Modern Horizons 2: Set Review – Grün

Und die letzte Farbe von Modern Horizons 2: In Grün gibt es einige neue Karten und vor allem die Invasion eines klassischen, beinahe übermächtigen Kreaturentyps, der sogar Drachen und Eldrazi Konkurrenz machen dürfte: Eichhörnchen.

Chatterfang, Squirrel General

Chatterfang, Squirrel General (MH2)

Ein Verdoppler für Tokens, der vor allem, aber nicht nur, im EDH spannend sein dürfte: Chatterfang bringt dort vor allem seinen zweiten Effekt mit und sorgt so dafür, dass man stets genug Kreaturen für verschiedene Effekte hat. Mit dem letzten Effekt bringt er auch noch kostengünstiges Removal mit, welches für einen geringen Preis vor allem Utility-Kreaturen sehr effizient eliminieren kann.
Anderswo braucht Chatterfang ein Token Deck, was ich im Moment einfach nicht sehe, aber ein Konzept wie Abzan Tokens erscheint im Modern nicht ausgeschlossen. Toller neuer Commander!

Endurance

Endurance (MH2)

Man sieht sie bereits in manchen Legacy Decks und in Modern Elementals. Endurance ist ein solider Konter gegen alles mit Friedhöfen, der vor allem ins Main Deck passt. Eine 3/4 mit Flash und Reach für drei Mana ist zwar nichts Umwerfendes, aber immer okay und wenn man damit auch noch einen erheblichen Teil des Metagames aus der Bahn werfen kann, wird das wirklich gut. Starke Karte, die wir sicherlich öfter sehen werden.

Thrasta, Tempest’s Roar

Thrasta, Tempest's Roar (MH2)

Ein Storm-Dino: Thrasta kommt schnell und günstig auf’s Feld und greift erstmal hart und gut geschützt an. Storm in Grün wirkt seltsam, könnte aber zusammen mit Rot und Manamorphose und Burning-Tree Emissary eine Idee sein. Ich glaube nicht, dass dieses Konzept an etablierte Decks heranreicht, da Storm auf altmodische Weise einfach besseren Support hat, aber als innovative Idee ist es einen Blick wert. Darüber hinaus dürfte Thrasta im EDH in Decks wie Selvala hochspannend sein.

Aeve, Progenitor Ooze

Aeve, Progenitor Ooze (MH2)

Man will mit Storm eher das Spiel gewinnen und keine Armee erzeugen. Empty the Warrens mag teilweise eine andere Sprache sprechen, passt aber auch deutlich besser in die Manabase von Storm und kostet ein Mana weniger, was in Storm ein gigantischer Unterschied sein kann. Man könnte Temur Storm sicherlich mal ausprobieren, aber mal wieder wirkt die klassische Liste besser.

Chitterspitter

Chitterspitter (MH2)

Für Modern viel zu langsam, aber cool für EDH: Dort ist dieses Artefakt ein zuverlässiger Generator für Tokens, der seine eigenen Tokens darüber hinaus auch noch langsam bufft. Klar ist das langsam, aber im EDH ist das kein großes Problem. Für Chatterfang ist es natürlich ohnehin perfekt passend, aber auch abgesehen davon dürfte jedes Token Deck vom Chitterspitter profitieren.

Gaea’s Will

Gaea's Will (MH2)

Suspend 4 ist schon hart, aber dafür erhält man quasi Yawgmoth’s Will. In dem aufziehenden Temur Storm-Deck könnte ich mir das ganz gut vorstellen, andererseits weiß der Gegner natürlich dann auch ganz genau, wann man eskalieren will und kann sich vier Züge lang drauf vorbereiten. So wirkt das Konzept einfach etwas sehr riskant und zu langfristig, aber ganz abschreiben würde ich die Karte nicht. Ähnlich sieht es im EDH aus: Auch da will man nicht so gerne vier Züge warten, aber nach diesen vier Zügen kann man eskalieren. Schwierige Karte, aber wenn man das Risiko bewährt, ist sie richtig stark.

Ignoble Hierarch

Ignoble Hierarch (MH2)

Von einer sehr schwierig zu bewertenden Karte kommen wir zu einer, bei der das ganz einfach ist: Ignoble Hierarch ist Noble Hierarch in anderen Farben. Jund ist immer noch eine beliebte Farbkombination im Modern und erhält hier einen perfekt passenden Managenerator, der auch noch im Kampf helfen kann. Die Dominanz von Noble Hierarch ist hinlänglich bekannt und der Goblin-Kollege wird eine ähnlich starke, durch die Farben vielleicht noch stärkere Performance hinlegen.

