Yugioh – Wie entsteht ein Metadeck?

Grüße an euch, Erdlinge. In letzter Zeit hat uns vermehrt die Frage erreicht, warum denn plötzlich Decks wie SPYRAL im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen scheinen, obwohl sie vorher Niemanden interessiert haben. Außerdem aus welchen Gründen Decks wie Zoodiac in gleichem Maße Niemanden mehr zu jucken scheinen. Deshalb werde ich euch heute einen kleinen Überblick darüber verpassen, wie ein Top-Tier Deck entsteht, was ein „Tier“ überhaupt ist (ha ha..) und durch welche Faktoren ein Metadeck überhaupt beeinflussen.

Es gibt eine ganze Anzahl an Faktoren, die die ständig wechselnde Meta beeinflussen, darum werde ich hier auf die Wichtigsten eingehen und sie für die weniger erfahrenen kompetetiven Spieler (oder die, die es noch werden wollen) erklären. Somit wird jeder zukünftig in der Lage sein, seine eigene Situation besser einzuschätzen! Doch kommen wir zur ersten Frage..

Was ist überhaupt ein Tier?

Ein Tier ist alles, was lebt und weder ein Mensch noch eine Pflanze ist – Spaß beiseite, als „Tier“ oder kurz „T“ wird eine „Stufe“ in der Hierarchie der Meta bezeichnet. Bessere Yugioh Decks haben dabei eine geringere Nummer, sprich üblicherweise sind die besten verfügbaren Decks „Tier 1“. Normalerweise gibt es vier „Tier“-Stufen: Tier 1, Tier 2, Tier 3 und Rogue Tier. Allerdings gibt es auch direkt eine Ausnahme bei dieser Regel, denn wenn mehr als etwa 75% (manche setzen die Zahl höher, manche niedriger) der kompetetiven Szene ein und dasselbe Deck spielen, ist von einem „Tier 0“-Format die Rede. Das bedeutet dementsprechend, dass das Tier 0 Deck so gut ist, dass es nahezu jeder spielen muss, um überhaupt eine Chance auf die höheren Turnierränge zu haben.

Beispiele für ein Tier 0 Format wären die letzten 2 Wochen des SPYRAL-Horrors, bis die neue Banlist am 30.10 dem Ganzen einen Riegel vorgeschoben und die SPYRAL verlangsamt hat. Ein weiteres Beispiel für die, die schon etwas länger im Spiel sind, wäre das PePe (Performage Pendulum) Format, in dem ebenfalls 75% der Turniere von PePe gewonnen wurden. Auch dieses Format wurde durch eine Notfallbanlist beendet.

Tier 1 – Tier 1 bezeichnet, wie bereits erwähnt, die momentan stärksten und oftmals am meisten vertretenen Decks, die sich an den Turniertischen so rumtreiben. Aktuelle Tier 1 Decks sind ABCTrue Draco DemiseTrue Draco / Handtrap InvokedTrickstarPendelmagier und (solange mir keiner einen Beweis zeigt, dass sie tot sind) SPYRALS

Tier 2 – Tier 2 bezeichnet die etwas schwächeren und weniger vertretenen, aber oftmals günstigeren Decks, die immer noch im kompetetiven Spiel mitmischen können. Diese Decks waren oftmals Tier 1 und wurden dann aus Gründen Tier 2, zu denen ich weiter unten kommen werde. Aktuelle Tier 2 Decks sind InfernoidLightsworn, Masked HeroesMermail, (eventuell) Paleozoics, je nachdem wie sie sich nach dem Release von Evenly Matched so schlagen, sowie das, was von True King Dino noch übrig ist.

Tier 3 – Tier 3 bezeichnet die momentan schwächsten Decks der kompetetiven Szene, die allerdings immer noch eben das sind. Kompetetiv. Oftmals sind Decks Tier 3 (beispielsweise SPYRALS), bevor sie der Release einer einzelnen Yugioh Karte (im Falle von SPYRALS die Doppelhelix) zu Tier 1 oder sogar besser pusht. Auch wenn die Grenze zwischen Tier 3 und dem nächsten Tier immer fließend ist, wäre ein aktuelles Beispiel für Tier 3 World Chalice.

Rogue Tier – Rogue Tier bezeichnet alles was nicht häufig vertreten oder allzu aktuell ist, aber im Zweifelsfall trotzdem mit der Meta mithalten kann. Rogue Decks sind oftmals ehemalige Tier 1 oder 2 Decks, oder welche, die prinzipiell nie ihren großen kompetetiven Hype hatten. Rogue Decks des aktuellen Formats wären beispielsweise DeskbotsBlue Eyes und Chain Burn. Diese Liste könnte allerdings ewig weitergeführt werden, da es tatsächlich hunderte etwas geoutdatete Decks gibt, die sich im Zweifelsfall jedoch noch in gewissem Maße behaupten können.

Was gibt einem Deck sein Tier? Ihre Entstehung..

