Digimon – Neue Bannliste und ihre Auswirkung auf das DCG

Nachdem Ende 2021 angekündigt wurde, dass sich die Liste an gebannten und beschränkt erlaubten Karten in Revision befindet, wurden diese Überarbeitungen am 14. Januar 2022 veröffentlicht. Welche Karten gebannt, welche beschränkt wurden und was das für das Metagame bedeutet, erfahrt ihr in diesem Artikel!

Die ersten Restriktionen von 2021: Argomon und Hidden Potential Discovered!

Wie bereits im Review-Artikel zum Release Special Booster Ver1.5-Erweiterungsset erwähnt, wurden seit dem Japan-Release nur zwei Karten beschränkt: BT2-047 Argomon und BT3-102 Hidden Potential Discovered!
Beide Karten erlauben es, die Spielkosten für dieses Argomon bzw. für ein beliebiges grünes Digimon so drastisch zu senken, dass grüne Decks viel zu schnell und viel zu einfach starke Mega-Level Digimon aufbauen konnten. Deshalb wurden beide Karten ab dem 12. Februar 2021 auf ein (1) Stück pro Deck beschränkt.

Neue Restriktionen und der erste Bann von 2022

Die neuen Regelungen, die am 14. Januar 2022 angekündigt wurden, bringen uns zwei Restriktions-/Bannwellen. Die erste Welle tritt dabei mit dem 25. Februar 2022 in Kraft, während die zweite Welle noch kein konkretes Datum hat, sich aber wohl auf April 2022 und die Pre-Release-Zeit der achten Booster-Erweiterung beläuft. Insgesamt werden, zusätzlich zu Argomon und Hidden Potential Discovered!, vier weitere Karten auf ein (1) Stück pro Deck beschränkt. Diese sind BT6-015 SaviorHuckmon, BT6-100 Reinforcing Memory Boost!, EX1-068 Ice Wall! und BT7-072 Eyesmon. Mit BT5-109 Mega Digimon Fusion! kommt es zudem zur allerersten vollständig gebannten Karte des Digimon Card Games. Nachfolgend erklären wir euch, wieso die Karten beschränkt / gebannt wurden.

Regelungen ab dem 25. Februar 2022

1. Restricted: Reinforcing Memory Boost!

BT6-100 Reinforcing Memory Boost! erlaubt es, die zwei obersten Karten des Decks anzusehen und eine davon oben in eure Security-Zone zu legen. Danach verbleibt Reinforcing Memory Boost durch den Delay-Effekt auf dem Feld und kann ab eurem nächsten Zug zerstört werden, damit ihr +3 Memory bekommt. Die offizielle Begründung für die Restriktion auf eine Karte dieser Art pro Deck ist, dass diese Karte sich im Vergleich zu den Memory Boost-Karten der anderen Farben als viel zu stark erweist und auch in eigentlich nicht-gelben Decks häufig zur Anwendung kommt. Die Begründung ist durchaus schlüssig. Durch den Haupteffekt der Karte kann man, wenn man Glück hat, gezielt eine sehr mächtige Karte in die Security-Zone legen, die die Gegenseite zwangsläufig angreifen wird und so potenziell starke Effekte auslöst.

2. Restricted: Ice Wall!

EX1-068 Ice Wall! funktioniert genauso, wie sie funktionieren soll. Das Problem daran ist jedoch, dass der Effekt der Karte, wodurch gegnerische Digimon bis zum Ende des nächsten Zuges zwei Memory verlieren, zu zu viel Frust führt. Die Gegenseite wird, wenn die Karte oft hintereinander benutzt wird, quasi komplett am Angreifen gehindert und gerät in eine Sackgasse, was den Spielspaß hemmt. Deswegen darf auch diese Karte nur noch einmal pro Deck verwendet werden.

3. Vollständiger Bann: Mega Digimon Fusion!

Goodbye, Lilith-Loop! BT5-109 Mega Digimon Fusion!, welches in BT5 – Battle of Omni eingeführt wurde, war eine Schlüsselkarte in der Lilith-Loop-Strategie. Lilithmons Effekt gibt euch einmal pro Zug zwei Memory, wenn ihr eine Option-Karte benutzt. Mega Digimon Fusion! hat Spielkosten von 0 und senkt die Digitationskosten bei der Digitation von Level 6 auf 7 um ganze 6. Dadurch wurde Omnimon Zwart beschworen und konnte ordentlich Schaden anrichten und zusätzlich werden eure Memory erhöht. Schafft man es, mehrere Lilithmon und Omnimon Zwart pro Zug zu spielen, kommt es zu ebendiesem Lilith-Loop, der die Gegenseite meist besiegt. Die offizielle Begründung für den Bann der Karte ist, dass so auch das mächtige BT7-112 Susanoomon, welches mit BT07-Next Adventure veröffentlicht wird, beschworen werden kann und Mega Digimon Fusion! so viele Spiele bereits im Early- oder Mid-Game beendet, ohne der Gegenseite Chancen zu lassen, und beschränkt auch, durch den spezifischen Nutzen, welche Karten gespielt werden, was mit dem Bann unterbunden werden soll.

