Magic – Ravnica Allegiance Set Review (Grün und Simic)

Kommen wir zur letzten Gilde von Ravnica, den Simic. Neben meiner Lieblingsgilde zeige ich euch noch alle (potentiell relevanten) grünen Magic Karten des Ravnica Allegiance Sets.

Grün

Biogenic Ooze

6/6 über zwei Kreaturen für fünf Mana sind schon mal okay, und über mehrere Züge wächst hier eine Armee heran. Im Limited gewinnt der Ooze das Spiel, wenn er ein paar Züge liegt, und auch im Standard könnte ich ihn mir in einem Ramp-Deck vorstellen. Interessanterweise sind sehr viele Kreaturen der Simic-Gilde Schleime, so dass sie auch einen Weg in manche Simic EDH-Decks finden dürften.

End-Raze Forerunners

Ein schwächerer Craterhoof Behemoth ist immer noch ziemlich gut. Acht Mana sind zwar nur in einem dedizierten Ramp-Deck spielbar, aber in diesem sind die Wildschweine ein guter Finisher. In anderen Formaten als Standard gibt es aber bessere Alternativen.

Growth-Chamber Guardian

Squadron Hawk war seinerzeit ziemlich gut, und ähnlich sehe ich auch den Guardian. Für Midrange gibt er einen stetigen Zufluss an Kreaturen. Die Kosten sind zwar etwas hoch, aber es gibt ja auch andere Wege als Adapt, um die Search zu bekommen.

Guardian Project

Die unterschiedlichen Namen bedeuten eines: EDH! In dem Format gibt euch das Guardian Project guten Card-Draw für verschiedenste Decks. Für Standard und andere Formate sind vier Mana, die keinen sofortigen Einfluss haben, aber viel zu viel.

Incubation Druid

Zwei Mana für Birds of Paradise ist nicht allzu schlecht, und mit ein paar Marken bekommt ihr einen Gilded Lotus. Der Trick ist hier wahrscheinlich wie beim Guardian, die Marken nicht über Adapt auf den Druiden zu legen, sondern über irgendeinen alternativen Weg. Unabhängig davon ist der Druide aber definitiv eine gute Karte für diverse EDH Decks, insbesondere natürlich für Kandidaten wie Vorel oder Atraxa.

Rampage of the Clans

Beast Within für alles? 3/3 Kreaturen sind leider immer noch ziemlich relevant, sodass ich nicht glaube, dass der Rampage als Removal in normalen Formaten vorkommen wird. Es wäre vielleicht eine Überlegung wert, das ganze als Combo mit diversen billigen Artefakten zu spielen, aber das klingt auch reichlich unzuverlässig. Im EDH kann man es sich vielleicht eher leisten, ein paar Token zu verteilen, also würde ich sie dort auch mal testen.

Biogenic Upgrade

Für sich genommen bekommt man hier sechs Power für sechs Mana, was bestenfalls okay ist. In Kombination mit bereits vorhandenen Marken wird das Ganze etwas besser, aber immer noch nichts, was den Preis rechtfertigt. Wie zuvor kann ich mir aber einige EDH-Decks vorstellen (ja, mal wieder Vorel), die den Effekt gebrauchen könnten.

Gatebreaker Ram

Gute Karte, aber für Gates…

Regenesis

Fünf Mana für einen Doppelten Regrowth ist bestenfalls okay, aber Regenesis schickt sich danach nicht selbst ins Exil, was ihr doch ein gewisses Potential für EDH gibt.

Silhana Wayfinder

Ein Elf (!), der Karten filtert? Definitiv interessant, besonders, wenn man den Effekt mehrfach nutzen kann, zum Beispiel durch Roon. Im Standard ist es wohl zu wenig, aber für Elfen im EDH ist der Wayfinder eine interessante Option.

