Yugioh – Ist Master Rule 5 ein Rückschritt?

Heyo meine lieben Duellanten und willkommen zu einem der letzten Beiträge in diesem Jahr. Es gab viele schöne neue Yugioh Karten, viele Kontroversen mit der Banlist und eine interessante Meta. Dennoch gab es noch, kurz vor dem Jahreswechsel, bei Yu-Gi-Oh! eine wichtige Neuerung und zwar zu den Spielregeln. Das liegt daran, dass der Anime Yu-Gi-Oh! Vrains bald zu Ende geht und wir einen neuen im Jahr 2020 bekommen werden. Dieser wird diese besagten Spielregeln haben. Wie genau die jetzt aussehen und welche Auswirkungen die neue Regel auf die Meta und eure Decks hat, das beschreibe ich euch im weiteren Verlauf.

Master Rule 5

Die neue Regel ist im Prinzip gar nicht mal so neu, denn wir kennen sie schon aus der Master Rule 3 und älter, doch wir haben auch noch Elemente aus Master Rule 4. Die neue Regel sieht nämlich so aus:

Erstes Foto zur neuen Master Rule

Ihr könnt ab dem 1. April 2020 wieder eure Fusions-, Synchro- und Xyz-Monster wie in beliebig viele Mainmonsterzonen beschwören oder aber auch in die eine Extra Monsterzone. Somit geht man wieder ein Schritt in Richtung Master Rule 3, doch eine kleine Veränderung bleibt dennoch bestehen.

Wie euch eventuell schon aufgefallen ist, haben die Pendelmonster und die Linkmonster eine andere Regelung. Diese müssen sich nämlich noch an die Master Rule 4 halten. Das bedeutet, dass man Linkmonster nur noch in die Extramonsterzone beschwören darf oder in gelinkte Mainmonsterzonen. Fast das Gleiche gilt auch für die Pendelmonster, denn diese haben noch eine kleine Sonderregel.

Bei den Pendelmonstern gibt es ebenfalls Fusions-, Synchro-, und Xyz-Pendelmonster, die man erstmals genau wie Fusionsmonster, Xyzmonster und Synchromonster beschwören kann. Wenn diese Karten aber wieder zurück in das Extra Deck kommen würden, kann man sie hinterher auch nur noch in gelinkte Zonen beschwören.  Somit werden diese zwei Kartentypen generft.

Die Auswirkungen auf das Spiel

Es gibt bei dieser Regelung gute und negative Konsequenzen, die für ein neues Spielerlebnis sorgen werden.

Zum einen besteht bald die Gefahr von Powercreeps, die man dann wieder ganz leicht auf das Spielbrett legen kann. Das Spiel ist nun ohnehin ziemlich schnell und es kann gerade als Neueinsteiger wahrscheinlich sehr schwer sein sich einzufinden.

Dennoch gab es bisher einen eher größeren Fokus auf Linkmonster, die ziemlich stark sind. Trotz dieser „Einschränkung“ mit den Linkmonstern konnte man ganz leicht das Spielbrett mit seinen Extra Deck Monstern füllen, obwohl man das Spiel eigentlich langsamer machen wollte. Also wird es da eher eine kleine Änderung geben.

Sehr schön sind nun aber die neuen Möglichkeiten für die Decks. Man kann nun größtenteils auf Linkmonster verzichten, was viele Spieler sehr erfreuen wird. Somit werden Extra Deck Monster, die bisher kaum mithalten konnten, gepusht. Man hatte nämlich so gut wie in jedem Deck einen Kalliberschwert-Drachen im Extra Deck und einen Albtraumritter Phönix oder Einhorn. Somit wird dann eine neue Vielfalt geschaffen. Dies kommt z. B. dann Dark Magician Decks entgegen, welche ebenfalls neuen Support nächstes Jahr bekommen und keine Linkmonster mehr benötigen.

Ist die Regelung also ein Rückschritt in die falsche Richtung?

Ja und nein. Technisch gesehen ist diese Regelung wirklich ein Rückgang in Richtung der Master Rule 4. Wenn man sich die Meta nun damit angucken wird, dann wird einem auffallen, dass es einige „neue“ Decks auf Turnieren geben wird, die man schon lange nicht mehr gesehen hat. Es werden dann Synchromonster wieder hervorgeholt, die man quasi für tot gehalten hat und nun in coolen Decks wieder ihren Weg ins Spiel finden werden. Dem kann man natürlich dann positiv gegenüberstehen, weil man eine Vielfalt hat, die dieses Spiel nicht verstauben lässt.

Persönlich finde ich, dass diese neue Vielfalt schön für einige Spieler sein wird, da man auch wieder seine Lieblingsdecks spielen kann, die durch gezwungene Linkmonster eher geschwächt wurden. Das kommt meinem dunklen Magier Deck zugute.

Doch ich bin mir noch nicht ganz sicher wie stark nun die Powercreeps werden und wie voll die Mainmonsterzonen mit z. B. starken Xyz-Monster sein werden. Deswegen bin ich ein kleines bisschen skeptisch, doch die vielen positiven Aspekte rücken die Master Rule 5 wieder in ein positives Licht.

Falls euch mein Artikel inspirieren konnte und ihr nun ein neues Deck bauen wollt, schaut gerne in unserem Shop vorbei. Vielleicht findet ihr bei unseren Yugioh Einzelkarten ja auch noch die ein oder andere weitere sinnvolle Ergänzung.

Mit dieser Neuigkeit schicke ich euch dann ins neue Jahr. Alles Gute und bis dahin,

Euer Elias Geek

3 Replies to “Yugioh – Ist Master Rule 5 ein Rückschritt?”

  1. Brede

    Für mein Cyber Drachen Deck natürlich ein Schritt nach vorne. Wenn ich dann wieder zwei Cyber Zwillings Drachen rausschmeißen kann, ohne erst genügend Zonen frei zu geben, beschleunigt das mein Spiel ungemein.

    Antworten
    • Elias Geek Autor dieses Beitrags:

      Stimmt und das freut mich auch, dass gerade alte Decks wieder zu Zuge kommen. Da ich ein großer Fan des „Dunkler Magier“ Themas bin, kommt mir das auch entgegen ^^

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.