Einblick in die Welt der Pflanzen-GX-Karten (Sonne & Mond)

Liebe Leserin und lieber Leser,

lieber Pokemonjunkie,

im folgenden Blogpost möchte ich mich mit den Karteneditionen beginnend ab Sonne & Mond beschäftigen. Hierbei möchte ich mich besonders auf die GX-Sonderkarten konzentrieren, in anderen Beiträgen aber auch darauf eingehen, wie ihr euch aus den Serien spielfähige Decks zusammenstellt, die in der Lage sind, euren Gegenspieler mit Leichtigkeit und natürlich auch etwas Glück beim Kartenziehen in die Knie zu zwingen.

Ich möchte nun für euch einmal die GX-Pokemon-Karten aus der Edition Sonne & Mond SM12 vorstellen.

Diese Edition beinhaltet Silvarro GX und Mantidea GX aus der Gattung der Pflanzen-Pokemon.

Alle GX-Karten haben sowohl eine holografische, eine Full-Art und eine Rainbow-Version, wobei die letzteren natürlich die seltensten und auch wertvollsten Karten dieser Serie darstellen. In der Edition Sonne & Mond gibt es die Karte Silvarro als holografische Karte, Mantidea ist in der holografischen, Full-Art und Rainbow-Version zu haben.

Silvarro-GX kann, einmal auf der Bank liegend, zu einem sehr unangenehmen Pokemon werden, da dieses Pokemon die Fähigkeit „Federpfeil“ besitzt, allerdings muss dieses Pokemon die Entwicklungsstufen vom Bauz über Arboretoss bis hin zum Silvarro durchlaufen. „Federpfeil“ kann an das gegnerische Pokemon oder die Bank des Gegners vor dem eigenen Haupt-Angriff einmal pro Angriffsrunde 20 Schadenspunkte verteilen. Mit mehreren Silvarros auf der Bank kann man eine Menge Schaden anrichten, ohne dass das eigene angreifende Pokemon überhaupt ins Schwitzen kommt. Die Standardattacke von Silvarro ist das „Rasierblatt“ und verursacht mittelmäßigen Schaden von 9 Schadensmarken. Die GX-Sonderattacke ist die „Pirschjagd“, hier kann man 3 abgelegte Karten zurück auf die Hand holen, was sich auch als nützlich erweisen kann.

Mantidea-GX wird mit steigender Anzahl angelegter Energiekarten ebenfalls zu einem sehr unerfreulichen Zeitgenossen. Mantideas  Entwicklung verläuft sehr kurz, da es sich aus Imantis entwickelt. Imantis kann bereits mit der Attacke „Synthese“ alles vorbereiten, um ein stattliches Mantidea zu werden. „Synthese“ durchsucht den eigenen Kartenstapel nach Energiekarten und legt eine Energie auf ein Pokemon nach eigener Wahl an. Durchentwickelt ist Mantideas Standardattacke „Blumenvorrat“. Diese kann 2 abgelegte Energiekarten auf beliebige Pokemon anlegen und zudem noch 40 Schadenspunkte beim angreifenden Pokemon verursachen. Sollte Mantidea durch „Blumenvorrat“ soweit geboostet sein, kann es Solarklinge ausführen. Dieser Angriff verursacht bereits jetzt schon schweren Schaden von 120 Punkten und heilt bei sich auch noch 30 erlittenen Schaden. Wem dies nicht genug ist, kann mit Mantidea die „Killerattacke“ –Chlorosense-GX“ – ausführen. Diese Attacke verursacht 5 Schadensmarken pro angelegter Energiekarte. Wenn „Blumenvorrat“ entsprechend sinnvoll eingesetzt wird, kann Mantidea im Spiel einmal diese GX-Attacke ausführen und somit auch die stärksten Gegner vom Feld fegen. Folglich sollte Mantidea solange auf der Bank belassen werden, bis es stark genug ist, mindestens „Solarklinge“ einzusetzen.

Du willst selbst spielen und du willst diese Karten? Dann schau doch einmal bei uns rein, hier wirst du sicher fündig werden.

Lego Star Wars Trading Card Collection

Endlich tut es nicht mehr so weh, wenn man ausversehen auf sie drauftritt, denn die kleinen Lego Figuren gibt es nun auch als Sammelkarten! Yoda, Luke und viele weitere Fanlieblinge gibt es nun als sammelbare Lego Figuren in Bildform! Worauf waret ihr noch? Taucht ein in die neue Lego Star Wars Trading Card Collection! Weiterlesen →