Trollbred Guardian

Trample ist nett, aber insgesamt sind fünf Mana einfach zu viel für den Effekt. Im EDH kann man ihn beispielsweise in Vorel wohl spielen, aber dafür ist Crowned Ceratok auch besser, weil günstiger.

Wilderness Reclamation

Der Effekt hat immenses Potential, aber die meisten Formate sind zu schnell für eine Verzauberung, die zwar effektiv nichts kostet, aber trotzdem einen ganzen Zug braucht. Im EDH ist die Reclamation aber eine etwas schwächere Seedborn Muse, die dafür nicht an jedem Removal stirbt. Gerade Commander, wie Derevi, können einen solchen Effekt gut gebrauchen. Besorgt euch ein paar davon, falls sie irgendwann mal richtig gut wird.

Open the Gates

Lay of the Land mit kleiner Upside? Theoretisch wäre die Karte nicht schlecht (und ist für die Leute, die unbedingt Gates spielen wollen, sogar richtig gut), aber solange wir Llanowar Elves, Fast- und Shocklands im Standard haben, sehe ich nicht, warum man sie spielen sollte.

Saruli Caretaker

Es ist ein Manadork, also zumindest eine Erwähnung wert. Gerade die Interaktion

Stony Strength

Normalerweise wäre das keine Erwähnung wert, aber die Trigger mancher Karten der Simic können diesen Spontanzauber zu einer netten Option für Midrange machen.

Simic

Prime Speaker Vannifar

Bevor die neue Anführerin der Simic veröffentlicht wurde, hat Intruder Alarm €4,- gekostet. Jetzt kostet die Verzauberung über €10,-. Reicht das, um festzustellen, wie gut Vannifar ist? Im EDH ist sie definitv eine Bombe! Simic ist farblich die beste Gilde im Format und mit einem Intruder Alarm im Spiel müsste Vannifar sofort das Spiel gewinnen können. Doch auch außerhalb des beliebten Multiplayer-Formats sollte man mit dem Birthing Pod auf Beinen (oder Flossen) rechnen: Im Modern kann sie theoretisch Bomben wie Iona im dritten Zug ins Spiel bringen oder Kiki-Jiki holen, um irgendwas Unfaires zu tun. Tolle Karte!

Hydroid Krasis

Gehen wir mal die Möglichkeiten durch: Für vier Mana bekommt man eine 2/2 fliegend und Trample sowie eine Karte und einen Lebenspunkt. Das klingt schon ziemlich solide. Für sechs Mana gibt es zwei Karten, zwei Lebenspunkte und einen soliden 4/4 Body. Immer noch extrem effizient, und mit mehr Mana wird es immer besser. Dazu kommt noch, dass Card-Draw und Lifegain nicht gecountert werden können, so dass man die Krasis bestenfalls mit zwei Kontern komplett loswird. Insgesamt führt das alles zu einer Karte, die von vier bis vierzig Mana immer extrem effizient ist und die wir somit in verschiedenen Formaten, mindestens jedoch Standard und EDH, sehen werden.

Biomancer’s Familiar

Training Grounds ist eine hervorragende Karte, und auch wenn sie die Kosten nicht auf Null reduzieren kann, kann man einige Fähigkeiten deutlich effizienter nutzen. Als Kreatur ist der Familiar deutlich leichter zu suchen als die alte Verzauberung. Die zweite Fähigkeit ist zwar ziemlich spezifisch, aber für Standard Simic durchaus nützlich.

Repudiate / Replicate

Stifle für zwei Mana oder ein Quasiduplicate ohne Up-Start? Beides sind keine Effekte, die man unbedingt im Mainboard spielen möchte. Repudiate kann schon mal nützlich werden, so dass man sie vielleicht im Sideboard sieht, Replicate dagegen sehe ich bestenfalls im EDH.

