Meine Top 10 Pokémon: Teil 2

Herzlich willkommen zum zweiten Teil meiner kleinen Nostzalgiereise durch die Pokemonwelt! Ohne große Vorworte präsentiere ich euch den zweiten Teil meiner Top 10 Pokemon.

Falls ihr den ersten Teil meiner Top 10 Pokemon verpasst haben solltet, schaut einfach HIER vorbei.

Platz 5: Tornupto

Tornupto

Ich kann gar nicht genau beschreiben, warum ich dieses Pokémon so sehr mag. Spiele ich die zweite Generation oder die Remakes davon, kann ich nicht anders, als mich jedes Mal für Feurigel zu entscheiden. Es fühlt sich an, als wäre es mein persönliches Starter-Pokémon, welches wie für mich gemacht ist. Tornupto ist ein angriffslustiges und hitziges Pokémon, welches extremen Schaden verteilen kann. Es hatte in den Silber und Gold Editionen sehr gut gemachte Sprites, die seiner Zeit voraus waren, aber in späteren Spielen auf dem 3DS einfach nur verunstaltet wurden.

Tornupto Sprite 2. Generation
Tornupto Sprite auf dem 3DS

Tornupto sieht auf dem 3DS aus wie ein harmloses Erdmännchen, was nicht weiß, ob es auf 2 oder auf 4 Füßen stehen soll. Das Feuer wurde weggelassen, wodurch es einfach nicht mehr richtig aussieht. Meiner Meinung nach ist es unverständlich, wie man so ein bedrohlich wirkendes Pokémon zu so einem harmlosen 3D-Modell verkommen lassen kann. Tornupto sollte wesentlich mehr Aufmerksamkeit bekommen, als es bis jetzt bekommen hat. Ich erinnere mich noch, wie ich damals die beiden Tornupto Pokemon Karten aus Neo Genesis erhalten habe und sie immer noch meinen wertvollen Sammelkartenordner verzieren.

Platz 4: Garados

Garados

Garados ist eines dieser Pokémon, welches ich irgendwie immer in meinem Team habe, egal welches Spiel ich spiele. Und das liegt nicht nur daran, dass es eines der besten Wasser-Angreifer ist, sondern auch, weil es so unglaublich cool ist. Es entwickelt sich aus Karpador, einem kleinen Barsch-ähnlichen Pokémon. Karpador ist sehr schwach und kann anfänglich nur Platscher, eine Attacke, die keinen Schaden anrichtet oder sonst eine Wirkung hat. Aber aus diesem kleinen Fisch wird ein wahres Ungetüm, welches mit ganzen 6,5 Metern in den Kampf zieht und nur eines kennt: Vernichtung! Garados hatte auch diverse Auftritte im Pokémon Anime, wo es jedes Mal als etwas Besonderes in Erscheinung trat und ganz gerne mal den Hyperstrahl einsetzte. Es ist der Inbegriff von Wut und ist schwierig zu kontrollieren, da es normalerweise erst ruhig wird, wenn es alles um sich herum zerstört hat. Garados leitete in der zweiten Generation der Pokémon Spiele die schillernden Pokémon ein. Man konnte es in der roten Shiny-Form am See des Zorns im Verlauf der Story fangen, wodurch es auch mein erstes Shiny-Pokémon war. Ich dachte aber damals, dass es nur besonders wütend war und dadurch so rot geworden ist, ich hatte von den neuen Shiny-Formen nichts mitbekommen.

Shiny Garados

In der sechsten Generation bekam Garados noch eine weitere Entwicklung, die Mega-Entwickung. Und Mega Garados schafft es sogar noch bedrohlicher zu wirken.

Mega Garados

Es ändert durch diese Entwicklung seine Typen von Wasser Flug zu Wasser Unlicht. Mit Garados ist nicht zu spaßen, daher ist es eines meiner liebsten Pokémon.

Platz 3: Firnontor

Firnontor

Ich vermute mal, dass Firnontor ein Überraschungskandidat ist, den ihr bei den Top 10 nicht erwartet hattet. Vom Design her, würde dieses Pokémon auch gut auf den zweiten Platz passen, allerdings hab ich mit dem nächsten Pokémon einfach zu viele schöne Erinnerungen, sodass Firnontor „nur“ auf Platz 3 landet. Firnontor ist ein Eis-Pokémon und erinnert ein wenig an einen gehörnten Totenkopf. Es sieht böse aus und seine eis-klaren Augen spiegeln die Kälte wider, in der Firnontor sich wohl fühlt. Außerdem sind die Augenhöhlen so angewinkelt, dass es permanent so guckt, als sei es sauer, was ich anscheinend bei Pokémon gut finde. Es sieht irgendwie so anders aus, als andere Pokémon. Mein Firnontor konnte damals auch Spukball, weswegen ich immer dachte, dass es auch ein Geist Pokémon sei, des es schwebt ja auch die ganze Zeit und sieht sehr gespenstisch aus. Die Mega Entwicklung von Firnontor finde ich allerdings nicht so gelungen.

Mega Firnontor

Zwar ist der obere Teil (also ab Oberkiefer) noch ein bisschen cooler geworden mit einem zusätzlichen Horn aus Eis und einem noch böseren Blick, allerdings ist das permanent geöffnete Maul und der zackige, schwarze Körper nicht sonderlich hübsch. Irgendwie passt der untere Teil nicht und ich finde, da hätte man noch andere Möglichkeiten gehabt, die um einiges mehr zu Firnontor gepasst hätten.

