Magic – Guilds of Ravnica Set Review (Grün und Selesnya)

Die letzte Gilde aus dem neuen Set Guilds of Ravnica ist die Hippie-Community der Selesnya!

Grün

Impervious Greatwurm

Zehn Mana ist eine Menge, selbst mit Convoke. Wenn man so viele Kreaturen hat, ist das Spiel oft schon gewonnen, aber immerhin ist der Greatwurm eine Absicherung gegen Boardwipes. Gute Magic Karte, aber etwas stört: Ihr werdet sie nicht in Magic Boostern sehen, sondern nur, wenn ihr ein Magic Display in einem Hobby Store oder ähnlichen Läden kauft. Auf der einen Seite ist es natürlich großartig, wenn Wizards solche Läden fördert, da sie extrem wichtig für die Community dieses Spiels sind, aber exklusive Karten sind keine echte Lösung! Wenn eine solche Karte relevant für’s Meta wird, führt das zu einem Problem in der Verfügbarkeit, da man kaum ein Playset ansammeln kann, ohne zu tauschen oder die Karten zu kaufen.

Man konnte das sehr gut beim Nexus of Fate in M19 beobachten. Wer keinen Zugang zu einem solchen Laden hat, hat ohne den Sekundärmarkt gar keine Chance, die Karte zu bekommen. Die Lösung wäre eigentlich ganz einfach: Druckt die Karten auch in normalen Sets und vergebt die Promos trotzdem. So haben die Sammler eine tolle und seltene Version, die sie dafür belohnt, dass sie ihren lokalen Laden unterstützen und alle anderen können mit der Karte spielen, ohne unter einem zu niedrigen Angebot zu leiden.

Nullhide Ferox

Der Nachteil dürfte im entsprechenden Deck kaum stören und 6/6 für vier Mana ist schon eine Ansage, vor allem, wenn ein Removal auch noch zwei Mana mehr kostet. Großartige Karte und vielleicht auch mit den Gruul aus dem nächsten Set kombinierbar. Besorgt euch ein Playset!

Beast Whisperer

Im Standard ist der Flüsterer einfach nur ein Ziel für Removal, aber im EDH ist dieser Effekt in sowas wie Omnath, Locus of Mana ziemlich gut.

Bounty of Might

Okay, der Effekt ist schon gut, aber es sind sechs Mana (!!!) für einen Combat Trick. Viel zu teuer, aber ich freue mich für die drei Menschen, die das auf etwas mit Double Strike spielen und in einem Angriff das Spiel gewinnen.

Hatchery Spider

Es erinnert ein wenig an Genesis Hydra und diesmal bin ich nicht so abgeneigt: Bis man sieben Mana zusammen hat, sind auch ein paar Kreaturen im Friedhof, sodass die Spider einiges mitbringt. Sieben Mana sind aber ohne Ramp kaum zu erreichen, sodass ich diese Spinne nicht im Standard sehe.

Pelt Collector

Experiment One lässt grüßen! Der Schutz durch Regeneration beim Experiment fehlt zwar merklich, aber Trample ist echt nützlich. Stompy bekommt einige gute Karten in dem Set, haltet ein Auge offen!

Vivid Revival

Klingt im EDH ziemlich gut, außerhalb aber vermutlich zu teuer und zu beschränkt.

Circuitious Route

Eine bessere Explosive Vegetation ist mindestens großartig für Commander. Im Standard sehe ich leider kein gutes Deck für die Route, aber wenn jemand Gates spielen möchte, hat er hier tollen Support für ein grauenvolles Deck.

Kraul Harpooner

3/2 für zwei Mana ist schon gut und die Möglichkeit Flieger vom Himmel zu holen hilft natürlich auch. In Stompy im Standard sicherlich eine Überlegung wert.

Might of the Masses

Selesnya produziert Tokens, also ist Might of the Masses eine Überlegung wert. In Token Decks kann sie ein extrem starker Combat Trick sein, sonst ist sie natürlich unspielbar.

