Yugioh – Die Amazonen und Cyberfinsternis aus Legendary Duelists

Im neuen Legendary Duelists Set, das am 07.09.2017 erschienen ist, erhalten alte Themendecks wie „Amazonisch“, „Cyberfinsternis“ oder das „Bonding“-Themendeck mit dem Wasserdrachen und den H2O Verbindungen ihren lang erwarteten Support. Auch der „Rotäugig“ Archetype bekommt seit Clash of Rebellions wieder einmal neue Karten spendiert. Insbesondere die Amazonisch- und Cyberfinsternis-Karten stelle ich euch heute näher vor!

Amazonisch

„Amazonisch“ ist ein Themendeck, welches erstmals in Labyrinth of Nightmares erschien und nur in den Sets Magician’s Force und Duelist Revolution Support erhalten hat. Alle Monster aus dem Themendeck sind ERDE und so gut wie alle vom Typ Krieger. Ausnahmen sind die „Amazonische Tiegerdame“ und die neue Supportkarte „Amazonischer Babytiger“, die vom Typ Ungeheuer sind. Das Deck spezialisiert sich darauf die ATK stark zu erhöhen und viele Monster auf das Feld zu beschwören. Die Key-Karten im Deck sind die Spielfeldzauberkarte „Amazonisches Dorf“, die, immer wenn ein Amazonisch-Monster zerstört wird, ein anderes mit einer kleineren Stufe aus dem Deck beschwört, und die „Amazonische Königin“, die alle Amazonisch-Monster vor Kampfzerstörung schützt.

Amazonische Prinzessin

Als Support für das Deck kommen 4 neue Yugioh Karten hinzu: 2 Monster, 1 Zauberkarte und 1 Fallenkarte. Zum einen „Amazonische Prinzessin“, welche auf dem Feld und im Friedhof als „Amazonische Königin“ bezeichnet wird und bei ihrer Beschwörung eine „Amazonisch“-Zauber oder -Falle vom Deck auf die Hand sucht. Weiter kann sie beim Angriff eine Karte von der Hand oder vom Feld auf den Friedhof legen, um ein „Amazonisch“-Monster vom Deck in die Verteidigungsposition als Spezialbeschwörung zu beschwören.

Amazonischer Babytiger

Als nächstes folgt der schon oben erwähnte „Amazonische Babytiger“, welcher auf dem Feld und im Friedhof als „Amazonische Tiegerdame“ bezeichnet wird. Solange diese Karte auf der Hand oder im Friedhof liegt und ein „Amazonisch“-Monster als Normal- oder Spezialbeschwörung beschworen wird, kann mitbeschwören werden. Zudem erhält er einen kleinen ATK Boost von 100 für jede „Amazonisch“-Karte im Friedhof.

Amazonischer Ruf

Die neue Zauberkarte „Amazonischer Ruf“ ist eine Schnellzauberkarte, welche eine „Amazonisch“-Karte vom Deck auf die Hand holt oder sie in den Friedhof legt. Außerdem kann man sie aus dem Friedhof verbannen, damit ein „Amazonisch“-Monster alle Monster des Gegners angreifen kann.

Amazonischer Ansturm

Zu guter Letzt folgt noch die neue Falle der Amazonen „Amazonischer Ansturm“. Es ist eine permanente Falle mit der man in der Battle Phase ein „Amazonisch“-Monster von der Hand beschwören und diesem +500 ATK geben kann. Weiter werden gegnerische Monster nach einem Kampf mit „Amazonisch“-Monster verbannt. Falls die Karte zerstört wird, kann man noch ein „Amazonisch“-Monster vom Friedhof spezialbeschwören.

Ich bin positiv überrascht über den Support und finde ihn gut, denn er bietet dem Deck das, was es noch nicht hatte: Such-Power. Es gab vorher noch keine themeneigenen Suchkarten, welche das Deck gebraucht hätte. Durch die Prinzessin und Ansturm hat das Deck noch mehr Möglichkeiten Monster zu beschwören und somit ihren Spielplan zu verfolgen. Was mit dem Deck im Meta passieren wird, wird man im Laufe der nächsten Wochen sehen.

Cyberfinsternis

„Cyberfinsternis“ ist das Gegenstück zu den beliebten „Cyber-Drachen“. Sie wurden im GX Anime vom Zane Truesdale ab der zweiten Staffel gespielt. Erstmals erschien das Deck im gleichnamigen Booster „Cyberdark Impact“ bei uns im TCG. Alle Monster sind FINSTERNIS und vom Typ Maschine und das Ziel des Decks ist es Monster vom Typ Drache der Stufe 3 aus dem eigenen Friedhof an seine „Cyberfinstenis“-Monster auszurüsten und dadurch ihre ATK zu erhöhen. Aus diesem Grund spielt man in dem Deck auch Karten wie zum Beispiel „Jagddrache“ und andere seiner Art. Das Themendeck hat auch ein Fusionsmonster, welches ein beliebiges Drachenmonster vom Friedhof an sich ausrüstet. Zudem erhält es noch 100 ATK für jedes Monster im eigenen Friedhof.

