Die wertvollsten Cardfight Vanguard Karten der Welt

In diesem Artikel widme ich mich einem Sammelkartenspiel, das es noch gar nicht so lange gibt, aber schon sehr hohe Wellen schlägt.

Viele Profi und Amateur Spieler fragen sich bestimmt:

Was ist eigentlich die wertvollste und teuerste Cardfight Vanguard Karte die es zurzeit weltweit gibt?

Im Internet kursieren viele Gerüchte zu diesem Thema, deswegen möchte ich mit diesem Artikel Licht ins Dunkel bringen und das Mysterium der seltensten Cardfight Vanguard Karten lüften.

Übrigens, selbst die teuersten Karten, sind noch viel weniger wert als die seltensten Pokemon oder Yugioh Karten, aber trotzdem haben einige Karten einen enorm hohen Wert.

Wenn ihr erfahren wollt, welche Karten welchen Wert haben, lest weiter!

Die Geschichte beginnt damit, dass sich die Erfinder von Yu-Gi-Oh! R (Akira Ito), Duel Masters (Satoshi Nakamura) und der Bushiroad Präsident Takaaki Kidani zusammengeschlossen haben, um eine neue Anime Serie zu erfinden und um sie am 8. Januar 2011 in TV Tokyo erstmals auszustrahlen.

Die Einschaltquoten waren so gigantisch, dass viele Zuschauer auch gleichzeitig ein Sammelkartenspiel mit den Karten aus der Anime Serie haben wollten, seitdem wurden die Karten von Bushiroad vertrieben.

Am 26. Februar 2011 kamen sie erstmals in Japan, am 5. Mai 2011 in Singapur und am 12. Mai 2011 international heraus.

Nachdem grandiosen Quotenhit wurde eine dauerhafte Manga-Serie angekündigt und läuft seit dem 26. März, 2011 mit jetzt schon 3 Staffeln.

In Japan werden gigantisch viele Karten verkauft, sodass die Verkaufsquote höher ist als Yugioh und Pokemon.

Der Protagonist der Serie Aichi Sendo erinnert sehr stark an Yugi Muto.

Seine unscheinbare Persönlichkeit, sein zurückhaltender Charakter und die fehlende Selbstsicherheit ähnelten Yugi in dessen Anfangszeit sehr.

 

Was sind nun die wertvollsten Cardfight Vanguard Karten?
Die Karten lassen sich in zwei Kategorien unterscheiden:

1. Karten die in Turnieren spielbar und in größerer Stückzahl in Editionen (oder bei bestimmten Events) erschienen sind und somit von den meisten Spielern erworben werden können und
2. Karten die von größter Seltenheit sind und nur einige wenige Male gedruckt wurden.

Fangen wir mit 1. an: die teuersten aktuell spielbaren Cardfight Vanguard Karten

Auf Platz 1 haben wir die Silver Thorn Dragon Tamer, Luquier BT07/004 mit einem Wert von ca. 50 €.

Diese gibt es als SP-Rare Version aus dem 7. Booster Set: Rampage of the Beast King.

Auf Platz 2 steht die ULTIMATE DIMENSIONAL ROBO, GREAT DAIYUSHA mit einem Wert von ca. 36 €

diese Karte gibt es im Booster BT08/S01EN als SP Variante.

 

Und den Platz 3 belegt Goddess of the Half Moon, Tsukuyomi (BT03/007) mit einem Wert von ca. 23 €.

Sie wird aktuell als Triple rare (RRR) angeboten.

 

 

Die seltenste Double Rare(RR) Karte Wywern Guide, Barri.

Diese stammt aus der 1. Boosteredition Volume 1: Descent of the King of Night mit einem Wert von 17 Euro.

 

Die seltenste Rare Karte ist Blaster Dark aus der Edition Eclipse of Illusionary Shadows.

Dieser hat für eine Rare Version einen sagenhaften Wert von 8 Euro.

Diese Karte ist bis zu 5 mal so teuer wie eine herkömmliche Rare Version.

 

 

 

 

 

 

 

Und nun komme ich zur seltensten Common Karte, die es aktuell gibt:

Sie hat einem Wert von 0,75 Euro und damit bis 3fach so teuer wie normale Commons.

Diese Karte stammt aus der Boosteredition Breaker of Limits,

Es ist Flame of Victory (BT06/088).

 

Die seltensten Cardfight Vanguard Karten:

Jetzt wird es interessant. Denn nun kommen die Karten zum Vorschein

1. Die die wenigsten von euch gesehen haben und

2. die so wertvoll und auch teuer sind, das viele von euch sie selten bezahlen können.

Diese Karten sind fast alle Amerikanische, japanische oder in umliegende Länder verteilte Promokarten, die nur sehr selten gedruckt worden sind.

Die 6 wertvollsten Cardfight Vanguard Karten sind:

PLATZ 6
Blue Storm Dragon, Maelstro BT08/S05 als SP Variante mit einem Wert von 66 EURO

Nur in Kanada wurde diese Karte als Promokarte herausgegeben.

 

PLATZ 5 bekommt Blaster Dark als SP Variante BT04/S12EN.

Sie wurde nur als Promokarte in Singapur ausgegeben

Diese hat einen Wert von 85 Euro.


 

PLATZ 4 erreicht: Top Idol, Pacifica mit einem Wert von 100 Euro als SP Variante.

Eine Japanische Promokarte im Extra-Booster: Banquet of Divas

 

 

 

PLATZ 3 erhält der Spectral Duke Dragon als SP Variante in der Japanischen Ausgabe von Cavalry of Black Steel

Sie hat einen Wert von 135 EURO

 

 

 

Nun wird’s spannend der 2 PLATZ  geht an:

Phantom Blaster Overlord als Triple Rare Version diese wurde nur als japanische Promokarte ausgegeben.

Diese Karte hat einen Wert von 170 Euro

 

 

 

Und der Sieger also Platz 1 und damit die wertvollste Karte, die es aktuell auf dem Markt gibt ist:

Der Dragonic Overlord the End als SP Variante.

Diese Karte stammt aus dem japanischen 5 Booster Set: Awakening of Twin Blades.

Sie hat einen Preis von 175 Euro.

 

Das waren nun also die wertvollsten Cardfight Vanguard Karten der Welt!
Ihr habt bestimmt nicht gedacht, dass es eine Karte gibt, die Wert von 175 Euro hat.

Ihr wundert euch bestimmt, warum die Preise dieser Karten nicht höher sind.

Cardfight Vanguard gibt es als Sammelkartenspiel erst seit Anfang 2011, also können ihre Werte noch nicht so hoch sein wie z.b. einige Yugioh -oder Pokemon-Karten.

Aber da dieses Sammelkartenspiel noch sehr jung ist, wird es noch eine sehr lange Zeit geben, solange es ihr SAMMLER auch wollt, dadurch wird es viele weitere Boosteredition und damit auch noch wertvollere Karten geben.

Falls ihr auch seltene Cardfight Karten bei euch herumliegen habt und ihr nicht wisst was diese Karten wert sind.

Dann könnt ihr mir gerne diese Karten nennen und ich sage euch welchen Wert sie haben.

 

Und falls ihr Cardfight Vanguard Karten für euer Deck sucht, schaut einfach mal in unserem Onlineshop vorbei!

 

Es gibt übrigens auch je einen Artikel über die wertvollsten Yugioh Karten und die wertvollsten Pokemonkarten Teil 1 und Teil 2

Euer 2012 Yuma

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.