Yugioh – Fachausdrücke mal erklärt Teil 2!

herosrule1fivefreedoms-owManchmal setzt man sich im Kartenshop neben andere Spieler und versteht leider kein einziges Wort. Ist euch das schon einmal passiert? Wenn ja, dann seid ihr hier genau richtig! Heute erkläre ich euch wieder einige Fachausdrücke, die in Yugioh von zahlreichen Spielern verwendet werden, damit ihr euch in eurem Shop und auf Turnieren garantiert besser zurechtfinden werdet! Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann solltet ihr diesen Artikel hier weiterlesen.

Gestern erschien bereits ein Artikel zu den Kartenläden. Um sich nun dort unter den Spielern besser zurechtfinden zu können ohne von ihrer „Turniersprache“ überfordert zu werden, bringe ich euch heute wieder einige Fachausdrücke näher und erkläre diese auch. In meinem letzten Artikel über Fachausdrücke habe ich einige allgemeine Ausdrücke erklärt, die häufig verwendet werden. Da die Kartenläden sich auf Turniere konzentrieren, konzentrieren wir uns heute auch eher auf Fachausdrücke, die auf Turnieren benutzt werden.

Yu-Gi-Oh!.ARC-V.full.1979253Phasen

Während eines Duells ist es sehr wichtig die einzelnen Phasen anzusagen. Wenn Bedarf an einer Erklärung besteht, kann ich in einem meiner nächsten Artikel genauer auf die verschiedenen Phasen eingehen. Es gibt grob aber eine Draw Phase, Standby Phase, Main Phase 1 + 2, Battle Phase und End Phase. Spieler kürzen, wie wir das letzte Mal erfahren haben, gerne Ausdrücke ab. In Turnieren hört man deswegen oft nur MP für Main Phase oder Standby für Standby Phase.

Power Creep

Der „Power Creep“ regt viele Turnierspieler auf. Das ist, wenn die alten Karten von neueren, stärkeren Karten ersetzt werden. Wie im echten Leben hört man also die „älteren“ Spieler ständig über die guten alten Zeiten reden, damals als die Karten noch nicht so stark und „OP“ waren, womit wir auch schon bei unserem nächsten Begriff angelangt sind.

OP

„OP“ steht für „Over Powered“ und kann einfach mit „zu stark“ übersetzt werden. Meist regt sich ein Spieler über die Spielstärke einer Karte auf und nennt sie „OP“, nachdem er gegen sie verloren hat.

Broken

Passend zu dem Begriff „OP“ gibt es auch den Ausdruck „Broken“. Dieser bedeutet eigentlich dasselbe und beschreibt ebenfalls eine Karte oder eine Kombo, die einfach zu stark ist.

Scrub

Dies ist eher eine negative Bezeichnung, denn so nennt man schlechte Spieler. Woher der Begriff genau kommt, weiß ich leider auch nicht. Wenn man bei einem Turnier mitspielt, aber dort nur sehr schlecht abschneidet, dann nennt man das auch aus dem Turnier „scrubben“. Es heißt also Versagen bzw. Versager sein in Yugioh. Damit ihr kein „Scrub“ seid oder werdet, müsst ihr einfach nur immer unsere Artikel lesen 😉

Drop

„Drop“ oder „droppen“ ist, wenn man aus einem Turnier aussteigt. Dies passiert meistens, wenn man zu viele Niederlagen angesammelt hat und die „Tops“ nicht mehr erreichen kann. Meist spricht man dann von X:Drop. X steht für die Anzahl der Siege. Da diese keine Rolle spielen, ersetzt man diese einfach mit einem X. Den „Drop“-Zeitpunkt erreicht man bei den meisten Turnieren mit drei Niederlagen. Man kann zwar immer noch normal weiterspielen, jedoch entschließen sich nicht selten Spieler dafür vorzeitig aus dem Turnier auszuscheiden, weil sie wissen, dass sie es nicht mehr in die höheren Ränge schaffen werden.

Tops

Das am häufigsten verwendete Turniersystem ist das Schweizer System, bei dem es zunächst eine Vorrunde gibt. Nach dieser Vorrunde werden die Top 8, Top 16, Top 32 oder sogar Top 64 Spieler dazu aufgefordert nochmals unter sich die oberen Plätze im KO-System auszuspielen. Für die restlichen Spieler ist das Turnier zu dem Zeitpunkt leider vorbei. Die Rundenanzahl der Vorrunden und die Größe der „Tops“ hängen von der Anzahl der Teilnehmer ab.

Slowplay

Auf Turnieren wird sich oft über „Slow Play“ beschwert. „Slow Play“ bedeutet ein absichtlich langsames Spielen, um ins „Time Out“ zu gelangen. Viele Spieler benutzen dies als eine Strategie, um sich einen kleinen Vorteil zu verschaffen und/oder ein verlorenes Spiel noch in ein Unentschieden zu retten.

Time Out

Das „Time Out“ oder von vielen Spielern nur „Time“ genannt, entsteht wenn die Spielzeit abgelaufen ist. Ein reguläres Yugioh Turnier-Match dauert 40 Minuten, danach wird das „Time Out“ ausgerufen und jeder Spieler bekommt noch einmal 3 Extra Züge Zeit, um zu gewinnen. Wenn nach den Extra Zügen immer noch kein Sieger feststeht, entscheiden die höheren Lebenspunkte darüber wer gewinnt.Yuya_confusedDas waren ein paar „Fachausdrücke“, die sehr verbreitet auf Turnieren geläufig sind und dementsprechend oft verwendet werden. Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Artikel und dem zweiten Teil der Reihe wieder weiterhelfen und vielleicht kommt ja noch ein weiterer Teil heraus. Das war es aber wieder von mir und wir sehen uns hoffentlich beim nächsten Mal wieder!

Euer TeamBubbleT 🙂

Über TeamBubbleT

TeamBubbleT vom Youtube Channel https://www.youtube.com/user/OMGTeamBubbleT/videos einer der Top deutschsprachigen Channels über Yu-Gi-Oh!

One Reply to “Yugioh – Fachausdrücke mal erklärt Teil 2!”

  1. Gaara

    Jaa die meisten Begriffe hab ich aufm letzten Turnier kennengelernt und auch dank time out ein match gewonnen:) aber trotzdem in der Vorrunde rausgedroppt

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.