Die Yugioh TCG Banlist – Konamis Launen für 2017

17194072_1259250727516324_418592981_oWer kennt es nicht? Gerade hat man den hartverdienten Mammon für fabrikfrische Displays ausgegeben oder aber einem zwielichten Typen auf einer der unzähligen Handelsseiten in den Hals geworfen, um endlich an die heißbegehrte Schlüsselkarte zu kommen, die das eigene Deck in ungeahnte Höhen katapultieren wird – da wird einem von Konamis teilweise sinnvollen, teilweise ausgesprochen sinnlosen Banlisten ein Strich durch die Rechnung gemacht..

Zur Verteidigung unseres internationalen Franchise-Giganten: Einige Decks konnten und können wirklich einen Dämpfer vertragen, um das Spiel für die anderen Teilnehmer auf einer unterhaltsamen Stufe auszubalancieren.

Nun gibt es natürlich verschiedene Methoden vorauszuahnen, bei welchen Karten eine Investition in mehr als eine Kopie eine schnöde Verschwendung von Barem verkörpert, natürlich abgesehen vom Warten bis sich Konamis Mitarbeiter dazu entschließen eine neue Banlist für das Yugioh TCG zu veröffentlichen. Eine der effektivsten Varianten ist hierbei das Beobachten der OCG-Banlist, denn oftmals geht das, was im Land der aufgehenden Sonne untergeht, auch bei uns unter. Sowohl der Kartenwert als auch die Moral nach dem Kauf.

Aber auch das hier ist allen bekannt: Eine YCS steht kurz bevor, das Deck muss unbedingt bis zu den nächsten Locals fertiggestellt sein oder nachts hält einen einfach dieses seelisch-verstümmelnde Gefühl der Unvollständigkeit wach – mir geht es zumindest immer öfter so.

So oder so – man sitzt nun vor dem PC, schwitzige Hände, der Zeigefinger auf der linken Maustaste verkrampft, während einem der Gedanke durch den Kopf wandert, ob dieses Stück Pappe wirklich seine 60 Euro wert ist. Diese Auflistung verkörpert nun meinen subjektiven Eindruck zu dieser Thematik, kommen wir darum ohne weitere Abschweifungen zum Thema.

mp16-de129 (1)Das größte Sorgenkind der kommenden Banlist – Majespenst Einhorn – Kirin. Fragt man unter Turnierteilnehmern nach, ob die Karte verboten werden sollte, stimmen meist sogar diejenigen, die diese Karte selbst spielen, mit hängenden Köpfen zu.

Um direkt auf meinen OCG-Tipp einzugehen: Drüben wurde Kirin, ohne lange zu fackeln, mit der letzten Liste aus den Spielerdecks verbannt. Jeder, der in den vorhergehenden Formaten an einem Turniertisch gesessen hat, hat diesen fernöstlichen Gesellen mindestens einmal zu Gesicht bekommen. Auch wenn er bereits die Limitierung einstecken musste, hat Kirin eindrucksvoll bewiesen, dass durch die Sucher seines Archetypes wie Bunbuku und Nekomata, welche übrigens eindrucksvoll flexibel in eine Vielzahl von Pendeldecks eingebracht werden können, mit ihm wirklich nicht gut Kirschen essen ist.

Der Großteil der Spieler sieht ein Verbot dieser Karte als mehr oder minder sicher an, dem OCG-Beispiel folgend.

81275020_speedroid_terrortop_by_kai1411-d9dhqc7Der zweite, große Problemfaktor dieses Formates: Geschwindigkeitsroid Terrorkreisel. Was er macht ? Er leuchtet jedenfalls nicht blau, sondern leitet durch das Heraussuchen eines Geschwindigkeitsroid-Kollegen (meistens Taketomborg) eine instant Rank-3 XYZ-Beschwörung ein, ohne auch nur die Normalbeschwörung zu verbrauchen. „Gut“, mag sich der ein oder andere nun denken, was soll an einem Rank-3 XYZ-Monster schon dran sein?

