Yugioh – Duel Overload!! Highlights des (bisher) besten Sets des Jahres!

Grüße, Freunde des verspäteten Imports und willkommen zur Analyse des bisher besten Nebensets von 2020: Duel Overload! Dieses Produkt wurde von kompetitiven sowie casual-Spielern seit längerer Zeit sehnsüchtig erwartet, denn es bringt nicht nur einige absolut vernichtende Imports aus dem Land der aufgehenden Sonne zu uns, zusätzlich werden viele stark angestiegene Karten in diesem Set reprintet.

Neben den absolut überragenden Namen von Kristron Halquifibrax (ehem. Crystron Needlefiber) und Transportverbund (Union Carrier) schmücken Reprints von Fantastischer Drache Phantazmei und Unbeständige Unendlichkeit den Spoiler. Davon abgesehen erhalten wir sämtliche Linkmonster der im OCG erschienenen Link Vrains Packs 1, 2 und 3 auf einen Schlag hier im TCG. Sichert euch daher rechtzeitig die
Duel Overload Box in unserem Shop und schaut euch gerne auch unsere Duel Overload Einzelkarten an, um nichts zu verpassen.

Doch reden wir nicht weiter drum herum. Werfen wir einen Blick auf die Highlights dieses absolut überragenden Sets, beginnend mit dem Posterboy…

Kristron Halquifibrax

Endlich! Sage und schreibe drei Jahre nach seinem Release in Japan erhalten wir das vermutlich stärkste erlaubte Linkmonster endlich auch im TCG. Der WASSER-Maschine Link 2 verlangt lediglich zwei Monster, darunter einen Empfänger. Obwohl jeder und seine Mutter seinen Effekt mittlerweile kennen sollten: Auf seine Linkbeschwörung hin beschwört Halquifibrax einen Stufe-3 oder niedriger Empfänger aus dem Deck, allerdings können dessen Effekte in diesem Spielzug nicht aktiviert werden.

Während der Main- oder Battle Phase des Gegners kann sich Halquifibrax aus dem Spiel entfernen, um ein Synchro-Empfängermonster aus dem Extra Deck spezialzubeschwören, was als Synchrobeschwörung behandelt wird. Beide Effekte sind HOPT (= hard-once-per-turn. Eine Abkürzung, die ich nun öfter verwenden werde, um unnötige Ausführungen zu vermeiden.)

Ich denke, nach dieser langen Zeit brauche ich Niemandem mehr erklären, wie unfassbar stark Halquifibrax für die meisten Decks ist, auch wenn wir uns nunmehr am Ende der Link-Ära befinden. Der erste Effekt ist allerdings etwas, was oft falsch verstanden wird: Halquifibrax verbietet die Aktivierung der Effekte (wörtlich) „dieses“ Monsters (was er beschwört).
Allerdings gilt das Monster, welches Halquifibrax beschwört, nur so lange als „dieses“ Monster, solange es sich auf dem Spielfeld befindet – ergo keine Beschwörungseffekte oder Ignition/Triggereffekte auf dem Feld. Wird der beschworene Empfänger allerdings irgendwie in den Friedhof geschickt, gilt er nicht länger als „dieses Monster“ und kann seine Effekte aktivieren.
Gute Ziele sind demnach Karten wie Aufblühende Blumenzwiebel oder Schwarzflügel – Dampf der Mantel.

Auch der zweite Effekt von Halquifibrax ist unfassbar stark. Die späte 5D’s Ära hat uns mit diversen sehr starken Synchro-Empfängern gesegnet, welche alle zu beeindruckenden Follow-Up Plays führen können:

Eure Halquifibrax-Targets könnt ihr auch bei uns im Shop erwerben!

Kristron Quandax, Accel Synchron, Formelsynchron, Shooting Riser Dragon, Desert Locusts (aus Chaos Impact) und T.G. Wonder Magician können beispielsweise alle in der gegnerischen Mainphase weitere Synchrobeschwörungen durchführen. T.G. Wonder Magician kann bei ihrer eigenen Synchrobeschwörung durch Halquifibrax sogar noch eine Zauber/Fallenkarte auf dem Spielfeld zerstören, Riser Dragon und Accel Synchron ihre Level ändern und Desert Locusts zwingt den Gegner dazu eine Handkarte abzuwerfen.

