Yugioh – Das Cyber Drachen Deck im aktuellen Format

Ein Monster der Stufe 5 mit einer ATK von 2100 und einer DEF von 1600. Ein Licht-Monster vom Typ Maschine, das spezialbeschworen werden kann, sofern nur der Gegner über Monster verfügt. Das ist Cyber Drache.

Die Geschichte des Cyber Drachen

Was in einer Zeit, in der Spezialbeschwörungen üblicher sind als Normalbeschwörungen, kaum mehr beeindrucken dürfte, war, als Cyber Drache erstmals 2005 in Cybernetic Revolution erschien, absolut bahnbrechend. Spezialbeschwörungen waren damals die Ausnahme. Dann bescherte Konami den Duellanten jener Tage diese Innovation und das Spiel gewann immens an Geschwindigkeit: Monarchen, Jinzo und Co. gewannen an Attraktivität, denn diese konnten nun direkt im ersten Spielzug beschworen werden, wenn man dafür nur Cyber Drache opferte.

Rasch avancierte Cyber Drache von einer Staple, die in jedem Deck zu finden war, zu einem ganz eigenen Thema, als 2006 Chimeratech-Überdrache die Bühne betrat. Maschinen beherrschten fortan die Meta, Zukunftsfusion erblühte vor seiner Errata und Chimeratech-Überdrache sorgte für Angst und Schrecken.

14 Jahre später ist das Thema natürlich um eine ganze Reihe an Karten reicher geworden. Und nicht nur das, Cyber Drachen sind sogar immer noch spielbar, machen riesigen Spaß und kosten fast nichts. Zusätzlich harmonieren sie mit zwei ganz bestimmten Mechaniken, die brandaktuell gespielt werden – dazu aber später mehr.

Das Deck

Werfen wir nun also einen Blick auf dieses Deck und gehen die Schlüsselkarten ganz entspannt einmal durch.

Monsterkarten (22)Zauberkarten (17)Fallenkarten (4)Extra Deck (15)
3 Cyber Drache
2 Cyber Drache Nächster
3 Cyber Drachenmark
2 Galaxiesoldat
2 Cyber Drache Herz
1 Cyber Drache Vier
3 PSI-Hüllenpanzer Gamma
1 PSI-Hüllentreiber
1 Jizukiru, der sternenzerstörende Kaiju
2 Aschenblüte & Freudiger Frühling
2 Effektverschleierin
3 Cyber-Notfall
1 Cyber Reperaturwerkstatt
3 Maschinenduplizierung
2 Cyber-Drehsystem
2 Überlast-Fusion
2 Cyberlast-Fusion
1 Instantfusion
2 Superolymerisation
1 Wiedergeburt
3 Unendliche Unbeständigkeit
1 Kybernetischer Überfluss
1 Chimeratech-Megaflottendrache
1 Chimeratech-Überdrache
1 Chimeratech-Festungsdrache
2 Chimeratech-Amoklaufdrache
2 Cyber Drache Nova
2 Cyber Drache Unendlichkeit
1 Hungergift-Fusionsdrache
1 Panzerdrache
1 Beschworener Mechaba
2 Cyber Drache Sieger
1 Raubpflanze Verte-Anakonda

Cyber Drachenmark

Viele Decks setzen auf vermeintlich schwache Mitstreiter. Was der Schwarze Metalldrache für das Linkdrachen-Deck und der Babycerausaurier für das Dino-Deck ist, ist Cyber Drachenmark für das Cyber-Deck. Mit ihr sucht ihr euch eure archetypeigenen Zauber- oder Fallenkarten aus dem Deck. Liegt Drachenmark im Friedhof, könnt ihr es verbannen und einen beliebigen Cyber Drachen vom Deck spezialbeschwören – vorausgesetzt, nur euer Gegner verfügt über Monster.

Zusätzlich wird der Name dieser Karte zu „Cyber Drache“, solange sie auf dem Spielfeld oder dem Friedhof liegt. Das wiederum ist attraktiv für den Einsatz von Cyber Reparaturwerkstatt oder Maschinenduplizierung.

Cyber Drache Nächster

Hier haben wir es nun mit einer etwas teureren Karte zu tun, die dennoch in diesem Deck nicht fehlen darf. Ihr findet Cyber Drache Nächster in der Duel Power Box, einen Reprint gibt es bisher noch nicht.

Diese Karte ist ein entscheidender Faktor, um Monster aufs Feld zu bekommen. Zum einen nämlich lässt sich Cyber Drache Nächster ganz einfach von der Hand spezialbeschwören, indem ihr ein Monster abwerft. Zum anderen könnt ihr, wenn ihr ihn beschwört, eine Maschine mit 2100 ATK oder DEF vom Friedhof spezialbeschwören, was euch gleich eine ganze Bandbreite an Optionen eröffnet, da ihr so eure klassischen Cyber Drachen problemlos recycelt bekommt.

