Modern Horizons 2: Set Review – Mehrfarbig

Willkommen zurück zur Review von Modern Horizons 2, diesmal mit den mehrfarbigen Karten. Viel Spaß!

Dakkon, Shadow Slayer

Dakkon, Shadow Slayer (MH2)

Die Farbkombination alleine schränkt Dakkon leider extrem ein. Das einzige Deck im Modern, das ihn spielen könnte, ist Esper Control, aber da heißt die Konkurrenz Jace und Teferi! Seine -3 ist ein wirklich gutes Removal und wird oft auch einsetzbar sein, ohne ihn direkt zu opfern. Die +1 ist nett, für einen Drei Mana Planeswalker auf jeden Fall solide. Grundsätzlich könnte man über ihn meines Erachtens sogar an Stelle von Liliana of the Veil nachdenken, aber die Decks, die Liliana spielen, haben kein Mana in diesen Farben und das einzige Deck, das ihn spielen könnte, hat etwas bessere Alternativen. Vielleicht sieht man ihn mal in Esper Control, aber wohl kaum besonders oft. Schade eigentlich…

Garth One-Eye

Garth One-Eye (MH2)

Yay, Black Lotus! Garth und seine Idee, klassische Zauber aufzugreifen, ist wirklich cool, aber wo will man ihn spielen? Im Modern sicherlich nicht und auch im EDH gibt es diverse andere fünffarbige Commander. Dazu kommt, dass die meisten seiner Modi einfach nicht so spannend sind. Black Lotus ist im fünften Zug nicht mehr so aufregend, und die anderen Karten sind zwar gute generische Optionen, aber auch nicht übertrieben gut. In meinen Augen gibt es genau ein Deck, auf das er perfekt passt: Eine Art Retro-Deck, das vielleicht kein besonderes spielerisches Konzept hat, aber diverse Karten aus der Geschichte von Magic: The Gathering spielt. Das ist vielleicht nicht besonders gut, aber eine schöne Idee für ältere Spieler, die hier den perfekten Commander erhält. Im Übrigen mag Garth für neuere Spieler schwer verständlich sein, was ich aber auf einer Mythic aus einem solchen Set in Ordnung finde. Cooles Design!

Moderation

Moderation (MH2)

Manch einer spekuliert auf diese Karte in Control Decks, aber ehrlich gesagt glaube ich nicht dran: Control will Karten wie Opt und Path to Exile neben etwas anderem spielen, und auch wenn Snapcaster Mage etwas an Relevanz zu verlieren scheint, sieht man ihn immer noch überall. Natürlich kann man ein Deck rund um Moderation aufbauen, aber dann muss man sie immer noch ziehen. Control, gerade in der Azorius-Variante, setzt üblicherweise eher auf bewährte Konzepte und auch wenn ich mir ein Deck rund um Moderation mit Rule of Law und Eidolon of Rhetoric vorstellen könnte, glaube ich nicht, dass dieses besser ist als bewährte Alternativen. Im Übrigen hat man im Lategame das Mirror Match nahezug automatisch verloren, wenn man keine Counter Wars mehr spielen kann. Spannende Karte, aber letztendlich wohl doch keine gute Idee. Glaube ich zumindest…

Ethersworn Sphinx

Ethersworn Sphinx (MH2)

Sieben Artefakte sind selbst für Affinity ziemlich viel.

Chrome Courier

Chrome Courier (MH2)

Sleight of Hand auf einem kleinen Flieger dürfte im EDH ganz nett sein, wenn man das Artefakt oder die Kreatur mit Evasion braucht.

Priest of Fell Rites

Priest of Fell Rites (MH2)

Man könnte hier theoretisch an Reanimator in Mardu Farben denken, wo man auf Izzet Charm verzichtet und stattdessen diesen Kollegen und vielleicht weißes Removal einbaut. Andererseits ist er auch deutlich schwächer als Goryo’s Vengeance: Er hat selbst keine Eile und die wiederbelebte Kreatur auch nicht, sodass man letztendlich zwei Züge warten muss, bis man Emrakul oder sonst wen bekommt. Klassische Optionen sind da schneller, und Geschwindigkeit ist im Modern einfach zu wichtig. Anderswo, etwa im EDH, ist er dank Unearth aber eine starke Option für doppeltes Revival!