Komplett davon abgesehen, dass dies schnell in sehr unangenehme Gesellen wie Phantomritter des zerbrochenen Schwerts oder Totemvogel enden kann, heißt das Problem M-X Säbel Beschwörer. Dieser kleine Kerl ist in der Lage, die berüchtigte 1-Card Zoodiak-Combo einzuleiten, indem er einen Zoodiac Ratpier vom Deck spezialbeschwört. Das allein reicht diesem Archetype schon für massive Zerstörung!

Um zurück zum Thema zu kommen: Terrorkreisel formt eine mächtige Rank-3 Engine, welche im OCG mit einer Limitierung geahndet wurde, vielleicht auch bald bei uns. Bei einem Preis von 8 bis 18 Euro für eine Highspeed Riders Kopie ist eine Anschaffung von drei Exemplaren aber doch einen zweiten Gedanken wert.

VanitysEmptiness-THSF-EN-SR-1EEin weiterer Kanditat, welcher vom limitierten in den verbotenen Status wechseln könnte, ist eine Momentaufnahme des exhibitionistischen Verhaltens von Vanity’s Fiend: Leere der Eitelkeit. Im OCG scheint die Karte wenig Schaden anzurichten, doch aus persönlichen Gesprächen, unter anderem mit vielen Duellanten auf der YCS Bochum 2016, habe ich erfahren, dass ein Großteil der Community die Karte bei einem entsprechenden First-Turn Feld als einen Instant-Win ansieht, was sich jetzt im Format der Sternzeichen schließlich noch intensiviert hat.

Und wenn eine Sache neben Handloops in diesem Spiel nichts zu suchen hat, dann sind es Instant-Wins, die den Gegner ohne ein klassisches Out komplett vom Spielen abhalten. Ob sich dies bis in die obere Abteilung von Konami durchsetzt, ist eine andere Frage. So oder so – ein Fehlkauf wäre bei einem Kartenpreis von ca 2,50 Euro wohl zu verkraften.

PSYFramelordOmega-HSRD-EN-ScR-1EAber wo wir gerade von Handloops sprechen – Psi-Hüllenlord Omega. Einer der Gründe, warum Stufenfresser im OCG ins Exil wandern musste, war dieses unbeschreiblich splashbare Bossmonster des Psyframe-Archetypes. Hierzulande war er vor allem in einem bestimmten Typus Synchrodecks, namentlich „Dark Synchro“, vertreten, welches um Schwarzflügel – Gofu der vage Schatten rotiert.

Ein, wie alle synchro-fokussierten Decks, enorm schnelles und ressourcenintensives Deck, welches in einem einzigen Spielzug, welcher so lange dauert, dass manch ein Gegner angeblich bereits währenddessen eingeschlafen ist, in der Lage ist, bis zu drei Kopien dieses aufgepumpten Viser-Des Verschnitts auf das Spielfeld zu beschwören. Dieses marodierende Trio ist natürlich in der Lage, die Hand des Gegners entsprechend auszudünnen, so sehr, dass in Einzelfällen ein Fortführen des Duells als Zeitverschwendung abgetan werden kann.

Eine ähnliche Situation hatte sich 2013/14 mit dem sogenannten Wind-Up Hunter Loop ergeben, welcher dafür sorgte, dass der Motor des Ganzen, Aufzieh-Träger Zenmeilen, zuerst limitiert und schließlich verboten wurde. Wer weiß, vielleicht blüht Omega ja das selbe Schicksal.

ElderEntityNorden-CT12-EN-SR-LEDer nächste Kandidat für den Banhammer ist Meerjungfraumann persönlich, auch bekannt als die Karte, die niemals unter irgendwelchen Umständen nicht über Instantfusion beschworen wird. Im OCG ist der Kompass schon eine weile Kaputt, denn im Osten ist der Norden weg – Warum? Ganz einfach, der Grund für das Ausbleiben einer Rückkehr im OCG ist umwerfend. Es ist wörtlich umwerfend, nämlich Krötelig Umwerfend. Der in Invasion:Vengeance erschienene möchtegern-Boss für den Frog-Archetype hat nämlich die unangenehme Eigenschaft ein Wasser XYZ-Monster mit einem Rang von 2 zu sein, was ihn als Ziel für Bahamut-Hai autorisiert.