Cyber Drache Herz und Galaxiesoldat

Letztendlich geht es in diesem Deck vor allem darum, die Monster aus dem Extra Deck schnell aufs Feld zu bekommen. Dabei helfen Cyber Drache Herz und Galaxiesoldat ungemein. Herz kann seine Stufe bei Spezialbeschwörung auf 5 erhöhen, sodass ihr recht problemlos an eure Rang-5-XYZ-Monster rankommen solltet, namentlich Cyber Drache Nova und Cyber Drache Unendlichkeit.

Einem ähnlichen Zweck dient auch Galaxiesoldat. Ihr könnt ihn von der Hand spezialbeschwören und euch direkt ein weiteres Exemplar aus dem Deck suchen und der Hand hinzufügen. Dafür müsst ihr nur ein Licht-Monster von der Hand auf den Friedhof befördern, was in diesem Deck aber kein allzu großes Problem darstellen dürfte. Einst sehr teuer, ist diese Karte dank ihres Reprints in Duel Power mittlerweile kein großer Kostenfaktor mehr und sollte folglich unbedingt gespielt werden.

Die Zauberkarten

Dem aufmerksamen Leser mag aufgefallen sein, dass die Zauberkarten zu einem Großteil aus diversen Fusionskarten bestehen. Das ist absolut notwendig, besteht doch das Extra Deck überwiegend aus Fusionen. Die restlichen Zauberkarten dienen zur Verstärkung des Feldes. Auch über eine Unterstützung der Draw Engine ließe sich gewiss nachdenken. Diese darf allerdings nicht aus Topf der Extravaganz bestehen, denn wir sind hier auf unser Extra Deck angewiesen.

Seit Duel Overload ist in diesem Deck Raubpflanze Verte-Anakonda absolut zu empfehlen. Diese findet sich eigentlich momentan in den allermeisten Decks, da sie eleganten Zugang zu Rotäugiger Dunkler Dragoner gewährt, ist bei den Cyber Drachen aber ausnahmsweise auch außerhalb dieser Mechanik gut aufgehoben. Ich habe mich bei diesem Build gegen eine Integration von Rotäugiger Dunkler Dragoner entschieden, grundsätzlich wäre die Ergänzung aber naheliegend: Verte-Anakonda wird sowieso gespielt und in einem fusionslastigen Deck wie diesem dürfte auch Dragoner recht gut passen.

Cyber-Notfall

Wo wir gerade bei Duel Overload sind: die begehrte – und bisher sehr teure – Zauberkarte Cyber-Notfall hat dort einen Reprint erhalten und ist seitdem angenehm günstig. Wir wollen ja nichts dem Zufall überlassen und unsere Cyber Drachen schnell auf die Hand bekommen. Wird die Aktivierung dieser Karte annulliert, könnt ihr sie sogar zurück auf die Hand holen. Aber Achtung: Effekte wie von Aschenblüte & Freudiger Frühling annullieren zwar den Effekt, nicht jedoch die Aktivierung von Cyber-Notfall.

Die Wahl der Handtraps

Handtraps sind momentan beliebter denn je. Durch die Limitierung von Vom Grab gerufen ist die Gefahr, dass Handtraps annulliert werden, deutlich gesunken und somit solltet ihr eine recht umfangreiche Auswahl an Handtraps erwägen. Karten wie Superpolymerisation können zwar das gegnerische Board schwächen, besser ist aber, den Gegner früh am Spielen zu hindern. Unendliche Unbeständigkeit gehört allgemein zu den besten Handtraps, die ihr spielen könnt, aber auch PSI-Hüllenpanzer Gamma ist mehr und mehr im Kommen. Zu beobachten ist auch eine zunehmende Sympathie für Kauz & Schlossvogel, der den Gegner daran hindert, Karten aus dem Deck zu suchen und Nibiru, das Urwesen hat sich seit seinem Release in der Mega Tin 2019: Gold Sarcophagus schon zur Genüge bewährt. Wie ihr also die Auswahl an Handtraps gestaltet, hängt sicherlich davon ab, was in eurer Gegend und auf Locals gerade so gespielt wird. Verzichten solltet ihr auf sie aber unter keinen Umständen.

