Karte im Spotlight: Schicksals-HELD – Destroyer Phoenix Enforcer

Im Jahre 2006 wurde die Serie Yu-Gi-Oh! GX ausgestrahlt. Seit jeher gehören die HELDen zu den beliebtesten Themen im gesamten Kartenspiel. Die Fans wünschen sich Support für das Thema, um auch auf kompetitiver Ebene das Thema spielen zu können. In den letzten Jahren wurde das Thema mal mehr mal weniger verstärkt. Jedoch ist dieses Mal eine Karte veröffentlicht worden, die das Thema im OCG ins Metagame katapultiert hat und die Wünsche der Fans erfüllt. Im Set Burst of Destiny soll die Karte auch endlich ins TCG gelangen: Destiny HERO/Schicksals-HELD – Destroyer Phoenix Enforcer. Hier erfahrt ihr alles über diese Karte!

Was kann nun Destroyer Phoenix Enforcer?

Es lässt sich eine Menge über diese Karte sagen. Das Artwork der Karte ist schon mal atemberaubend. Zunächst einige Grundinformationen über die Karte: Es ist ein Fusionsmonster vom Typ Krieger der Stufe 8 und benötigt einen Helden der Stufe 6 oder höher und ein Schicksalsheld-Monster. Die Angriffs- und Verteidigungswerte sind ebenfalls ordentlich. 2500 ATK und 2100 DEF sind vielleicht nicht das Maß der Dinge im heutigen Metagame, aber die Effekte der Karte machen sie aus. Zuerst verlieren die Monster des Gegners 200 ATK für jede „HELD“-Karte im Friedhof des Spielers. Dies alleine würde die Karte bereits in die Decks der HELDenfans befördern, da hierbei sehr starke Monster des Gegners besiegt werden können. Jedoch ist dies eigentlich nur der Nebeneffekt. Der wesentliche Effekt ist, dass diese Karte, als eine der wenigen Karten, den Gegner unterbrechen kann. Sie kann eine Karte des Besitzers und eine Karte des Gegners zerstören. Wenn sie selbst durch Kampf oder Effekt zerstört wird, kann sie sich in der Standby-Phase des Besitzers erneut beschwören. Somit stellt sie einen starken Effekt ohne wesentliche Kosten dar.
Denn es gibt Karten, die mit einer Zerstörung sehr gut harmonieren:

1. Artefakt Sense

Artefakt Sense (bspw. aus dem Battles of Legend: Hero’s Revenge Display) lässt sich wie eine Zauberkarte setzen. Wird lediglich ein Destroyer Phoenix Enforcer gespielt und eine Sense gelegt, kann der Spieler die eigene Sense und eine beliebige Karte des Gegners zerstören. Dadurch dass die Sense zerstört worden ist, kann sie sich spezialbeschwören. Ein toller Nebeneffekt: Der Gegner kann dadurch für den Rest des Spielzuges sein Extra Deck nicht mehr verwenden. Im heutigen Metagame bedeutet das zumeist Zug-Ende für den Gegner, da die Meta auf das Extra Deck angewiesen ist. Die Beschwörungsbedingungen für den Helden scheinen schwierig. Jedoch ist weder eine Polymerisation zwingend erforderlich noch die Monster. Das Deck kann schließlich verwendet werden.

2. Fusionsschicksal

Durch Fusionsschicksal, die ihr euch aus der Mega Tin Box 2020: Tin of Lost Memories ergattern könnt, lässt sich der Destroyer Phoenix Enforcer sehr einfach beschwören und legt zumal Ressourcen in den Friedhof, die verwendet werden können. Destiny Hero Malicious wäre beispielsweise eine der Möglichkeiten. Fusionsschicksal besagt lediglich, dass der Spieler nur noch Finsternis-Helden beschwören kann und dass das Monster in der End Phase des nächsten Spielzuges zerstört wird. Doch dies ist eigentlich kein Hindernis, da der Destroyer Phoenix Enforcer sich in der eigenen Standby Phase beschwört, wenn er durch Kampf oder Karteneffekte zerstört wird. Wenn Fusionsschicksal nicht auf der Hand ist, gibt es auch eine andere einfache Methode, um zu fusionieren.

3. Raubpflanze Verte-Anakonda

Raubpflanze Verte-Anakonda , die ihr in dem Must-have-Artikel aus dem Jahr 2020 (Duel Overload Box) ziehen könnt, fusioniert für 2.000 Lebenspunkte einfach aus dem Deck und ermöglicht dadurch direkten Zugang zum Destroyer Phoenix Enforcer.

Fazit

Diese Karten zeigen jedoch auch, dass der HELD nicht nur für das Thema geeignet ist. Durch Fusionsschicksal ist der Destroyer Phoenix Enforcer ein generisches Extra Deck Monster; ähnlich wie der Rotäugige Dunkle Dragoner. Nahezu jedes konstante Deck kann diese Zauberkarte im Deck spielen oder durch Anakonda auf den Effekt zugreifen. Somit ist es klar, dass dies eine sehr umgarnte Karte sein wird. Die Helden werden dadurch mit hoher Wahrscheinlichkeit ins Metagame im TCG einsteigen, was jeden Fan des Themas erfreuen wird. Das zugehörige Display Burst of Destiny könnt ihr direkt bei uns im Shop kaufen.

Was haltet ihr von dieser Karte, oder generell von dem Set? Falls euch noch Ergänzungen einfallen, schreibt sie mir gerne in die Kommentare.

Bis zum nächsten Mal,
euer Darkneos7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.