Magic – Zendikar Rising Set Review Grün

Willkommen zur letzten Farbe der Zendikar Rising bzw. Zendikars Erneuerung Set Review!

Ancient Greenwarden

Ein relevanter Body mit dem Effekt von Ramunap Excavator, der noch dazu Landfall Trigger (und Fähigkeiten mancher Länder) verdoppelt. Omnath, Locus of Rage und ähnliche EDH Decks freuen sich, aber auch im Standard könnte man den Greendwarden in einem Landfall Deck sehen. Starke Magic Karte!

Ashaya, Soul of the Wild

Eine große Kreatur, die quasi einen Cryptolith Rite mitbringt. Ashaya kommt mindestens als 6/6 für fünf Mana und ist meistens deutlich größer. So ist sie ein enormer Managenerator für grüne Decks, wobei man fragen muss, wer bei fünf Mana noch mehr braucht. Die Antwort auf die Frage: Commander Spieler. Diese brauchen erstens irgendwie immer mehr Mana und beschweren sich auch nicht über eine gigantische Kreatur auf ihrem Feld. Interessant sind auch die zufälligen Konsequenzen ihres zweiten Effekts: Das eigene Board ist plötzlich immun gegen das gefürchtete Cyclonic Rift, dafür verliert man komplett gegen Armageddon. Starke Karte und für EDH hochinteressant!

Turntimber Symbiosis

Für sieben Mana bringt es ziemlich wenig, eine Kreatur gratis zu spielen. Hier sorgt mal wieder die Flexibilität für Spielbarkeit: Im Earlygame ist die Symbiose ein Land, das ein paar Lebenspunkte kostet oder getappt kommt, später erhält man eine meist recht starke Kreatur. In grünen EDH Decks muss man sie förmlich spielen, aber auch im Standard erscheint sie wie ein solider Kandidat für Ramp.

Cragplate Baloth

Die klassische Anti Control Karte. Der naheliegende Vergleich wäre wohl Carnage Tyrant, der damals ziemlich beliebt im Standard war. Für ein Mana mehr erhält man hier Haste statt Trample und einen Punkt Stärke weniger. Der Kicker ist nett, aber eine 10/10 ohne Trample ist nicht so viel besser als eine 6/6 und zehn Mana sind wirklich nicht leicht zu generieren. Insgesamt wirkt der Baloth auf mich etwas schwächer als der Dino aus Ixalan, sollte aber in grünen Decks mit Ramp immer noch stark genug sein, um so manch ein Turnier wenigstens im Sideboard zu mitzuerleben.

Inscription of Abundance

Die Inscription sieht interessanter aus: Ein Combat Trick im ersten Modus oder ein Removal im letzten sind beides gute Optionen und sollten schon ausreichen, damit man die Inscription in grünen Aggro Decks sieht. Der mittlere Modus ist bedeutend schlechter, aber als Bonus im Lategame ganz nett, wenn man den Kicker bezahlt. Gute Karte!

Kazandu Mammoth

Das Mammut ist vielleicht nicht spektakulär, aber effizient. Eine 3/3, die öfter als nicht zur 5/5 und mit Fabled Passage oder ähnlichem sogar zur 7/7 wird, sollte für sich genommen schon spielbar sein. Das getappte Land ist auf einer so aggressiven Karte zwar etwas schlechter als anderswo, aber immer noch ein netter Bonus.

Lotus Cobra

Im ersten Zendikar kam sie als Mythic und wäre eine der stärksten Karten im Standard gewesen, wenn Caw Blade nicht alles überschattet hätte. Jetzt hat sie eine zweite Chance zu scheinen und dürfte als „alternativer“ Manaproduzent in so einigen grünen Aggro und Midrange Decks auftauchen. Davon abgesehen ist der Reprint wohl auch für EDH Spieler attraktiv, die die Cobra jetzt endlich für kleines Geld kriegen können sollten.

Oran-Rief Ooze

Drei Power für drei Mana sind schon okay und der Ooze wächst ab da nur weiter. Barkhide Troll, Stonecoil Serpent und Scavenging Ooze bilden bereits einen wichtigen Teil monogrüner Aggro Decks und werden von diesem Schleim deutlich profitieren. In Pioneer ist darüber hinaus ein Deck rund um Hardened Scales denkbar.

