Magic – Core Set 2020 Review (Weiß)

Das neue Magic Core Set 2020 (Magic Hauptset 2020) ist vor kurzem erschienen, und wie immer erfahrt ihr bei mir, auf welche Magic Karten ihr achten müsst!

Ajani, Strength of the Pride

Ajani erzeugt jetzt seine eigenen Pridemates und kann auch mal das Board aufräumen. Reiner Lifegain ist aber leider keine gute Fähigkeit, auch wenn sie mit der -2 synergiert. Im Casual ist er natürlich super in Lifegain-Decks, aber auf Turnieren erwarte ich nicht so viel.

Cavalier of Dawn

Das Artwork ist zweifellos großartig, aber der Rest? Ja, man bekommt hier für fünf Mana eine ganze Menge und im richtigen Magic Deck kann man ihn spielen, aber das Deck sehe ich im Moment einfach nicht. Das Removal hilft immerhin gegen Planeswalker, vielleicht ist das im Sideboard interessant. Vielleicht irgendein Midrange-Build? Im EDH ist sie übrigens ziemlich großartig.

Bishop of Wings

Resplendent Angel, Lyra und Seraph of the Scales sind noch im Standard, sodass es zumindest möglich wäre, Angel Lifegain zu bauen. Sogar Mardu Angel mit Feather und Aurelia wäre möglich. Ich glaube nicht, dass das Deck Turniere gewinnt, aber es sieht nach einer sehr spaßigen Option für Casual aus. Auch der neue Angel of Vitality scheint hervorragend in das Deck zu passen. Aktuell fehlt mir für dieses Deck aber noch ein wenig die Richtung: Für Aggro sind Engel etwas zu langsam und für Midrange sehe ich einfach bessere Optionen. Ich persönlich hoffe auf einen Reprint von Segovian Angel, Serra Avenger oder etwa auch Illusory Angel in einem kommenden Set, dann könnten die Götterboten sogar im Standard etwas ausrichten. Spannende Karte.

Brought Back

Second Sunrise ist das nicht, aber in fairen Decks wirkt Brought Back ziemlich interessant. Genau genommen sehe ich hier einen Platz im Aggro-Sideboard gegen Control (also Boardwipes). Alternativ bietet sich auch ein Sacrifice-Deck an, was mit Brought Back im Main Deck einiges anstellen könnte. Defensiv eingesetzt wird die Karte bestenfalls ganz nett sein, aber offensiv eröffnet sie Unmengen an Potential.

Hanged Executioner

Zwei Spirits für drei Mana wären nett, wenn wir mehr Spirit-Support außer Supreme Phantom im Standard hätten. Das kann sich natürlich in Zukunft ändern, aber aktuell sehe ich kein Deck für den Executioner.

Leyline of Sanctitiy

Sideboard-Staple in Modern, jetzt auch mit schönem neuen Artwork. Cooler Reprint!

Loxodon Lifechanter

Ein nettes Gimmick für EDH, mehr nicht.

Planar Cleansing

Boardwipes für fünf Mana sind kritisch, gehen aber meistens im Standard. Für sechs Mana glaube ich das weniger. Vielleicht sieht man sie mal in Control, aber eher im EDH.

Sephara, Sky’s Blade

Wenn Battle Screech doch nur im Standard zurückgekommen wäre… Ein großer Body, der die eigene Armee beschützt, ist definitiv stark. Mit sowas wie Duskborne Skymarcher, Healer’s Hawk und anderen kleinen Fliegern, eventuell auch in blau, könnte so ein gutes Aggro Deck entstehen. Gute Karte!

Starfield Mystic

Man denkt hier am ehesten an Heroic, aber die beste Karte dafür, Feather, braucht leider keine Auren. Aktuell sehe ich auch hier kein Deck, aber eine Rückkehr nach Theros in näherer Zukunft ist einigermaßen wahrscheinlich. Da damit höchstwahrscheinlich auch Unmengen an Verzauberungen kommen würden, könnte der Mystic noch SEHR nützlich werden.

Ancestral Blade

Batterskull ist was anderes, aber schlecht ist das Blade wirklich nicht. Eine 2/2, die ein Equipment mitbringt, ist grundsolide. In Boros kann man das Blade vielleicht mal austesten, und im EDH freuen sich sowieso schon einige.

Angel of Vitality

Starke Karte für Lifegain. Die offensichtliche Combo mit einem Bishop of Wings im zweiten Zug sorgt für eine 4/4 fliegend im dritten Zug, was definitiv solide ist. Das Deck hat Potential, ist aber von zukünftigen Sets abhängig.

Apostle of Purifying Light

Könnte in White Weenie mal im Sideboard ausprobiert werden.

Devout Decree

Im Standard eine hervorragende Sideboard-Karte. Was mir hier gefällt, ist die Formulierung: Der Decree überprüft erst bei Auflösung, ob das Ziel tatsächlich diese Farben hat. Man könnte also eine weiße Karte anzielen und dann die Farbe dieser ändern.

Eternal Isolation

Es gibt besseres Removal im Standard, aber man kann sie wohl mal im Sideboard oder so ausprobieren.

Fencing Ace

Double Strike ist wohl das beste Keyword für Heroic und sonstige Buffs und damit eine weitere Option für den Traum von Heroic im Standard. Wie schon gesagt, eine Rückkehr nach Theros ist nicht ausgeschlossen, und mit der griechischen Welt kommt vielleicht auch starker Support für dieses Thema.

Gauntlets of Light

Kreaturen, die sich für Mana selbst enttappen können, bieten immer Combo-Potential. Im EDH ist die Karte somit ein zweites Freed from the Real und netter Support für Defender-Decks.

God’s Willing

Für Feather hochinteressant, abgesehen davon aber auch eine nette Sideboard-Option gegen Control.

Master Splicer

Starker ETB-Trigger. Für sich genommen ist der Splicer schwach, aber falls sich in den nächsten Sets ein Flicker-Thema herausbildet, wird er sicherlich eine prominente Rolle in diesem Thema einnehmen.

Rule of Law

Starker Sideboard-Reprint für Modern, und auch im Standard äußerst stark gegen Izzet Aggro.

Angelic Gift

Stratus Walk wurde seinerzeit in Heroic gespielt. Wie gesagt, das Deck ist in meinen Augen noch nicht stark genug, aber das kann sich schnell ändern.

Pacifism

Die Rückkehr des weißesten Removals überhaupt. Ich glaube zwar, dass das Removal in anderen Farben besser ist, aber es ist schön, einen alten Klassiker mit neuem Artwork wiederzusehen.

Raise the Alarm

White Weenie ist aktuell schwach, aber falls es wieder zu einem soliden Deck werden sollte, könnte man auch den Alarm darin sehen.

Das war’s mit den weißen Karten. Meine Meinung ist ziemlich gemischt: Mit Heroic als Thema wird anscheinend wieder gespielt, ohne dem Deck wirklich starken Support zu geben. Dafür mag ich die neuen Karten für Engel und Lifegain sehr. Sephara ist ebenfalls eine interessante Karte, die klassischen Decks eine neue Richtung gibt. Auch die Reprints mit Rule of Law und der weißen Leyline sind ziemlich gut. Alles in allem also ein gelungener Einstieg.

Euer Berkut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.