Das Nekroz Deck – Siegerdeck der deutschen Meisterschaft 2015 inkl. Deckliste

Update April 2019:
Aus aktuellem Anlass wollen wir euch ein Update liefern: Erstmals ist es möglich, sich die Karten für ein Nekroz-Deck günstig zu beschaffen. Mit der Duel Power Box habt ihr endlich die Möglichkeit, euch das Nekroz-Siegerdeck nachzubauen.
Sichert euch die Duel Power Box in unserem Shop und baut euer eigenes Nekroz-Deck.
Viel Spaß dabei!

nekrozIhr habt in vielen meiner Artikel bereits über das Nekroz-Deck gelesen und wie dominant es gerade im Meta ist. Wenn ihr dieses Deck einmal etwas genauer anschauen und erklärt haben wollt, solltet ihr euch den heutigen Artikel durchlesen. 

Alpay Engin hat letzten Monat Deutsche Yugioh Meisterschaft 2015 in Köln mit seinem Nekroz Deck gewinnen können. Heute schauen wir uns sein Siegerdeck noch einmal genauer an. Wir lernen hoffentlich, was genau diese blauen Monster können und wie man sie am besten einsetzt.

Die Einzelkarten für euer Nekroz-Deck könnt ihr bei uns im Shop günstig erwerben. Aber nur solange der Vorrat reicht!

Nekroz Deckliste:

24 Monster:
2 Nekroz of Brionac / Nekroz von Brionac
2 Nekroz of Trishula / Nekroz von Trishula
3 Nekroz of Valkyrus / Nekroz von Valkyrus
2 Nekroz of Clausolas / Nekroz von Clausolas
3 Nekroz of Unicore / Nekroz vom Einhorn
3 Manju of the Ten Thousand Hands / Manju der Zehntausend Hände
3 Senju of the Thousand Hands / Senju der Tausend Hände
2 Shurit, Strategist of the Nekroz / Shurit, Stratege der Nekroz
1 Djinn Releaser of Rituals / Dschinn – Befreier der Rituale
2 Maxx „C“
1 D.D. Warrior Lady / D.D. Kriegerin

16 Zauberkarten:
2 Nekroz Mirror / Nekroz-Spiegel
2 Nekroz Kaleidoscope / Nekroz-Kaleidoskop
2 Nekroz Cycle / Nekroz-Zyklus
1 Preparation of Rites / Vorbereitung der Riten
3 Reinforcement of the Army / Verstärkung für die Armee
2 Book of Eclipse / Buch der Verfinsterung
1 Raigeki
3 Mystical Space Typhoon / Mystischer Raum-Taifun

0 Fallenkarten

Extra-Deck:
1 Blue-Eyes Ultimate Dragon / Blauäugiger ultimativer Drache
2 Herald of the Arc Light / Herold des Bogenlichts
1 Star Eater / Sternenfresser
1 Gagaga Cowboy
1 Castel, the Skyblaster Musketeer / Castel, der Himmelssprenger-Musketier
1 Number 80: Rhapsody in Berserk / Nummer 80: Rhapsodie im Berserkern
1 Abyss Dweller / Abyss-Bewohner
1 Diamond Dire Wolf / Diamant-Direwolf
1 Evilswarm Exciton Knight / Übelschar-Exzitonenritter
1 Tellarknight Ptolemaeus / Sternritter Ptolemaeus
1 Stellarknight Constellar Diamond / Wandelsternritter Sternzeichen-Kundler Diamant
2 Daigusto Emeral
1 Lavalval Chain / Lavalval-Kette

Kartenerklärungen:

Monsterkarten:

thsf-de014Zuerst die Monster. Er spielt 24 Monster, was noch im Durchschnitt liegt. Ganz allgemein lautet die Formel für Decks 20 Monster, 10 Zauberkarten, 10 Fallenkarten. In dem Sinne sind 24 Monster in Ordnung. Wobei nicht jedes Monster als Monster gezählt werden kann, aber dazu kommen wir später noch. Zu den Nekroz-Monstern gibt es nicht viel zu sagen. Brionac darf man nur 2 spielen, da er semi limitiert wurde. Valkyrus und Unicore sind mit Brionac die stärksten Monster, also sollte man sie auch jeweils 3-mal spielen. Bei Clausolas, Trishula und Shurit kann man sich je nach Lust und Laune zwischen 1-2 Kopien im Deck entscheiden. Manju und Senju sind perfekt für das Deck, da sie dir mit Hilfe ihres Effekts deine Ritual-Monster und Ritual-Zauberkarten auf die Hand suchen können. Außerdem wird in jedem Nekroz-Deck einmal der Djinn gespielt. Nicht nur hilft er mit seinem Effekt bei Ritualbeschwörungen, er hat auch noch einen 2. Effekt, der einen starken Lock verursacht, wenn du den Djinn für eine Ritualbeschwörung verwendest. Dann kann dein Gegner keine Monster mehr spezialbeschwören, solange das Ritualmonster offen auf dem Feld liegt. Dies hat zur Folge, dass einige ungewöhnliche Karten gespielt werden, um eine Antwort auf diesen Djinn-Lock zu haben und wieder Spezialbeschwörungen durchführen zu können. Eine dieser ungewöhnlichen Karten ist die D.D.Kriegerin. Normalerweise trifft man sie schon lange nicht mehr in den Decks, doch wird sie im Nekroz-Deck gespielt, um den gegnerischen Djinn-Lock, falls er ihn ausgespielt hat, zu durchbrechen. Die letzten 2 Monster sind Maxx „C“. Wie oben schon erwähnt, zählt dieses Monster nicht unbedingt als ein Monster, da man Maxx“C“ nicht auf das Feld beschwören will. Man benutzt dessen Effekt wie eine Falle oder Schnellzauberkarte, um den Gegner zu stören.

