Star Wars Karten Wahnsinn – Die Macht ist erwacht

Nun ist es passiert. Der neue Star Wars Film ist endlich in die Kinos gekommen und mit ihm ist die Macht (der Merchandise-Industrie) erwacht. Eine ganz belanglose Frage wird dabei zu einem philosophischen Dilemma. Welche Seite habt ihr gewählt? „Babababa baaa ba babababa baa bababa“ (Fanfare) oder „Döö döö döö döö de dödö döö de dödö“ (Darth Vader Thema)? 😉 Die freudige Nachricht: es ist für jeden was dabei und zwar in Form des Star Wars Erwachen der Macht Trading Card Games! Ich möchte euch diese Sammelkarten im folgenden Artikel etwas näherbringen.

Harrison Ford. Der einzige Schauspieler, dessen Karriere nicht durch den Film ruiniert wurde.

Harrison Ford. Der einzige Schauspieler, dessen Karriere nicht durch den Film ruiniert wurde.

Kein Spoiler-Alarm (mehr)

Da nun endlich (fast) alle eingeweiht sind, kann ich offen über die neuen Star Wars Karten reden. Topps hat für uns Star Wars Jünger etwas ganz Besonderes vorbereitet. Angefangen bei dem kryptischen Titel des Trading Card Games: „Die Reise zu Star Wars: Das Erwachen der Macht“. Der Titel beschreibt ziemlich genau, wie die neuen Sammelkarten von Star Wars aufgebaut sind, denn es ist im wahrsten Sinne eine Reise.
Diese Reise beginnt bei den Filmen mit Episode IV, folgt dann den Episoden V und VI, und endet, selbstredend, bei Episode VII (Das Erwachen der Macht). Wer aber keine Lust auf die 376 Minuten Film (Episode 4-6) hat, kann jetzt die Star Wars Karten zur Hand nehmen. Wie ihr sehen könnt, hat Topps alte und neue Motive in dieser Sammlung zusammengefasst. Diese sind teilweise szenisch gestaltet, d.h. Szenen aus den Filmen wurden auf Karten gebannt und auf der Rückseite findet sich eine Beschreibung des Motivs bzw. der Szene.

 

Daisy Ridley als die bezaubernde Rey.

Daisy Ridley als die bezaubernde Rey (nicht mehr die einzige Frau im Film).

Aus Alt mach Neu

Wie ihr euch sicherlich denken könnt, besteht ein Großteil dieser Karten aus den alten Episoden. Was aber nicht weiter schlimm ist, denn es erweckt ein Gefühl von Nostalgie in mir (und sicherlich auch in euch). Man muss nicht ständig die Filme schauen, um seine persönlichen Lieblingsszenen noch einmal vor Augen zu bekommen. Nein, man kann einfach seine Einzelkarte mit dem entsprechenden Motiv aus seiner Sammlung holen und schon ist man im Star Wars Universum! Die Sammelkarten tragen dazu bei, den Mythos um die alten Filme zu vertiefen, gleichzeitig wird aber eine Verbindung zum neuen Film hergestellt. Insofern eine Win-Win-Situation, für mich, für euch. Und nicht nur das: vor kurzem ist außerdem eine neue Serie im Sammelkartenspiel Force Attax erschienen, die sich ausschließlich mit dem neuen Film befasst! Dort findet die Reise zum Erwachen der Macht sozusagen ihr (vorläufiges) Ende.

 

Statist X. Auch in den Rollen Stormtrooper 2, 3, 5 und 8.

Statist X. Auch in den Rollen Stormtrooper 2, 3, 5 und 8.

Kreuzt die (Laser-)Schwerter

Was heißt das nun für uns? Jeder echte Star Wars Fan, der nicht nur einen Stormtrooper im Wohnzimmer stehen hat, sollte unbedingt zu den Star Wars Sammelkarten greifen. Sie ermöglichen einem die Sammlungen um Force Attax und Rebel Attax zu ergänzen, denn die Karten von „Die Reise zu Star Wars: Das Erwachen der Macht“ fügen sich problemlos in bestehende Kollektionen ein (optisch wie haptisch und natürlich gefühlt). Fehlen euch noch Karten zu Force Attax und Rebel Attax, dann könnt ihr diese natürlich auch bei uns im Onlineshop kaufen.

In diesem Sinne zücke ich mein virtuelles Lichtschwert und begebe mich auf die Suche nach…

Euer Projekt2501!

Über Projekt2501

Großer Fan der Yugioh und Pokemon Serien. Now GttG. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.