Yugioh – Die legendären Yugi/Kaiba Starter Decks! Nostalgie pur!

Darauf habt ihr gewartet, meine wissbegierigen Duellanten! Das legendäre Starter Deck Yugi Reloaded feiert zusammen mit dem Starter Deck Kaiba Reloaded seine Rückkehr, indem sie beide einen neuen Reprint bekommen.

Dies wurde auch mal langsam wieder Zeit, denn die beliebten Yugioh Decks feierten ihr Debüt am 6. Dezember 2013. Seitdem hat sich einiges bei Yugioh geändert – es sind nicht nur neue Beschwörungsformen hinzugekommen, neue Spielweisen von Yugioh entwickelt und eine größere Fanbase für das Spiel geschaffen worden, sondern man fängt auch an, die Retro-Karten wieder in Fun-Decks zu benutzen, um sich an die alten Yugioh-Zeiten zu erinnern, durch die fast alle Duellanten angefangen haben, sich in dieses Spiel zu verlieben.

Die alten Decks stammen aus dem Jahr 2000 und heutzutage kann sie sich kein Jugendlicher leisten, der das Trading Card Game nur zum Spaß spielen will. Stattdessen gab uns Konami damals schon die Möglichkeit, die alten Starter-Decks zu kaufen und zwar in einer überarbeiteten Version, die sich Yugi/Kaiba Starter Decks Reloaded nennt. Dies ist eine schöne Möglichkeit, neue Artworks auf Karten zu drucken und diese Decks wieder populär zu machen. Die Karten haben aber wie es original in der ersten Serie war, eher weniger Effekt, was heißt, dass die Spielzüge und das Spiel an sich um einiges länger dauern. Es ist aber auch schön, wenn man sich mal wieder auf seinen nächsten Zug verlassen muss, und man nicht unbedingt weiß, dass man sich jetzt eine bestimmte Karte auf die Hand holen kann.

Im vergangenen Jahr gab es ebenfalls noch eine sogenannte Yugioh Collector’s Box Yugi & Kaiba, bei der beide Decks und jeweils drei Yugioh Booster aus dem Duelist Pack Yugi und aus dem Duelist Pack Kaiba dabei waren. Mit dieser Sondercollection konntet ihr euer Deck ein wenig aufwerten. Nun ist es aber so, dass die Box wie geschnittenes Brot wegging und die Box nun 50 € aufwärts kostet. Ich denke mal, Konami möchte daran anknüpfen und reprintet deswegen diese Decks, die ihr beide in unserem Shop günstig bestellen könnt. Falls ihr euch noch nicht sicher seid, ob ihr die beiden Decks kaufen sollt, lest euch diesen Beitrag weiter durch, denn ich werde die Decks vorstellen und ein wenig erläutern.

Starter Deck Yugi Reloaded

Monster (28) Zauberkarten (13) Fallenkarten (9)
2x Dunkler Magier Schwarzes Loch Fallgrube
Mystische Elfe Verräterische Schwerter Waboku
Riesen-Steinsoldat Schwarzer Anhänger Spiegelkraft
Herbeigerufener Totenkopf Mystischer Raum-Taifun Faszinierender Kreis
Neo, magischer Schwertkämpfer Kraft der Magie Ruf der Gejagten
Elfenzwillinge Buch des Mondes Magischer Zylinder
Dunkelklinge Tausend Messer Wundersame Heilung
Kuriboh Angriff mit Dunkler Magie Schwerelosigkeit
Buster-Klingenkämpfer Magieartige Dimension Steigende Energie
4-Sterniger Marienkäfer der Verdammung Antike Regeln
Dunkles Magier-Mädchen Vereinigte Magier
2x Erfahrener Weißer Magier Seelennehmer
2x Erfahrener Dunkler Magier Scherbe der Gier
Rachsüchtiger alter Magier
Brecher, Magischer Krieger
Doppelter Coston
2x Schweigsamer Schwertkämpfer LV3
Schweigsamer Schwertkämpfer LV5
Grüner Apparat
Roter Apparat
Gelber Apparat
Elektrischer Virus
Valkyre des Magiers
Der Trickreiche

Diese 50 Karten sind allesamt gute Karten, die Yugi irgendwann mal in den Duellen benutzt hat. Es ähnelt ziemlich stark dem Gadget-Deck aus dem letzten Kampf zwischen dem Pharao und dem König der Spiele. Ein nostalgiereiches Erlebnis für jeden von euch, der bei dem Kampf mitgefiebert hat und sich jetzt an dieses Deck wagen kann und selbst damit behaupten möchte.

