Yu-Gi-Oh! Bannliste 2019 Spekulationen – Teil 3, die Semi-Limitierungen

Im dritten und letzten Teil unseres Blicks in die Glaskugel wenden wir uns den Yugioh Karten aus der Bannliste zu, die man semi-limitiert spielen sollte, also zweimal pro Yugioh Deck spielen kann.

Falls ihr die ersten beiden Teile verpasst habt, könnt ihr Teil 1 HIER und Teil 2 HIER nachlesen.

Buch des Mondes

Diese Schnell-Zauberkarte erlaubt es dir, ein offenes Monster auf dem Feld in die verdeckte Verteidigungsposition zu drehen. Dadurch lassen sich erstmal Effekte aus dem Weg gehen, und man kann ein Monster leichter durch Kampf zerstören, wenn es weniger DEF als ATK besitzt.

Die Sache ist nur, dass man Link-Monster weder verdeckt noch in Verteidigungsposition legen kann bzw. darf. Somit ist die Karte heutzutage nicht so stark, wie sie damals war. Ich finde, dass man die Karte an sich auf 3 stellen kann, allerdings denke ich, dass Konami es vermutlich eher langsamer und Schritt für Schritt angehen wird, um nichts zu überstürzen. Deshalb könnte in meinen Augen Buch des Mondes ohne Probleme auf 2.

Cir, Grimmetatze des Brennenden Abgrunds

Sie ist eine Karte, die ein absolutes Muss im Burning Abyss-Deck ist, da sie das Spezialbeschwören aus dem Friedhof und somit viele coole Kombos ermöglicht. Das Burning Abyss-, bzw. Brennender Abgrund-Deck ist ein Deck, das seit Jahren meta-relevant ist, aber meistens doch nicht so hoch kommt. Deswegen könnte man das Deck etwas verbessern, indem man Cir, Grimmetatze des Brennenden Abgrunds auf 2 limitiert, oder alternativ Graff, Grimmetatze des Brennenden Abgrunds, auf den ich gleich auch noch zu sprechen komme. Das Spezialbeschwören ist heutzutage nichts Besonderes mehr.

Als Burning Abyss-Spieler finde ich es nicht so schön, dass man Cir nur einmalig verwenden darf und anschließend auf den Friedhof schicken muss und ihn nur noch durch Dante wieder bekommen kann. Ich bin der Meinung, dass ein Cir oder ein Graff auf 2 nicht so schlimm sein sollte, und eine gute Abwechslung in das Spiel reinbringen könnte.

Graff, Grimmetatze des Brennenden Abgrunds

Wie Cir, Grimmetatze des Brennenden Abgrunds ist diese Karte ein Muss im Burning Abyss-Deck, aber ebenfalls auf eins limitiert. Graff, Grimmetatze des Brennenden Abgrunds ermöglicht das Spezialbeschwören vom Deck und ist ebenfalls nach dem einmaligen Gebrauch nicht mehr benutzbar, außer durch den Effekt von Dante. Genauso wie bei Cir bin ich der Meinung, dass das Semi-limitieren von Graff kein Problem darstellen sollte. Um es nochmal zu betonen, Cir und Graff auf 2 zu limitieren, finde ich vielleicht doch etwas zu stark, aber einer von beiden sollte eigentlich das Deck stärken und es nicht viel zu mächtig machen.

So, das war es mit meiner Vorhersage zur nächsten Bannliste. Was sagt ihr dazu, und was würdet ihr noch ergänzen? Mit Karten, die man auf 3 setzen kann, war ich mir noch unsicher, da es halt schon Gründe gibt, weshalb sie so niedrig gehalten werden. Deswegen wäre es interessant zu wissen, ob euch auch noch Karten einfallen, die man wieder komplett in das Spiel reinbringen kann. Dazu habe ich schon Beispiele wie El Schattenpuppe Konstrukt oder auch Shurit, Stratege der Nekroz gehört, aber ich bin mir nicht sicher, ob es nicht doch zu viel des Guten wäre. Von daher wars das dann mit dieser kleinen Reihe. Vielen Dank, das ihr euch die Zeit genommen habt, alles durchzulesen, und somit verabschiede ich mich mit einem auf WiederMeep!

Euer Yu-Gi-Meep

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.