Yugioh – So fängst du am besten an! Teil 2 – die Spielweisen!

Willkommen zurück meine wissbegierden Duellanten! Heute werde ich Euch den restlichen Teil von Yugioh erklären und wie Ihr Euch am Besten (wieder) reinfindet, denn das ist, um ehrlich zu sein, gar nicht so einfach. Deswegen werde ich Euch heute die Grundlagen näher bringen!

Wer damals die Animes geguckt hat und dann traurig war, dass Yugioh zu Ende war und von Yugioh GX abgelöst wurde, wurde dennoch nicht von der Serie enttäuscht, denn die Karten blieben sehr ähnlich und die Handlung wurde sehr schön ausgeschmückt. Es wurden lediglich neue Monsterkarten geschaffen und ein größerer Fokus auf Fusionsmonster gelegt. Mehr musste man damals also nicht beachten, doch dann war auch Yugioh GX irgendwann zu Ende. Die Leute, die die Nachgänger Serie Yugioh 5D’s verachten und deswegen nicht mehr weiter geguckt bzw. aufgehört haben zu spielen, haben heute ein großes Problem wieder in das Spiel zu kommen, denn die Serie hat das Spiel grundlegend geändert. Also fangen wir erstmal mit den Neuerungen aus Yugioh 5D’s an.

Yugioh! 5D’s

Yusei mit seinem Rivalen Jack Atlas

In der Serie Yugioh 5D’s geht es um einen ärmeren Jungen namens Yusei Fudo, der sich seinen Weg nach oben an die Spitze der Rangliste der „Duel Monster“ Spieler erkämpfen will. Diese Duelle werden nicht wie in den Vorgänger Serien auf einem richtigen Feld ausgetragen, sondern werden auf Motorrädern, sogenannten D-Wheels, ausgeführt. Aber man duelliert sich nicht nur zum Spaß, sondern auch mit Ordnungshütern und co. Die Serie spielt im Jahr 2021 und hat das Spiel „Duel Monster“ sehr stark in die Gesellschaft der Menschen aufgenommen. Schön und gut, aber was ist jetzt neu außer diesen teilweise sehr lustig aussehenden Motorrädern?

Na ja, mit dieser Serie wurde ein neuer Monster Typ namens Synchromonster eingeführt und somit wurde ein neuer Platz auf dem Spielfeld von Yugioh geschaffen, nämlich das Extra Deck. Das Extra Deck gab es schon vom Anfang an, aber es war noch nie so bedeutsam wie jetzt, denn auf diesen Extra Decks befinden sich nun alle wichtigen Monstertypen, die das Match um 180° drehen können.

Die Synchromonster

Die Synchromonster sind damals echt gute Monster gewesen, doch heute findet man sie kaum noch auf Turnieren, da die Bedingungen, um die Monster zu beschwören, einfach zu schwierig zu erfüllen sind. Es gibt einfach bessere Karten, aber dennoch möchte ich Euch den Kartentypen näherbringen.

Synchro-Beschwörung

Die Synchrokarten haben einen weißen Hintergrund und sehen auf den ersten Blick so aus wie normale Effektmonsterkarten. Im Grunde genommen sind diese Karten auch nicht so verschieden wie die anderen Monsterkarten, nur die Beschwörung ist nun eine andere Weise. Wie ich Euch schon an dem Beispiel „Empfängerkrieger“ die Monsterkarten erklärt habe, werde ich Euch auch mit diesem Beispiel die Synchrobeschwörung erklären, denn dafür muss mindestens eine Karte in ihrem Beschreibungskasten, den Typ „Empfänger“ haben. Neben dem Empfängermonster muss es noch mindestens ein anderes Monster geben. Dieses muss von den Typen her keine besonderen Eigenschaften haben. Doch jetzt kommt das Wichtigste, damit die Synchrobeschwörung gelingt. Die Monster müssen zusammen addiert die gleiche Stufe wie das Synchromonster haben.

Anhand von diesem Beispiel vom Gerümpelkrieger, muss man zwei Monster, „Tempokrieger“ Nicht-Empfänger und Gerümpelsynchroniserer Empfänger als Material anbieten und kann dann den Gerümpelkrieger spezialbeschwören. Das Material landet auf dem Friedhof. Das Wichtigste ist, dass die Summe der Stufen zusammen die Stufe des Synchromonsters ergeben, damit die Synchrobeschwörung gelingt, das war mir am Anfang noch nicht klar, aber wer das weiß, kann super durchstarten.

