Meine Top 10 Pokémon: Teil 1

Hallo Pokémon Fans und willkommen zu einem weiteren Artikel von mir! Dieses Mal möchte ich euch meine Top 10 Pokémon aus allen Generationen vorstellen. Die Auswahl ist mir gar nicht so leicht gefallen wie ich erst dachte, denn es waren mehrere Kandidaten im Rennen und diese dann auch noch in eine Reihenfolge zu bringen ist gar nicht so einfach. Dennoch konnte ich mich schlussendlich für ein Ranking entscheiden, und bin damit auch zufrieden. Vielleicht ist ja die eine oder andere Überraschung dabei! Viel Spaß mit dem ersten Teil meiner Top 10 Pokémon!

Das Ranking

Ich habe mich so entschieden, indem ich mehrere Faktoren in die Bewertung mit einfließen lassen habe. Die Stärke war dabei nicht maßgebend, sondern eher das Design und die Ausstrahlung. Da ich seit der ersten Generation fast jedes Spiel durchgespielt habe, erinnern mich manche Pokémon an bestimmte Gefühle aus meiner Kindheit und wecken Erinnerungen. Ebenfalls haben die damaligen Pokemon Karten einen Einfluss auf meine Bewertung. Dadurch haben diese Pokémon für mich einen höheren Stellenwert, als andere. Aber fangen wir nun an mit den Plätzen 10 – 6.

Platz 10: Amfira

Amfira

Das erste Pokémon in diesem Ranking ist Amfira, ein Pokemon aus der aktuellsten Generation, Sonne und Mond. Mir gefällt neben dem sehr coolen und eidechsenähnlichen Körperbau und der Farbgestaltung auch die Typenkombination von Gift und Feuer. Es sieht elegant, schön und gleichzeitig gefährlich aus, wodurch es sich einen Platz in der Liste verdient hat. Es ist das Pokémon aus Sonne und Mond, welches mich als erstes irgendwie beeindruckt hat und ich mir dachte: „Das muss ich haben!“ Die Konkurrenz ist aber sehr stark, weswegen es nur auf Platz 10 gelandet ist.

Platz 9: Banette

Banette

Banette ist meiner Meinung nach ein sehr gut gestaltetes Geist-Pokémon, welches Gengar in den Schatten stellt. Es sieht aus wie eine verfluchte Puppe und der Reisverschluss als Mund ist eine coole Idee gewesen. Auch die Mega Entwicklung, Mega Banette, kann sich sehen lassen und sieht noch eine Ecke gefährlicher und gespenstischer aus. So sollte ein Geist-Pokémon aussehen.

Mega Banette

Platz 8: Rayquaza

Rayquaza

Das erste legendäre Pokémon in dieser Liste und mit der Mega Entwicklung neben Mega Mewtu X / Y auch das Stärkste! Aber wie gesagt, nach Stärke entscheide ich nicht. Rayquaza war das erste legendäre Pokémon, was mir wirklich imponiert hat. Nachdem man in der dritten Generation den Turm bis zur Spitze geklettert ist, fordert es den Spieler heraus und hat es in sich. Ein Level 70 Drachen-Pokémon mit starken Attacken und einer harten Catchrate machten den Kampf zu einem Erlebnis, welches ich bis heute nicht vergessen habe. Nach gefühlt 50 Hyperbällen und einigen Verlusten im Team hatte ich es dann endlich gefangen. Da ich damals noch nicht wirklich mit dem Internet verbunden war, wusste ich nicht, dass Rayquaza einem am Ende des Spiels erwartet, wodurch es mich besonders erfreute.

Zusätzlich habe ich noch zwei besondere Berührungspunkte mit diesem Pokémon. Nach einigen Jahren der Abstinenz im Bereich Pokémon Karten hab ich im Sonne und Mond Zyklus wieder angefangen und habe mir mein erstes 18er Display von Sturm am Firmament gekauft. Im ersten Sturm am Firmament Booster war Rayquaza GX drin und im dritten Rayquaza GX Rainbow-Rare! Der zweite Berührungspunkt war bei Pokémon GO. Nach 2 jähriger Abstinenz hatte ich die News gesehen, dass es nun shiny Rayquaza in den Raids gab. Daraufhin installierte ich die App wieder, ging zu einem Raid in meiner Nähe, und dreimal dürft ihr raten, was ich nach dem Kampf fangen durfte 😉.

Shiny Rayquaza

In der Shiny-Version finde ich Rayquaza noch um einiges besser. In der siebten Generation wurde dann die Mega Entwicklung hinzugefügt, Mega Rayquaza.

Mega Rayquaza

Ich finde diese Entwicklung fast schon ein wenig zu übertrieben. Dieses Pokémon sieht eher wie ein Drachen-Gott aus als wie ein Pokémon.

Platz 7: Libelldra

Libelldra

Ihr merkt schon, es sind mehrere Pokémon aus der dritten Generation vertreten und ich kann euch schon sagen, dass hier wird nicht das letzte sein. Mir gefällt die dritte Generation besonders gut und Libelldra ist eines der Pokémon, welches mich vom Design damals umgehauen hat. Außerdem hat es mich auch positiv überrascht, als ich mir zufällig ein Knacklion gefangen hatte, welches nicht so aussieht, als könnte es später ein starker Drache in Libellenform sein.

Knacklion

Umso mehr war ich begeistert, als auf Level 45 nach all dem harten Training aus Vibrava (der Weiterentwicklung von Knacklion) ein Libelldra wurde und das dazu auch noch ziemlich stark war. Außerdem hatte ich bei dem Pokémon das Gefühl, dass damals nicht viele Spieler dieses Pokémon gehabt haben, könnte aber auch nur Einbildung gewesen sein. Nichtsdestotrotz ist es für mich ein besonderes Pokémon und ist daher auf dem verdienten 7. Platz.

Platz 6: Gewaldro

Gewaldro

Eines der Starter der dritten Generation, und das erste Pflanzen Pokémon, welches ich als Starter gewählt hatte, entpuppte sich zu meinem lieblings Pflanzen-Typ Pokemon. Gewaldro sieht aus wie eine große Echse mit scharfen Klauen an der Seite seiner Arme, mit einem coolen, leicht überheblichen Blick. Die komplette Entwicklungsreihe sieht einfach nur gut aus und waren die Wegbegleiter durch meiner Meinung nach einer der besten Pokémon Spiele. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich mit Gewaldro ein Pokémon hatte, welches den anderen überlegen war. Es blieb bis zum Ende im Team und wurde von mir sogar bis Level 100 trainiert. Ich kann mich daran erinnern, dass das ziemlich lange gedauert hat, aber schlussendlich konnte ich meine Kontrahenten in der Nachbarschaft damit einfach besiegen. In den Remakes der dritten Generation erhielt Gewaldro eine Mega Entwicklung, die ich für sehr gelungen halte.

Mega Gewaldro

Sie untermalt Gewaldros Charakter und lässt ihn noch gefährlicher wirken. Sein Schwanz ist ein langer Stachel und seine Sicheln sehen noch schärfer aus als zuvor.

So weit zu dem ersten Teil meiner Top 10 Pokémon! Wie haben euch die ersten fünf Plätze gefallen? Ich hoffe, ihr seid auch bei dem nächsten Teil dabei, bei dem es um die ersten 5 Plätze geht! Ihr könnt gerne kommentieren, was ihr glaubt, welche Pokémon im nächsten Teil erwähnt werden. Ich bin gespannt, ob ihr drauf kommt! Hier geht es zu Teil 2.

Bis zum nächsten Mal,

Euer Janosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.