Scute Swarm

Nach zwei Ländern hat sich der Schwarm schon gelohnt und später kommt exponentielles Wachstum dazu. Ein Selesnya Token Deck könnte diesen Effekt eventuell gebrauchen, aber in meinen Augen dürfte ein solches Deck etwas schnellere Karten bevorzugen. Davon abgesehen ist der Schwarm für drei Mana sehr empfindlich. Im EDH wird er so einige Decks finden, außerhalb sehe ich ihn dagegen eher weniger.

Swarm Shambler

Wenn man Marken in der Breite verteilen kann, was im Standard aktuell leicht möglich sein sollte, ist dieser Pilz eine sehr solide Option. Wie ein Pilz kann er auch recht zügig wachsen, um im späteren Spiel nicht an Relevanz zu verlieren. Gute Karte!

Tajuru Paragon

Ein effizienter Body und die relevanten Kreaturentypen für Party machen den Paragon zu einer der wichtigsten, wenn nicht der wichtigsten Karte im Party Deck. Der Kicker ist hier wirklich nur ein Bonus für das Lategame, aber als solcher ganz nett. Wenn Party auch nur einigermaßen spielbar ist, und danach sieht es stark aus, wird man diese Elfe auf vielen Turnieren sehen.

Bala Ged Recovery

Regrowth mit einem Land für das frühe Spiel. Im EDH ist Eternal Witness mehr als beliebt und Decks, die mit dem kleinen Body nichts anfangen können, erhalten mit der Recovery und dem Land eine mehr als solide Alternative. Allgemein sind Effekte wie Regrowth eher im späteren Spielverlauf effektiv, wenn die Hand leer und der Friedhof voll ist. Hier lässt er sich allerdings auch früh spielen, wenn man etwas zu wenig Mana hat. Außerhalb vom EDH wird man Bala Ged Recovery durch die nicht wirklich effizienten Manakosten eher selten sehen, aber im wohl beliebtesten Casual Format wird sie einige Decks finden.

Khalni Ambush

Inscription of Abundance ist deutlich effizienter und fast genauso flexibel. Dazu gibt es im Standard aktuell Primal Might. Im EDH wird sie bestimmt manche Decks finden, weil dort Effizienz etwas weniger wichtig und die Flexibilität der doppelseitigen Karten enorm hilfreich ist, aber außerhalb dessen wird man sie kaum sehen.

Murasa Sproutling

Drei Mana für eine 3/3, die für zwei mehr auch noch eine Karte aus dem Friedhof zurückholt, ist grundsätzlich nicht schlecht. Andererseits dürfte die Beschränkung auf Karten mit Kicker aber sehr stören. Kicker Tribal hat meines Erachtens bei weitem nicht genug Synergien, um ein komplettes Deck um die Mechanik zu rechtfertigen, sodass wir den Sproutling außerhalb von Limited eher selten sehen dürften.

Roiling Regrowth

Ein (meistens) schlechteres Harrow wäre in den meisten Sets unspektakulär, wenn man aber Landfall im Set hat, sieht das ganz anders aus. Roiling Regrowth sorgt für Ramp, ja, gibt einem aber vor allem auch zwei zusätzliche Landfall Trigger. Mit Lotus Cobra, Kazandu Mammoth oder Scute Swarm kann das deutliche Vorteile bringen. Im EDH dürfte man sich außerdem über ein zweites Harrow freuen.

Tangled Florahedron

Ein Mana Dork für zwei Mana kann in Ramp spielbar sein, und wenn dieser noch verhindert, dass man zu wenig Länder zieht, sollte das für einen Platz in manchen Decks reichen. Davon abgesehen ist das Artwork mit dem zugewachsenen Polyeder echt niedlich.

Vastwood Fortification

Eine einzelne Marke dürfte zu selten genug Einfluss haben, um diese Karte in einem Deck zu rechtfertigen. EDH Spieler nehmen die Marke vielleicht trotzdem gerne mit, da dort das getappte Land mal wieder ein kleinerer Nachteil ist, aber insgesamt wird man dieses doppelseitige Land eher selten sehen.