Zauberkarten:

NekrozKaleidoscope-THSF-EN-ScR-1EEs werden 6 Ritual-Zauberkarten gespielt. Von jeder Ritual-Zauberkarte je 2 Stück. Mehr wären zu viel, da sie mit vielen Karten suchbar sind, inklusive ihrem eigenen Effekt. Preparation of Rites passt perfekt in ein Ritualdeck und wurde deswegen auch schon auf 1 limitiert. Verstärkung für die Armee wird gespielt, um sich noch mehr Karten aus dem Deck suchen zu können. Wie ihr sehen könnt, ist das Deck sehr konstant, in dem es sich alles, was es braucht, aus dem Deck suchen kann. Book of Eclipse und Raigeki werden benötigt, um störende gegnerische Monster zu beseitigen. Wobei man hier auch wieder ein besonderes Auge auf Book of Eclipse richten muss. Auch diese Karte ist eher ungewöhnlich und sonst nicht im Deck anzutreffen. Sie wird allein wegen des Djinn-Locks gespielt und um ihn durchbrechen zu können. Als letztes werden 3 Mystische Raum Taifuns gespielt, um die Fallen des Gegners aus dem Weg zu hauen.

Fallenkarten:

Wie ihr sehen könnt, spielt er keine Fallenkarten. Dies ist normal für Nekroz-Decks. Sie konzentrieren sich auf Zauberkarten und besitzen Monster wie Maxx “C“ und Valkyrus, um die Fallenkarten zu ersetzen und sich zu schützen.

Extra-Deck:

PR14-EN192-Herald-of-Rainbow-Light-xxxxxxxxDas Extra-Deck spielt im Nekroz-Deck keine große Rolle. Man benutzt es nur sehr selten für XYZ Beschwörungen. Man sollte die üblichen Rang 4 XYZ-Monster spielen, falls es mal zu einer Situation kommt, in dem man sie braucht. Ansonsten sind die Synchromonster Herald und Stareater wichtig, um den Effekt der Ritual-Zauberkarte Kaleidoskop zu aktivieren.

Fazit:

Das war ein kleiner Einblick in ein Nekroz-Deck. Ich hoffe, ich konnte euch das Deck genauer erklären und ihr seid jetzt bereit, es selber zu spielen – oder hoffentlich versteht ihr das Deck jetzt zu mindestens besser, wenn ihr wieder einmal gegen ein Nekroz-Deck spielen müsst. Wenn ihr noch mehr Fragen zu dem Deck habt, könnt ihr diese gerne unten in die Kommentare schreiben. Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß mit dem Nekroz-Deck. Wenn ihr die nötigen Einzelkarten kaufen möchtet, um euch das Deck zu bauen, dann schaut am besten in unserem Shop vorbei. Dort bieten wir alle Karten zu günstigen Preisen an!

Und falls ihr Waffen gegen die Nekroz sucht, eignet sich vielleicht unser Artikel der Top 5 Karten gegen Nekroz für euch!

Euer TeamBubbleT 😀

Über TeamBubbleT

TeamBubbleT vom Youtube Channel https://www.youtube.com/user/OMGTeamBubbleT/videos einer der Top deutschsprachigen Channels über Yu-Gi-Oh!

6 Replies to “Das Nekroz Deck – Siegerdeck der deutschen Meisterschaft 2015 inkl. Deckliste”

  1. TheYGODuelist

    Echt sehr schön das ihr euch die Mühe gemacht habt dieses Deck mal auseinander zu nehmen und alles erklärt habt wieso und warum der deutsche Meister es gespielt hat. Und durch diese Erklärungen hab ich auch nochmal was dazu gelernt, wie denn wirklich Nekroz funktioniert ! Danke 🙂

    Antworten
  2. Adem

    Denkt ihr das man mit diesem Deck den Monarch Deck besiegen kann ?

    Mein Freund hat Monarch Deck und ich kann nicht viel dagegen machen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.