Mögliche Ziele für eine Synchrobeschwörung im gegnerischen Spielzug ist beispielsweise Trishula, Drache der Eisbarriere, um ihm Handkarten in seinem Spielzug zu rauben, beziehungsweise eine weitere Feld/Friedhofsdisruption zu haben. Kompliziert, aber effektiv ist auch Hot Red Dragon Archfiend King Calamity, welcher einen Azathot-ähnlichen Lockdown auf den Gegner verübt: Sein Effekt besagt, dass der Gegner für den Rest des Spielzugs keine Karten aktivieren kann, zusätzlich werden die aktivierten Effekte von Karten, die der Gegner kontrolliert, bis zur End Phase anulliert. Auf diesen aktivierenden Effekt kann der Gegner zusätzlich nicht anketten.

Pendelspieler können auf Supreme King Dragon Clear Wing zurückgreifen, um im gegnerischen Spielzug seinen Blitzeinschlag-Effekt zu triggern. Der Fantasie sind da wenig Grenzen gesetzt.

Transportverbund (Union Carrier)

Union Carrier ist der zweite große Star des Sets und das nicht ohne Grund. Als inoffizielles ABC-Linkmonster (Die Kisten, welche er zieht, sind dieselben, welche auf dem ABC-Spielfeldzauber Unionshangar zu sehen sind) soll er eigentlich dazu dienen, Unionsmonster aus dem Deck auszurüsten. Allerdings verlangt er lediglich zwei Monster mit demselben Typ oder demselben Attribut und kann ein beliebiges Monster, welches der Spieler kontrolliert, wählen und ein Monster mit demselben Attribut oder demselben Typ wie dieses Monster vom Deck oder der Hand daran ausrüsten. Das ausgerüstete Monster erhält 1000 ATK und dieser Effekt ist ein HOPT. Davon abgesehen kann Union Carrier in dem Spielzug, in dem er beschworen wurde, nicht als Linkmaterial verwendet werden. Außerdem können Monster mit dem Namen des ausrüstenden Monsters (also auch weitere Kopien in eurer Hand) für den Rest des Spielzugs nicht als Spezialbeschwörung beschworen werden.

Harte Restrictions. Was macht diese Karte nun so gut? In erster Linie sind das zwei ihrer besten Ziele: Dragon Buster Destruction Sword und Mist Valley Thunderbird. Ersterer ist ein Empfänger aus dem Buster Blader Archetype mit einer Menge unnötigem Text und einer wichtigen Zeile: Solange er ein Monster ausrüstet, kann der Gegner nichts vom Extra Deck beschwören.

Als FINSTERNIS-Drache besitzt er eine der vorteilhaftesten Typ/Eigenschaft Kombinationen überhaupt und ist lächerlich einfach mithilfe von Union Carrier aus dem Deck zu holen, um den Gegner komplett aus dem Extra Deck auszusperren.

Mist Valley Thunderbird involviert weitere bestimmte Monster und zwar Mist Valley Apex Avian sowie Simorgh – Bird of Sovereignity. Ein weiteres neues Linkmonster aus Duel Overload. Simorgh spezialbeschwört während der End Phase ein Monster vom Typ Geflügeltes Ungeheuer vom Deck, dessen Stufe gleich oder geringer der Anzahl der ungenutzten Zauber/Fallenkartenzonen auf dem Spielfeld ist. Es sollten maximal 3 Zonen belegt sein, damit er den weiter oben erwähnten Apex Avian aus dem Deck beschwören kann. Dieser kann nämlich, nicht once-per-turn, eine „Nebeltal“-Karte vom Spielfeld auf die Hand zurückgeben, um die Aktivierung oder den Effekt von einer beliebigen Monster-, Zauber-, oder Fallenkarte zu anullieren und sie zu zerstören.

An dieser Stelle kommt der Thunderbird ins Spiel: Er kann sich nämlich, ebenfalls nicht once-per-turn, wieder aufs Spielfeld beschwören, sollte er auf die Hand zurückgegeben werden. Dies führt zu einem endlosen Loop: Apex Avian gibt Thunderbird auf die Hand zurück (das erste Mal noch, während er ausgerüstet ist), was dazu führt, dass Thunderbird sich spezialbeschwört. Dann kann Apex Avian ihn wieder als Monster auf die Hand zurückgeben und so weiter.

