Yugioh – Die Oktober 2019 Banlist im Überblick!

Heyo Duellanten, es ist wieder soweit! Konami hat eine neue Banlist veröffentlicht, die ab dem 14.10.2019 gilt. Doch um schon einmal so viel zu sagen, die Bannwelle hat sich in Grenzen gehalten, obwohl das ein oder andere Meta Deck einen Schlag von der Welle abbekommen hat. Ich werde euch erst etwas über die neuen verbotenen Karten sagen, dann zu den Limitierungen kommen und schlussendlich auch noch etwas zu den entbannten Karten sagen, die bestimmte Yugioh Decks wiederbeleben könnten.

Verbotene Karten

Es sind zwei Yugioh Karten auf die Banlist gekommen, die ohnehin schon sehr kontrovers waren. Die Verbannungen sorgen jetzt dafür, dass man die betroffenen Combos so nicht mehr sieht.

Albtraumritterin Meerjungfrau

Das ist ein Hit für alle Orcust Spieler, denn diese Karte hat sehr schnell ein Board für euch aufbauen können. Der Sinn dahinter ist nämlich am besten als zweitens in das Spiel zu gehen, damit man z. B. mit Albtraumritter Phönix eine Zauberfalle zerstören kann, wenn eine liegt. Dann kann man sofort Albtraumritterin Meerjungfrau beschwören, denn sie braucht ein Albtraumritter Monster als Material. Doch das starke an dieser Karte kommt jetzt erst, denn ihr könnt eine Karte abwerfen und dann beschwört ihr ein „Albtraumritter-“ Monster von eurem Deck. In dem Orcust Deck wäre das dann Orcust Albtraumritter. Dann kann man beide Karte als Linkmaterial benutzen und noch hinter den Orcust Albtraumritter verbannen. Man kann also so richtig schnell in seine Combos kommen und mit ein bisschen Verstand „Dingirsu, der Orcust des Abendsterns“ auf’s Spielfeld holen. Somit war es nur eine Frage der Zeit bis diese Karte verbannt wird.

Wachdrache Agar Pain

Diese Karte ist einfach nur broken, denn ihr den Effekt hört, ist das einfach krass, dass es diese Karte überhaupt in diesem Game gibt.

Zuerst einmal braucht ihr zwei Drachenmonster. Das sollte schnell gemacht sein, doch man darf danach auch nur noch Drachenmonster spezialbeschwören. Doch jetzt kommt der krasse Effekt, denn wenn diese Karte auf eine Monsterzone zeigt, auf die ebenfalls ein anderes Linkmonster zeigt, dann könnt ihr 1 Monster von eurem Extra Deck auf’s Feld holen. Da wird es definitiv klar sein, wie overpowered diese Karte ist. Man kann quasi damit jedes Monster holen und das krasse ist, man bekommt den Drachen sofort im ersten Spielzug raus, wenn man ein gutes Drachendeck hat. Einfach nur krank diese Karte.  

Limitierung & Semi-Limitierung

Doch neben Karten, die verbannt wurden, gab es auch eine, die limitiert wurde und eine, die eine Semilimitierung erhalten hat.

Ein sehr starkes Deck, welches schon seit über einem Jahr das Meta Game dominiert. Natürlich handelt es sich um das Sky Striker bzw. das Himmelsjäger Deck. Da gab es mehrere Karten, die schon limitiert wurden, doch ab dem 14.10 gesellt sich eine weitere wichtige Karte dazu. 

Himmelsjäger-Mech – Witwenanker

Jeder, der schon einmal gegen ein Sky Striker Deck gespielt hat, der wird diese Karte mehr als hassen, weil sie eure Karten einfach schwach macht. Denn diese Karte annulliert die Effekte eurer Monster, wenn sie aktiviert wird. Dann, falls sich im eigenen Friedhof 3 oder mehr Zauber befinden, kann man noch die Kontrolle des Monsters bis zur End Phase übernehmen. Man kann also damit angreifen und es als Material benutzen. Das macht diese Karte einfach zu stark und mich wundert es, dass diese Karte jetzt erst limitiert wurde. Ich meine, ich habe ein Sky Striker Deck und bin verärgert, dass ich das nicht im vollen Ausmaß spielen kann, aber man muss zugeben, dass die Karte zu stark ist.

