Magic – Commander 2019 Set Review (Grün und Farblos)

Weiter geht es mit der Review der neuesten Commander 2019 Decks, diesmal mit grünen Magic Karten, Artefakten und einem Land!

Grün

Apex Altisaur

Habt ihr euch schon mal gefragt, wie grünes Removal aussehen sollte? Hier habt ihr eine Antwort. Der Altisaur räumt schnell mehrere Kreaturen ab und wiederholt dies auch gerne über mehrere Züge, wenn man ihm irgendwie Schaden zufügen kann. Für Dinosaurier Tribal ist er definitiv ein Staple, aber auch außerhalb bringt er solides Removal etwa in monogrüne Decks. Bonuspunkte gibt es außerdem für das allgemein kreative Design und gelungene Artwork!

Full Flowering

Mit großen Tokens kann man diese Hexerei sicherlich gut nutzen, mir ist reines Populate allerdings etwas wenig. Solide Karte.

Ohran Frostfang

Alle eigenen Kreaturen in Ohran Vipern zu verwandeln ist definitiv nett. In Decks mit vielen Kreaturen, also vor allem Tokens, ist der Frostfang definitiv eine starke Option.

Road of Return

Eine weitere eher langweilige, aber solide Karte. Der erste Modus ist so ziemlich immer nützlich und ist für sich alleine spielbar. Der zweite Modus ist im Lategame eine gute Möglichkeit, Mana zu sparen, was die Road of Return zu einer soliden Option für verschiedenste Decks macht.

Selesnya Eulogist

Graveyard Hate, der die eigene Engine unterstützt? Sehr gerne. Der Eulogist passt durch seine Flexibilität in sämtliche Token Decks. Tolle Karte!

Voice of Many

Harmonize zieht immer drei Karten und man braucht den Body nur sehr selten. Wenn man ihn irgendwie recyclet, ist die Stimme ziemlich solide, aber da ist Regal Force wiederum besser.

Farblos

Aeon Engine

Der Effekt ist ziemlich nützlich, schließlich erlaubt einem die Umkehr der Zugreihenfolge im Gegnerzug quasi einen Extrazug. Für fünf Mana bekommt man zwar auch einen Extrazug ohne Spielereien, aber das wäre ja langweilig. Außerdem kann man Kopien von der Engine erstellen, sodass man am Ende die Hälfte aller Züge hat und ein Gegner gar nicht mehr mitspielt. Nette Karte.

Bloodthirsty Blade

Ich persönlich bin ein großer Fan von Goad. Es hält einem Kreaturen vom Leib und sorgt gleichzeitig für etwas Action zwischen den Gegnern. Diese Klinge bietet einem diesen netten Effekt sehr flexibel an. Das hilft zwar keinem Deck besonders, ist aber eine nette Option, wenn man noch einen Slot im Deck frei hat.

Empowered Autogenerator

Bereits nach zwei Einsätzen ist der Generator sehr effizient und es wird immer besser. Natürlich ist Thran Dynamo schneller, wenn man allerdings zum Beispiel die Marken mit Atraxa oder ähnlichem vermehren kann oder ihn mehrfach enttappt, eskaliert der eigene Manapool ziemlich schnell. Starke Karte!

Idol of Oblivion

Acht Mana für eine genereische 10/10 ist eigentlich nicht so gut, auch wenn man sie mit Populate vermehren kann. Die erste Fähigkeit ist allerdings ziemlich gut, eine Extrakarte in jedem Zug für nur zwei Mana lohnt sich definitiv. Mit Populate und diversen Token-Generatoren sollte sich die Bedingung auch leicht erreichen lassen, was das Idol zu einer tollen Draw Engine macht.

Pendant of Prosperity

Von einem anderen Spieler abhängig zu sein ist selten eine gute Idee. Für Group Hug Decks oder allgemein Decks, die gerne Politik am Tisch betreiben, ist das Pendant aber ein nettes Gimmick.

Scaretiller

Zwischen Fahrzeugen, Populate und anderen Karten findet sich in fast jedem Deck eine Möglichkeit, Scaretiller zu nutzen. Länder aus dem Friedhof zurückzuholen ist auch ziemlich cool, wobei ich persönlich nicht unbedingt vier Mana dafür zahlen will. In entsprechenden Decks ist sie stark, aber außerhalb eher ineffizient.

Scroll of Fate

Für drei Mana kann man quasi einer Kreatur Flash geben, Arixmethes und Phyrexian Dreadnought ins Spiel cheaten, tote Länder zu Blockern machen und mit Brago Spaß haben. Ach ja, in einem Morph Deck ist sie auch noch gut. Starke Karte!

Sanctum of Eternity

Homeward Path ist als Diebstahlschutz besser, aber den eigenen Commander zu bouncen kann trotzdem nützlich sein. Yuriko will oft auf die Hand zurück, Zacama kann es völlig missbrauchen und sonst schützt es immerhin gegen Auren wie das beliebte Imprisoned in the Moon. Gute Karte!

Grün hat schon viele gute EDH-Karten und dieses Set ist keine Ausnahme: Bis auf Selesnya Eulogist sind die neuen Karten zwar alle recht generisch, was ihrer Spielstärke aber nicht schadet. Dieser Eulogist bietet dafür aber auch einen extrem nützlichen Effekt für Tokens.

Bei den Artefakten sieht es auch gut aus: Empowered Autogenerator ist ein cool designter neuer Manarock, Idol of Oblivion passt super in Tokens und das Pendant ist wunderbar politisch.

Im nächsten und vorletzten Teil folgen dann die Highlights: Die neuen mehrfarbigen Karten, insbesondere die neuen Commander!

Euer Berkut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.