Ein potenzieller Ersatz für Lilith-Loop Spieler:innen ist EX1-071 Win Rate: 60%! aus der EX1 – Classic Collection. Die Karte ist jedoch nicht ganz so effektiv wie Mega Digimon Fusion! und entschleunigt Lilith-Loop-Decks. Es ist also fraglich, ob die Strategie überhaupt noch eingesetzt werden wird.

Regelungen ab April* bzw. BT08 – New Hero Pre-Release-Phase

(*Da es bisher bei JEDEM Set in der internationalen, englischen Veröffentlichung zu Problemen und Terminverschiebungen kam, ist davon auszugehen, dass auch BT08 – New Hero verschoben wird und sich so der Beginn der folgenden Restriktionen verschiebt.)

1. Restricted: SaviorHuckmon

Auch BT6-015 SaviorHuckmon wurde auf ein (1) Stück pro Deck begrenzt. Jesmon-Decks haben seit der Veröffentlichung von BT06 – Double Diamond das Meta im Bereich roter Decks dominiert und lassen kaum diversere Varianten zu. Vor allem in Kombination mit den Sistermon-Karten wird auch SaviorHuckmon bereits zu einer ernsthaften Plage. Die Sistermon verleihen Karten mit Huckmon im Namen oder dem Typ Royal Knight zusätzliche DP und bekommen selbst den Blocker-Effekt. SaviorHuckmons vererbbarer Effekt verleiht Jesmon die Möglichkeit, nach einem Angriff zu unsuspenden, wenn Sistermon im Spiel ist. Digitiert man ein Digimon zu SaviorHuckmon, kann man außerdem ein Sistermon kostenlos aus der Hand oder aus dem Trash spielen, wodurch man zu viele Möglichkeiten und Effekte bekommt, die Jesmon beinahe unantastbar machen. Um Sistermon-Spam und den unsuspend-Effekt zu beschränken, kann man nur noch ein BT6-015 SaviorHuckmon nutzen.

2. Restricted: Eyesmon

Der Effekt von BT7-072 Eyesmon erlaubt es ihm, wenn es von der Hand durch einen eigenen Effekt abgeworfen wird und sich ein Eyesmon: Scatter Mode im Trash befindet, kann man BT7-072 Eyesmonkostenlos wieder auf das Feld holen. Der Effekt und die Kombination davon haben die Entwickler dazu veranlasst, BT7-072 Eyesmon auf eine Kopie zu beschränken, damit es nicht pausenlos in Kombination mit Eyesmon: Scatter Mode und anderen violetten Karten benutzt wird.

Auswirkungen auf das Metagame

Wie bereits angesprochen, wird durch den Bann von Mega Digimon Fusion! großteils der Lilith-Loop unterbunden, was das Deck wohl nahezu unspielbar oder weniger effektiv spielbar macht. Auch Jesmon-Decks wurden stark eingeschnitten. Wobei hier wohl noch eher um die Restriktion herumgearbeitet werden – und mit anderen Karten das Deck trotzdem noch effektiv genutzt werden kann. Die Restriktionen der anderen Karten wirken nach aktuellem Stand nicht weiter dramatisch. Sie nehmen gewissen Strategien etwas den Wind aus den Segeln, aber sind nicht so schlimm, dass sie Decks unbrauchbar machen würden.

Was heißt das jedoch für das Meta außerhalb Japans?

Die Restriktionen kommen sehr knapp nach dem Release der Sets. Gerade Amerika, welches mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen hatte, und erst im Januar 2022 die EX1 – Classic Collection bekommen hat, hat quasi keine Möglichkeit, die Karten vor den Restriktionen in vollem Ausmaß zu testen. Auch für den Rest der Welt kommen die Restriktionen für die BT6 – Double Diamond– und EX1 – Classic Collection– Karten sehr früh und die Restriktion von Eyesmon wird im Grunde vom Release des Sets an greifen. Die Restriktionen nehmen „der Welt“ sozusagen die Möglichkeit, vollwertig mit den Karten der Sets zu arbeiten, bevor sie beschränkt werden. Auf der Habenseite steht jedoch, dass man weniger Booster Packs oder teure Einzelkarten kaufen muss, um volle Sets der nun beschränkten oder gebannten Karten zu bekommen.


  • Wie steht ihr zu den Restriktionen und dem Bann von Mega Digimon Fusion!?
  • Hättet ihr diese lieber erst nach ein paar Monaten gehabt, wenn sich abgezeichnet hätte, dass sich „unser“ Meta genauso wie das japanische entwickelt?
  • Welche Karten würdet ihr gerne gebannt oder beschränkt sehen?

Lasst uns eure Meinung zu diesen Fragen in den Kommentaren wissen!

Euer Katoptris

Kartenbilder entnommen von der offiziellen Digimon Card Game Website: https://world.digimoncard.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.