Yugioh – Future View: Welche neuen Produkte bietet der Sommer?

Moin! Da es letztes Mal ja recht gut ankam, kommt heute der nächste Teil der Serie, die ich zukünftig wohl Future View nennen werde. KONAMI hat ihren Produktplan bis zum Juli veröffentlicht. Es ist es also wieder Zeit für mich gewesen mich durchs Internet zu wühlen und euch die neusten Informationen zu kommenden Haupt- und Nebensets, sowie von Structure und Starter Decks zukommen zu lassen!

Extreme Force Special Edition

Zuerst einige Produkte, die kürzlich erschienen sind: Als erstes ist am 02.03. die Extreme Force Special Edition erschienen. In dieser gibt es die Möglichkeit PSI-Hüllenpanzer Gamma zu bekommen. Diese Yugioh Karte hatte bisher noch keinen Reprint und kommt ursprünglich aus dem Set High-Speed Riders. Bisher lag der Preis bei knapp 30 €, daher ist ein Reprint äußerst willkommen. Ähnlich ist das mit Galaxy-Eyes Cipher Blade Dragon, ihn gab es bisher nur als JUMP-Promo und er lag bei knapp 20 €. Zudem gibt es – wie auch bei den letzten Special Editions – zwei Preview Karten aus dem nächsten Hauptset. Die Erste ist Mekk-Knight Avram, ein 2000 ATK Stufe 4 Vanilla (mit dem wohl faulsten Text seit langem). Die zweite Preview-Promo ist da weitaus interessanter: Called by the Grave nennt sie sich und ist der offizielle Name für Designator from the Grave. Das heißt, dass ihr mit dieser Special Edition die Möglichkeit zum Negieren von Handtraps besitzen könnt!

Star Pack VRAINS

Für alle, die gerne Sternchen sehen, gibt es seit dem 29.03. die nächste Edition der Star Pack Serie. Enthalten sind 50 Karten, jeweils einmal als Common- und einmal als Starfoil-Variante. Pro Booster gibts dann zwei Commons und eine Starfoil. Reprints bekommen vor allem die Archetypes der drei VRAINS-Hauptcharaktere. Wer also auf einer extrem Budget-Ebene z. B. Trickstar spielen möchte, wird mit diesem Set auf seine Kosten kommen! Ein weiterer nennenswerter Reprint ist Decode-Talker. Relevanz für das Meta im allgemeinen besteht aber denke ich nicht. Dafür wurden hier einfach die falschen Karten reprintet. Trotzdem: Reprints im Allgemeinen sind nie schlecht.

OTS Tournament Pack 7

Noch kurz hier zwischengeschoben: Am 12. April erschien das neueste Tournament Pack.  Darin enthalten sind 26 Karten mit je drei Karten pro Yugioh Booster. Die Booster an sich gibt es aber nur als Teilnahmepreis bei offiziellen Turnieren. Eine der wichtigsten Karten bzw. Reprints daraus ist wohl Kosmoszyklon, eine der drei Ultimate Rares. Neben vielen weiteren Reprints gibt es zahlreiche Rarity-Upgrades für beispielsweise Destrudo der Schauer des verschwundenen Drachen, sowie Karten des SPIORAL, Paläozoisch und Weltkelch Archetypes.

Lair of Darkness Structure Deck

Dieses Structure Deck, über das ich im Detail in meinem vorigen Artikel schon geschrieben habe, erschien am 19. April. Enthalten sind neue Karten, welche pur oder in vielen Decks als Engine für starke Disruption verwendet werden können. Insgesamt gibt es 6 neue Karten, davon vier Monster, einen Feldzauber und eine Falle. Dazu gibt es dann aber auch gute Reprints wie Verlockung der Finsternis oder Einbildungsunterweltler. Insgesamt sind 41 Karten, ein Token sowie ein Beginner’s Guide und eine Spielmatte in diesem Structure Deck zu finden.

Flames of Destruction

Im nächsten Hauptset, das am 4. Mai aufs Meta losgelassen wird, werden wir endlich wieder Mal mehr als nur 1-2 richtig gute Karten bekommen. Flames of Destruction könnt ihr übrigens schon jetzt günstig in unserem Shop vorbestellen! Auch auf dieses Set habe ich schon einmal einen Blick geworfen. Daher werde ich hier nicht noch einmal jede Karte aufgreifen, die mir gefällt (Das würde auch viel zu lange dauern). Aber man kann zusammenfassend wohl sagen, dass Flames of Destruction seit Maximum Crisis das erste Set ist, wo es viele gesuchte Karten geben wird. Angefangen mit Yashiki Warashi, der neuen Ghost Girl Handtrap, bis hin zu wortwörtlichen Hand Traps wie Infinite Transience und Red Reboot. Außerdem finden sich die so genannten Knightmares in diesem Set, ein Archetype aus generischen Linkmonstern, die vor allem ABC einen netten Push geben werden. Dazu kommen dann noch die Element Sabers, die die Elementarherrscher zu einem Archetype verbinden.