Sanctum Weaver

Sanctum Weaver (MH2)

Zwar bekommen Verzauberungen einigen Support in Modern Horizons 2, aber als Deckthema scheinen sie trotzdem keine Präsenz im Modern zu haben. Man könnte hier außerdem noch Bogles denken, aber das Deck braucht nicht so viele Mana. So ist Sanctum Weaver „nur“ ein großartiger Managenerator für Decks rund um Verzauberungen im EDH. Wer dort Estrid oder Tuvasa spielt, dürfte sehr viel Spaß mit dem Weaver haben.

Sylvan Anthem

Sylvan Anthem (MH2)

Elfen im Modern dürften sich über den Effekt freuen, aber viel mehr sehe ich nicht. Natürlich ist der Effekt gut, aber die wenigsten Decks haben ihr komplettes Team in einer Farbe und verlassen sich so sehr auf Kreaturen. In Modern Stompy passt die Anthem wohl ganz gut, aber das Deck existiert quasi nicht (mehr). Anders sieht es mal wieder im EDH aus: Dort passt die Hymne etwa in Tokens, aber auch Decks wie Selvala, die die zusätzlichen Stats verwerten können und sich sicherlich auch über regelmäßigen Scry freuen. Auch im Casual gibt es sicherlich genug grüne Decks, die so eine effiziente Anthem gebrauchen können.

Verdant Command

Verdant Command (MH2)

Ein meistens besseres Raise the Alarm: Der erste Modus ist hier wohl am relevantesten und bietet eine faire Menge Tokens. Dazu kann man sich aussuchen, ob man entweder einen Planeswalker für einen Zug abschaltet, etwas gegen den Friedhof tut oder Aggro kontert. Nichts davon dürfte das Spiel gewinnen, kann aber einen ordentlichen Vorteil darstellen. Leider sind Tokens im Modern aktuell absolut irrelevant, sodass man das Kommando allein deswegen kaum sehen wird. Wenn Token wiederkommen sollten, wird es wohl auch das Kommando tun, aber bis dahin muss man sich gedulden. Im EDH bietet die Karte dagegen soliden Support für Token-Decks. Drei Lebenspunkte sind dort zwar völlig egal, aber das Exil kann gegen eine Meren oder so ganz nett sein und Planeswalker sieht man auch viel zu oft, zumal etwa eine Atraxa auch gerne mal Ultimates zündet. Auch im Duel Commander wirkt die Karte solide, etwa um Token für Hogaak zu generieren und gleichzeitig flexibel auf den Gegner zu reagieren.

Fae Offering

Fae Offering (MH2)

Gibt es ein Deck im EDH, das die Bedingung zuverlässig erfüllen kann? Mir fällt keins ein, aber wenn ja, ist das hier ein solider Generator für Tokens, die man entweder für ihre eigenen oder für fremde Effekte opfern kann.

Foundation Breaker

Foundation Breaker (MH2)

Elementals sind teilweise ein ganz solides Deck, und dieses erhält hier ein solides Removal gegen Artefakte und Verzauberungen. Klar, per se ist Foundation Breaker nur flexibel, aber wenn Karten wie Risen Reef bedacht werden, bringt sie einige Vorteile mit. Mindestens im Sideboard von Elementals eine solide Uncommon.

Herd Baloth

Herd Baloth (MH2)

Stark im EDH in Decks wie Atraxa, aber das war’s dann auch wieder.

Scurry Oak

Scurry Oak (MH2)

Hier gilt das gleiche: Marken-Decks im EDH freuen sich über einen soliden Token Generator, aber woanders wird man die Eiche nicht sehen.

Squirrel Sanctuary

Squirrel Sanctuary (MH2)

Tuvasa the Sunlit dürfte sich im EDH über eine Verzauberung freuen, die sie mehrmals auslöst, aber das war’s dann wohl auch. Vielleicht auch nett in Aristocrats, aber dort gibt man dann auch recht viel Mana für den Effekt aus, und diese Art von Deck hat oft genug Wege, überflüssiges Mana effizienter auszugeben.

Squirrel Sovereign

Squirrel Sovereign (MH2)

Eichhörnchen werden so schnell keine Turniere sehen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass manch einer ein Casual-Deck rund um die Nager bauen möchte, und hier ist eine tolle Karte dafür!

