Yugioh – Die neue Banlist vom 20.1.2020

Moin meine lieben Duellanten und willkommen zurück zu einem neuen Artikel hier auf GttG. Na ja, es ist mal wieder soweit, es kam eine neue Bannliste raus, die ab dem 20.1.2020 in Kraft trat. Dabei kam es mir vor, als ob vor einer Woche erst die vorherige Bannliste gültig wurde. Dennoch berichte ich euch etwas über die brandneue Bannliste und deren Auswirkung auf die Meta, denn ohne schon einmal etwas vorher zu greifen kann man sagen, dass sich 2020 die Meta im Vergleich zum letzten Jahr gewaltig ändern wird. Inwiefern seht ihr im nächsten Abschnitt.

Leider kann ich nicht über jede Karte der 32 Änderungen ausführlich schreiben, da dies den Rahmen sprengen würde, dennoch versuche ich so gut wie möglich alles Wichtige zu erwähnen.

Die verbotenen Karten

Bei den neuen verbotenen Karten gibt es einen großen Umschwung, denn es wurden 9 Karten gebannt. Darunter sind auch einige Yugioh Karten, die so manche Meta Decks ausgemacht haben.

Orcust Harfen Horror

Dass diese Karte verbannt werden würde, war einigen schon klar, denn diese Karte hat das viel zu starke Thema zu sehr gestärkt, denn das Hauptziel war es wieder einmal diese Karte vom Friedhof zu verbannen, damit man eine weiteres Orcust Monster holen kann. Ebenfalls hilfreich ist dann auch, diese „Einschränkung“ der Karte, bei der man nur Finsternis Monster holen kann, denn sie schränkt die Orcust Monster nicht ein, da sie nur aus Finsternismonstern bestehen. Man konnte diese Karte auch in Verbindung mit Donnerdrachen spielen, doch das geht jetzt auch nicht mehr.

Donnerdrache-Koloss

Dies ist ein wirklich heftiger Schlag für alle Donnerdrachen Decks, denn der Koloss war die Schlüsselkarte für das Deck. Durch sie konnte sich der Gegner keine Karten direkt auf die Hand holen und dadurch ebenfalls ein paar Effekte annullieren. Sie hat über die Zeit einige Meta-Spieler sehr wütend gemacht, weil sie so mächtig war und man sie relativ einfach beschwören kann.

Schwermetallfose-Elektrumit

Mit diesem Bann wurden auch dann die Pendelmonster getroffen, denn diese Karte war quasi eine Draw-Engine für das Deck und ermöglichte es euch eine zusätzliche Karte pro Spielzug zu holen. Außerdem konnte man ein Pendelmonster von seinem Deck auf das Extra Deck legen. Somit ist das sehr schade, dass gerade die Pendelmonster getroffen werden. Diese werden nämlich durch die Master Rule 5 nicht stärker und bleiben dann wohl zurück, was wirklich schade ist für die Pendelspieler. Dass diese Karte quasi als Ausgleich eingeführt wurde, um die Pendelmonster wiederhervorzubringen und jetzt fast alle angepassten Decks kaputt zu machen, verbessert die Lage leider nicht.

Gewittermagierin

Wenn ihr dieser Karte gegenüber steht, dann sieht es nicht gut für euch aus wegen des Burn Schadens, denn damit könnt ihr relativ schnell Schaden kassieren. Die Karte ermöglicht euch nämlich pro Zauberzählmarke 500 Schaden bei eurem Gegner zu verrichten. Hinzukommt auch noch, dass ihr einmal pro Spielzug eure Karten abwerfen könnt und pro abgeworfener Karte, eine Zählmarke auf ein Monster platzieren dürft. Dann habt ihr für diese Karte viele Zählmarken und könnt so in eurem Zug pro Marke 500 Schaden machen. Das kann natürlich sehr overpowert sein, wodurch man sie auch sehr oft bei einem FTK sehen kann.

Ib die Weltkelch-Justiziarin

Wenn ihr eine Spamm-Engine haben wollt, dann eignet sich diese Karte, weil ihr mit dieser einmal pro Spielzug Weltkelch Karten auf die Hand holen könnt. Diese ist dann natürlich zu gut, selbst nach der Master Rule 5.

Äußeres Wesen Azathot

Zu dieser Karte kann man nicht viel sagen, als dass die einfach viel zu stark für das Game ist. Man kann einfach das gesamte Spielbrett des Gegners auf einmal zerstören, indem man ein Material von dieser Karte abhängt. Wichtig zu wissen ist noch, dass man dafür aber je ein Xyz-, Synchro- und Fusionsmonster als Material braucht. Damals war diese Karte im Phantomritter Deck ein sehr starker Gegner und wird auch zu Recht aus dem Spiel genommen.

Grosalamander Wunderhengst

Wer sich von euch mit der Meta beschäftigt, der weiß, dass diese Karte für das Grosalamander Deck eine wichtige Karte war. Hiermit konntet ihr nämlich ganz schnell eine Grosalamander Karte auf das Spielbrett holen und sie galt somit als Engine. Ebenfalls gut war es, dass man mit dieser Karte auch ein Monster auf die Hand zurückgeben konnte. Somit konnten dann einige nützliche Effekte aktiviert werden, oder aber auch einige Monster eures Gegners entfernt werden.