Meistens das Tierheim – Okay, wieder Spaß beiseite. Ein Metadeck entsteht ausnahmslos immer aus einem oder beiden von zwei Gründen und verschwindet auch wieder aus der Turnierszene aus einem oder beiden von zwei Gründen. Ein Top-Tier-Deck entsteht prinzipiell entweder aus dem Release von einer neuen Karte / einem neuen, dominanten Archetype oder dadurch, dass vorher limitierte Karten von der Banliste genommen werden. Nehmen wir als erstes Beispiel SPYRALS. SPYRALS selber haben eine halbe Ewigkeit lang niemanden interessiert, ihre das-Deck-des-Gegners-ansehen Mechanik war gimmickhaft und zu langsam, doch sie hatten Potenzial. Der Release von Doppelhelix, mit der Fähigkeit enormes Plus zu generieren und den Gegner schlicht und ergreifend zu outresourcen hat das Deck aber sofort auf Tier 0 gepusht.

Ein weiteres Beispiel für den ersten Grund wären Zoodiacs. Zoodiacs waren ein komplett neuer Archetype, dessen eigenständige Mechanik (in diesem Falle XYZ-Monster mit nur einem Material beschwören zu können) einen so unglaublichen Vorteil generiert hat, dass sie sofort das dominierende Deck wurden. Zusätzlich hatten sie bereits guten generischen Support durch vorhandene Karten, beispielsweise Feuerformation Tenki.

Ein Beispiel für den zweiten Grund waren Pendelmagier. Pendelmagier waren eine ganze Zeit lang lediglich Rogue Tier, bis auf der 6/2017 Banlist Künstlerkumpel Schädelkrobat-Clown, Weisheitsaugen-Magier und Pendelruf alle in den unlimitierten Status gesetzt wurden. Eine Liste später wurde ebenfalls die Supportkarte Wirre Augen vom verbotenen in den unlimitierten Status gesetzt. Dies wurde natürlich nur aus finanziellen Gründen gemacht, um das Pendulum Evolution Set besser verkaufen zu können, aber dennoch hat es unser wohl momentan stärkstes Tier 1 Deck hervorgebracht.

..und ihr Verschwinden!

Ein Metadeck verschwindet ebenfalls immer aus zwei, naja sagen wir besser zweieinhalb Gründen, denn der eigentlich dritte Grund tritt wirklich ausgesprochen selten auf. Der erste (und häufigste) Grund ist schlicht und ergreifend das Verbot oder die Limitierung von wichtigen Karten des Decks. Bestes Beispiel: Zoodiacs. Das Deck wurde für 6 Monate nahezu kaum angefasst, erhielt nur indirekte Hits, doch als seine Zeit abgelaufen war, wurden Zoodiak Breitbulle und Zoodiak Drachzack verboten. Damit waren einer seiner wichtigsten Playmaker sowie sein Bossmonster aus dem Spiel – das Todesurteil für das Deck, welches nun schlicht und ergreifend keine Gefahr mehr darstellt. Ein gleichwertiges Beispiel ist PePe. Nachdem das Deck zwei Wochen Amok gelaufen ist, wurden zweimal mehrere Karten verboten, um es endgültig aus dem Spiel zu entfernen.

Der zweite Grund ist Powercreep. Powercreep bedeutet, dass etwas an Relevanz verliert, weil etwas neues herausgebracht oder ermöglicht wird, was dasselbe macht, nur besser und / oder mit geringeren Kosten etc., also schlicht und ergreifend im Gesamtpaket besser ist. Beispiele für Decks, die einfach durch Powercreep ihren Top-Tier Status verloren haben sind Bujins, Mermails und Blue-Eyes.

Der letzte, „zweieinhalbte“ Grund, der allerdings so selten auftritt, dass man ihn nahezu nicht zählen kann, ist die Änderung von Spielmechaniken. Als die Master Rule 4, die Linkmechanik eingeführt wurde, war dies beispielsweise ein schwerer Schlag für Metallfose. Deren kompletter Archetype hat sich nämlich nicht auf das Pendeln aus der Hand, sondern das Pendeln aus dem Extradeck fokussiert. Als bekannt wurde, dass vom Extradeck gependelte Monster ebenfalls in die Extra-Monsterzone beschworen werden müssen, sprich ohne Linkmonster nur ein einziges Pendelmonster von Extradeck aus gependelt werden kann, verlor das Deck schnell und stark an Beliebtheit und Aufmerksamkeit.

Ich hoffe mal, dass euch das geholfen hat das Meta- und Tiersystem etwas besser zu verstehen. Wie immer bedanke ich mich fürs lesen, wir sehen uns im nächsten Artikel! Haltet die Ohren steif und die Hand verdeckt!

M-Luka.

Über M-Luka

Student aus NRW, seit 9 Jahren leidenschaftlicher Duellant.

2 Replies to “Yugioh – Wie entsteht ein Metadeck?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.