Terramorph

Terramorph (MH2)

Bei Explosive Vegetation kann man die Länder beide erst im nächsten Zug nutzen. Hier erhält man eines sofort ungetappt, was Terramorph so ziemlich immer besser macht. Explosive Vegetation ist im EDH allgemein etwas veraltet und wird hier komplett in den Schatten gestellt. Solide Karte, die verschiedenste Decks im EDH ergänzen kann.

Timeless Witness

Timeless Witness (MH2)

Eternal Witness sollte drei Mana kosten, nicht vier. Klar ist Eternalize im Lategame nett, aber im Modern kommt man wohl kaum auf sieben Mana. Anders kann es im EDH aussehen. Dort spielt Manaeffizienz bekanntlich nicht die größte Rolle und viele Decks dürften sich mindestens über eine zweite Kopie (und dritte mit Eternalize) der Zeugin freuen, auch wenn diese etwas teurer ist.

Tireless Provisioner

Tireless Provisioner (MH2)

Im Moment deutet sich im Modern ein neues Combo-Deck rund um Glimpse of Tomorrow an. Dieses kann die Unmengen an Tokens, die dieser Elf generieren kann, gut verwenden, um ein gigantisches neues Feld aufzubauen. Abgesehen davon sind diese Tokens sicherlich auch im EDH beliebt genug, um ihn in sowas wie Lord Windgrace oder Omnath zu spielen.

Abundant Harvest

Abundant Harvest (MH2)

Ein Cantrip, der entweder ein Land zusichert oder eben ausschließt, klingt solide. Aggressive Decks wollen dafür nicht unbedingt Mana ausgeben, aber es gibt ein Deck, das grün ist und einzelne Karten suchen will: Amulet Titan. Dort hat jede Karte, die kein Land ist, eine hohe Relevanz für den Kombo-Plan, sodass man immer einen Hit landen dürfte. Auch hat das Deck üblicherweise in den ersten paar Zügen etwas Mana frei, wenn es keinen sehr explosiven Start hinlegt. Abundant Harvest passt da also perfekt und könnte auch in Zukunft Combo-Decks in Grün stark ergänzen.

Chatterstorm

Chatterstorm (MH2)

Der Eichhörnchensturm hat Pauper bereits fest im Griff. „First Day of Storm“ nennt sich das Deck und basiert darauf, die Eichhörnchen mit First Day of School zu stärken und sofort angreifen zu lassen, wobei der Rest des Decks ein ganz typisches Storm-Deck ist. Sehr starke Karte für Pauper!

Duskshell Crawler

Duskshell Crawler (MH2)

Falls ihr in eurem Marken-Deck im EDH etwas Evasion haben wollt, ist dieses Insect eine kostengünstige Option, mehr aber auch nicht.

Glimmer Bairn

Glimmer Bairn (MH2)

Midnight Presence im Pauper kann das vielleicht gebrauchen, aber im Regelfall will man mit den Tokens einfach angreifen, anstatt eine einzelne Kreatur zu buffen. Vielleicht kann man hier irgendwas mit Fling basteln, aber das wirkt nicht gerade zuverlässig.

Jade Avenger

Jade Avenger (MH2)

In Pauper Stompy wirkt ein Bär, der gegen andere Kreaturen zu einer 4/4 werden kann, eigentlich recht gut, aber bislang spielt ihn niemand. Gut, das wird wohl daran liegen, dass die Konkurrenz Bayou Groff und Burning-Tree Emissary heißt. Solide Common, aber von besseren Karten überschattet.

Rift Sower

Rift Sower (MH2)

Diese Karte sieht man dagegen jetzt schon in manchen Stompy-Listen. Auf mich wirken zwar Llanowar Elves besser, weil schneller, aber vielleicht etabliert sich dieser Elf ja tatsächlich als Generator für buntes Mana.

Smell Fear

Smell Fear (MH2)

In Decks wie Vorel, die durch ihre Farben bedingt wenig gutes Removal haben, passt diese Common wohl ganz gut, aber das war’s dann auch direkt wieder.

Fazit

Das war’s dann mit den grünen Karten. Hier ist alles dabei: Kreative Konzepte wie Thrasta, starke Utility wie Endurance, Support für etablierte EDH Decks wie Sanctum Weaver und offensichtlich gute Karten wie Ignoble Hierarch. Kommen wir also zur Top 5:
1: Ignoble Hierarch
2: Chatterstorm
3: Chatterfang, Squirrel General
4: Terramorph
5: Sanctum Weaver

Das war’s mit den grünen Karten, weiter geht es mit den mehrfarbigen. Bis dahin!

Euer Berkut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.