Kartenhüllen – nur ein Accessoire?

Kein Sammelkartenspieler, der etwas auf sich hält, kommt ohne sie aus, denn sie sind wie ein guter Freund, den niemand mehr missen möchte! Während sie zu Beginn allein dem Schutze der Karten verpflichtet waren, gibt es sie heutzutage in allen möglichen Farben, Formen und Varianten, ja sie haben sich sogar zu einem Statussymbol weiterentwickelt!

Da das Aussehen einer Kartenhülle alle Sprachbarrieren überwindet und bei jung und alt, bei in- und ausländischen Spielern gleichermaßen viel Aufsehen erregt, sollte man sich vor einem Kauf gut überlegen für welche Hüllen man sich entscheidet, doch wie genau erkennt man eine „gute“ Kartenhülle?

Um diese Frage zu beantworten schauen wir uns drei Dinge an, die wirklich jeder beim Kauf einer Hülle beachten sollte. Den Anfang macht die Größe!

Ist Größe alles? – Mini/Small/Japan & Standard

Die Kartenhüllen für eure Sammelkarten unterscheiden sich generell in zwei Formate: Yugioh-Größe (Mini/Small/Japan) und Pokemon-Größe (Standard). Ihr bekommt also eure Yugioh-Karten problemlos in Standard-Hüllen, aber die Pokemon-Karten NICHT in die Mini-Hüllen. Deswegen immer beim Kauf auf die Größe achten!

Aber bei den normalen Hüllen muss ja nicht Schluss sein. Mit Outer Sleeves/Oversleeves/Oversized Sleeves schützt ihr eure Hüllen, während ihr mit Inner Sleeves eure Karten nochmals zusätzlich absichern könnt. Die Inner Sleeves schmiegen sich millimetergenau an eure Karten an. Anschließend packt ihr eure Karten samt Inner Sleeve in eure eigentlichen Kartenhüllen und tut diese wiederum in Oversleeves. Auch hier wird wieder zwischen Small/Mini und Standard Größe unterschieden. Wenn ihr alle Hüllen-Formen für eure Karten nutzt, dann sind diese wirklich sehr gut geschützt! 🙂

Hüllengröße Durchschnittliche Maße (variieren nach Hersteller)
Small Size 89 x 62 mm
Standard Size 91 x 66 mm
Inner Sleeve (Small) 87 x 60 mm (je 2 mm kleiner)
Inner Sleeve (Standard) 89 x 64 mm (je 2 mm größer)
Outer Sleeve/Oversleeve (Small) 91 x 64 mm (je 2 mm kleiner)
Outer Sleeve/Oversleeve (Standard) 94 x 69 mm (je 2 mm größer)

Jetzt fragt ihr euch sicherlich, welches Kartenspiel denn in welche Hüllen passt. Die folgenden Sammelkartenspiele passen in diese Hüllen:

Japanische Kartengröße passt in Small/Mini/Japan Sleeves

Standard Kartengröße passt in Standard Sleeves

Ein allgemeiner Tipp: Wer nicht viel Geld für für den Schutz seiner Karten ausgeben möchte, sollte sich Matte Sleeves besorgen. Diese besitzen eine raue Rückseite und verkratzen wesentlich langsamer als Kartenhüllen mit ausschließlich glatten Oberflächen. Sie kommen deshalb super ohne Oversleeves aus und sind langlebiger.

Wir haben für euch Beispielbilder für Yugioh & Pokemon Karten hochgeladen sowie dazu passende Hüllen. Diese könnt ihr nutzen, um den Unterschied in den Größen zu sehen. Haltet einfach eure Karte an den Bildschirm. Das Format ist 1:1, mit Abweichungen von 1-2 Pixel je Karte und ohne Gewähr.

Yugioh-Karte4 Pokemon-Karte3
Small-Sleeves Standard-Sleeves

Auch bei Hüllen gibt es Marken

Kommen wir nun zum zweiten Punkt, der Marke einer Hülle. Hierzulande sollten die meisten Spieler Namen wie Ultra Pro, Ultimate Guard und Dragon Shield sicherlich schon einmal gehört haben, da viele deutsche Karten-Shops Hüllen von mindestens einer dieser Marken anbieten. Kürzlich haben wir unsere eigene Marke eingeführt: Arkero-G. Arkero-G steht für Kartenhüllen in Spitzenqualität zu unschlagbaren Preisen durch Verzicht auf teure Umverpackungen, Marketing usw. So können z.B. 60 schwarze, matte Yugioh Hüllen schon ab 2,19€ angeboten werden, die den namenhaften Herstellern in nichts nachstehen. Daneben gibt es z.B.  1000 Yugioh Soft Sleeves schon ab 6,99€, oder 100x 9-Pocket Pages (Seiten für Ordner) ab unschlagbaren 9,90€. Auch Standard Hüllen für z.B. Magic oder Pokemon gibt es zu sehr günstigen Preisen.

An bekannten ausländischen Markennamen gibt es beispielsweise Broccoli und Bushiroad, die vor allem durch ihre vielen Anime Character Sleeves bekannt sind und KMC, die sich durch ihre hochwertigen Oversleeves einen Namen gemacht haben. Obwohl sich darüber streiten lässt, welche Marke die besten Hüllen herstellt, kann man sich sicher sein, dass bei ausländischen Namen stets ein hoher Qualitätsstandart gegeben ist.

Dies bedeutet oft zwar einen hohen Preis, schließlich sind viele Exemplare limitiert und müssen erst aus dem Ausland importiert werden, jedoch lassen sich viele nicht davon abschrecken, wobei wir auch schon bei unserem letzten Aspekt angelangt sind.

Gefällt mir die Kartenhülle?

Der letzte und simpelste, aber dennoch wichtigste Punkt ist wohl die Frage, ob/wie gut man sich mit einer Hülle anfreunden kann. Denn wenn mir persönlich das Motiv nicht gefällt, warum dann die Packung Hüllen kaufen? Die meisten Leute orientieren sich zunächst an der Größe und suchen sich anschließend ein cooles Motiv, weil es nicht jedes Motiv in jeder Größe gibt. So ist automatisch gewährleistet, dass die Hüllen sich für die eigenen Karten eignen und obendrein noch schick aussehen!

Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch viele Leute, die sich Hüllen allein wegen der Motive kaufen und diese gar nicht benutzen, sogenannte Hüllensammler. Wenn man Karten sammeln kann, dann kann man doch auch Hüllen sammeln, oder?;)

Ganz gleich zu welcher dieser beiden Gruppen ihr euch zählt, hoffentlich konnte euch dieser Artikel euch weiterhelfen und euch zu wahren Kartenhüllenexperten werden lassen, schließlich kann das Thema Kartenhülle schnell mal sehr unübersichtlich werden.

Euer Projekt2501

Merken

Über Projekt2501

Großer Fan der Yugioh und Pokemon Serien. Now GttG. :)

2 Replies to “Kartenhüllen – nur ein Accessoire?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.