Modern Horizons 2: Set Review – Blau

Weiter geht’s mit Modern Horizons 2 in Blau! Das erste Set mit diesem Namen hat uns den völlig übertrieben Urza gebracht, schauen wir mal, was diesmal kommt…

Murktide Regent

Murktide Regent (MH2)

Izzet Aggro ist aktuell wohl das beste Deck in Modern, und Murktide Regent passt dort perfekt als etwas langsamer Beatstick. Ja, man wird ihn wohl erst im vierten oder fünften Zug spielen, aber dann erhält man für gerade einmal zwei Mana einen fliegenden Giganten, der gerne mal für sieben oder mehr Schaden vorbeikommt. Starke Karte für ein sehr starkes Deck!

Subtlety

Subtlety (MH2)

Kostenlose Counterspells waren schon immer gut… Subtlety trifft zwar nur Kreaturen und Planeswalker und ist damit wohl schlechter als sowas wie Force of Negation, dürfte aber trotzdem ziemlich stark gegen Decks mit vielen Kreaturen sein. Meist verzögert es den Zauber nur um einen Zug, und ist somit rein vom Tempo her betrachtet ein Nachteil, aber das kann einem in Control oft egal sein. Dazu ist es einfach eine solide Kreatur: Vier Mana für eine 3/3 fliegend ist nicht viel zu teuer, wenn sie noch Kartenvorteil mitbringt. Im Lategame ist das für Control wohl auch eine gute Möglichkeit, das Spiel zu gewinnen, ähnlich wie manch kleiner Snapcaster Mage. Gute Karte!

Svyelun of Sea and Sky

Svyelun of Sea and Sky (MH2)

Schutz für seine Artgenossen und erst recht für sich selbst sowie solider Card Draw machen Svyelun zu einer hervorragenden Karte für das beliebte Deck in Modern und Legacy. Klar, es ist nicht unbedingt dominant, aber immer noch spielbar und erhält hier sehr starken Support. Dazu zeigt Seb McKinnon mal wieder, was für großartige Künstler für Magic zeichnen. Tolle Karte!

Dress Down

Dress Down (MH2)

Ein Konter gegen diverse kreaturenlastige Decks. Dress Down zieht Humans die Klamotten aus, kontert Hatebears und diverse andere Decks. Dazu kommt, dass sie sich selbst ersetzt. Natürlich ist dadurch etwas beschränkt, dass sie auch eigene Kreaturen abschaltet, aber für sowas wie Control dürfte das ziemlich egal sein. Starke Karte für verschiedenste Sideboards, auch im kompetitiven EDH hochinteressant!

Fractured Sanity

Fractured Sanity (MH2)

Irgendwann kommt der Punkt, an dem Mill ein ernsthaftes Deck im Modern ist. Fratured Sanity führt uns weiter zu diesem Punkt hin, aber noch sind wir nicht angekommen.

Inevitable Betrayal

Inevitable Betrayal (MH2)

Bribery ist gut, wird aber meines Wissens ewig nicht mehr gespielt. Ähnlich sieht es hier aus: Tron spielt zwar gelegentlich in seinen Eldrazi-Varianten Emrakul, the Promised End, aber selbst für sie lohnt sich der Sideboard-Slot kaum.

Rise and Shine

Rise and Shine (MH2)

Irgendwelche Menschen auf Youtube erzählen einem, dass die Karte mit dem richtigen Setup das Spiel gewinnen kann. Stimmt. Trotzdem braucht es genau dieses Setup, also eine ordentliche Menge an Artefakten, etwa Clue, Food oder Treasure Tokens. Man kann eine solche Combo sicherlich spielen, aber besonders zuverlässig sieht es nicht aus. Dafür dürfte der Effekt mit Overload sehr gut in Jhoira, Weatherlight Captain passen.

Rishadan Dockhand

Rishadan Dockhand (MH2)

Die zweite großartige Karte für Merfolk! Das Deck rund um die Fischmenschen hatte bislang vor allem Cursecatcher als One Drop, was zwar eine gute Karte ist, aber etwas dünn für den ersten Zug, obwohl das Deck auch Aether Vial verwendet. Rishadan Dockhand bringt nun passable Stats und die Fähigkeit mit, dem Gegner in manchen seiner Züge weiter das Mana abzuschneiden. Das Deck spielt gerne Spreading Seas und eine Karte, die wir später begutachten werden, sodass weiteres Mana Denial richtig schmerzhaft sein kann. Starke Karte!

