Magic – Commander Legends Set Review Weiß

Herzlich willkommen zur neuesten Set Review! Diesmal dreht sich alles um Commander Legenden bzw. Commander Legends, dem Magic Set, in dem sich alles um EDH dreht.

Die Review wird etwas andere Schwerpunkte als sonst setzen: EDH bzw. Commander ist ein Casual Format für mehrere Spieler. Die rohe Spielstärke der Magic Karten ist durch den politischen Aspekt des Formats etwas weniger wichtig als anderswo, weshalb kreatives Kartendesign eine größere Rolle spielt. Wenn eine Karte aber für andere Formate oder auch für CEDH relevant sein sollte, werde ich natürlich darauf eingehen. Jetzt aber los!

Akroma, Vision of Ixidor

Ein globaler Buff für verschiedene Kreaturen mit Keywords. Kampffokussierte Commander sind durch die Natur des Formats nicht die besten, dank Partner kann man Akroma aber vielleicht so kombinieren, dass ihr Partner für etwas Kartenvorteil sorgt. Mit einem roten Partner ergibt sich so vielleicht eine gute Boros-Kombination oder auch ein aggressives Selesnya-Deck. Dazu ist es einfach schön, Akroma mal wieder auf einer Karte zu sehen. Solider Partner!

Archon of Coronation

Monarch ist eine der besten Möglichkeiten für Weiß, Kartenvorteil zu generieren, was den Archon schonmal spielbar macht. Seine zweite Fähigkeit bietet allerdings recht einmaligen Schutz: Einen großen Angriff überlebt ihr, danach müsst ihr allerdings entweder die Schadensquelle beseitigen oder wieder Monarch werden. So bietet der Archon soliden Schutz vor plötzlichen massiven Angriffen und sorgt ganz nebenbei auch noch für Kartenvorteil. Monarch ist im Multiplayer eine wirklich schöne Mechanik, also rundum gutes Design und gute Karte!

Seraphic Greatsword

Ein Equipment, das Token generiert. Meistens ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Gegner das meiste Leben hat, recht hoch, sodass das Schwert recht zuverlässig Token generieren wird. Für Ausrüstungs- oder Token Decks ist es damit eine wirklich gute Karte, aber kein Auto-Include für jedes weiße Deck.

Triumphant Reckoning

Alles, was keine Kreatur ist, kehrt vom Friedhof zurück. Superfriends Decks wie etwa Atraxa werden so einen Effekt lieben, aber auch Verzauberungsdecks (Tuvasa, Estrid, Daxos the Returned) werden ihn nutzen können. Interessant wäre die Hexerei auch in Decks wie Narset, Enlightened Master. Gute Karte!

Akroma’s Will

Massig Keywords offensiver wie defensiver Natur für die eigene Armee. Angesichts der Breite ist der Wille wohl besonders gut in Token Decks, aber alle kreaturenlastigen Decks werden die Flexibilität zwischen Finisher im ersten Modus und Schutz im zweiten genießen.

Armored Skyhunter

Ein solider Body, der in den obersten Karten nach einer Aura oder Ausrüstung schaut. Viele Ausrüstungen werden mit ihren Ausrüstungskosten mehr als vier Mana kosten, sodass diese Katze meistens ein guter Deal in entsprechenden Decks sein wird. Auch außerhalb von EDH eine gute Option für Casual Decks!

Court of Grace

Monarch ist für Weiß immer noch extrem gut! Der Hof generiert regelmäßig Tokens, was für entsprechende Decks offensichtlich extrem gut ist. Davon abgesehen ist er aber auch einfach eine effiziente weiße Verzauberung mit Monarch, was ihn in recht vielen Decks zu einer soliden Option macht.

Keeper of the Accord

Hier ist gerade der zweite Effekt interessant: Eine schwächere Land Tax sorgt immer noch für Kartenvorteil und Ramp. Durch die Beschränkung auf Standardländer ist er zwar fast etwas zu fair, aber so wird er immerhin auch nicht zu viel Removal ziehen. Die erste Fähigkeit ist ganz nett, um gegen Token Decks eine kleine Verteidigung aufzubauen, aber allgemein können Decks, die den Keeper spielen wollen, eher weniger mit den Tokens anfangen. So oder so, sehr gute Ramp-Option für Weiß.

Livio, Oathsworn Sentinel

Man kann einzelne Kreaturen schützen. Das ist ein netter Weg, einem Mass Removal aus dem Weg zu gehen, aber als Commander braucht man doch mehr als nur Schutz. Für Flicker sind darüber hinaus die Manakosten einfach zu hoch. Schwacher Partner.

Promise of Tomorrow

Lebensversicherung gegen Wrath of God und co. Leider ist die Verzauberung sehr anfällig gegen Removal. Als Schutz gegen Mass Removal ist das Versprechen ganz solide, aber mir persönlich gefallen Karten, die etwa mit Unzerstörbarkeit die eigene Armee schützen, deutlich besser. Mit Opfereffekten gibt es wohl gewisse Synergien, aber dann spielt man zumeist ohnehin Kreaturen, die sich von selbst wiederbeleben. Was mir übrigens auch gefällt, ist das Artwork. Seb McKinnon überzeugt mal wieder auf voller Linie!