Unendliche Anullierungen von absolut Allem was euer Gegner tut, solange er den sehr schwachen Donnervogel nicht vorher durch Kampf zerstören kann – was es ratsam macht irgendeine Form von Schutz gegen Angriffe aufzustellen.

Raidraptor – Wise Strix

Wise Strix – Das Raidraptor-Linkmonster ist mal wieder ein Premierebeispiel dafür, wie Linkmonster außerhalb ihres Archetypes abused werden. Doch selbst wenn Wise Strix zwei „Raidraptor“-Monster als Materialien verlangen würde, könnte der aktuelle Profitant die Bedingungen dennoch erfüllen: Lunalight. So verlangt Wise Strix sogar nur FINSTERNIS-Geflügelte Ungeheuer – Ein Festmahl für Blackwing-Fans.

Durch Raidraptor – Force Strix, welcher Raidraptor – Singing Lanius sucht, erschleicht sich Lunalight den Effekt dieser Karte: Auf die Linkbeschwörung hin beschwört Wise Strix ein FINSTERNIS-Geflügeltes Ungeheuer aus dem Deck, dessen Effekte allerdings anulliert werden, zusätzlich kann es nicht als Linkmaterial verwendet werden.
Für Lunalight heißt das eigentlich nur, Zephyros die Elite für umsonst zu bekommen, welcher daraufhin Flux in einen zweiten Force Strix verwurstet.

Da Force Strix once per copy ist, kann dieser erneut suchen und somit den zweiten Effekt von Wise Strix auslösen: Sobald sich der Effekt eines Raidraptor-Xyz-Monsters aktiviert, setzt Wise Strix einen Rangsteigerungszauber direkt vom Deck. Sollte es ein Schnellzauber sein, kann er in diesem Spielzug aktiviert werden. Die Wahl fällt dabei auf Soul Shave Force, welche den ersten Force Strix aus dem Friedhof holen und zu Cyber Dragon Infinity verwursten kann. Der zweite Force Strix sucht dabei meistens Schwarzflügel – Bora der Speer oder Kris the Crack of Dawn, welche sich beide beschwören können sobald der durch Wise Strix beschworene Zephyros wieder das Feld betritt.

Lange Geschichte kurz zusammengefasst: Durch die eigenen Natur und Wise Strix kann Lunalight aus lediglich Kaleidochick und Tiger auf Cyber Dragon Infinity, ein Rang 4 Monster sowie den bei Union Carrier erwähnten Unendlich-Negation Loop enden. Und da sagen Leute, dass Tiger nicht once-per-turn ist sei okay.

Lib the World Key Blademaster

Die Darstellung von Ib aus der World Legacy Reihe, am Ende ihrer Reise als Hüterin des Weltschlüssels. Mit Ningirsu (beziehungsweise Dingirsus), Schal und dem Schwert, für welches Avram sich aufgeopfert hat. Und auch ihr Effekt bildet diese Macht gut ab: Sie verlangt lediglich zwei beliebige Monster, kann allerdings nur Linkbeschworen werden, falls sich eine „World Legacy“ Zauber-/Fallenkarte im Friedhof befindet. Auf ihre Linkbeschwörung hin setzt sie eine „World Legacy“ Zauber-/Fallenkarte direkt aus dem Deck aufs Feld, allerdings nur, falls sich ein „World Legacy“ Monster im Friedhof befindet. Zusätzlich mischt sie, falls sie das Spielfeld als Linkmaterial verlässt, eine Karte ohne zu zielen vom Feld ins Deck.

Über Karten wie Curious the Lightsworn Dominion sind ihre Bedingungen nicht allzu schwer zu erfüllen und es gibt mittlerweile eine Vielzahl unfassbar starker World Legacy Backrow. Unpraktisch ist nur, dass die mit den neuen Generaiders und True King of all Calamities besonders interessante World Legacy Monstrosity als Schnellzauber nur bedingt sinnvoll mit ihrem Effekt kombinierbar ist.

