Yugioh – Top 10 Meta Decks vom September 2019!

Willkommen zurück Duellanten! Diesmal geht es um einen ganz besonderen Beitrag für euch. Dieser Yugioh Artikel handelt nämlich von den Top 10 Meta Decks, die dieses Jahr die Meisterschaften dominieren.

Es ist einfach nur krank, was es in letzter Zeit für Spielzüge mit diesen 10 Decks gibt. Diese Yugioh Decks konnten sich nämlich auf Meisterschaften bisher sehr gut durchsetzen und einfach schon teilweise seit Monaten ihren Platz in der Meta verteidigen. Ich bewerte diese Liste nicht danach, welches das Beste Deck ist, denn jedes Deck ist in seiner Vielfalt so extrem stark und einzigartig, dass man nicht richtig sagen kann, welches das aller beste Deck in dem momentanen Spiel ist. Deswegen nicht wundern, dass es zwar eine Art Ranking in dem Artikel gibt, dieses Ranking aber nichts darüber aussagt, wie gut ein Deck ist. Es kommt ja auch immer auf den Spieler und seine Strategie an. Also dann fangen wir mit dieser Liste an, die hat nämlich sehr heiße Kandidaten!

Platz 10

Cyber Drachen

Ob ihr es glaubt oder nicht, aber so langsam kommen die alten Cyber Drachen zurück. Diese haben in den letzten Jahren nochmal ein paar krasse Support Karten bekommen. Da hätten wir beispielsweise Cyber Drache Sieger oder aber auch das Monster Cyber Drache Herz. Es wird von vielen stark unterschätzt doch auf den letzten lokalen Turnieren bei mir und auf der Pro Play Tour Orlando ist dieses Deck aufgetreten. Das Schöne an diesem Deck ist einfach, dass man so schnell ganz viele Monster auf dem Spielfeld haben kann, denn die Monsterkarten rufen entweder andere Monster oder aber Supportkarten. Außerdem ist es ein krasses Thema, welches schon seit Jahren gefeiert wird und sich dadurch mehr als verdient auf diese Liste bringt.

Platz 9

Nekroz

Tatsächlich finde ich das ein bisschen unglaublich, dass ein Ritualmonster Deck so gute Meta Chancen hat, denn man braucht ja diese Ritualkarten auf der Hand und dann noch die Ritualzauberkarte. Damit kann man ganz schnell eine tote Hand bekommen bzw. gar keine gute Hände. Doch das Deck ist einfach so stark und komplex mit seinen Supportkarten, dass man es auch gut ohne krasse 0815 Linkmonster schafft einige Matches mit diesem Deck zu gewinnen. Man kann einfach so schnell seine Karten rausholen und dabei ist definitiv Mantrawichtel Talismanraune einer der richtig großen Player, durch den ihr dann ganz schnell zu euren Ritualmonstern gelangt. Dann steht dem OTK von eurer Seite aus nichts mehr im Weg!

Platz 8

Trickstar

Ein Deck, welches es schon eine längere Zeit gibt und von Anfang an sehr gut in der Meza zu sehen war. Dabei ist natürlich die Rede vom Trickstar Deck. Es geht bei dem Deck immer größtenteils um die Kontrolle über das Spielfeld, indem man ganz einfach und schnell Effekte annullieren kann. Dazu bekommt man noch ganz viele Lebenspunkte. Es ist einfach nur genial was man für Spielzüge aus diesem Deck herauszaubern kann, denn man hat quasi nur die ganze Zeit einen Wechsel zwischen den Trickstar Monstern, um dann immer mehr dazu zu holen, bis man dann seine gewünschte Anzahl hat. Danach kann man einfach loslegen und das gesamte Spielfeld wird euch gehören. Das macht das Deck so stark.

Platz 7

Altergeist

Das ist das Deck, das auf der National Championship gewonnen hat. Der Sieger aus Deutschland versuchte seinen Platz auf der Worldchampionship mit diesem Deck zu beweisen. Das hat er leider nicht ganz soweit geschafft, doch eigentlich ist das Deck richtig gut. Eine der wichtigsten Schlüsselrollen spielt Altergeist Multifaker. Der ist einfach nur insane mit seinem Beschwörungseffekt. Man muss nur eine Fallenkarte aktivieren und dann kann die Party schon losgehen. Man kann dann viele Altergeist Monster holen und diese in die Linkmonster investieren. Einige Altergeist Karten haben dann auch noch einen Friedhofseffekt, womit man sich entweder andere Altergeist Monster auf die Hand holen kann oder andere wieder auf das Feld bekommt. Das macht es zu einem schnellen und beeindruckenden Deck.

