Magic – Spoiler zum neuen Set Modern Horizons

War of the Spark ist keine zwei Wochen alt und die Spoiler für das nächste Set sind bereits im Umlauf! Das neue Set Modern Horizons soll Mitte Juni veröffentlicht werden und versetzt viele Magic-Spieler schon jetzt in Aufregung. Warum das so ist, werde ich in diesem Artikel näher erläutern. Alle, die sich das Modern Horizons Display  vorbestellen und zum Tiefpreis sichern wollen, können es bei uns im Shop vorbestellen! Das deutsche Modern Horizonte Display findet ihr natürlich auch dort! Nun aber zum Set!

Die Fakten

Mit Modern Horizons werden insgesamt 254 neue Karten veröffentlicht, von denen 50 Magic Karten Reprints sind. Das Set beinhaltet Legacy-Karten, die aktuell im Modern nicht legal sind, in Form von Reprints aber ins legale Modern eingeführt werden. Das erklärt auch den Hype, den das Set bei den Spielern auslöst. Viele der älteren Legacy-Karten, die den Spielern vor Jahren spaßige und spannende Duelle bereiteten, könnten jetzt wieder erscheinen und spielbar sein.

Etwas, was auch selten bei MTG passiert: Modern Horizons überspringt das Standard und geht direkt ins Modern. Somit wird das Set nicht bei Magic Arena (Standard-Spielweise) sondern nur bei Magic online veröffentlicht. Der Preis wird dort in den USA bei 6,99 Dollar liegen, andere Booster sind normalerweise bei 3,99 Dollar. Somit sind die Booster ein wenig teurer, was vermutlich in Papierform ähnlich sein wird.

Schauen wir uns mal an, welche Karten bisher bekannt sind:

Cabal Therapist  

Cabal Therapist

Die erste Karte der beiden gespoilerten Karten ist der Cabal Therapist, eine sehr spielstarke Karte. Um sie zu spielen, wird lediglich ein schwarzes Mana benötigt. Die Kreatur hat außerdem die Fähigkeit „bedrohlich“.

Der Effekt der Kreatur kann am Anfang der ersten Main-Phase vor der Battle-Phase aktiviert werden. Der Spieler kann sich aussuchen, ob er eine Kreatur opfern will – falls ja, kann der Spieler einen Nicht-Land-Kartennamen nennen, den der Gegner nach Aufzeigen seiner Hand alle auf den Friedhof ablegen muss.  Somit kann man die Strategien und Kombinationen des Gegners durchkreuzen und vereiteln. Man kann auch sich selber als Ziel wählen, falls man gezielt Karten loswerden will, weil sie beispielsweise einen besonderen Effekt aktivieren, sofern sie auf dem Friedhof landen.

Eine gute Kombination mit dem Cabal Therapist wären Karten, die dem Spieler eine hohe Anzahl an Token erzeugen, um diese dann jede Runde opfern zu können und so möglichst viele Karten aus der Hand des Gegners zu entfernen.

Cabal Therapy

Cabal Therapy

Hier sieht man die ursprüngliche Sorcery-Karte „Cabal Therapy“, die den gleichen Effekt als Hexerei hatte und nun in Modern Horizons als Kreatur reprinted wird.

Serra the Benevolent

Serra the Benevolent

Mit Serra the Benevolent kommt ein Planeswalker ins Spiel, auf den die Fans schon lange warten. Und sie kann sich auch gut sehen lassen. Für insgesamt 4 Mana kann sie gespielt werden und kommt mit 4 Loyalitätsmarken auf das Spielfeld. Für +2 Loyalitätsmarken erhalten eigene Kreaturen mit der Fähigkeit „Fliegen“ +1/+1 bis zum Ende des Zuges. Das Schöne daran ist, dass dadurch Serra the Benevolent schon im nächsten Zug die -6 Loyalitätsmarken-Fähigkeit aktivieren kann. Nämlich ein Emblem, welches bewirkt, dass wenn man eine Kreatur kontrolliert und man Schaden nimmt, der die Lebenspunkte auf unter 1 Punkt reduzieren würde, der Schaden auf 1 stattdessen gesetzt wird. Das wiederum bedeutet, man kann, solange man ein Monster kontrolliert, nicht alle seine Lebenspunkte verlieren. Das Gute ist, dass es keine Zauber oder Fähigkeiten gibt, die Embleme zerstören können. Die zweite Fähigkeit kann in manchen Situationen auch nützlich sein. Für -3 Loyalitätsmarken wird eine +4/+4 fliegende Kreatur erstellt, welche die Fähigkeit „Wachsamkeit“ hat.

Serra the Benevolent lässt sich gut innerhalb eines Spirit-Decks spielen, da diese häufig fliegend sind. Dabei synergiert sie besonders gut mit der Hexerei Verweilende Seelen (Lingering Souls).

Mögliche Reprints

Generell ist das Ziel von Modern Horizons, das aktuelle Meta im Modern aufzufrischen. Dafür können viele Karten in Frage kommen. Welche nun am wahrscheinlichsten sind, lässt sich schwer sagen. Ich habe mich trotzdem nach Recherchen auf drei Karten festlegen können, bei denen es logisch wahrscheinlich ist, dass diese in dem Set erscheinen werden.

Oubliette

Oubliette könnte eine mögliche Reprint Karte sein, da schon angekündigt wurde, dass diese Karte neu gedruckt werden soll, und das auch schon in nächster Zeit.

Oubliette

Astral Slide

Eine weitere mögliche Legacy Karte könnte Astral Slide (Astralrutsche) sein. Diese Karte wird besonders von Magic-Spielern gemocht, die schon länger dabei sind. Darüber hinaus würde die Karte einen guten PR-Effekt haben, da dadurch mehr Spieler das Set kaufen würden.

Astral Slide

Wirewood Symbiote

Eine Karte, die ein Elfen-Deck unterstützen würde. Elfen werden generell von Fans der MTG-Reihe gerne gespielt, allerdings gibt es im Moment kein starkes Elfen-Deck im Modern. Somit könnte der Wirewood Symbiote eine Verstärkung und ein Wiederbeleben der Elfen-Decks verursachen.

Wirewood Symbiote

Was denkt ihr? Welche Legacy-Karte könnte einen Reprint erhalten und im neuen Set Modern Horizons erscheinen? Wird das neue Format ähnlich gut einschlagen wie seinerzeit die Masters-Serien und die Welt vom Magic the Gathering Modern-Format umkrempeln? Schreibt es gerne in die Kommentare!

Euer Janosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.