Simic Ascendancy

Für 62 Mana gewinnt die Ascendancy sofort das Spiel. Davon abgesehen gibt es auch diverse andere Möglichkeiten, Marken auf die eigenen Kreaturen zu legen, zum Beispiel Riot oder sowas wie Biogenic Ooze. Auch in anderen Formaten habt ihr zum Beispiel mit Proliferate eine gute Möglichkeit, immer mehr Marken zu generieren und die alternative Siegebedingung auszulösen.

Zegana, Utopia Speaker

Im Optimalfall ist Zegana eine 4/4 Trample für vier Mana, die noch eine Karte zieht. Dieser Optimalfall ist ziemlich solide, und auch ziemlich leicht zu erreichen. Die Kosten für Adapt sind zwar zu hoch, aber auch ohne die Simic-Fähigkeit ist die neue Zegana ziemlich solide für Midrange. Auch im EDH ist sie nützlich, aber weniger als Commander sondern vielmehr als nützliche Karte im Deck.

Combine Guildmage

Oran-Rief auf einer Kreatur ist für EDH nicht schlecht, aber außerhalb dessen wird man diesen Guildmage wohl kaum sehen.

Frilled Mystic

Mystic Snake ist zwar eine gute Karte, aber leider heutzutage nur noch selten gut genug. Im Standard ist der Mystic eine gute Option für ein mögliches Simic Tempo/Control-Deck, aber es bleibt offen, ob es ein solches Deck geben wird. Trotzdem gute Karte!

Galloping Lizrog

Ein größeres Ziel für Removal gibt es wohl kaum. Mit Haste wäre der Lizrog (großartiger Name!) ein interessanter Finisher, aber so wirkt die Frosch-Eidechse viel zu empfindlich.

Incubation / Incongruity

Ponder für Kreaturen oder ein etwas anderes Beast within? Beide Alternativen sind ziemlich gut und zumindest im Standard spielbar. Incubation kann auch in Decks ohne blau gespielt werden, was sie deutlich flexibler macht. Incongruity ist zwar mit Hinblick auf das hinterlassene Token ineffizient, aber dafür wird man im Notfall auch fast alles los. Im EDH wird das ganze noch besser, da dort eine einzelne 3/3 noch irrelevanter ist. Gute Karte!

Growth Spiral

Explore mit schwierigerem Mana, dafür aber mit Instant Speed? Klingt solide, auch wenn Explore generell die Geschwindigkeit nicht braucht. Für Ramp im Standard ist die Spirale hervorragend, aber ich weiß nicht, ob diese Decks wirklich blau spielen wollen…

Top 5 Grün:

1: Incubation Druid
2: Biogenic Ooze
3: Wilderness Reclamation
4: Rampage of the Clans
5: Saruli Caretaker

Top 5 Simic:

1: Prime Speaker Vannifar
2: Hydroid Krasis
3: Simic Ascendancy
4: Biomancer’s Familiar
5: Incubation / Incongruity

Die grünen Karten sind ziemlich solide, gerade Ramp/Midrange scheint einen ordentlichen Push zu bekommen. Gerade im EDH sehe ich für einige dieser Karten viel Potential, aber auch im Standard kann man mit Biogenic Ooze ein nettes Deck bauen. Simic dagegen schafft es mich gerade bei den Mythics zu begeistern: Beide sind sehr stark, ohne sich wirklich overpowered anzufühlen, zumindest im Standard.

Für Standard scheint ein Deck, welches nur auf dieser Gilde basiert, aber kein wirkliches Konzept zu haben: Klar, man hat irgendwie Marken, aber zwischen Ramp in Form von Growth Spiral und Control mit Frilled Mystic und Repudidate fehlt mir eine klare Linie. Dafür bieten diese Karten sehr schöne Optionen für Commander, was mir sowieso lieber ist.

So, damit sind wir mit allen farbigen Karten durch. Im nächsten und letzten Teil erwartet euch neben den Artefakten und Ländern auch noch ein abschließendes Fazit zum Set. Bis dahin alles Gute!

Euer Berkut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.