Predaplant Verte Anaconda

Verte Anaconda, ein sogar noch besseres Beispiel für Abuse in anderen Archetypes als Wise Strix. Denn Anaconda ist aus mir völlig unerklärbaren Gründen generisch und verlangt lediglich zwei Effektmonster. Ihr Effekt ist überragend stark, nur aktuell noch nicht allzu gut verwendbar: Einmal pro Spielzug kann sie ein offenes Monster auf dem Spielfeld bis zur End Phase zu FINSTERNIS werden lassen. Prinzipiell interessant für Superpoly oder Beschwörungen von Monstern, welche bestimmte Attribute verlangen.

Doch der wichtige Part ist ihr zweiter Effekt: Für 2000 LP kann der Spieler einen „Fusion“- oder „Polymerisation“-Zauber vom Deck auf den Friedhof legen und durch den Effekt von Verte Anaconda den aktivierten Effekt dieser Karte ausführen. Allerdings verbietet sie danach jegliche Spezialbeschwörungen des Spielers für den Rest des Zuges.

In anderen Worten, sie kopiert Fusionszauber, allerdings nur deren Effekte. Das muss an dieser Stelle betont werden: Weder die Vorteile noch die Restrictions, wenn die eigentlichen Fusionskarten aktiviert werden, werden übernommen – Schließlich werden die eigentlichen Karten nicht aktiviert, nur der Effekt von Verte Anaconda, der dann identisch ist.

So kann der Gegner trotzdem anketten, solltet ihr Superpolymerisation kopieren. Da der Gegner dann an den Effekt von Verte Anaconda ankettet, nicht an die Aktivierung der Karte „Superpolymerisation“.
Gleichermaßen kann der Spieler beliebig oft beschwören, um dann mit Verte Anaconda „Rotäugige Fusion“ zu kopieren, welche die Beschwörung anderer Monster in dem Spielzug, in dem sie aktiviert wird eigentlich verbietet.

Rotäugige Fusion ist an dieser Stelle auch ein gutes Stichwort, denn sie beschwört das Hauptziel, für welches Verte Anaconda gespielt wird: Dragun of Red-Eyes. Ein unfassbar starker und schwer zu entfernender Tower, welcher im OCG seit einer Weile Amok läuft und zum Glück seinen Weg noch nicht ins TCG gefunden hat.

Aktuell sind die Ziele demnach noch etwas milder: Donnerdrachen-Titan wird in den lächerlich geschwächten Donnerdrachen-Decks durch sie beschworen. Shaddoll sowie Cyber Drachen experimentieren ebenfalls mit ihr.

Die Reprints

Die vier Großen sind wohl Fantastischer Drache Phantazmei, Unendliche Unbeständigkeit, Chaosdrache Levianeer (im alternativen Artwork) sowie Dingirsu, der Orcust des Abendsterns, damit er günstig bleibt, sobald das Deck mit Eternity Code (welches ihr schon jetzt vorbestellen könnt) durch Orcust Girsu wieder in Tier 1 aufsteigt.

Doch auch Karten wie Madolche Magilene und Madolche Puddingcess Chocolat á la Mode, welche durch ihr schieres Alter und eine stolze Anzahl von null bisherigen Reprints unfassbar teuer geworden sind, erhalten diesen.

Magical Musketeer Caspar und Starfire sowie Witchcrafter Madame Verre sind ebenfalls enthalten, um die wichtigsten Karten dieser neulich gestärkten Archetypes günstig zu halten.

Des weiteren sind Raritybumps von Karten wie Cybernetic Overflow mit am Start. Ein Cynet Mining Reprint senkt den Preis von diesem ebenfalls herunter. Selbst Waking the Dragon Ziele wie Letzter Krieger eines anderen Planeten erhalten einen neuen Druck, um ihren Preis zu dämpfen.

Selbstverständlich sind noch viel mehr Reprints und Imports enthalten, beispielsweise Selene, Queen of the Master Magicians oder Salamangreat Almiraj, doch es würde den Rahmen sprengen hier alles zu listen. So oder so kann ich für das Set eine definitive Kaufempfehlung abgeben und egal ob versiegelte Boxen oder Einzelkarten, ihr erhaltet alles aus DUOV wie immer in unserem Shop! Schaut daher gerne HIER vorbei!

Doch das soll es erst einmal von mir gewesen sein. Man sieht sich im nächsten Artikel.

M-Luka.

Über M-Luka

Student aus NRW, seit 9 Jahren leidenschaftlicher Duellant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.