Secret Lair Astronomy Lands – Die Zukunft der Secret Lairs?

Seit diesem Januar gibt es mit den “Astronomy Lands” eine besondere Reihe an Secret Lair Drops, die sich stark von den bisherigen Secret Lairs unterscheiden.
Aber inwiefern unterscheiden sich diese Drops und welche Karten könnt ihr bekommen?

Die Meinungen zu Secret Lairs ist in der Magic-Community ohnehin gespalten.
Doch welchen Einfluss die neue Politik der Secret Lair Drops wirklich haben wird, werden wir erst mit einiger Zeit Abstand sehen können.
Bevor wir uns genauer mit den aktuellen Secret Lairs beschäftigen, werfen wir aber einen kurzen Blick auf das Modell der Secret Lair Drops im Allgemeinen.

Secret Lair Drops im Überblick

Secret Lairs sind nun seit mehreren Jahren ein großer Erfolg für Wizards.
Während eines begrenzten Zeitraums könnt ihr hier in der Regel thematisch aufeinander abgestimmte Reprints, die ein neues Artwork bekommen haben, vorbestellen.
Die Drops erscheinen in der Regel sowohl in einer Foil – als auch Non-Foil-Variante.
Der Inhalt dieser Secret Lair Drops und die Wege, die bei den neuen Artworks gegangen werden, unterscheiden sich oft deutlich voneinander.
Es sind bisher sowohl Secret Lairs erschienen, die Länder enthalten, als auch Secret Lairs die Karten aus allen möglichen Formaten enthalten.
Durch den oft nicht geringen Preis, den begrenzten Bestellzeitraum und die besonderen Artworks, richten sich Secret Lairs in der Regel vor allem an Sammler.
Es gab auch einige Secret Lairs die Formatstaples, wie den Craterhoof Behemoth, enthalten haben und auch bei “normalen” Spielern starken Absatz gefunden haben.
Im Rahmen der “Universes Beyond” gab es auch bereits Secret Lairs die Karten bzw. Artworks aus anderen Universen enthalten haben.
Als erstes werfen wir einen Blick auf die Inhalte der Astronomy Land Drops.

Die Astronomy Land Secret Lairs

Die Astronomy Land Secret Lairs enthalten, in der normalen Version, 5 Standardländer mit neuer Illustration, die sich thematisch an den Sternzeichen orientieren. In der Bundleversion dieser Secret Lair bekommt ihr 25 der entsprechenden Standardländer.
Wie bei allen Secret Lairs könnt ihr auch hier eine Foil- und eine Non-Foil-Variante beziehen.
Im Verlauf dieses Jahres wird jeden Monat ein solcher Drop erscheinen, der auf das jeweils aktuelle Sternzeichen zugeschnitten ist.
Soweit also alles normal. Aber wie unterscheiden sich diese Drops jetzt von den bisherigen?

Der Unterschied zu bisherigen Secret Lair Drops

Bisherige Secret Lairs haben sich vor allem durch den begrenzten Bestellzeitraum und den dadurch eingeschränkten Produktnachschub ausgezeichnet.
Für Sammler hat das den Vorteil, dass das gekaufte Produkt mehr oder weniger besonders ist und sich dadurch stark von den normalen Produkten unterscheidet.
Auf der Gegenseite stand das bisherige Modell der Secret Lair Drops auch unter der Kritik, dass die Karten durch die höheren Preise und begrenzten Bestellzeiträume für den Großteil der Spieler nur schwer zugänglich sind.
Doch was machen die Astronomy Lands jetzt anders?
Alle bisherigen Secret Lair Drops waren “Print-on-Demand”. So wurden alle Vorbestellungen bei der Druckerei in Auftrag gegeben aber es erfolgte kein zusätzlicher Druck der Karten. So wurde also immer nur die exakte Nachfrage während des Bestellzeitraums befriedigt.
Jeden einzelnen Drop der Astrology Lands könnt ihr jedoch das gesamte Jahr 2022 über bestellen. Hier wurde vorab ein gewisses Kontingent an Karten gedruckt, das wenn nötig im Laufe des Jahres noch eine weitere Auflage bekommt. Also ist es der erste Secret Lair Drop, bei dem der Bestellzeitraum quasi ein ganzes Kalenderjahr beträgt und bei dem die Druckauflage nicht ausschließlich durch die Nachfrage bestimmt wird.
Welchen Einfluss könnte das auf zukünftige Secret Lair Drops haben?

Die neue Zukunft der Secret Lairs?

Noch ist es zu früh um mit Gewissheit sagen zu können, ob diese neue Herangehensweise an diese Secret Lair Drops Einfluss auf die Drops der Zukunft haben wird.
So oder so können wir hier aber eine Änderung mit dem Umgang der Secret Lairs beobachten.
Sollte sich herausstellen, dass Secret Lairs auch ohne die zeitliche Begrenzung eine hohe Nachfrage haben, werden wir in Zukunft sicher einer Anpassung der normalen Bestellzeiträume erleben.
Auf der einen Seite ist diese neue Herangehensweise auf jeden Fall positiv zu sehen, da es den Zugang zu den Drops erheblich erleichtert. Auf der anderen Seite wird hierdurch aber genau das, was die vorherigen Drops ausgezeichnet hat, verwässert. Bisher haben sich die Secret Lair Drops vor allem auch durch ein Gefühl der Exklusivität durchgesetzt.
Welchen Weg Wizards hier in Zukunft weiter bestreiten will, werden wir erst mit zukünftigen Drops erfahren.
Was haltet ihr von den Magic: The Gathering Astronomy Lands und von dem stark verlängerten Bestellzeitraum?
Kauft ihr überhaupt Secret Lairs oder sind diese für euch überflüssig? Sagt mir gerne eure Meinung in den Kommentaren.

Euer RaolDuke

Über RaolDuke

Magicsüchtig seit Urza´s Saga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.