Graceful Restoration

Graceful Restoration (MH2)

Der zweite Effekt könnte im EDH in ein paar Decks nützlich sein.

Breathless Knight

Breathless Knight (MH2)

Flying und Lifelink machen ihn fast zu einer soliden Kreatur im Pauper. Das Problem ist dort nur, dass man kaum Commons hat, die sich einfach wiederbeleben lassen, und mit sowas wie Exhume holt man direkt Ulamog’s Crusher zurück, sodass man dann nicht noch einen kleinen Ritter nebenbei braucht.

Geyadrone Dihada

Geyadrone Dihada (MH2)

Grixis ist im Modern im Moment einfach irrelevant, und ein auf Gimmicks basierender Planeswalker wird daran nichts ändern. Die Effekte bieten darüber hinaus weder Kartenvorteil noch richtiges Removal, sodass Control ohnehin kein Interesse an ihr haben dürfte – vor allem, wenn die Konkurrenz immer noch Jace the Mind Sculptor heißt. Im EDH kann man sie wohl spielen, dort sind auch alle Effekte einigermaßen nützlich, aber dann druckt diese kreative Karte doch bitte als Commander in einem Commander-Set! Schönes Design, in diesem Set aber völlig deplatziert.

Master of Death

Master of Death (MH2)

Starke Karte für Zombie-Tribal, welches aber im Modern quasi nicht existiert. So ist der Meister des Todes solides Futter für Discard, was aber auch nicht relevant ist. Damit bleiben nur noch Casual und EDH, wo er meisterhaft in verschiedenste Decks rund um den Friedhof passt.

Lazothep Chancellor

Lazotep Chancellor (MH2)

In Blau wirft man eigentlich nicht viel ab und ein passables Token von einer mittelmäßigen Kreatur ändert da auch nichts dran. Als Common wäre das vielleicht für Pauper spannend, aber so sehe ich kein Deck, das sie spielen wollen würde.

Dihada’s Ploy

Dihada's Ploy (MH2)

Erneut Discard in Dimir und erneut sehe ich keinen Grund dazu. Klar, als Casual Deck könnte man das wohl spielen und dieser Spontanzauber kann im EDH immerhin ein paar Karten umwühlen, aber das ganze geschieht trotz hoher Kosten ohne Kartenvorteil. Faithless Looting ist schlichtweg besser.

Yusri, Fortune’s Flame

Yusri, Fortune's Flame (MH2)

Es ist eine Münzwurf-Karte. Schöne Karte für Casual Horizons, aber wir sind hier doch eigentlich in einem anderen Set. Yusri ist offensichtlich unzuverlässig, und auch wenn sie im Schnitt wohl eine passable Menge Karten bei hinnehmbaren Schaden gegen den Spieler ziehen wird, will ich nicht das Risiko eingehen, zehn Schaden ins Gesicht geschossen zu bekommen. Izzet Aggro mag aktuell ein beliebtes Deck im Modern sein, aber der kleine Sprite Dragon ist einfach deutlich schneller, aggressiver und vor allem zuverlässiger.

Asmoranomardicadaistinaculdacar

Asmoranomardicadaistinaculdacar (MH2)

Kleine Anekdote am Rande: Es kann ganz schön nervig sein, Texte in WordPress zu kopieren, gerade, wenn man sich nicht allzu gut mit der Oberfläche auskennt. Deshalb tippe ich Kartennamen für gewöhnlich immer einfach ab. Hier habe ich zum ersten Mal eine Ausnahme gemacht. Das Schlimme ist, dass wir diesen Namen wohl auch noch auf Turnieren hören dürften. The Underworld Cookbook ist aktuell tatsächlich ein spannendes neues Deck, welches das Kochbuch und Asmoranomardicadaistinaculdacar (ja, da war copy & paste am Werk) für Removal und als Basis für eine kleine Affinity Shell rund um Emry und Thought Monitor nutzt. Erste Turnierergebnisse sind vielversprechend, man darf also weiter gespannt bleiben, was dieser Kollege noch für Süppchen kocht.