Cyberfinsternis Kanone

Als Support für das Deck kommen ebenfalls 4 neue Karten hinzu, 2 Monster, 1 Spielfeldzauberkarte und 1 Fusionsmonster. Kommen wir zu allererst zu den Main-Deck-Monstern. „Cyberfinsternis Kanone“ kann abgeworfen werden, um ein „Cyberfinsternis“-Maschinen-Monster vom Deck auf die Hand zu suchen. Falls sie als Ausrüstung auf den Friedhof gelegt wird, kann man eine Karte ziehen. Desweiteren kann man, falls das ausgerüstete Monster kämpft, während der Schadensberechnung ein Monster vom Main-Deck auf den Friedhof legen.

Cyberfinsternis Klaue

„Cyberfinsternis Klaue“ hat nicht nur die gleichen Stats wie die Kanone, sondern auch noch einen sehr ähnlichen Effekt. Man kann ihn nämlich abwerfen, um sich eine „Cyberfinsternis“-Zauber- oder Fallenkarte vom Deck der Hand hinzuzufügen. Zudem darf man sich ein „Cyberfinsternis“-Monster vom Friedhof auf die Hand nehmen, wenn die Klaue als Ausrüstung auf den Friedhof wandert. Ähnlich wie bei der „Cyberfinsternis Kanone“ kann man, während der Schadensberechnung, ein Monster aus seinem Extra-Deck auf den Friedhof legen, wenn ein mit der Klaue ausgerüstetes Monster kämpft.

Cyberfinsternis Dunkelheitsdrache

Nun kommen wir zum neuen Fusionsmonster des Decks! Der „Cyberfinsternis Dunkelheitsdrache“ erfordert 5 „Cyberfinsternis“-Monster als Fusionsmaterial und kann ein Monster vom Typ Maschine oder Drache an sich ausrüsten, wenn er als Spezialbeschwörung beschworen wird. Dabei übernimmt er deren ATK und fügt sie seinen hinzu. Falls der Gegner eine Karte oder einen Effekt aktiviert, kann man ein ausgerüstetes Monster auf den Friedhof legen, um dies zu annullieren und die Karte zu zerstören.

Cyberfinsternis Inferno

Zum Schluss folgt noch die neue Spielfeldzauberkarte „Cyberfinsternis Inferno“. Sie besagt, dass „Cyberfinsternis“-Monster mit Ausrüstungen nicht von Karteneffekten gezielt oder zerstört werden können. Außerdem kann man ein „Cyberfinsternis“-Monster vom Spielfeld auf die Hand nehmen und sofort danach eines von der Hand normalbeschwören. Wenn „Cyberdark Inferno“ zerstört wird, kann man sich eine „Polymerisation“ oder „Fusion“-Zauberkarte vom Deck auf die Hand nehmen.

Seit dem Release dieser beiden Themendecks hat man weder im Meta, noch im Casual viel von ihnen gehört. Jetzt haben die Decks Möglichkeiten gewonnen Karten zu recyceln und nachzuziehen. Mit den neuen Karten muss man schauen, was man damit macht, vielleicht setzt es sich durch oder vielleicht auch nicht. Ich bin auf jeden Fall zufrieden mit dem Support dieser zwei Themen. Was haltet ihr von den neuen Karten?

Euer Brain_Maggot

2 Replies to “Yugioh – Die Amazonen und Cyberfinsternis aus Legendary Duelists”

  1. Marcel

    Die besten Karten fehlen bei Amazonisch
    Die beiden Fusions-Boss-Monster und ein Effektmonster – Amazonischer Spion.

    Ohne diese Karten ist bzw. bleibt das volle Potenzial völlig unterm Teppich.

    Klar auch ohne die besagten Karten kann man durchaus ein Potenzielles Deck bauen, zwar kein Meta aber sicherlich das ein oder interessante Kombo deck

    Antworten
  2. Michael

    Die Amazonen entwickeln sich zu einem heftigen Beatdown-Deck, Missus-Strahler x3 in einem Zug sollte da echt drin sein. Am besten mit Sündenbock gleich zwei davon rufen und ordentlich Tempo machen, ehe der Gegner sich aufgebaut hat.

    Und die Cyberfinsternis mit ihren themeninternen Drachen macht auch viel her. Vielleicht kein Meta, aber durchaus spielbar.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.