Brillante Fusion

Mit dieser Karte konnte man sich ein paar Monster mit keinen wichtigen Werten holen und auch ein paar Karten abwerfen. Dennoch gab es keine wirklichen Einwirkungen auf das Meta durch diese Karte. Man könnte diese Karte zwar gut als Engine benutzen für die Gem-Ritter, aber es war kein wirklicher Meta Kandidat.

Himmelsjäger-Mobilisierung – Angriff!

Es hat letztes Jahr im Juni angefangen, als man Himmelsjäger-Mech Module – Mehrzweck verbannte. Da merkte man leicht, dass Konami diese Karte aus dem Spiel kriegen möchte. Mit dem Bann von dem Witwen-Anker im Oktober, war dann der Tod des Sky-Striker Themas besiegelt. Letztlich blieb dann nur noch Angriff als Draw Engine übrig und diese ist dann nun auch weg. Man muss dazu sagen, dass es vorhersehbar war, denn dieses Deck ist jetzt seit gut 2 Jahren in der Meta und es nervt einige Spieler und war lange nötig, auch wenn ich selbst Freude an diesem Deck hatte.  

Limitierte Karten

Nachdem nun einige Spieler erst einmal ein wenig diese verbotenen Karten verdauen müssen, kommen wir sofort zu den limitierten Karten, welche auch nun die Meta beeinflussen.

Gefahr! Nessie!

Darunter zählen dann auch die Gefahr Karten wie z. B. Nessie. Diese Karten sind bzw. waren oft in der Meta vertreten und haben eine sehr gute Engine dargestellt. Mittlerweile hat sich das Blatt ein wenig gewendet, als alle dann auf zwei limitiert wurden und Nessie nun sogar auf eins.

Dinowrestler Pankratops

Diese Karte war ein guter Bestandteil in jedem Meta-Side Deck bzw. in jedem Main Deck sogar, weil sie einfach universell spielbar ist. Man kann diese Karte sofort beschwören, wenn euer Gegner mehr Monster als ihr kontrolliert und dieses Monster tributen, um dann eine Karte eures Gegners zu zerstören. Durch die Limitierung ist diese Karte einfach nur auf das Glück ausgelegt und somit wird sie eher aus den Decks verschwinden, da man kein Glück in der Meta braucht, sondern viele und vorallem starke Karten auf die man sich verlassen kann.

Karte des Untergangs

Ebenfalls ein beliebter Kandidat für die Meta Decks ist diese Karte. Man kann sich nämlich mit ihr relativ schnell seine Karten zusammen holen, da man bis zu 3 Karten ziehen darf, wenn man diese Karte aktiviert. Doch man muss am Ende des Spielzuges seine Hand abwerfen und dadurch werden dann Friedhof Effekte aktiviert.

 Dragonische Darstellung

Nachdem schon fast alle Meta Decks von der Bannwelle getroffen wurden, musste auch mal etwas mit dem wahrer Dracho Deck passieren. Diese Karte auf eins zu setzen wird dann auch einigen wahrer Dracho-Spielern weh tun, denn sie war eine wichtige Schlüsselkarte. Man konnte nämlich auch seine wahre Drachomonster schützen, was einfach nach einer gewissen Zeit viel zu stark war. Außerdem konnte man noch eine Karte von sich selbst zerstören und sich eine wahre Dracho Karte auf die Hand holen. Das wurde nach der Zeit einfach nur zu krass und man hatte keinen Spaß mehr, wenn man gegen solch ein Gegner spielte.

Topf der Trägheit

Mit dieser Karte kann man 5 Monster von seinem Friedhof in sein Deck mischen und danach 2 Karten ziehen. Warum diese Karte gebannt war, ist wahrscheinlich wegen der 2 Karten, die man ziehen kann. Dies war damals sehr umstritten, könnte heute aber kein Problem mehr sein. Denn sie ist natürlich sehr ärgerlich für die Friedhofseffekte, die viele Monster bzw. Karten noch benutzen. Von daher finde ich diese Karte nicht wirklich unfair.

Roter Neustart

Dies war für einige eine sehr starke Karte, welche man in vielen Side Decks finden konnte. Man konnte so ganz leicht Fallenkarten annullieren und sie sogar von der Hand aktivieren, wenn man die Hälfte seiner Lebenspunkte zahlt. Für die Zukunft könnten sich dann eventuell Altergeist Spieler freuen, da man jetzt nicht mehr diese Karte fürchten muss und dies quasi ein Nemesis für das Deck war.  

Dies sind ebenfalls Karten die limitiert wurden, aber keine weitere ausführliche Besprechung benötigen: Das Pendelmonster Dienerin von Endymion, das Monster Wahrer König Lithosagym, das Desaster, der Zauber Sekkas Licht, und auch die Draw Engine In die Leere.

