Pokemon – Mein Ash-Entoron-GX Deck!

DeckbauAnstelle eines Berichtes über die Top 8 der europäischen bzw. ozeanischen Meisterschaften (keine Sorge, das kommt noch) schreibe ich mal über mein selbst aufgebautes Deck, welches ich „Ash-Entoron-GX“ getauft habe. Schaut vorbei und lasst euch von meinem Deck überzeugen!

Fangen wir zunächst mit der Deckliste an:

Pokemon-Karten (20)
Trainerkarten (21)
Energiekarten (19)
2x Paras 1x Maxi-Malasada 10x Pflanzen-Energie
1x Parasek (Reverse Holo) 1x Energie-Zugewinn 7x Wasser-Energie
1x Bauz 1x Energie-Umschalter 2x Doppel-Farblos-Energie
1x Arboretoss (Reverse Holo) 1x EP-Teiler (Reverse Holo)
1x Silvarro 2x Super-Ball
1x Imantis 2x Tali
1x Mantidea-GX 1x Elima
2x Enton 1x Lilly
2x Entoron (1x Reverse Holo) 2x Pokeball (1x Reverse Holo)
1x Entoron-TURBO 1x Pokemon-Fänger
2x Quapsel 1x Trank (Reverse Holo)
2x Quaputzi 2x Prof. Kukui (1x Reverse Holo)
2x Quappo (1x Holo, 1x Reverse Holo) 1x Sonderbonbon
1x Ash-Quajutsu-EX (Black Star Promo) 1x Tausch
1x Team Skull-Rüpel
1x Timerball
1x Rotom-Pokedex (Secret Rare)

Die Deckstrategie

Entoron (S&M)Die Taktik hinter dem Deck ist es mit Pokemon wie Parasek, Silvarro, und Quappo zu tanken, aber gleichzeitig auch etwas Schaden drücken zu können und schließlich Entoron-TURBO, Ash-Quajutsu-EX und Mantidea-GX das Late-Game dominieren zu lassen.

Silvarro hat z. B. 140 KP, was eine ziemlich große Menge ist und somit auch gegen die etwas größeren Kaliber wie Giratina-EX oder auch Wailord-EX ankommt und sie tanken kann. Wenn alles glatt läuft, hat man schon eines der drei Hauptpokemon des Decks (im Falle von Wailord-EX am besten Mantidea-GX) auf der Bank.

Für den Fall, dass eine (oder mehr) der drei Hauptkarten unter den Preiskarten ist, ist der Rotom-Pokedex im Deck. Leider besteht aber auch die Chance, dass auch diese unter den Preiskarten ist, falls man sehr viel Pech haben sollte.

TaliMaxi-Malasada und Trank sind im Deck, um etwas Schaden heilen zu können. Energie-Umschalter, Energie-Zugewinn und EP-Teiler sind dafür da Wasser-Energien für Entoron bzw. Entoron-TURBO zu retten. Super-Ball, Timerball und Pokeball sind gut, um das Deck nach bestimmten Pokemon zu durchsuchen. Tali, Elima, Prof. Kukui und Lilly sind für den „Card-Draw“ zuständig, also um die richtigen Karten auf die Hand zu bekommen.

Sonderbonbon erklärt sich eigentlich von selbst. Es ist dafür da, um eine frühzeitige Entwicklung bei Quapsel und Bauz hervorzurufen. Pokemon-Fänger und Tausch sind für den eigenen Vorteil zu verwenden und Team Skull-Rüpel ist gut, um dem Gegner zwei Energiekarten im richtigen Moment aus der Hand abzuknüpfen.

Mantidea-GXMantidea-GX

Der Hauptgrund für die 10 Pflanzen-Energiekarten. Es besitzt die Attacke „Chlorosense GX“, die 50 Schadenspunkte mal der Anzahl an diesem Pokemon angelegten Pflanzen-Energien zuzufügen. Außerdem darf man dank „Blumenvorrat“ zwei Basis-Energiekarten aus dem Ablagestapel beliebig an seine Pokemon anlegen. Mit Solarklinge“ kann man nicht nur für drei Energiekarten (davon müssen zwei Pflanzenenergie sein) 120 Schadenspunkte anrichten, sondern auch Mantidea-GX um 30 Schadenspunkte heilen.

Entoron-TURBO

Entoron-TURBODie Fähigkeit „Hypertransfer“ erlaubt es beliebig oft während des Zuges (vor dem Angriff) eine Basisenergie von einem Pokemon auf ein anderes zu verschieben. Das wiederum lässt einen jederzeit die Taktik ändern. Mit der Attacke „Doppeldüse“ darf man bis zu zwei Wasser-Energien von der Hand auf den Ablegestapel legen, um 60 Schadenspunkte pro auf diese Weise abgelegter Karte auszuteilen. Das wiederum ist der Grund für die 7 Wasser-Energiekarten.

Ash-Quajutsu-EX

Ash-Quajutsu-EXEine äußerst starke Karte, welche aber relativ glücksabhängig ist.. eigentlich nur wegen seiner Attacke „Tanzende Shuriken“. Man wirft 3 Münzen und bei 3 mal Kopf fügt man einem Pokemon des Gegners 60 Schadenspunkte zu. Hat man Pech, macht man gar keinen Schaden.. Ninjaklinge“ dagegen fügt hundertprozentig 130 Schadenspunkte zu, darf dafür aber in der nächsten Runde nicht eingesetzt werden. Um etwas Schwung ins Spiel zu bringen, ist sie auf jeden Fall gut und mit Übung hat man bestimmt auch den ein oder anderen Münzwurf auch auf seiner Seite ;). Abgesehen davon passt Ash-Quajutsu-EX gut ins Deck, da es nur drei Energiekarten (2 davon Wasser-Energie) braucht, um alle Angriffe ausführen zu können. Das qualifiziert sie sowohl für den Matchstart als auch fürs Late-Game.

So viel zu meinem Deck. Habt ihr noch Fragen, Anregungen oder sogar Verbesserungsvorschläge? Wollt ihr solch einen Artikel nochmal sehen? Habt ihr vielleicht einen Tipp für passende Sleeves zu meinem „Ash-Entoron-GX“-Deck? Falls ihr mein Pokemon Deck nachbauen möchtet, findet ihr alle passenden Pokemon Karten dafür natürlich in unserem Online-Shop.

Ich freue mich von euch zu hören, welche Sleeves ihr mir empfehlen könnt und welche Karten vielleicht besser in mein Deck passen! Fragen beantworte ich natürlich auch gerne! Schreibt mir, falls ihr zukünftig mehr Artikel dieser Art von mir sehen möchtet.

Euer Demon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.