Pause for Reflection

Turbo Fog wird ja jetzt wohl im Standard gespielt und das ist ein Fog. Leider spielt das Deck kaum oder eher keine Kreaturen, sodass Convoke reichlich nutzlos ist. Wenn das Deck mehr Fogs braucht, hat es hier einen, aber keinen guten.

Portcullis Vine

Defender sind im Pauper eine nette Strategie und diese Ranken passen perfekt in das Deck.

Selesnya

March of the Multitudes

Secure the Wastes war damals echt gut, und die Tokens sind beim Marsch noch eine ganz Ecke besser. Convoke sollte sich mit der ein oder anderen Kreatur nutzen lassen, also kommt man auch auf die Manakosten vom Marsch, hat aber den Vorteil von Lifelink. Gute Karte für Midrange!

Trostani Discordant

Ein klassisches Beispiel für eine „Army in a can“: Trostani bringt ähnlich wie ein Regal Caracal für fünf Mana sofort Boardpräsenz. Der Caracal bringt zwar als 3/3 den etwas besseren Body, aber Trostani bufft das gesamte Board, was ihn definitiv am oberen Ende der Manakurve von Midrange spielbar macht.

Assure / Assemble

Assure ist ein netter Konter gegen Removal, aber das braucht man höchstens im Sideboard. Assemble ist in meinen Augen schlechter als Trostani und March of the Multitudes, was die Karte insgesamt bestenfalls zu einer Sideboard-Karte in Midrange macht.

Camaraderie

Natürlich ist der Effekt gut, aber es ist ein klassisches Beispiel für Win More: Wenn ihr fünf oder sechs Kreaturen kontrolliert, gewinnt ihr vermutlich schon und braucht diese Karte nicht. Wenn ihr dagegen gerade einen Boardwipe kassiert habt, bringt sie euch gar nichts. Daher würde ich sie lediglich im Commander spielen, da kennt schließlich niemand die Bedeutung von „Win More“…

Emmara, Soul of the Accord

Von sieben Mana auf zwei: Seit Dragon’s Maze hat Emmara ganz schön abgenommen und ist damit auch spielbarer geworden: Die Fähigkeit ist zwischen Convoke und Angriffen extrem leicht auszulösen und bringt einiges an Vorteilen mit. Großartige Karte!

Knight of Autumn

Oh hallo! Reclamation Sage wird eh schon im Modern gespielt und hier haben wir einen deutlich besseren: Eine starke und effiziente Kreatur im ersten Modus, etwas Luft zum Atmen gegen Burn im dritten und die Flexibilität eines Naturalize im zweiten Modus. Definitiv eine starke Karte für Collected Company im Modern und auch im Standard sehr stark für Midrange. Gott sei Dank ist es kein Mensch, sonst wären Humans im Modern noch dominanter.

Conclave Cavalier

Acht Power und Toughness für vier Mana, dazu mit Vigilance? Jep, das ist gut. Von den fünf Uncommon Kreaturen für vier Mana ist er wohl der beste und kann das Spiel alleine gewinnen. Exil-Removal stört zwar, aber das tut es bei fast jeder Kreatur für vier Mana.

Flower / Flourish

Im Standard sind beide Modi zu schlecht, aber im EDH reicht die Flexibilität vielleicht für manche Token Decks.

Centaur Peacemaker

Im Standard vielleicht eine Option im Sideboard gegen Burn, aber da wirkt Knight of Autumn deutlich besser.

Sumala Woodshaper

Gut im Limited und vielleicht auch im Pauper und EDH spielbar.

Top 5

Grün:

1: Nullhide Ferox
2: Pelt Collector
3: Circuitiuos Route
4: Kraul Harpooner
5: Portcullis Vine

Selesnya:

1: Knight of Autumn
2: March of the Multitudes
3: Conclave Cavalier
4: Trostani Discordant
5: Emmara, Soul of the Accord

Grün bringt zwei großartige Kreaturen für Aggro Decks mit und außerdem mit Circuitious Route einen Dauerbrenner für EDH. Selesnya wirkt insgesamt wie die beste Gilde und bringt neben einer Karte, die sicher im Modern gespielt werden wird, einige nette Optionen, die auch außerhalb vom Standard gespielt werden könnten.

Euer Berkut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.