Als letztes sei noch zu sagen, dass es mit diesem Set eine kleine, aber wichtige Änderung geben wird. Bisher gab es im TCG in jedem Hauptset 20 Karten mehr als im OCG. 10 davon sind Importe von Karten aus dem OCG, die anderen 10 sind TCG-Exklusive Karten wie F.A. oder Venschrecken. Mit Flames of Destruction gibt es nur noch 8 Importe, dafür aber 12 TCG-Exklusive Karten. Welche das sein werden, wissen wir leider noch nicht. Es lässt sich aber vermuten, dass bei den exklusiven Karten mindestens jeweils 4 zum Venschrecken und F.A. Archetype gehören werden. Außerdem gibt es noch immer 11 Link-Monster aus einem gewissen OCG Pack, welche auf ihren Release im TCG warten.

Dark Saviors

Mit dem 24. Mai erscheint das nächste Nebenset, das ihr ebenfalls bereits schon jetzt HIER günstig vorbestellen könnt! Es kommt aus der gleichen Spate, aus der auch Spirit Warriors kam und hat dementsprechend 60 Karten, von denen 20 Secret und 40 Ultra Rare sind. Auch gibt es in dem Set drei Archetypes. Zu allen Archetypes findet ihr bei uns bereits eine genauere Analyse, weshalb ich hier auch hier nicht genauer auf die einzelnen Karten eingehen werde. Als erstes bekommen die (wortwörtlich) uralten Vampire neuen Support, wodurch sie nicht mehr auf einen Deckout des Gegners aus sind, sondern die eigenen Lebenspunkte nutzen, um ihre Effekte zu aktivieren. Die beiden neuen Archetypes sind die Sky Striker (ehemals Brandish Maidens) sowie die Fur Hire (ehemals Skyfang Brigade). Während der Sky Striker Archetype darauf aus ist mit nur einem Maindeck-Monster und Massen an Zauberkarten Advantage aufzubauen, nutzen die Fur Hires Effekte, die dafür sorgen sollen, dass die Monster möglichst schnell und einfach von der Hand auf dem Feld landen.

Flames of Destruction Special Edition

Am 8. Juni erhaltet ihr nochmal die Chance auf gute Karten aus dem nächsten Hauptset. Die Special Edition beinhaltet wie immer drei Booster des namensgebenden Hauptsets, sowie 2 von 4 möglichen Promokarten. Zwei der Karten sind bereits bekannt. Man wird die Möglichkeit haben entweder Moulinglacia der Elemtarlord oder Grandsoil der Elemtarherrscher zu bekommen. Letzterer wird mit diesem Print gleichzeitig ein Erratum erhalten, wodurch sein Effekt eine Hard-Once-Per-Turn Klausel bekommt, um die Loops zu unterbinden, die zu seinem Bann geführt haben. Mit diesem Erratum wird er dann auch wieder, zumindest laut KONAMI, von der Bannliste kommen. Ob das bedeutet, dass zeitgleich auch eine neue Bannliste kommt, kann ich allerdings nicht bestätigen. Zu den zwei noch unbekannten Karten ist nur noch zu sagen, dass es die Preview-Karten von Cybernetic Horizon, dem übernächsten Hauptset, sein werden, Universal Adapter und World Legacy’s Memory.

Battles of Legends: Relentless Revenge

Als nächstes kommt wieder ein Set, welches hoffentlich genau so gut wird wie sein Vorgänger. Battles of Legend: Light‘s Revenge gilt auch heute noch als eines der besten Sets des letzten Jahres. Relentless Revenge wird am 28. Juni auf dem Markt erscheinen und ebenfalls ein All-Foil-Set bestehend aus 105 Secret und Ultra Rares sein. Bisher sind nur vier Karten bekannt: Als erstes ein neues Dungeon Dice Monster, Orgoth der Gnadenlose. Die zweite Karte ist Number 90: Galaxy-Eyes Photon Lord. Außerdem noch Topologic Gamble Dragon sowie Sandaion, the Timelord. Alle vier Karten sind interessant für ihre eigenen Archetypes, aber vor allem Nummer 90 könnte als generische Rank 8 zum Beispiel in Blauäugig Verwendung finden.