Platz 6

Wahrer Dracho

Das Wahrer Dracho Deck ist das einzige Deck, welches keine Extra Deckmonster auf dem Spielfeld benötigt, um zu gewinnen, denn es besteht nur aus 3 Monstern, die man auf das Spielfeld holt. Das Beste daran ist einfach, dass man Zauberkarten bzw. Fallenkarten einfach als Tribut nehmen muss, um diese Karte zu beschwören. Das verlangsamt ein wenig das Deck, weil man nur eine Tributbeschwörung durchführt, doch die ATKs der Karten gehen über zwei Tausend und man kann nur schwer was dagegen machen, wenn sie erstmal auf dem Feld sind, weil die Zauber- und Fallenkarten sie beschützen, bzw. euer Board zerstören können.

Platz 5

Pendel

Jetzt kommt ein sehr kontroverses Deck in den Fokus, denn es handelt sich um Pendel und die damit verbundene Pendelbeschwörung. Diese sind nämlich damals und teilweise noch heute sehr umstritten, gerade da sie seit der Master Rule 4 ein wenig generft wurden. Man kann hier nicht wirklich ein Deck nennen, da es heutzutage sehr gute Pendeldecks gibt, die immer wieder auf Turnieren auftauchen. Ein Beispiel wäre das Hexer Pendeldeck was man sich aus dem Structure Deck Order of the Spellcaster leicht erbauen kann. Man kann halt ganz viele Monster spezialbeschwören, doch wenn einmal die Pendelmonster aus der Pendelzone weg sind, sieht es nicht mehr so gut aus.

Platz 4

Donnerdrachen

Wenn es darum geht, dass sich der Gegner keinerlei Karten mehr auf die Hand holen darf, dann ist natürlich die Rede von einem Donnerdrachen Deck mit deren Bossmonster Donnerdrache Koloss. Eine der ältesten Karten in dieser Liste sind immer noch in der Meta, das ist einfach nur total stark. Gerade in der Kombi mit den Danger! Karten kann man wunderbar das Donnerdrachen Deck spielen, sofern man will. Die passen sehr gut zusammen, denn man kann neben seinen Donnerdrachen dann auch noch die Danger! Karten spezialbeschwören und hat dann sein Feld.

Platz 3

Orcust

Das Orcust Deck hat in diesem Jahr einen großen Schlag einstecken müssen wegen des Banns von Phantomritter der Rostigen Bardiche. Doch seitdem versucht sich das Deck sehr stark wieder zurück in die Meta zu katapultieren mit seinen sehr krassen Karten. Oft werden auch einige Meta Decks mit diesem hier kombiniert. Da wurde z. B. ein Orcust Cyber Drachen Deck gebaut, welches auf der YCS Portland auf den 7ten Platz gekommen ist. Da sieht man also, wie viel Potential dieses Deck noch hat. Wenn man auch Dingirsu, der Orcust des Abendsterns noch hat, will man diesen auch spielen, denn er kann ganz schnell verbannte Maschinenmonster holen und auch eine Karte eures Gegners auf den Friedhof schicken, von daher ist es eine sehr gute und starke Karte.

Platz 2

Grosalamander

Wenn man heute in die Meta Listen guckt, dann sieht man überall dieses Deck. Das Grosalamander Deck ist dieses Jahr so dominat gewesen wie kein anderes. Der Weltmeister hat ein solches Deck und gefühlt jeder lokale Turnierspieler hat auch so ein Deck, weil es einfach mit Heißleo echt stark ist. Das Problem war nur die Banliste vom Juli, die Grosalamander Gazelle stark getroffen hat. Wenn diese Karte nämlich wegfällt, fehlt eine sehr wichtige Karte, wodurch deren Spiel verlangsamt wird.

Platz 1

Sky Striker

Und damit kommen wir auch schon zu unserem letzten Deck und meiner Meinung nach dem, was die nächste Meta aufwirbeln wird. Sky Striker Decks haben auf Turnieren schon stark zu genommen, denn die Karten, die dieses Deck hat, sind einfach nur stark. Sie funktionieren zwar nur, wenn man keine Mainmonster hat, doch diese hat man nicht, weil man nur ein Monster spielt und dieses sofort in die Linkmonster schickt, um seine Zauber- und Fallenkarten zu bekommen. Es ist einfach ein sehr starkes Deck, wenn man es richtig verwendet, doch das ist auch der Knackpunkt, denn es ist schon kompliziert.

Fazit

Abschließend kann man nur eines sagen, nämlich, dass jedes einzelne Deck einfach nur krank ist und man sich freuen kann, wenn man eins davon besitzt. Natürlich gibt es auch sehr gute Rogue Decks, Decks, die quasi Antimeta sind, doch die Meta Decks beweisen sich oft als das Bessere. Ich freue mich schon auf die nächste Meta und werde diese dann auch für euch analysieren. Die Karten könnt ihr für die Decks auch in unserem Shop finden, bis dahin sehen wir uns dann aber schon im nächsten Artikel!

Euer Elias Geek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.