Cardfight!! Vanguard – Die Top 10 Karten aus Prismatic Divas

Seit einem Monat ist das neue G Clan Booster 5: Prismatic Divas nun bei uns auf dem Markt! Das Set widmet sich allein dem Bermuda Triangle Clan und verspricht jedem Sub-Clan/Archetype wie z.B. Lauris und Coral neue Support Karten. Manche haben viel andere eher weniger Support bekommen.  Ich habe mir die meiner Meinung nach 10 besten Karten ausgesucht und sie in diese Liste gepackt. Fangen wir nun an mit…

10. Maximum Rapture, Lucia

Im Harmony Zustand könnt ihr für einen Soulblast und das Aufflippen einer Karte in der G-Zone eine andere Cardfight Vanguard Karte, welche auch in Harmony ist, auf die Hand zurückschicken. Anschließend ruft ihr eine Karte von eurer Hand aufs Feld und erhaltet somit beispielsweise einen weiteren Angriff. Ein sehr guter First-Stride, den vor allem Harmony Decks um Lauris bislang vermisst hatten.

9. Wonderful Voice, Lauris

Die neue Lauris bekommt bei aktivem GB2 und Harmony +5000 Power. Wenn Sie auf dem Vanguard Circle liegt, erhält sie sogar noch einen zusätzlichen Critical. Ihr on-Stride Skill gibt euch zwei Karten auf die Hand zurück, lässt euch eine Karte ziehen und kostet einen Counterblast und einen Soulblast. Damit ist sie ein sehr guter Backup Grade 3 für Lauris Decks und sorgt dafür, dass ihr nun definitiv eine „Lauris“ als Vanguard haben werdet. Im Gegensatz zur alten Lauris ist die Neue aber besser auf einem RG-Circle aufgehoben, um eine starke Offensive zu bilden.

8. Legendary Idol, Riviere

Für jede Karte mit Riviere in der Soul bekommt ein Rear-Guard +5000 Power. Bei mindestens drei offenen Karten in der G-Zone darf man zusätzlich eine Karte ziehen und sie bekommt +10k und ein Critical dazu. Mit einer vollständigen Ride-Chain habt ihr schon alleine 3 Karten mit Riviere im Namen in eurer Soul, sodass nur noch 2 fehlen, um euer gesamtes Feld pushen zu können. Der extra Critical ist auch gerne gesehen und eignet sich zum „Finishen“. Mit einem Counterblast und einem Persona Flip ist ihr Effekt auch relativ günstig.

7. Chouchou, Blanche

Die neuen Chouchou aus Prismatic Divas finden wir natürlich auch wieder. Wenn Blanche gerufen wird und GB1 aktiv ist, könnt ihr einen Soulblast zahlen und einen Chouchou Rear-Guard unters Deck legen. Anschließend schaut ihr euch die obersten vier Karten an und holt euch eine Unit davon auf die Hand und Blanche selbst wird zu einem 11k Attacker.

6. Chouchou, Serah

Am Ende des Kampfes, in dem euer Vanguard mit Chouchou im Namen angegriffen hat und GB1 aktiv ist, könnt ihr einen Counterblast zahlen und sie in die Soul legen. Anschließend dürft ihr eine Karte ziehen und eine Unit mit Chouchou im Namen von eurer Hand rufen. Diese erhält +5000 Power. Serah ist etwas anders als die üblichen Crit-Trigger, eignet sich aber gut dafür den Gegner unter Druck zu setzen.

4. Highest Society, Citron

Dieser neue G-Guard erlaubt es euch eine Grade 1 oder höher von der Hand zu rufen und sich selbst +10k Shield zu geben. Dies hilft vor allem Harmony Decks ungemein im gegnerischen Zug ihre Harmony Effekte durchzubekommen. Lauris, die sich selbst +5000 Power geben kann und Shizuku, die die obersten 5 Deckkarten nach einem G3 durchsuchen kann, sind sehr beliebte Ziele.

3. Chouchou Headliner, Lapria

Wenn Lapria angreift, könnt ihr einen Counterblast und einen Persona Flip zahlen und dürft dann für jede offene Karte in der G-Zone zwei eurer Rear-Guards unter euer Deck legen. Anschließend zieht ihr für jeden zurückgelegten Rear-Guard eine Karte und noch eine weitere, wenn ihr eine Chouchou Karte als Heart habt. Wenn ihr hierdurch mindestens vier Karten gezogen habt, könnt ihr bis zu fünf Karten von eurer Hand aufs Feld rufen. Lapria ist sozusagen die Olyvia der Chochous und wird dementsprechend als Staple gehandelt.

2. Duo Everlasting, Reit

Am Ende ihres Kampfes mit aktivem Limit Break 4 (mindestens vier Karten in eurer Damage Zone) und einem Heart mit Duo im Namen, könnt ihr einen Counterblast zahlen und drei Karten mit dem gleichen Namen abwerfen, um Reit offen in die G-Zone zu legen und eine verdeckte Kopie von ihr angriffbereit auf den Vanguard Circle zu legen. Die neue Kopie verliert zwar einen Drive Check und alle ihre Effekte, jedoch ist ein zusätzlicher Angriff noch immer nicht zu unterschätzen. Zwar sind Reits Kosten relativ hoch angesetzt, dennoch ist sie eine willkommene Unterstützung für Duo-Decks, da ihnen seit der Einführung von Stride ein Finisher fehlte. Mit Prismatic Divas hat sich dies nun geändert.

1. Perfect Performance, Ange

Wenn GB2 aktiv ist, könnt ihr zwei Counterblasts zahlen und irgendeine Karte in eurer G-Zone aufdecken (siehe Errata), um so viele Rear-Guards auf beiden Seiten auf die Hand zurückzugeben wie ihr wollt und Ange für jede Karte, die zurück auf die Hand gewandert ist, +5000 Power geben. Ja, das heißt, dass ihr auch gegnerische Rear-Guards auf die Hand geben könnt! Falls ihr so fünf oder mehr Units auf die Hand zurückgeschickt habt, dürft ihr auch noch eine Karte ziehen. Sind es sieben oder mehr, bekommt sie sogar einen weiteren Drive Check dazu! Da Ange nicht direkt die Rear-Guards selbst anzielt, sondern viel mehr die Felder, auf denen sie sich befinden, können so auch Lock-Effekte umgangen werden. Ange wird ihren Weg mit Sicherheit in jedes Bermuda Deck finden!

Das war sie nun, meine persönliche Top 10 der besten Karten aus Prismatic Divas. Wie findet ihr sie? Hättet ihr andere Karten ausgesucht? Schreibt gerne eure Top 10 der besten Karten aus G-CB05 in die Kommentare! Falls euch noch das passende Cardfight Vanguard Zubehör fehlt, um eure neue Karten zu schützen, schaut auch gerne in unserem Shop vorbei. Viel Spaß mit den neuen Karten wünscht euch

Euer Liberator

Über Liberator

Leidenschaftlicher Cardfight Vanguard Spieler seit 5 Jahren also fast seit Anfang an, Yugioh Spieler seit 10 Jahren und vernarrt in Animes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.