Yugioh – Maximum Crisis bringt maximale Begeisterung!

IMG_0673Hallo liebe Yu-Gi-OH!-Spieler und Freunde des gepflegten Kartenspiels! Heute möchte ich euch das kommende Maximum Crisis Display etwas genauer vorstellen, welches mal wieder mit einem neuen Metadeck und jeder Menge Verstärkung für beliebte, ältere Themendecks aufwartet. Nicht zu verachten sind auch sämtliche Karten aus dem Arc-V Anime, welche natürlich besonders für Fans und Sammler interessant sein werden.

Was ist drinnen?

Die gelben Yugioh Booster des Maximum Crisis Sets wird das Antlitz des Anime-Bossmonsters „Supreme King Z-ARC“ zieren und folgt mit seiner Farbe dem klassischen Regenbogenprinzip der Hauptsets. Das bedeutet, dass das 100 Karten Set wie folgt zusammengestellt sein wird: Die 80 Yugioh Karten, die auch im OCG in der Boostererweiterung enthalten waren, werden sich auch im TCG Produkt wiederfinden. Außerdem bekommen wir zehn sogenannte World Premier Cards, welche das erste Mal überhaupt gedruckt werden. Acht dieser zehn Karten sind für die TCG exklusiven Themendecks „Unterterror“ und „Spioral“ reserviert. Zu diesen zehn World Premier Cards gesellen sich noch 10 OCG Exclusives, welche wieder zehn für das TCG komplett neue Karten darstellen, da sie bisher nur im OCG erschienen sind.

Anime

IMG_0674Diejenigen unter euch, die sich meinen Artikel zu den Structure Decks Machine Reactor und Dinosmasher’s Fury durchgelesen haben (HIER gehts zu meinem Artikel), wissen bereits, dass im Juni die Boosteredition Pendulum Evolution erscheinen wird, welche die Pendelmagier aus dem Structure Deck Masters of Pendulum unterstützen. Diese zielen auf die Beschwörung des Covermonsters „Supreme King Z-ARC“ ab. Eine aus dem Anime bekannte und unglaublich mächtige Person bzw. ein Monster, welches mit seinen Konsorten und deren Pendelskalen von 0 und 13 ein Novum ins Spiel einführen wird. Z-ARC wird allerdings noch alleine auskommen müssen, denn seine „Supreme King Servant Dragons“, welche die vier Drachen der Anime Protagonisten abbilden, erscheinen erst in Code of the Duelist im TCG.

Wie immer kommt noch weiterer Support für die Themendecks der weiteren wichtigen Animecharaktere, also für die „Künstlerkumpel“, „Geschwindigkeitsroid“, „D/D/D“, „Phantomritter“ usw. Neu eingeführt werden die „Lyrilusc“, worunter eine der Karten zum Verbot des „Tyrannen Neptun“ mit der letzten Banlist geführt hat. Dieses Themendeck setzt auf seine wunderschönenen Vögel für XYZ- und Fusionsbeschwörungen und ist mit seinen Artworks eine absolute Augenweide.

Meta

MasterPeacetheTrueDracoslayingKing-MACR-JP-SRWie bereits erwähnt wird mit Maximum Crisis ein neues Themendeck das Meta aufmischen. Bei diesem Deck handelt es sich um die bisher so übersetzten „True Dracos“. Sie haben Synergien mit den True Kings und profitieren beide von der gleichen Spielfeldzauberkarte namens „Dragonic Diagram“, welche sie zuerst ein Monster in der Hand oder auf dem Feld zerstören lässt, um dann eine Karte der beiden Themendecks zu suchen. Während alle „Wahren Könige“ Stufe 9 sind und einen Zerstörungseffekt besitzen, so sind die „True Dracos“ alle Stufe 5 oder 6 und man kann für ihre Tributbeschwörung nicht nur Monster, sondern auch permanente Zauber- und Fallenkarten nutzen. Auf ihre erfolgreiche Tributbeschwörung hin, können sie als Reaktion auf einen gegnerischen Effekt eine „True Draco“-Karte aus dem Deck suchen bzw. aktivieren. Mit ihren vielen themeninternen und auch starken themenexternen Karten hat man daher eine breite Auswahl an Kombinationen. Der wieder erlaubte „Kaiserlichen Befehl“ fällt mir hier spontan ein, da man ihn einfach als Tribut anbieten kann, sobald man seine eigenen Zauberkarten wieder benutzen möchte. Ebenfalls beachtenswert ist die Karte „Eskalation der Monarchen“, welche auch Tributbeschwörungen im gegnerischen Zug erlauben und nebenbei ebenfalls als Tributmaterial benutzt werden kann.