Das ganze ist ein wenig wie das Zugweichen-Dilemma, nur dass dieses Problem vier Glieder involviert: Norden, Instantfusion, Bahamut-Hai und Krötelig Umwerfend. Im OCG hängt der bärtige Geselle auch schon länger auf der verbotenen Liste herum, aus dem simplen Grund, dass ihnen dort eine 1-card Rank-4 XYZ-Beschwörung zu stark war. Die Kröte haben sie auf der Januar-2017 Banlist bei ihnen trotzdem überfahren und auf 1 gesetzt.

Norden ist, meiner Meinung nach, der wahrscheinlichste Kandidat für einen Hit, da: Bahamut-Hai ohne Norden ein Deck mit zwei Level-4 Wasser-Monstern erfordern würde, was ihn und Krötelig Umwerfend aus entsprechenden Tier 1-Decks heraushalten würde. Krötelig Umwerfend könnte ohne Bahamut-Hai nur noch in Mermails oder Frogs/Frog Paleozoic ein Zuhause finden und wäre demnach nicht vielseitig genug für einen Dämpfer. Und für Instantfusion wurde wörtlich in Raging Tempest ein Ziel erschaffen, nämlich das in der gesamten ersten Edition geradezu ulkig fehlgedruckte Seemonster des Theseus, was etwaige Restriktionen höchst unwahrscheinlich macht. Dafür spricht auch der Reprint in Fusion Enforcers.

SolemnStrike-MP16-EN-ScR-1EOh Junge – der papiergewordene Beweis, dass Konami einfach nicht aus seinen Fehlern lernt. Feierlicher Schlag, die Diätversion von Ernste Warnung. Erinnert sich noch jemand an diese lächerlichen Mätzchen, welche nach  der Veröffentlichung von Ernste Warnung abgehalten wurden? Sie war auf 3, zu stark. Semi-limitiert. Immer noch zu stark. Limitiert. Und mit Feierlicher Schlag beginnt das Ganze von vorne. Eine einzige Karte, welche eine komplette Pendelbeschwörung restlos ausradieren kann, sollte nicht ein mögliches 3-off bilden können. Und im Gegensatz zu Turnierliebling Dimensionsbarriere ist Feierlicher Schlag mittlerweile alt genug, um bei einem Hit Konami keine allzu großen finanziellen Einbrüche zu bescheren.

FireFormationTenki-THSF-EN-SR-1EFeuerformation Tenki – Die Zielscheibe, die höchstwahrscheinlich wie im OCG der erste Schuss gegen das aufkeimende Zoodiak-Deckthema sein wird. Die Karte bildet eine insgesamt dritte Möglichkeit sich die berüchtigte Ratte, Zoodiac Ratpier, im ersten Zug aus dem Deck zu fischen. Nun fragt ihr euch sicherlich, warum denn nun wahrscheinlich gegen Tenki geschossen wird. Ganz einfach: Alternative 1 ist M-X Säbel Beschwörer, welcher stets nur einmal in Zoodiak-Decks gespielt wird. Alternative 2 ist Zoodiak-Sperrfeuer, sowohl zu neu (Raging Tempest) als auch viel zu teuer (60,00+ Euro) um einen Hit ohne finanzielle Einbrüche abzubekommen. Meiner persönlichen Meinung nach ist dies jedoch ein Fehltritt, da Tenki als allgemeiner Searcher auch neueren, schwächeren Decks wie Lunalicht unter die Arme greift.

UnionHangar-SDKS-EN-C-1EEs kann eine mehr als traumatisierende Erfahrung sein, gegen den Schwank von steinaltem Design namens ABC kämpfen zu müssen, trennen und verbinden sich die Einzelteile des Bossmonsters ABC-Drachenbuster doch öfter als manch eine Promi-Ehe. Von der nervlichen Auslaugung mal abgesehen, ist das „Verbanntwerden“ einer Karte während deines eigenen Zuges auch keine angenehme Erfahrung. Und das ist nur ein Bruchteil der Optionen des 2016er Tier 1 Decks.

