Pokemon Editionsinfo Teil 4 – die e-Sets und Southern Island

Herzlich Willkommen zum vierten Teil unserer Pokemon Editionsreihe!
In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit den e-Sets und dem ersten in Europa erschienenen Promo-Set: Southern Island.

Neben einem neuen Design wurden auch erstmals sogenannte „Kristall-Karten“ eingeführt, außerdem endete hier die Zusammenarbeit zwischen Nintendo und Wizards of the Coast, die die Produktion in Zukunft Konami überließen.

 

 

 

Doch fangen wir zunächst mit Southern Island an:

Southern Island ist das Pokemon Promo-Set das auch im europäischen Raum erschienen ist.
Es ist nur in englisch erhältlich, aber aufgrund seines Altes und der geringen Auflage extrem selten.
Insgesamt umfasst es nur 18 Karten, von denen sechs Reverse-Holos sind. Solltet ihr die Möglichkeit haben günstig Southern Island Pokemon Karten zu kaufen, empfehle ich euch diese Chance zu nutzen;) Selbst auf Ebay sind diese Karten sehr selten.
Zu den wertvollsten Karten zählen: Mew, Togepi und Giflor.

 

Expedition
Expedition leitet erneut eine neue Generation der Pokemon-Karten ein: wieder wurde das Design überarbeitet und brachte den Karten die Bezeichnung „Elektronische Karten“ ein. Hier gab es erstmals einen starken Einschnitt in den Absatzzahlen der Pokemonkarten und einige böse Zungen behaupteten schon ein Ende der Pokemon-Ära zu sehen. Das dies nicht der Fall sein sollte sieht man wohl am besten an den zahlreichen neu erschienen Sets bis hin zu Schwarz und Weiss!

Das Expedition Set umfasst 165 Karten und beinhaltet Karten wie:
Glurak, Meganie und Despotar.

Aquapolis
Die erste Erweiterung zum Expedition-Set. Das neue Design wird fortgeführt und ein neuer Kartentyp „Kristall-Karten“ wurde hinzugefügt. Das Set umfasst 147 Karten und 32 Holo-Karten.
Die wertvollsten Karten sind die „White Star“ Rares: Seedraking, Lugia und Nidoking.
White Star Rares haben als Seltenheitssymbol einen weißen Stern und sind besonders selten.

 

 

 

Skyridge
Das Abschluss-Set der E-Reihe bildet Skyridge.
Mit diesem Set endet die Zusammenarbeit zwischen Nintendo und Wizards of the Coast.
Wizards tritt offiziell aus der Produktion von Pokemon Karten zurück und überlässt die Zukunft Konami.
Das Set umfasst 144 Karten und 32 Holo-Karten, zu den besten Karten zählen die „White Star“ Rares: Celebi, Glurak, Ho-oh, Geowaz, Iksbat und Kabutops.

 

 

 

Einige Zusatzinfos: Wizards of the Coast ist keinesfalls komplett vom Trading Card Markt verschwunden, so vertreiben sie immer noch das Sammelkartenspiel Magic the Gathering, sowie Duel Masters und einige andere.
Konami hingegen ist ebenfalls für die Produktion des Yu-Gi-Oh! Trading Card Games verantwortlich.

Yu-Gi-Oh Karten und Pokemon Karten könnt günstig ihr in unserem Online-Shop erwerben.
🙂

 

One Reply to “Pokemon Editionsinfo Teil 4 – die e-Sets und Southern Island”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.