Yugioh! Zexal

Yuma Tsukumo ist der Held von Yugioh Zexal

Nachdem Yugioh 5D’s von Yugioh Zexal abgelöst wurde, waren einige Fans ein wenig verärgert, weil sie das originale Yugioh zurückhaben wollten. Dies blieb aber, abgesehen von einigen (Kino-)Filmen, aus. Die Handlung ist kurzgesagt über einen Jungen namens Yūma Tsukumo, der bei einem Duell ein Wesen wahrnimmt, welches Astral heißt. Dieses Wesen hat sein Gedächtnis in bestimmten Nummer Karten verloren, nämlich insgesamt 99 Stück. Diese Nummerkarten sind allesamt Xyz-Karten, die man schon häufiger in Yugioh!-Kämpfen gesehen hat, wenn man die Meta verfolgt. Die Serie spielt ebenfalls in einem Zukunftsszenario, hat aber keine Verbindung zu 5D’s.

Die Xyz-Monster

Die Xyz-Monster, die eingeführt wurden, sind heute sehr starke Karten, die man sogar noch oft in der Meta findet. Der Grund dafür ist, dass die Beschwörung dieser Monster echt einfach ist und auch schnell geht. Das Gute daran ist auch, dass man teilweise Angriffe und Effekte annullieren kann, was die Karten echt overpowered machen.

Die Xyz-Monster haben einen schwarzen Hintergrund. Sie sehen so ähnlich aus wie die Synchromonster. Die Beschwörung der Monster ist ähnlich zu der von Synchromonstern. Die Beschwörungsbedingungen sind nämlich in dem Beschreibungskasten der Karten näher gelegt.

Xyz-Beschwörung

Die Beschwörung ist so simpel wie genial, denn man muss zwei Monster der gleichen Stufe haben, in diesem Fall, GOGOGO-Golem und Goblindbergh. Beide haben die Stufe vier und diese kann man dann als Material für die Xyz-Beschwörung verwenden. Das tolle daran ist, dass man die Karten nicht auf den Friedhof packt, sondern sie unter das Xyz-Monster legt. Dieses Material kann dann abgehangen und auf den Friedhof gelegt werden, damit sich ein Effekt des Xyz-Monsters aktiviert. Wenn aber das Material aufgebraucht ist, kann man diese Effekte nicht mehr benutzen und ist dem Gegner meistens schutzlos ausgeliefert.

Yugioh! Arc-V

Drei Jahre nach der Erstausstrahlung von Yugioh! Zexal wurde nun die Serie Yugioh! Arc-V veröffentlicht. Die Serie spielt ebenfalls in einer Zukunft, aber man ist sich nicht 100% sicher wie diese Serie zu den anderen Serien in Verbindung steht. Die Hauptfigur ist ein Duellant an einer Schule für Profi Duellanten. Er heißt Yuya Sakaki und benutzt die „neue“ Spezialbeschwörungsmechanik, die Pendelbeschwörung. Vor gut zwei Jahren war diese nämlich noch gängig in der Meta, obwohl sie heute eher seltener auf Turnieren anzutreffen ist.

Die Pendelmonster

Das Lieblingsmonster von Yuya

Pendelmonster sind eine Mischung aus Zauber- und Monsterkarten. Diese können Normal-, Effekt-, Synchro- oder Xyz-Monster sein. Bei den Karten kann man sich entscheiden, ob man die Karte normalbeschwört oder, ob man die Karte als Zauber bzw. als Pendelkarte benutzt. Bei der Normal- bzw. Spezialbeschwörung gelten die normalen Monstereffekte in dem Beschreibungskasten. Dies ist also nichts Erstaunliches. Aber wenn man die Karte als Pendel- bzw. Zauberkarte benutzt, dann kann man die Effekte in dem Pendelkasten (der Kasten zwischen den blauen und roten Pfeilen) benutzen. Das ist aber noch nicht alles. Es gibt nämlich ein neues Feld auf dem Spielfeld, die Pendelzone.

Freut euch aber nicht zu früh, denn dieses Feld wird mit der nächsten Serie/Karte entfernt! In diesen Zonen befanden sich dann die Pendelmonster. Diese Pendelmonster haben eine Zahl unter den Pfeilen. Wenn Ihr nun zwei Monster in die jeweilige Pendelzone legt, dann könnt Ihr die Monster beschwören, deren Stufe zwischen den Zahlen in dem Pendelbereich liegen.