Union-Hangar verdient zwar keine dringend nötige Abschwächung, zumal ABCs seit Zoodiak-Release immer rarer werden und uns mit Systemabsturz eine sehr zuverlässige Sidedeck-Option zur Verfügung steht, allerdings ist dieser Prozess von Konami ja bereits bekannt: Abschwächen des alten Contents durch mehr oder minder gerechtfertigte Restriktionen, um die neuen Archetypes zu promoten, siehe Shurit, Stratege der Nekroz.

LevelEater-SR01-EN-C-1EUnd schließlich, der letzte wirklich etwas intensiver diskutierte Kandidat: Stufenfresser. Wie bereits unter Psi-Hüllenlord Omega erwähnt, ist Stufenfresser die Inkarnation des Synchro-Spam Decks und gleichzeitig dessen Herz und Seele. Obwohl keines dieser Decks in letzter Zeit in der Meta wirklich vertreten war, wirft die Veröffentlichung von Seemonster des Theseus die Frage auf, ob Dark Synchro durch Stufenfresser nicht einen zu starken Boost gegenüber seinen Gegenspielern erhalten hat und inwiefern die Eigenschaft des kleinen Käfers in einem unfairen Maße missbraucht werden kann.

Persönlich halte ich eine Einschränkung für eher unwahrscheinlich, da, falls Konami wirklich beabsichtigt ein Synchro-fokussiertes Deck neben den Windhexen in die Meta eintreten zu lassen, eine Restriktion von Omega und Stufenfresser dieses Vorhaben im Keim ersticken würde. Durch seine Splashbarkeit in z.B Windhexe-Geschwindigkeitsroid oder Metalfoes / Etwaige Zoodiak-Varianten scheint Omega der sicherere Banhammer-Kandidat zu sein.

Im OCG ist Stufenfresser seit längerem verboten, eingeführt als ein Präventivbann, um das Aufkeimen von Double-Quasar und ähnlichen Decks zu unterbinden. Ein, wenn man sich das begrenzte Potenzial dieser Decks ansieht, nur bedingt sinnvoller Schritt. Wie treffsicher Konami Europe allerdings mit ihren Präventivmaßnahmen sind, haben wir ja am Beispiel von Kaiser-Kolosseum gesehen.

Dies war meine kleine Einschätzung zur Willkür namens Banlist, die Konami allzu bald wieder über uns bringen wird. Gerne könnt ihr in der Kommentarsektion eure eigenen Vermutungen posten! Ich hoffe sehr, euch hat mein erster Beitrag hier gefallen und ich konnte euch eine kleine Voraussicht darauf geben, was auf euch zukommt. Demnächst wird dann der zweite Teil erscheinen, der die Karten behandelt, die höchstwahrscheinlich unsere Banliste verlassen werden. Ein bisschen wie Big Brother also, nur mit Spielkarten.

In diesem Sinne haltet die Ohren steif und die Hand verdeckt,

M-Luka

Über M-Luka

Student aus NRW, seit 9 Jahren leidenschaftlicher Duellant.

2 Replies to “Die Yugioh TCG Banlist – Konamis Launen für 2017”

  1. Luca M

    Ahh vielen Dank für diese Informationsreiche Seite, denn ich war kurz davor mir noch 2 mal den Feierlichen Schlag zu holen, da er aber wahrscheinlich Limitiert wird, werde ich das nicht machen. Wann bringt ihr eigentlich eure neue Liste vom Meta raus? Das würde glaub ich viele interessieren. Vielen Dank im Voraus 🙂

    Antworten
  2. DerAuserwählte

    Glaube nicht das Union Hangar verboten wird xD wenn man alle ABC teile hat oder zumindest ein paar ist sie eh unnötig.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.