Nach den krassen Meta Karten gibt es eine Karte, die nun semi-limitiert ist:

Finsterer bewaffneter Drache

Diese Karte ist nämlich gar nicht so stark, man muss sie tributbeschwören, indem man 3 Monster als Tribut anbietet. Danach kann man immer eine Karte vom Friedhof verbannen und dann eine Karte auf dem Spielfeld zerstören. Damals war diese Karte sehr stark, doch heutzutage? Na ja, sie ist mehr als einmal pro Spielzug nutzbar, doch wenn man ein krasses Deck hat, dann entfernt man seine Karten aus dem Spiel und das macht einem natürlich Probleme, außer es ist ein Donner Drachen Deck. Deswegen ist eine Semi-Limitierung schon gerechtfertigt.

Entbannte Karten

Neben den ganzen verbannten Karten gibt es auch ein paar Karten, die von der Banlist heruntergenommen wurden. Die vollständige Liste der entbannten Karten findet ihr HIER. Da sticht gerade ein Deck gewaltig raus. Das ist das HELDEN Deck, welches einen Schub durch die neue Banlist bekommt.

Schicksals-HELD – Malicious

Diese Karte ist genau so simple wie genial, ihr könnt diese Karte von eurem Friedhof verbannen und einen „Schicksals-HELD – Malicious“ von eurem Deck spezialbeschwören.

Sie war Jahre lang auf der Banlist, weil man einfach viel zu schnell Fusionsmaterial durch sie erhielt, doch jetzt scheint sie wieder öfter spielbar zu sein.

Elementar-HELD Stratos

Wenn diese Karte normal bzw. spezialbeschworen wird, dann könnt ihr entweder eurer Hand ein weiteres HELD Monster hinzufügen oder Zauber-/Fallenkarten in Höhe der HELD Monster auf dem Spielfeld zerstören.

Warum diese Karte solange auf der Banliste war, kann ich euch nicht sagen, denn selbst vor zwei Jahren war die Karte nicht mehr so gut. Da war das Game nämlich sehr langsam und heutzutage kriegt man deutlich schneller die Karten auf die Hand und da ist Stratos kein Einzelfall mehr.

Chaos-Imperatordrache – Gesandter des Endes

Diese Karte gab es damals bei den Yu-Gi-Oh! Championships als Preis und sie war sehr stark, denn man kann sie einfach spezialbeschwören, indem man zwei Monster, 1 Licht und 1 Finsternis, vom Friedhof verbannt. Dann kann man 1000 LP zahlen und das gesamte Spielfeld sprengen sowie die Hände beider Spieler abwerfen lassen. Der Gegner erhält pro Karte 300 Schaden. Noch eine kleine Einschränkung durch ein Errata, man kann danach keine anderen Karten und Effekte aktivieren.

Die Karte ist natürlich heute auch noch stark, aber im Vergleich zu damals eher schwach. Man kann sie ganz einfach auf’s Feld holen und man kann sie auch effektiv nutzen, nur hat man danach keine Karten mehr auf der Hand. Außerdem ist diese Einschränkung schon ein Lockdown, der nicht sein muss, deswegen kann ich nachvollziehen, dass diese Karte nun von der Banlist weg ist.

Ehther der Himmelsmonarch

Grob gesagt kann man diese Karte mit nur 1 Tribut beschwören und dann noch ein Monster mit 2400 ATK oder mehr auf’s Feld holen, welches dann aber in der End Phase das Feld verlässt, wenn man 2 Monarch Zauber-/Fallenkarten auf den Friedhof legt. In der Main Phase eures Gegners könnt ihr diese Karte beschwören, indem ihr einfach eine Monrach- Zauber-/Fallenkarte von dem Friedhof verbannt.

Die Monarchen waren damals ziemlich stark von der Banlist getroffen worden, doch jetzt scheint sich Konami um zu entscheiden. Man muss auch sagen, dass diese Karte nicht mehr so stark ist.

Fazit

Das waren die größeren Karten, die nun entbannt wurden und die ihr in eurem Deck wiederverwenden könnt. Wurde euer Deck auch von der Liste getroffen oder hat sich euer Deck durch die Banliste bereichert? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

Dann sehen wir uns bei meinem nächsten Artikel und zwar über ein Deck, welches von den bösen Helden handelt, also seid gespannt!

Euer

Elias Geek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.