Suspend

Suspend (MH2)

Ein Tempo Removal. Klar, letztendlich kauft man sich nur ein wenig Zeit, aber Delay hat schon oft gezeigt, wie viel das wert sein kann. Klassische Control Decks haben aber vermutlich ein größeres Interesse daran, eine Kreatur endgültig loszuwerden und dürften daher mit Path to Exile glücklicher werden.

Thought Monitor

Thought Monitor (MH2)

Für drei bis vier Mana erhaltet ihr hier das volle Paket für Affinity: Ein Artefakt, das günstiger werden kann und weiteren Affinity-Effekten hilft. Die Karte ist nicht unbedingt kompliziert, aber richtig gut für ihren Decktyp.

Ghost-Lit Drifter

Ghost-Lit Drifter (MH2)

Mit Channel dürfte dieser Geist ein netter Finisher für manche EDH-Decks sein.

Junk Winder

Junk Winder (MH2)

Mit den letzten EDH-Decks wurden Tokens in Grün und Blau ganz ordentlich gestärkt. Genau diese Decks erhalten jetzt mit Junk Winder eine tolle Option, die Gegner zu behindern. Tolle Karte, wenn auch nur für ein Deck!

Specimen Collector

Specimen Collector (MH2)

Zwei Tokens für fünf Mana ist kein besonders guter Deal, aber der weitere Spielstein beim Tod könnte für die eben erwähnten Token-Decks ganz nützlich sein. Passable Karte für EDH.

Tide Shaper

Tide Shaper (MH2)

Ich erwähnte doch, dass Merfolk noch mehr bekommt.
Tide Shaper ist oft genug eine 2/2 für ein Mana und bringt für ein weiteres Mana noch den Effekt von Spreading Seas mit. Zusammen mit der beliebten Verzauberung und Rishadan Dockhand dürfte Merfolk das Mana des Gegners manchmal genug unterbrechen können, um ihn für einige Züge komplett aus dem Spiel zu nehmen, was für ein solches Tempo-Deck wohl der absolute Traum sein dürfte. Dazu bietet er einfach dank Kicker ordentlich Flexibilität und dürfte in den ersten fünf Zügen immer relevant sein. Starke Uncommon!

Lose Focus

Lose Focus (MH2)

Counterspell und Flusterstorm sind beide im Modern, sodass Lose Focus oder sein Vorbild, Mana Leak, dort keinen Platz mehr haben dürften. Im Pauper sieht es dagegen vielleicht anders aus: Dort ist Lose Focus für drei oder vier Mana ebenso schwer zu bezahlen wie zu kontern. Natürlich ist es nur ein Soft Counter, aber durch die Kopien dürfte dieser gerade gegen Control recht stark sein.

Recalibrate

Recalibrate (MH2)

Solange man regelmäßig Karten abwirft, ist das ziemlich gut. Aktuell sehe ich kein Deck, das sie gebrauchen kann, aber das kann sich im Pauper schnell ändern.

Steelfin Whale

Steelfin Whale (MH2)

Affinity for Artifacts macht ihn interessant: Im Pauper sind immer noch die klassischen Artefaktländer wie Seat of the Synod legal, sodass man den Wal gerne mal für ein oder zwei Mana bekommen dürfte. Das erscheint wie ein fairer Preis, zumal der zweite Effekt ihm auch noch quasi Vigilance gibt und mit Improvise synergiert. Solide Karte, die man vielleicht mal im Pauper sieht.

Step Through

Step Through (MH2)

Der Effekt ist ineffizient, aber Zauberer sind ein beliebter Typ im EDH und das hier ein großartiger Tutor für sie. Tolle Karte, wenn auch nur für ein Deck.

Fazit

Das war’s dann auch schon mit den blauen Karten. Gerade die Mythics sind wahnsinnig beeindruckend, aber auch viele andere Karten. Fehlt noch die Top 5:

1: Svyelun of Sea and Sky
2: Rishadan Dockhand
3: Murktide Regent
4: Subtlety
5 Thought Monitor

Weitere erwähnenswerte Karten sind vor allem die Uncommons Junk Winder (für EDH) und Tide Shaper sowie Dress Down für Sideboards. In Blau hat das Set wirklich viel zu bieten, und netterweise wirkt nichts davon so übertrieben, dass es gebannt werden könnte. Sehr schön!

Weiter geht’s im näcshten Teil mit den schwarzen Karten. Bis dahin alles Gute!

Euer Berkut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.