Slash the Ranks

Nettes Mass Removal für Kreaturen- und Planeswalkerarme Decks. Gerade Control oder Decks wie Brago, King Eternal werden diesen Effekt gerne mal nutzen.

Soul of Eternity

Ein (meistens) besserer Serra Avatar? Gerne. Lifegain Decks können ihn natürlich am besten nutzen, aber auch alle anderen bekommen einen mehr als kräftigen Beatstick. Am besten wird er natürlich, wenn ihr ihm Evasion gebt, die Tokens von Encore kombiniert oder direkt Brion Soutarm als Commander spielt. Coole Karte!

Ardenn, Intrepid Archaeologist

Auren und Equipments verschieben ist ganz nett, um eine Kreatur sehr plötzlich zur Bedrohung zu machen. Alleine wäre er schwach, aber mit einem Partner, der etwa Kartenvorteil generiert oder allgemein weitere Farben eröffnet, ist Ardenn sicherlich ein interessanter Commander.

Alharu, Solemn Ritualist

Für +1/+1 Counter gibt es bereits einige bessere Generäle und die Token bringen auch nicht wirklich was. Für das Limited ist er recht flexibel, aber außerhalb davon hat er vermutlich kein Deck, das ihn tatsächlich braucht.

First Response

Wenn man einen Weg hat, jeden Zug etwas Leben zu bezahlen, ist das hier eine nette „Antwort“, aber aktuell fällt mir kein relevanter Commander ein, der das wirklich nutzen könnte.

Kangee’s Lieutenant

Solide Karte, wenn man Flieger Tribal spielen will. Mit Encore ist es quasi ein Overrun aus dem Friedhof. Starke Karte, aber für ein eher schwaches Deck.

Keleth, Sunmane Familiar

Man könnte sie mit Tana, the Bloodsower kombinieren, aber eigentlich gibt es nicht wirklich einen Partner-Commander, der so dringend angreifen möchte. In den 99 kann man das Pferd wohl als Unterstützer für einen Voltron Commander spielen, aber auch da sollte es bessere Optionen geben.

Prava of the Steel Legion

Ein ordentlicher Buff für Token macht Prava zu einem guten Partner, wenn man Tokens spielen möchte. Denkbar wäre etwa eine Kombination mit Halana aus diesem Set oder dem neuen Kamahl.

Radiant, Serra Archangel

Ein großer Flieger, der sich schützen kann. Radiant ließe sich mit einem der neuen Familiar-Partner als Voltron Deck bauen, aber dafür gibt es auch bessere Optionen. Insgesamt hätte man gerade mit diesem Charakter mehr machen können.

Rebbec, Architect of Ascension

Zwischen Akiri und Silas Renn gibt es genug Artefakt-Partner, die den Schutz gebrauchen können. Solider Partner, gerade für eine Uncommon.

Slaughter the Strong

Ein Boardwipe für drei Mana ist meistens gut, auch wenn hier ein bisschen was übrig bleiben wird. Gerade Decks wie Brago, die nur wenige Kreaturen brauchen, können so einen Effekt sehr effektiv verwenden. Starke Uncommon!

Vow of Duty

Der Buff an sich macht die Karte nicht spielenswert. Die Möglichkeit, gegnerische Kreaturen am Angriff zu hindern, sorgt allerdings dafür, dass man sie als politisches Werkzeug spielen kann, um einen Gegner zu stärken und ihn gleichzeitig harmlos zu machen. Wer politische Decks mag, wird diesen Schwur gerne spielen.

Anointer of Valor

Markendecks haben bessere Optionen, aber für eine Common ist dieser Engel tatsächlich okay.

Benevolent Blessing

Dank Flash bietet das Blessing soliden Schutz vor so manchem Removal. Dazu kann es Kreaturen unblockbar machen oder als Combat Trick dienen. Die Flexibilität dürfte sie zumindest in Decks rund um Verzauberungen, insbesondere Auren, zu einem soliden Kandidaten machen.

Kinsbaile Courier

Solider Markengenerator. Gerade mit Encore generiert er eine ordentliche Anzahl Marken, was helfen könnte, wenn man die Tokens etwa auch noch opfern kann.

Weiß bringt einige nette Optionen mit. Die neuen Partner sind durchwachsen, aber zumindest Akroma, Ardenn, Prava und Rebbeck dürften auch außerhalb von Commander Drafts gespielt werden. Dazu kommen mit Keeper of the Accord, Court of Grace und dem neuen Archon solide Spielzeuge für verschiedenste Decks.

Top 5:
1: Akroma’s Will
2: Soul of Eternity
3: Slaughter the Strong
4: Court of Grace
5: Keeper of the Accord

Das war es dann mit dem ersten Teil der Review, als nächstes geht es wie üblich mit Blau weiter.

Euer Berkut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.