Von diesen 50 Karten ist davon eine Ultimate Rare. Diese sind sehr selten und werden heutzutage kaum noch gedruckt. Man erkennt sie daran, dass die gesamte Karte holografisch gestanzt ist. Dazu gelten dann natürlich Name, Bild, Stufe etc. Sie sind definitiv auffällig und stechen sofort ins Auge. Ich persönlich finde die anderen Super, Secret und Ultra Rares zwar viel schöner, aber zum Sammeln sind sie definitiv geeignet.

Die Karten und Strategien

Bei diesem Deck zu sagen, dass es nur eine richtige Strategie gibt, um jedes Duell zu gewinnen, wäre gelogen, denn dieses Deck ist vielfältig. Man kann mit den Monstern gute Strategien entwickeln, die sich dann auf den Dunklen Magier, Busterklingenkämpfer oder Schweigsamer Schwert Level 5 beziehen, aber bei diesem Deck ist es sehr abhängig davon, was man zieht, denn es gibt kaum richtig Effekte, die gezielt auf ein Monster gehen. Es ist ja auch ein Starter Deck, welches Anfängern das Spiel näherbringen soll, die noch gar nicht damit in Berührung kamen. Außerdem sollten die meisten Karten aus dem Anime bekannt sein, also kratze ich die folgenden Karten nur leicht an.

Der Dunkle Magier ist bereits bekannt, über den ich bereits in meinem Beitrag Die Rückkehr des Dunkler Magier Decks mit Deckliste geschrieben habe, falls er euch interessiert. Mystische Elfe und Riesen-Steinsoldat haben keine Effekte und sind im verdeckten Verteidigungsmodus super aufgehoben. Neo, magischer Schwertkämpfer und Elfenzwillinge sind mit Dunkelklinge ganz solide Angriffsmonster. Kuribohs Effekt verschafft euch keinen Kampfschaden, der Busterklingenkämpfer ist super gegen Drachen, weil er pro Drachenmonster auf dem Feld oder Friedhof 500 ATK zusätzlich bekommt. Der 4-Sternige Marienkäfer ist eine Art Falle, weil er das angreifende Monster zerstört und das Dunkle Magier Mädchen unterstützt den Dunklen Magier. Erfahrener weißer/dunkler Magier können nach Aktivierung von drei Zauberkarten jeweils den Busterklingenkämpfer oder den Dunklen Magier als Spezialbeschwörung vom Deck holen. Doppelter Coston hat den guten Effekt, dass man ihn als zwei Tribute für ein Fisternis-Monster benutzen kann. Davon profitiert der Dunkle Magier. Brecher Magischer Krieger kann eine Zauber/Fallenkarte zerstören, wenn man seine Zahlmarke entfernt. Der Schweigsame Schwertkämpfer LV3 holt euch bei Zerstörung eines Monsters durch Kampf den Schwertkämpfer LV5 nach der Standby-Phase, außerdem bleibt er von Zaubereffekten unberührt. Die legendären Apparate erlauben es sich, sich gegenseitig auf die Hand zu holen, so dass ihr Tribute habt. Elektrischer Virus ermöglicht euch die Übernahme eines Monsters des Gegners beim Abwerfen. Apropos Abwerfen, mit dem Abwurf einer Karte könnt ihr Der Trickreiche von eurer Hand spezialbeschwören.

Abschließend in der Deckliste haben wir noch die Zauber- und Fallenkarten. Das Schwarze Loch macht seinem Namen alle Ehre und zerstört alle Monster auf dem Spielfeld. Verräterische Schwerte verschafft euch drei Runden lang Ruhe vor dem Gegner in Sachen Angriff. Schwarzer Anhänger verstärkt ein Monster um 500 ATK und zieht bei der Zerstörung der Karte 500 LP ab. Mystischer Raum Taifun zerstört eine andere Zauberkarte, Vereinigte stärkt eure Hexermonster falls ihr zwei kontrolliert, Buch des Mondes verschiebt ein Monster in die Verteidigungsposition. Tausend Messer und Angriff der Dunklen Magie erlauben es, wenn der Dunkle Magier auf dem Feld liegt, ein Monster bzw. alle Zauberkarten des Gegners zu zerstören. Antike Regeln beschwören ein höherstufiges Monster, das für den Dunklen Magier eingesetzt werden kann – man kann ihn auch mit Kraft der Magie um 700 ATK stärker machen. Seelennehmer zerstört ein Monster und gibt 1000 LP an den Gegner und Scherbe der Gier ermöglicht es euch zwei weitere Karten zu ziehen, wenn ihr geduldig seid.