Rakdos Headliner

Rakdos Headliner (MH2)

Zwei Mana für eine 3/3 Haste sind sicherlich solide, aber im zweiten Zug spielt Rakdos Aggro immer noch gerne Kroxa. Dazu muss man auch noch an Konkurrenz wie Dark Confidant oder Dauthi Voidwalker denken, beides Karten, die selbst Kartenvorteil generieren und insgesamt einfach mehr bieten als einen guten Beatstick. Für sowas wie Duel Commander sicherlich eine gute Karte, aber im Modern sind die Erwartungen wohl etwas höher.

Terminal Agony

Terminal Agony (MH2)

Terminate war immer ganz okay, auch wenn es inzwischen zugunsten von andern Optionen aus der Mode geraten ist. Madness ist zwar eine coole Mechanik, die man aktuell wieder etwas mehr sieht, aber trotzdem hat sich noch kein Deck um sie gebildet. Vielleicht sieht man diese Common mal in Underworld Cookbook, andererseits bietet das Deck dank
Asmoranomardicadaistinaculdacar mehr als genug Removal. Solide Common, die aber noch ihr Deck sucht.

Grist, the Hunger Tide

Grist, the Hunger Tide (MH2)

Ein Planeswalker, der für Suchzwecke auch eine Kreatur ist. Die Manakosten machen Grist ideal für Collected Company oder auch einfach Karten wie Chord of Calling oder Eldritch Evolution. Aktuell sieht man sie (oder ihn oder es?) in Creature Toolbox Decks, wo man mit Eldritch Evolution ohnehin gerne Kreaturen opfert, sodass die -2 gut gefüttert wird und zugleich das Token der +1 gut verwerten kann. Coole Karte fürs richtige Deck.

Carth the Lion

Carth the Lion (MH2)

Ein weiterer Commander für Superfriends. Er sucht Planeswalker und stärkt ihre Fähigkeiten. Klar, Atraxa bietet mehr Farben, aber Carth tut doch etwas mehr für den Decktyp. Gerade, wenn man sich nicht auf die komplizierte Manabase von Atraxa einlassen will, ist Carth eine sehr solide Option, die wohl einige Decks mit dem beliebten Thema anführen wird.

Ravenous Squirrel

Ravenous Squirrel (MH2)

Das volle Programm für Aristocrats: Dieses Eichhörnchen wächst schnell mit und bietet selbst ein Outlet für Opfer, um Karten zu ziehen. Klar, der zweite Effekt ist nicht besonders günstig, aber was erwartet man für ein Mana? Für Modern reicht das kaum, zumal aktuell auch kein Deck ersichtlich ist, das den Nager spielen will, aber im EDH ist gerade der zweite Effekt für Aristocrats sicherlich sehr willkommen.

Drey Keeper

Drey Keeper (MH2)

Diese Art von Artwork hat man lang nicht mehr gesehen. Cool, gerne mehr davon! Ansonsten gibt es nicht viel über den Druiden zu sagen. Klar kann man im Pauper Eichhörnchen spielen und das Deck dürfte sogar funktionieren, aber nicht auf kompetitiver Ebene.

Territorial Kavu

Territorial Kavu (MH2)

Erste Ergebnisse in Jund sehen vielversprechend aus. Der Kavu kommt meistens als effiziente 3/3 für zwei Mana und zieht dann weitere Karten nach, während er angreift. Die Konkurrenz ist mit sowas wie Dauthi Voidwalker oder Dark Confidant hart, aber der Kavu ist angenehm aggressiv, was in manchen Decks ein entscheidender Vorteil sein kann. Ansonsten passt er natürlich noch sehr gut im Duel Commander.

Road / Ruin

Road // Ruin (MH2)

Ramp und Removal, leider beide nicht besonders effizient. Für EDH ist das eine solide Karte, da hört’s dann aber auch auf.

Goblin Anarchomancer

Goblin Anarchomancer (MH2)

Der Vergleich mit Goblin Electromancer liegt nahe. Anarchomancer bietet quasi zusätzliches Mana, ohne dadurch vom Angriff abgehalten zu werden und dürfte damit zumindest im Pauper einen Platz finden, falls die Farbkombination dort mal wieder relevanter werden sollte. In Jund scheint Llanowar Visionary aktuell noch beliebter zu sein, aber in aggressiven Decks sollte diese Grünhaut eine gute Figur machen.