Vastwood Surge

Eine bessere Explosive Vegetation ist willkommen. Zwei Landfall Trigger sind im entsprechenden Deck auf jeden Fall willkommen, auch wenn Roiling Regrowth die reinen Trigger etwas effizienter erzeugt. Im EDH ist sie mal wieder eine wunderbare Option für diverse grüne Decks, die sich über den zusätzlichen Nutzen im Lategame freuen dürften.

Veteran Adventurer

Für ein Mana weniger könnte man den Abenteurer gut im dritten Zug spielen, wo er ziemlich effizient wäre. So muss man allerdings einen Zug länger warten, was im Regelfall zu viel ist. Sehr starke Uncommon für Limited, aber außerhalb dessen allenfalls im Casual spielbar.

Vine Gecko

Kicker Tribal erhält seine nächste Karte. Der Gecko reduziert für einen sehr fairen Preis die Kosten von Kicker und wächst noch dazu mit, sodass man mit ihm einen ordentlichen Body erhält. Für Limited macht ihn das zu einer guten Karte, aber im Constructed glaube ich trotz Roost of Drakes und Co nicht an Kicker Tribal…

Adventure Awaits

Ein solider Spruch zur Kartenauswahl. Im EDH und vielleicht sogar im Pauper wird man sie in manchen Decks sehen, wobei Winding Ways im Pauper besser sein dürfte.

Gnarlid Colony

Ein Buff für alle Kreaturen mit Marken ist als Common ganz nett und zwei Mana ist der bislang beste Preis, für den wir diesen Effekt erhalten können. Für Standard fehlt hier trotzdem ein bisschen die Effizienz, aber manche EDH Decks rund um Marken werden diese Common gerne spielen.

Kazandu Nectarpot

Das Insekt sollte ohne Probleme zwei bis drei Leben generieren, während es kleine rote Kreaturen blockt. Im Standard könnte es im Sideboard gegen Rot durchaus eine gute Figur machen, ähnliches gilt im Pauper. Solide Common!

Reclaim the Wastes

Ein Standard, in dem gefühlt jede zweite Karte auch als Land fungieren kann, braucht kaum einen Sucher für Standardländer. Mit Kicker wäre sie spannend, wenn sie dann die Länder ins Spiel bringen würde, so ist sie aber nicht einmal Konkurrenz für Vastwood Surge.

Scale the Heights

Explore für ein Mana mehr, das noch zwei Leben und eine +1/+1 Marke generiert. So lässt sich diese Hexerei eher mit Uro vergleichen, bietet dabei aber nicht die Möglichkeit, im Lategame als 6/6 vorbeizuschauen. Solange der Titan noch im Standard ist, wird man diese Common wohl kaum sehen, aber nach einer Rotation könnte sie in manchen Ramp Decks auftauchen.

Skyclave Pick-Axe

Die Spitzhacke erinnert mich ein wenig an den guten alten Rancor. Zwar fehlt Trampelschaden, dafür lässt sich Landfall leicht mehrmals auslösen und die Spitzhacke lässt sich etwas schwerer durch Removal countern. Wenn Landfall im Standard ein relevantes Deck wird, wird man diese Ausrüstung sicherlich mal darin sehen. Auch Infect, etwa im Pauper, kann einen solchen Effekt gut gebrauchen.

Tajuru Blightblade

Party könnte in reinen Selesnya Farben spielbar sein und würde in diesen auch einen Schurken brauchen. Tajuru Paragon ist dafür die bessere Karte, aber die Kopie von Moss Viper und Sedge Scorpion könnte mal neben dem Paragon spielbar sein. Das war es dann mit den grünen Karten, fehlt nur noch die Top 5:

1: Turntimber Symbiosis
2: Tajuru Paragon
3: Kazandu Mammoth
4: Inscription of Abundance
5: Ashaya, Soul of the Wild

Es folgen später noch die mehrfarbigen sowie farblosen Karten. Bleibt gesund!

Euer Berkut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.