Magic – Commander Legends 2 Deck Review

Commander Legends und Adventures in the Forgotten Realms haben ein Baby und dieses heißt Commander Legends 2 Battle for Baldurs Gate. An neuen Mechaniken gibt es zwei: Initiative ist zwar interessant, aber letztendlich nur eine Kombination aus Dungeons und Monarch und Choose als Background wirkt wie ein fairerer Partner. Schauen wir uns erstmal die neuen Commander Decks und deren exklusive Magic Karten an. Weiterlesen →

Magic the Commandering – Entwicklungen im Kartendesign und deren Konsequenzen

Im Jahr 2022 erschienen bis jetzt einige Commander Decks bei Magic The Gathering. Das Casual Format mit legendären Kreaturen (oder manchen Planeswalkern oder gar Fahrzeugen) an der Spitze jedes Decks ist inzwischen vielleicht der beliebteste Weg, Magic zu spielen. Das Format ist weit weniger ernst oder kompetitiv als zum Beispiel Standard und eröffnet dabei durch die Wahl eines Commanders weit mehr Möglichkeiten ein ganz persönliches Deck zu erstellen als andere Formate. Der Support des Formates war jedoch nicht immer so präsent. Heute möchte ich mit euch einen Blick auf die Historie des Formates werfen und einmal hinterfragen, ob es vielleicht an seiner eigenen Beliebtheit leidet.

Weiterlesen →

5 Karten aus… Fallen Empires (#6)

Das letzte Magic The Gathering Set aus 1994 war eher in seiner Gesamtheit als durch einzelne Karten historisch relevant. Ein ziemlich interessanter Punkt fällt schon auf, wenn ihr auf die Jahreszahl achtet: Im Jahr vor Fallen Empires kamen mit Arabian Nights, Antiquities, Legends und The Dark vier andere neue Sets raus, von Revised als Base Set ganz zu schweigen. Zum Vergleich: 2021 kamen ebenfalls fünf normale Sets und noch Modern Horizons raus. Wenn man jetzt bedenkt, wie groß Magic heute ist und wie klein es 1994 war, sollte das Problem klar sein. Dazu wurden von Fallen Empires Massen gedruckt: Man geht heute von etwa 350 Millionen Karten aus. Aus heutiger Sicht erscheint das noch dramatischer, wenn man bedenkt, dass hierfür die Auflage von Revised reduziert wurde, einem Set, das so unscheinbare Karten wie Underground Sea enthielt. Die hohe Auflage in Kombination mit schlechten Verkäufen sorgte dafür, dass Fallen Empires über Jahre wie Blei in den Regalen lag und selbst heute noch mangels wertvoller Karten für einen halbwegs vernünftigen Preis originalverpackt erhältlich ist. Spielerisch war das Set auch eher ein Reinfall: Zwar gab es für die damalige Zeit ein paar solide Kreaturen, überdauert haben jedoch lediglich zwei recht starke Commons. Wenn ihr unbedingt mal ein uraltes Set draften wollt, ist Fallen Empires wohl die Gelegenheit, aber empfehlen würde ich selbst das kaum.

Weiterlesen →

Jeder Lotus in Magic

Black Lotus ist die ikonischste Karte von Magic The Gathering. Man findet sie auf verschiedensten Deckboxen, Hüllen (Sleeves), Spielmatten und anderem Zubehör. Nur die Karte selbst findet man leider nur sehr schwer: Angesichts ihrer hohen Seltenheit und dem Preis von aktuell etwa 15.000 € für ein Exemplar in annehmbaren Zustand werden viele Spieler die Karte nie zu Gesicht bekommen. Black Lotus ist aber auch so ikonisch, dass es diverse Karten gibt, die in Namen und Effekt auf sie anspielen. Manche davon wurden auf Turnieren gespielt, andere haben nur den berühmten Namen. Hier bekommen alle Karten ihr Ranking, die das Wort „Lotus“ entweder im Namen oder Text haben. Manche werden euch wahrscheinlich überraschen, andere sind absolut erwartbar. Nur Black Lotus selbst kommt nicht vor, das wäre ein zu einfacher erster Platz…