Semi-Limitiert

Es gab auch ebenfalls 3 Karten, die auf 2 limitiert wurden. Davon ist eine Karte sehr interessant, während die anderen beiden, Tiefseetaucher, wodurch ihr ein paar Level 3er Monster vom Deck holen könnt, und Fremdenführerin aus der Unterwelt, welche euch Material für Xyz-, Fusions- und Linkmonster verschaffen kann, eher erwähnenswert sind und man diese nicht weiter thematisieren muss.

Gedankenkontrolle

Hier wurde ebenfalls eine beliebte Side-Deck Karte im Spiel ausgebremst. Man kann das nachvollziehen, da diese Karte stark ist und man die Karten des Gegners als Linkmaterial benutzen kann, wenn man sich richtig anstellt. Dennoch finde ich es ein bisschen fragwürdig diese Karte durch die Duel Devastor Box wieder ins Spiel zu bringen und sie dann aus dem Spiel zu nehmen. Das ist schon traurig, aber nicht weiter tragisch, weil man selbst mit 2 Exemplaren noch viel anrichten kann.

Die entbannten Karten

Buch des Mondes

Mit dieser Entscheidung habe ich persönlich nicht gerechnet, denn sie war mit einer Limitierung sehr gut vertreten. Einige fragen sich nun vielleicht, ob das denn wichtig ist, wenn man mit dieser Karte einfach nur Monster in die verdeckte Verteidigungsposition legen kann. Deswegen ist diese Karte auch so stark, da man damit ganz einfach seine Monster vor ein paar Angriffen bzw. Effekten schützen kann oder aber auch das Monster seines Gegners nutzlos machen kann.

Ernste Warnung

Somit wurde eine Karte entbannt, die lange Zeit gebannt war und in meinen Augen eine gute Konterfallenkarte ist. Klar ist sie eher schwach, weil man sie vorher setzen muss, aber man kann sie als Roter Neustart Ersatz benutzen oder sogar als Alternative für Feierlicher Schlag.

Himmelsjäger-Ass – Kagari

Nachdem das Sky-Striker Deck sehr stark getroffen wurde, kann man die Entscheidung verstehen, dass man diese Karte nach allem wieder erlaubt, weil man mit ihr jetzt so gut wie gar nichts mehr tun kann. Sie kann eventuell noch das Deck ein wenig lebendiger machen, aber es wird wahrscheinlich nie wieder in die Meta kommen. Meiner Meinung nach hätte man diese Karte schon auf der letzten Bannliste entbannen sollen, damit man Sky-Striker noch konkurrenzfähiger machen kann, aber das ist jetzt zu spät.  

Ebenfalls entbannt wurde die Drachen Karte Finsterer bewaffneter Drache, Debugkäfer, welcher das Grosalamander Deck verbessert hat, sowie Verwandlungskrug #2, Künstlerzauberer Schadensjongleur, Stämmeinfizierender Virus, Rangsteigerungszauber-Start für die Phantomritter und Seelenentzug.

Meinung

Yusei, Yugi und Jaden vereint!

Die neue Bannliste begrüße ich für die Meta, da man sich jetzt wieder ein wenig von den älteren Decks loslösen kann. Es hat mich teilweise genervt, dass man immer wieder gegen ein Donnerdrachen Deck spielen musste, da es nach dem Ban im Oktober eins der Besten wurde. Letztlich ist es in dem Interesse von Konami neue Karten zu verkaufen und ich muss sagen, das ist zwar teuer, aber es bringt Dynamik ins Spiel und das fehlt in der Meta von den Decks her. Ich finde es schön, dass man eventuell nun auf Synchro-Decks gehen kann, wenn die Master Rule 5 im April in Kraft tritt. Da hat man dann eine Mischung aus Nostalgie und Neuem, welches hoffentlich jeden zufrieden stellen kann. Somit war’s das für mich, euch noch viel Spaß!

Euer

Elias Geek

4 Replies to “Yugioh – Die neue Banlist vom 20.1.2020”

  1. Michael Brix

    Sorry aber hast du überhaupt eine Ahnung von dem Spiel? Das ist der wohl schlechteste Artikel den ich je gelesen habe, man könnte vielleicht mal Kartentexte lesen und sich im Vorhinein über die komplette banlist informieren.

    Antworten
    • rengeki

      Hi Michael,

      ich bin zwar nicht der Schreiber, aber konstruktive Kritik will gelernt sein, denn irgendwelche Angriffe (vorallem persönlicher Natur) bringen niemanden weiter. Es ist sicherlich nicht einfach regelmäßig Texte zu schreiben und sich dadurch den Meinungen anderer auszusetzen, dennoch danke für dein Feedback.

      Antworten
    • Elias Geek Autor dieses Beitrags:

      Moin,
      Könntest du mir eventuell verraten wo genau ich etwas nicht verstanden habe?
      Es ist schwierig in dem schnellen und sehr komplexen Spiel einen Überblick zu behalten und da wird mir sicherlich der ein oder andere Fehler unterlaufen sein, den ich dann auch behebe wenn darauf aufmerksam gemacht wurde.
      Ich bin mir außerdem ziemlich sicher, dass ich die Kartentexte genau gelesen habe.

      Dennoch vielen Dank für dein Feedback!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.