Ein Beispiel wäre der buntäugiger Pendeldrache, der eine vier unter dem Pfeil hat und der Zeitdeutende Magier, der eine acht unter seinen Pfeilen hat.

Zwischen diesen Bereich können alle Monster spezialbeschworen werden. Wenn jedoch eine Pendelkarte zerstört wird, werden alle bisher durch das Pendeln beschworenen Monster auf den Friedhof gelegt. Dies kann ziemlich unvorteilhaft sein.

Yugioh! Vrains

Die Hauptfigur Yusaku mit seinem Dekodiersprecher

Die Arc-V Serie ging dann auch nach einiger Zeit zu Ende. Daraufhin folgte die derzeitige, aktuelle Serie namens Yugioh! Vrains. In dieser Serie geht es um einen Schüler namens Yusaku Fujiki, der wie tausende andere Duellanten Duel Monster spielen, doch sie spielen dies nicht auf Motorrädern oder auf einem Spielfeld, sondern in einer virtuellen Welt. Diese Spielwelt wird eines Tages gehackt und droht zerstört zu werden. Yusaku ist nebenbei auch noch ein Hacker-Genie und stellt sich gegen die Hacker, um die virtuelle Welt zu retten.

Selbstverständlich gibt es bei dieser Serie auch neue Monster. Das sind die Monster, die man heute in jeden Turnierdeck braucht. Die sogenannten Linkmonster!

Die Linkmonster

Diese Monster sind ganz besondere Monster. Ohne sie kann man in den heutigen Spielen nur ein Extra Deck Monster rufen, denn die Linkmonster haben die Aufgabe mehr Extra Deck Monsterzonen zu errichten, weil es eine neue Spielfeldzone gibt, bei dem man ein Extra Deck Monster beschwören kann. Die Pendelzonen wurden in die Zauber-/Fallenkartenzonen integriert.

Das aktuelle Spielfeld

Eine vollständige Erläuterung zur Linkbeschwörung findet Ihr HIER. Aber kurz auf den Punkt gebracht, die Linkmonster sind ebenfalls Extra Deck Monster, die man spezialbeschwören kann, indem man die Materialen bzw. Monster, die in dem Beschreibungskasten aufgeführt sind, als Tribut anbietet und danach auf den Friedhof legt. Die Linkmonster haben keine Stufen und auch keine DEF Punkte. Das heißt, man kann sie nicht durch Zauberkarten in den Verteidigungsmodus stellen oder ihre Stufe erhöhen. Die Linkmonster haben Pfeile unter ihren Bildern, die in verschiedene Richtungen zeigen. Wenn ein Pfeil auf ein anderes Spielfeld zeigt, kann man dieses für seine Extra Deck Monster benutzen, selbst wenn ein Pfeil auf die Zone Eures Gegners zeigt. Dies macht die Linkmonster extrem stark und unumgänglich für die Meta.

Letzte Tipps

Das waren die Grundlagen, die sich in den letzten Jahrzehnten geändert haben. Ich weiß, dass es nicht sehr einfach ist, sich wieder in das Spiel einzufinden, doch ich denke, dass man es schaffen kann, indem man viel spielt. Learning by doing ist hier immer noch ein sehr gutes Motto. Um die Grundlagen zu verstehen, würde ich Euch empfehlen immer ein Regelwerk dabei zu haben, damit Ihr nochmals bei einem Missverständnis nachgucken könnt. Andernfalls könnt Ihr auch mit einem Videospiel wie z. B. Yugioh Dawn of a New Era. Dort wird Euch immer angezeigt, wann Ihr welche Effekte wie nutzen könnt. Das ist sehr hilfreich.

Wenn Ihr aber im Reallife einmal spielen wollt, holt Euch ein Starter Deck wie z. B. das Starter Deck 2018 Codebreaker, welches Ihr in unserem Shop findet. Falls Ihr mehrere Linkdecks wollt, dann besorgt Euch die „Legendary Hero Decks“ Box, die es ebenfalls in unserem Shop gibt. Die ist besonders für die von Euch, die die Heldenmonster aus Yugioh GX kennen und lieben.

Ich hoffe, ich konnte Euch weiterhelfen und Ihr könnt nun wieder beruhigt bei Yugioh! einsteigen, denn wenn Ihr einmal wieder drin seid, merkt Ihr wie sehr es Spaß macht dieses Spiel zu spielen. Man muss zwar heutzutage viel lesen, aber das ist es definitiv wert!

Also wir sehen uns beim nächsten Beitrag,

Euer Elias Geek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.