Weiterlesen →

5 Karten aus… The Dark (#5)

Die fünfte Magic Erweiterung kam im August 1994 raus. Sie brachte im Vergleich zu den vorherigen Sets etwas weniger übertrieben starke Karten und enthält stattdessen aus heutiger Sicht eher einige sehr starke, aber faire Karten. Das Set ist, wie der Name schon andeutet, recht düster geprägt und spielt im Nachgang des Bruderkriegs, der zuvor schon Antiquities geprägt hat.

Weiterlesen →

5 Karten aus… Legends (#4)

Die vierte Erweiterung von Magic: The Gathering aus dem Jahr 1994 drehte sich komplett, um einen völlig neuen Kartentyp: Legenden. Der Vorgänger von legendären Kreaturen, der damals noch als eigener Kreaturentyp deklariert wurde, durfte nur einmal auf dem Spielfeld beider Spieler liegen. So kam es, dass man sogar seine eigene Legende als Removal für die des Gegners nutzen konnte.

Weiterlesen →

5 Karten aus… Antiquities (#3)

Willkommen zurück bei 5 Karten aus…
Diesmal geht es um Antiquities. Die zweite Erweiterung von Magic und das erste Set von 1994 hat sich auf Artefakte fokussiert und damit wohl den Grundstein dafür gelegt, dass Artefakte bis heute ein paar der herausragendsten Synergien aufweisen. Gleichzeitig war es auch das erste Set, das die bis heute andauernde eigene Story von Magic vorgestellt hat und Zungenbrecher wie „phyrexianisch“ in den Sprachgebrauch des geneigten Nerds eingeführt hat. Nennt eure Kinder übrigens bitte nicht Urza oder Mishra…

Weiterlesen →

5 Karten aus… Arabian Nights (#2)

Willkommen zurück zu 5 Karten aus, diesmal mit fünf Karten aus Arabian Nights, die das Set repräsentieren sollen.

Arabian Nights erschien noch im Jahr 1993 und stellte die erste Erweiterung von Magic the Gathering dar. Inspiriert war es von den Geschichten aus tausend und einer Nacht mit den wichtigsten Figuren des mythologischen Arabiens. Spannend ist auch der ursprüngliche Plan für die Rückseite des Sets: Eigentlich sollte diese violett angehaucht sein, um die Abgrenzung des normalen Sets zu signalisieren. In heutiger Zeit mit blickdichten Hüllen wäre das sogar einigermaßen egal, aber stellt euch mal vor, man könnte verschiedene Sets nicht miteinander kombinieren.

Weiterlesen →

5 Karten aus… Alpha (#1)

Herzlich willkommen zu „5 Karten aus…“. In dieser Reihe möchte ich euch aus jedem Set fünf Karten vorstellen und etwas über sie erzählen. Die Karten können alles sein von jenen, die Turniere bis heute dominieren bis hin zu Commons, die zwar nie gespielt wurden, die aber eine Anekdote verdienen. Auch die Sets bekommen eine Einführung, sodass am Ende eine Reise durch die gesamte Geschichte von Magic steht. Zu den Sets selbst: Jedes Set, das neue Karten eingeführt hat, soll einen eigenen Artikel bekommen. Modern Masters wird, daher wohl ein wenig vernachlässigt.

Weiterlesen →

Magic – Challenger Decks 2022 Review

Jedes Jahr erleben wir neue Magic the Gathering Challenger Decks. In 2022 drehen sich diese um Standard. Auch wenn das Format ein wenig Spielerschaft verloren haben dürfte, ist es doch immer noch die erste Wahl für alle, die ein sich schnell änderndes Metagame mit verhältnismäßig bezahlbaren Decks und gut erhältlichem Kartenpool mögen.