Die Fallenkarten sollten ebenso bekannt sein, Fallgrube zerstört ein Monster, welches beschworen wird, Waboku beendet die Battlephase, Spiegelkraft zerstört alle Monster des Gegners in Angriffsposition und Faszinierender Kreis fesselt das Monster eures Gegners, wie bereits im Anime. Ruf der Gejagten holt ein Monster vom Friedhof wieder aufs Spielfeld, Magischer Zylinder kehrt den Angriff zu eurem Gegner um und greift ihn direkt an und die Schwerelosigkeit verändert alle Positionen der Monster.

Dies waren die Karten aus dem Deck von Yugi Muto zusammengefasst und nachdem wir damit fertig sind, beschäftigen wir uns nun mit dem anderen vom glorreichen Seto Kaiba!

Starter Deck Kaiba Reloaded

Monster (29) Zauberkarten (14) Fallenkarten (7)
2x Blauäugiger w. Drache Schwarzes Loch Fallgrube
Aqua Madoor Seelentausch Sakuretsu-Rüstung
Kampfochse Ehrung der Verdammten Schattenzauber
Mystischer Jinn der Lampe Waghalsig voranstürmen Umfassende Verwüstung
Optiklop Mystischer Raum-Taifun Angsteinjagendes Gebrüll
Drache, der in der Höhle haust Angebote an die Verdammten Geburtsrecht
Schimmerdrache Stampfende Zerstörung Schadenstor
X-Kopfkanone Feindkontrolle
Verrückter Hund der Finsternis Drachenodem der Zerstörung
Vorse-Plünderer Schrumpfen
Alexandrit-Drache Schildstoß
Wattschwanzdrache Stilles Verhängnis
Zweiköpfiger Behemoth Drachentaktiken
Yomi-Schiff Scherbe der Gier
Des Wilder Kobold
2x Seepferd-Kaiser
Chaos Totenbeschwörer
Klingenritter
Horus, der Schwarzflammendrache LV4
Horus, der Schwarzflammendrache LV6
Kybernetischer Zyklop
Puppenpflanze
Des Moskito
Tigerdrache
Vorhut der Drachen
Himmlischer Drache Apokralyph
Interplanetar-lilastachliger Drache

In diesem Deck gibt es ebenfalls 50 Karten, wovon der Blauäugige w. Drache eine Ultimate Rare Karte ist. Hier gibt es auch keinen genauen Bezug zu Seto Kaibas Deck, es ist eine Mischung aus dem Battle City Deck und den anderen Karten, die Kaiba im Verlauf der Serie benutzt hat.

Das Deck besteht insgesamt aus 29 Monstern, 14 Zauberkarten und sieben Fallenkarten. Die Monster beginnen mit dem Blauäugigen weißen Drachen. Diese Karte ist, wie bereits aus dem Anime bekannt, die Signaturecard von Seto Kaiba. Leider gibt es in diesem Deck keine Möglichkeit, dieses Monster schnell zu beschwören. Das ist ein wenig schade, aber lässt einen dennoch nicht vom Spaß abbringen.