Cyber Drache Nova

Cyber Drache Nova ist schon längst fester Bestandteil des Cyber-Decks. Bisher kam ihr vor allem die Aufgabe zu, Cyber Drache Unendlichkeit aufs Feld zu bringen. Sehr abwechslungsreich und dankbar ist das nicht. Dank des Dogmatika-Archetyps erfreut sich Nova aber zunehmender Beliebtheit und findet sich auch in Decks, die ihn nicht mal beschwören könnten. Der Grund dafür ist simpel: Wird er durch einen gegnerischen Effekt auf den Friedhof befördert, könnt ihr ein Maschine-Fusionsmonster vom Extra Deck direkt spezialbeschwören. Wird dieser nun etwa durch Dogmatika Maximus aktivierbar, so könnt ihr Beschworener Mechaba aufs Feld rufen und erhaltet so einen netten Negate-Effekt. Es ist daher sicherlich nicht falsch, Cyber Drache Nova in zweifacher Ausführung zu spielen.

Chimeratech-Megaflottendrache und Chimeratech-Festungsdrache

Eigentlich kann Chimeratech-Megaflottendrache nicht viel, denn sie erhält lediglich 1200 ATK für jedes Monster, das für ihre Beschwörung als Material genutzt wurde. Aber: Als Fusionsmaterial könnt ihr ein Monster in der gegnerischen Extra Monster Zone nutzen und benötigt dann nicht einmal Polymerisation. In Zeiten der Master Rule 5 hat dieser Effekt sicherlich an Durchschlagskraft verloren, dennoch ist Chimeratech-Megaflottendrache ein eleganter Weg, um unliebsame Linkmonster loszuwerden, die sich als besonders widerstandsfähig erweisen. Ein mittels I:P Maskerena beschworener Mekk-Ritter Crusadia Avramax beispielsweise kann schon zu einem echten Problem werden, daher ist der Megaflottendrache eine elegante Lösung für derartige Fälle.

Ähnlich funktioniert auch Chimeratech-Festungsdrache. Für ihn könnt ihr beliebig viele Monster auf der gegnerischen Spielfeldseite opfern. Manko dabei: Die betreffenden Monster müssen vom Typ Maschine sein und das macht Chimeratech-Festungsdrache dann leider doch nicht so ganz attraktiv. Es sei denn natürlich, ihr helft mit Karten wie DNA-Operation nach, aber das dürfte sich als kaum lohnenswert erweisen.

Chimeratech-Amoklaufdrache

Er verfügt zwar über dieselben Werte wie der klassische Cyber Drache, ist zusätzlich jedoch in der Lage, mehrmals pro Spielzug anzugreifen und die Zauber- und Fallenkarten des Gegners zu zerstören. Mit ihm könnt ihr in bester Törichtes Begräbnis-Manier bis zu zwei Monster vom Deck auf den Friedhof befördern, von wo aus sie entweder spezialbeschworen werden können oder weitere Beschwörungen begünstigen wie etwa bei Cyber Drachenmark.

Chimeratech-Überdrache

Wagen wir einen Blick auf den Chimeratech-Veteran. Bevor der Effekt von Zukunftsfusion mit einem Errata versehen worden ist, wurde das benötigte Fusionsmaterial bei Aktivierung auf den Friedhof gelegt. Gemeinsam mit Überlast-Fusion wart ihr so in der Lage, die ATK des Überdrachen ins Unermessliche zu steigern und kraftvolle OTKs durchzuführen. Das ist heute natürlich nicht mehr im selben Maße möglich, dennoch findet ihr in Chimeratech-Überdrache ein Monster mit starker ATK, das den meisten gegnerischen Monstern überlegen sein dürfte.

Cyber Drache Sieger

2018 bescherte uns das Cybernetic Horizon Set das einzige Linkmonster des Archetypes. Cyber Drache Sieger kann ein anderes Maschine-Monster zu einem Powerboost von 2100 für ATK und DEF verhelfen. Das ganze funktioniert als Schnelleffekt und ist somit auch im gegnerischen Spielzug anwendbar. Generell spielen Link- und Synchromonster aber keine entscheidende Rolle für dieses Deck, sodass ihr auch nicht auf Linkross oder Kristron Halqifibrax angewiesen seid. Letztes Jahr erhielt diese Karte übrigens einen Reprint in der entsprechenden Mega Tin.

Summa summarum

Cyber Drachen haben einen langen Weg hinter sich und sind dennoch auch im aktuellen Format noch spielbar. Gewiss, Turniere werdet ihr mit ihnen wohl nicht gewinnen, dennoch habt ihr hier ein Deck, das mit Cyber Drache Nova und Raubpflanze Verte-Anakonda über brandaktuelle Aspekte verfügt und nebenbei noch wirklich günstig ist. Auch wenn ich euch heute dieses Deck in einer reinen Cyber Drache Variante vorgestellt habe, liegt eine Symbiose mit dem ABC-Thema nahe. Nicht zuletzt, seit ABC-Drachenbuster wieder zweimal gespielt werden darf.

Euer Hyozan

Über Hyozan

Yu-Gi-Oh!-Veteran der ersten Stunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.