Starter Deck: Code Breaker

Das nächste Starter Deck wird am 12. Juli im Handel erhältlich sein. Mittlerweile ist auch die TCG-Version bekannt und wird ebenso wie die OCG-Variante 45 Karten beinhalten. Und.. wer hätte etwas anderes erwartet: Es ist mal wieder ein Cyberse-basiertes Deck. Interessant sind aber vor allem die Reprints in diesem Deck. Dieses Structure Deck kann durchaus ein Must-Have gerade für Neueinsteiger sein. Aber auch für das Meta wirds interessant. Enthalten sind neben Karten wie Effektverschleierin oder Kampfausblender vor allem viele gute Zauber und Fallen. Darunter fallen Wiedergeburt, Schwarzes Loch, Buch des Mondes und Mystischer Raum-Taifun. An Fallen finden sich zum Beispiel Spiegelkraft, Reißender Tribut und Teuflische Kette. Die interessanteste Karte dürfte aber mit Abstand der Reprint von Linkuriboh sein. Dieses Link-1 Monster gibt es bisher nur als Jump-Promo in US-Gebieten und ist bei uns in Europa noch nicht legal. Mit dem Print im Starter Deck wird sich dies jedoch ändern.

Cybernetic Horizon

Abschließen möchte ich wie beim letzten Mal auch mit dem übernächsten Hauptset, welches aktuell noch nicht einmal im OCG erschienen ist. Immerhin wissen wir schon, dass die TCG Version am 26. Juli erscheinen wird. Wer schon bei dem Namen Freudentränen in den Augen hatte, den kann ich beruhigt sagen, dass mit diesem Set tatsächlich Support für Cyber Drachen in Form vom Link-2 Monster Cyber Dragon Zieger und einigen anderen Karten erhalten wird. Weiter ist bisher bekannt, dass Support für Dracheneinheit, Mekk-Knight, Krawler sowie Metaphys enthalten sein wird. Zuletzt wissen wir aktuell zumindest schon einen der neuen Archetypes, welcher Deviritual heißt und der erste Cyberse-Ritual-Archetype sein wird.

So mehr weiß ich zum aktuellen Zeitpunkt nicht. Reicht ja auch erstmal, oder? Wer jetzt Interesse an dem ein oder anderen Produkt hat: Natürlich wird es diese Neuheiten mit der Zeit alle bei uns im Shop geben, vieles findet ihr aber bereits schon jetzt günstig im Vorverkauf. Regelmäßig vorbeischauen lohnt sich also.

 Ich bin sehr gespannt darauf wie sich das Spiel in naher Zukunft entwickeln wird und hoffe euch hat der Artikel gefallen!

Bis dahin! Minimopp~

Über Minimopp

Moin! Student aus Hamburg, 20 Jahre und seit 4 Jahren in YuGiOh unterwegs!

4 Replies to “Yugioh – Future View: Welche neuen Produkte bietet der Sommer?”

  1. Amon

    Guter Artikel nur 2 Sachen: ich glaube der cyber Drache link wird „Sieger“ heißen nicht „Zieger“, würde mehr Sinn machen.
    Und deviritual sind eine splashbare Engine für alle Ritual Decks nicht nur Cyberse, für Cyberse Ritual kommt ein link 2 oder 3 Monster (bin mir nicht sicher) plus 1 Ritual Monster und 1 Ritual Zauber.
    Ansonsten guter Artikel

    Antworten
    • Puschi

      Ich glaube der Sinn und Unsinn der Namensgebung von Konami steht hier nicht zu Debatte :DDD Mich würde es nichtmal wundern, wenn das Link-Monster am Ende „Cyber Drache Ziege“ heißt 😀
      Erinnert mich gerade an die gute alte Regenmanteliege. Wer kennt sie nicht, die vielen iegen im Streichelzoo?

      Antworten
  2. Michael

    Hoffentlich wird Cyberse bald mal richtig spielbar… Psi ging sofort durch die Decke, Wyrm mit Yang Zing macht immer noch was her aber Cyberse… Bringts nicht.

    Antworten
  3. Michael

    Oooh, gerade gelesen: Blumen-Kartian Mondblumenbeobachtung kommt ins TCG! Endlich der langersehnte Support für meine geliebten Kartians. C:

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.