Piru, the Volatile

Piru, the Volatile (MH2)

Das sind acht Mana, und man darf noch mehr zahlen. Klar, Piru ist ein großer Beatstick, aber fürs ins Spiel cheaten, gibt es größere und acht Mana wird niemand dafür zahlen. Auch im EDH will man in der Command Zone wohl etwas mehr sehen als eine übergroße Eidechse, die gelegentlich das Board sprengt. Ja, man kann Piru als Commander für ein Deck rund um legendäre Kreaturen verwenden, aber das war’s dann wohl auch wieder. Ansonsten passt er noch in fünffarbige Drachen-Decks, aber das auch nur wegen seines Kreaturentyps und der Größe.

General Ferrous Rokiric

General Ferrous Rokiric (MH2)

Passable Stats und ein kleines Hexproof machen den General vor allem für Duel Commander interessant: Ich bin mir nicht sicher, ob es genug gute Karten in den Farben gibt, um ihn zu spielen, aber wenn man den Rest mit Klassikern aus Burn wie Lightning Bolt und Goblin Guide auffüllt, könnte da ein nettes Deck draus werden. Wenn der General für nur einen oder zwei Züge liegt, dürften die Tokens schon gut genug sein, um dem Gegner ordentlich zuzusetzen. Dazu kommt, dass der Rest des Decks ein solides Aggro-Konzept haben dürfte und so für weiteren Druck sorgt. Spannende Karte für Duel Commander. Im Modern könnte man wohl auch an ihn denken, vielleicht auch mit einer dritten Farbe, aber das wirkt wie ein Deck, das zu sehr von ihm abhängig ist.

Arcbound Shikari

Arcbound Shikari (MH2)

Mit den letzten Commander-Sets wurden Artefaktkreaturen in diesen Farben zu einem beliebten Thema für EDH, und diese Katze passt da purrfekt rein.

Foundry Helix

Foundry Helix (MH2)

Lightning Helix ist einfach besser.

Sythis, Harvest’s Hand

Sythis, Harvest's Hand (MH2)

Man sieht sie bereits in manchen Hexproof-Decks, und dort stelle ich mir auch ihren Platz vor. Kor Spiritdancer ist offensiv besser, aber wenn man mehr als vier davon spielen möchte, macht Sythis wohl eine gute Figur. Ansonsten könnte die Nymphe noch ihr eigenes EDH-Deck anführen, aber da wirken die Konkurrentinnen in Bant Farben einfach besser. Trotzdem passt sie natürlich perfekt in Decks rund um Verzauberungen im EDH.

Arcus Acolyte

Arcus Acolyte (MH2)

Wer in den Farben im EDH Marken spielt, erhält hier passablen Weg, Marken zu generieren.

Captured by Lagacs

Captured by Lagacs (MH2)

Ein Pazifismus, der Marken generiert. Wie der Acolyte eine passable Karte für entsprechende EDH-Decks, die sowohl Removal bietet als auch die Engine vorantreibt.

Lonis, Cryptozoologist

Lonis, Cryptozoologist (MH2)

Ein Commander für Clues! X=5 bis 7 dürfte der optimale Wert im EDH sein. Lonis generiert mit seiner zweiten Fähigkeit großartigen und abwechslungsreichen Card-Advantage. Die erste ist allerdings etwas langsam, wenn es um die Generierung der Hinweise geht. Es dürfte allerdings genug Karten geben, die das ordentlich beschleunigen. Klar, in Simic ist die Konkurrenz sehr groß, aber Lonis hat mit seinem Deckkonzept eine eigene Nische, in der er einen guten Job machen dürfte.

Combine Chrysalis

Combine Chrysalis (MH2)

Alleine der erste Effekt ist es schon wert: Simic Tokens sind ein neues und ziemlich spannendes Deck im EDH, welches hier auch noch gute Evasion bekommt. Die zweite Fähigkeit ist etwas teuer und bringt selten viel, ist damit eher nur schmückendes Beiwerk, aber allein für die erste Fähigkeit ist das eine mehr als solide Karte für EDH!

Wavesifter

Wavesifter (MH2)

Man sieht diesen Elemental bereits im neu aufgekommenen Glimpse of Tomorrow Deck, insofern hat er bereits ein Zuhause im Modern gefunden. Überall sonst dürfte Mulldrifter aber schlichtweg die bessere Karte sein.

Das war’s dann mit diesem Teil der Review von Modern Horizons 2, weiter geht es mit den Artefakten und Ländern!

Euer Berkut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.