Die folgenden Monster haben alle keine Effekte und sind nur sehr stark im Angriff- bzw. Verteidigungsmodus, wie Seto Kaiba auch einmal sagte, dass er nur starke Monster in seinem Deck will. Diese normalen Monster reichen von Aqua Madoor bis Wattschwanzdrache (siehe Deckliste für alle Monsterkarten). Das Gute bei dem Wattschwanzdrachen ist, dass er viele ATK-Punkte hat und nur ein Tribut erfordert, das war damals Gold wert! Zweiköpfiger Behemoth kann bei einer Zerstörung in der End Phase wieder auf das Feld geholt werden. Die Karte verliert zwar 500 ATK, aber man kann sie immer noch als Tribut benutzen, was die Karte damals ebenfalls stark machte. Yomi-Schiff hat den gleichen Effekt wie der Marienkäfer aus Yugis Deck. Des Wilder Kobold holt euch bei einer Flippbeschwörung eine Karte vom Friedhof ins Deck zurück. Der Seepferdkaiser kann benutzt werden, um die blauäugigen weißen Drachen zu beschwören, denn er gilt als zwei Tribute. Der Chaos Totenbeschwörer bekommt 300 ATK für jedes Monster auf dem Friedhof. Der Klingenritter ist wieder eine normale Monsterkarte, welche sehr gute Angriffswerte hat. Horus, der Schwarzflammendrache LV4/6 sind die Gegensatzkarten zu dem Schweigsamen Schwertkämpfer, welcher nur den Unterschied hat, dass man die Kontrolle über ihn erlangen kann durch Effekte eines Monsters. Die beiden Karten funktionieren also nach dem gleichen Prinzip wie der Schweigsame Schwertkämpfer. Die anderen Karten sind eher ältere, die man kennt oder die einfach keine gute Effekte haben und erwähnenswert sind.

Anschließend haben wir die Zauber-/Fallenkarten, die relativ ähnlich sind zu Yugis. Schwarzes Loch ist mit drin, mit Seelentausch könnt ihr eine gute Tributbeschwörung machen. Ehrung der Verdammten zerstört ein Monster eures Gegners für einen Abwurf einer Karte und Waghalsig voranstürmen hat einen ähnlichen Effekt wie der Schwarze Anhänger von Yugi Muto. Mystischer Raum-Taifun sollte bekannt sein, Angebot an die Verdammten ist ähnlich wie Ehrung an die Verdammten, nur dass man die nächste Draw Phase überspringt. Stampfende Zerstörung und Drachenodem der Zerstörung sind super für den Blauäugigen und der Schildstoß zerstört ein Monster in Verteidigungsposition. Drachentaktiken soll ebenfalls für eine Beschwörung des weißen Drachens sorgen und Scherbe der Gier ist wieder fürs Kartenziehen da.

Nun kommen die Fallenkarten: Sakuretsu-Rüstung war damals eine sehr gute Karte, denn sie zerstört das angreifende Monster, Schattenzauber ist so ähnlich wie Faszinierender Kreis. Angsteinjagendes Gebrüll und Umfassende Verwüstung sollen dem Gegner den Wind aus den Segeln nehmen, das Geburtsrecht ist wie der Ruf der Gejagten und Schadenstor holt euch ein Monster vom Friedhof mit ATK kleiner oder gleich dem Schaden, den ihr erhalten habt, zurück.

Die Decks aus heutiger Sicht

Heutzutage kann man im Metabereich diese Decks nicht gebrauchen, denn sie haben einfach keine guten Effekte und bauen zu langsam Spielzüge auf. Dass man nur eine Normalbeschwörung machen darf, verlangsamt diese Decks ohne Ende. Sie haben keine richtige Strategie und keine Extra Deck Monster, was die Situation nicht gerade verbessert. Diese gab es aber zum damaligen Zeitpunkt kaum, und man kann dieses Deck gar nicht mit dem heutigen Yugioh vergleichen, denn es hat sich einfach verändert. Diese beiden Decks sind super für Fans von Yugi und Kaiba, aber auch für Neueinsteiger. Sie haben nicht den Zweck, in die Meta zu gelangen und sollen einem das Spiel nur näherbringen, was damals bei mir geholfen hat.

Diese Aspekte machen die Decks für mich besonders und werden in meinen Herzen bleiben, auch wenn ich sie nur unter Freunden in Retroduellen spielen werde. Habt ihr ebenfalls schon das Deck und ähnliche Erfahrungen gemacht ? Schreibt doch gerne einen Kommentar! Bis dahin,

Euer Elias Geek!



2 Replies to “Yugioh – Die legendären Yugi/Kaiba Starter Decks! Nostalgie pur!”

  1. Kuriboh

    Das hol ich mir zu Weinachten.Damit ich mein Bruder richtig überraschen kann.Is geil das Deck.Gefällt mir gut.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.