Aprospos gut bezahlbar: Genau das sollen die Challenger Decks unterstützen. Hier sollt ihr für etwa 30 €, teilweise sogar weniger, ein Deck erhalten, welches zwar vielleicht nicht optimal ist, aber stark genug, um auf kleineren Turnieren erfolgreich mitzuspielen oder mit wenigen Upgrades sogar noch mehr erreichen kann. Schauen wir mal, ob oder wie gut das gelingten kann. Weiterlesen →

Innistrad Midnight Hunt Set Review – Weiß und Blau

1. Innistrad Midnight Hunt Set Review – Weiß

Das zweite Revival von Innistrad ist inzwischen seit einigen Monaten draußen, lasst uns also betrachten, wie das Set so eingeschlagen ist. Das hier soll keine klassische Review werden, bei der jede Karte auf potentielle Spielbarkeit untersucht wird, sondern nur ein Blick auf die relevanten Karten und was diese verändert haben. Für Sets, bei denen ich keine pünktliche Review schaffe, sollte das auch der neue Standard werden.

Weiterlesen →

Secret Lair Astronomy Lands – Die Zukunft der Secret Lairs?

Seit diesem Januar gibt es mit den “Astronomy Lands” eine besondere Reihe an Secret Lair Drops, die sich stark von den bisherigen Secret Lairs unterscheiden.
Aber inwiefern unterscheiden sich diese Drops und welche Karten könnt ihr bekommen?

Weiterlesen →

Magic: the Gathering „Neon Dynasty“ – Commanderdecks im Überblick

Pünktlich zum Release von Kamigawa: Neon Dynasty am 18.02.2022, erscheinen auch die beiden neuen Commanderdecks zu diesem Set. Im Folgenden schauen wir uns an, was ihr von den neuen Commanderdecks erwarten könnt, welche Archetypen vertreten sind und welche Möglichkeiten euch die Decks bieten.

Weiterlesen →

Magic: the Gathering – EDH und cEDH – 2 Varianten, 1 Format

Nachdem wir uns bereits mit den einzelnen Powerleveln für Commanderdecks beschäftigt haben, werfen wir jetzt einen Blick auf die Unterscheidung zwischen EDH und cEDH.
Wir werden kurz einen Blick auf die Grundlagen des Commanderformates werfen und anschließend versuchen eine Abgrenzung zu schaffen.
Doch wozu das Ganze?

Weiterlesen →

Magic: The Gathering – Powerlevel für Commander – Warum Rule 0 wichtig ist

Commander ist seit Jahren eines der am stärksten wachsenden Formate in der Welt von Magic: The Gathering.
Gerade bei Anfänger erfreut sich das Format einer großen Beliebtheit, da Commander ursprünglich vor allem auf den Spielspaß ausgerichtet war.
Doch umso mehr das Format wächst, desto stärker werden auch immer mehr Unterschiede dabei sichtbar, wie das Format gespielt und die Decks gebaut werden.
Heute werfen wir daher einen Blick auf die Powerlevel, in denen Commanderdecks aufgeteilt werden, und auf die Frage, wie die “Rule 0”-Konversation euch bei euren Spielen helfen kann.

Weiterlesen →

Magic – Commander Collection Black: Musthave für Commanderspieler?

Am 28.01.2022 ist der Release der zweiten Commander Collection. In dieser Collection hat sich Wizards die Farbe Schwarz zum Thema gemacht und bringt euch Reprints in neuem Design. Doch was ist eine Commander Collection und vor allem was bringt euch die neue Commander Collection Black?

Weiterlesen →

Magic the Gathering – die Sets des Jahres 2022

Auch wenn das Jahr 2022 noch in seinen Kinderschuhen steckt, ist das erste Set-Release des Jahres im Februar schon zum Greifen nahe. Da für Kamigawa: Neon Dynasty bereits die ersten Spoiler das Internet erreicht haben, dürfte dieses Set für keinen mehr eine große Überraschung sein. Doch was erwartet uns noch in 2022?

Weiterlesen →