Platz 2: Lugia

Lugia

Als damals die zweite Generation veröffentlicht wurde und ich die beiden Kartons der Spiele im Spielwarenladen gesehen hatte, war mir klar, dass ich die silberne Edition nehmen muss. Lugia sieht einfach erhaben aus und Ho-Oh ist meiner Meinung nach keine Konkurrenz (betrachtet man nur das Aussehen). Ich erinnere mich gut daran, wie mir die Attacke „Luftstoß“, eine spezielle Attacke, die nur Lugia beherrscht, sehr gefallen hat. Sie sah auf dem Gameboy übermächtig aus und ich hatte das Gefühl der stärkste im Spiel zu sein. Lugia ist meiner Meinung nach das interessanteste legendäre Pokémon. In dem zweiten Pokémon Kinofilm „Pokémon 2: Die Macht des Einzelnen“ spielt Lugia eine zentrale Rolle und muss den Kampf zwischen Arktos, Zapdos und Lavados beenden. Neben dem Gameboy Spiel begegnete mir Lugia auch im Pokémon TCG. Mit fast meinem gesamten Taschengeld bin ich mit einem Freund zu einem Kiosk gefahren, um mir Neo Genesis Booster zu kaufen. Ich hatte zwei und mein Kumpel auch, allerdings habe ich keine gute Karte bekommen und er aber Impergator in Holo. Also kratzte ich mein letztes Geld zusammen und kaufte noch ein Booster, und siehe da, Lugia Holo wanderte in meinen Besitz. Diesen Moment werde ich niemals vergessen, weswegen Lugia auf Platz 2 meiner Top 10 ist. Die Karte ist seither meine allerliebste Karte.

Neo Genesis: Lugia

Platz 1: Safcon

Safcon

Ihr denkt euch jetzt bestimmt: „Was, ist das sein ernst?!“ und ich muss euch sagen: Nein, ist es nicht!“ Natürlich ist ein anderes Pokémon auf Platz 1 und ich kann mir vorstellen, dass ihr wisst, welches es ist…

Platz 1 (jetzt aber wirklich): Glurak

Glurak

Ich weiß, das war vorhersehbar: Natürlich ist auf dem ersten Platz Glurak. Aber ich habe tatsächlich lange überlegt, ob er nicht auf Platz 2 oder 3 sein sollte. Aber schlussendlich kann ich ihm nur den ersten Platz verleihen. Und dafür gibt es diverse Gründe. Er war damals auf dem Schulhof die begehrteste Karte. Mein ganzer Schultag war so getrimmt, dass ich meinem großen Ziel, die Glurak Karte zu kriegen, näherkomme. Das war in der dritten Klasse auf der Grundschule gar nicht so leicht, hat aber nach ein paar Monaten geklappt (Tausch gegen Zapdos :D).

Base Set: Glurak

Ich war der glücklichste Junge, den es damals auf meiner Schule gab. Ich habe dann Glurak zu Hause aufbewahrt und nicht mehr mit in die Schule genommen, denn es gab damals schon viele kleine Diebe, die sich die Karte gerne unter den Nagel gerissen hätten. Noch heute sind all meine Gluraks aus der damaligen Zeit in meinem Besitz und obwohl mein Dunkles Glurak Holo in First Edition aus dem alten Team Rocket Set ziemlich viel Geld wert ist, kann ich es einfach nicht verkaufen.

Team Rocket: Dunkles Glurak

Schaut man sich heutzutage die aktuellen Karten an, ist Glurak ebenfalls das Ziel aller Sammler, besonders die Glurak in Rainbow Rare
aus dem Nacht in Flammen Set und in Shiny GX aus dem Set Verborgenes Schicksal.

Rainbow Glurak GX
Shiny Glurak GX

In jedem Spiel, in dem Glumanda als Starter verfügbar ist, kann ich nicht anders als Glumanda zu nehmen. Im damaligen Anime habe ich eigentlich nur darauf gewartet, dass Ash sein Glurak einsetzt, um dann aber enttäuscht zu werden, weil es nicht auf die Befehle von Ash gehört hat.

Shiny Glurak

Zusätzlich sieht die Shiny-Form von Glurak auch mega gut aus, und seine Mega Entwicklungen in Mega Glurak X und Y sind auch phänomenal.

Mega Glurak Y
Mega Glurak X

An diesem Pokémon ist wirklich nichts auszusetzen (außer vielleicht, wenn es um Schaden einstecken geht). Deswegen: verdienter erster Platz! Wenn ihr mehr über das Pokémon Glurak erfahren wollt, haben wir hier eine Fanseite für euch erstellt.

So! Das waren meine kompletten Top 10 bis zum heutigen Stand. Leider konnten die Spiele nach der dritten Generation bei mir nicht mehr so viel Eindruck schinden, wodurch mir auch die neueren Pokémon nicht ganz so gut gefallen, wie die Älteren. Allerdings hoffe ich, dass in den neuen Spielen Schwert und Schild mal wieder richtig coole Pokémon dabei sind.

Was haltet ihr von meiner Top 10 Liste? Welches Pokémon gehört da eurer Meinung nach noch rein und welches könnt ihr gar nicht nachvollziehen? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Bis zum nächsten Mal,

Euer Janosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.