Das alles klingt bisher sehr stark, aber das beste an dem Themendeck ist sein Bossmonster namens „Master Peace, the True Dracoslaying King“. Dieser ist je nach Art seines Tributs Monster, Zauber oder Falle und bleibt von den Effekten selbiger Karten unberührt. Wem das noch nicht genügt, dem sei gesagt, dass er einmal pro Spielzug eine Zauber- oder Fallenkarte aus dem Friedhof verbannen kann, um eine Karte auf dem Spielfeld zu zerstören.
Wie man im OCG bereits gesehen hat und speziell mit Einführung des Link Formats sieht, so ist das True Draco Deck eine sehr gute Wahl, um große Turniere zu gewinnen. Ich denke, man wird die True Dracos mit den Zoodiaks kombinieren, um mehr Konstanz reinzubringen. Eine andere Herangehensweise bieten die „Wahren Königen“ an, welche mit ihren nicht zielenden Verbannungseffekten dem Deck mehr Powerplays verleihen. Hat man sogar zwei der „Wahren Könige“ auf dem Feld, so kann man in ihr themeninternes XYZ-Monster übergehen, welches mit seinem Effekt im Alleingang fähig ist, den gegnerischen Zug komplett zu lahmzulegen.

AshBlossomJoyousSpring-MACR-JP-SRWie schon in Crossed Souls und Shining Victories, erhalten wir in Maximum Crisis eine weitere Karte aus dem Geschwisterbund rund um „Geisteroger & Schneehase“ und „Geisterschnitter & Winterkirschblüten“. Die Karte nennt sich bisher „Ash Blossom & Joyous Spring“ und ist ebenfalls eine Handtrap, welche im Alleingang sämtlichen 60 Kartendecks oder auch anderen starken Karten wie „Maxx „C““ und „Zoodiak Sperrfeuer“ den gar ausmachen kann. Im Hinblick auf die National Season 2017 wird es normal sein diese Karte dreimal im Maindeck zu sehen, denn ohne ihr Erscheinen, wäre der Aufstieg von 60 Karten Maindecks nicht mehr aufzuhalten und Spieler wären noch mehr dazu gezwungen Konstanz aufzugeben, nur um nicht jedes Spiel wegen der Karte „Nachbars Gras ist Grüner“ zu verlieren.

Ebenfalls interessant ist der weitere Raubpflanzen Support, welcher rund um „Darling Cobra“ eine kleine Engine darstellt, mit welcher „Instant Fusion“ oder auch „Brilliante Fusion“ suchbar werden. Wer weiterhin mit den Zoodiaks spielt, kann danach direkt in „M-X-Säbel-Beschwörer“ gehen, um anschließend seine Kombo zu starten. Durch den sehr schönen Super Rare Reprint von „Einzelfeuerblüte“ in Fusion Enforcers ist diese Engine leicht aus dem Deck zu holen und könnte damit eine Alternative in Metadecks darstellen, um nicht mehr von den „Geschwindigkeitsroids“ Terrortop und Taketomborg abhängig zu sein.

World Premiers

Ich hatte bereits angesprochen, dass sich in Maximum Crisis der letzte (reguläre) Support für „Unterterror“ und „Spioral“ befindet. Durch einen Produktionsfehler in Amerika wurden in den OTS 4 Packs anstatt der regulären Super Rares bereits Super Rares aus Maximum Crisis gepackt. Dadurch konnte man den Effekt von „Spyral Sleeper“ und „Subterror Fiendess“ erkennen und ich finde, dass beide Karten schon sehr ordentlichen Support für ihre Themendecks darstellen. Man darf sich also auf jeden Fall Hoffnungen auf weiteren so starken Support machen, auch wenn das Level von „Kozmo“ oder „Brennender Abgrund“ wohl nicht mehr erreicht werden wird. Beide Decks könnten jedoch durch ihre Spielmechanik, welche nicht unbedingt das Extradeck benötigt, bereits ab August im neuen Link Format ihre Stärken unter Beweis stellen.

OCG-Exclusives

Endlich bekommen die TCG Spieler eine neue Option für die Rang 1 Toolbox, und zwar in Form von „Sylvan Princessprite“. Diese Karte ist schon nützlich für das Blauäugig- oder das Spioral Themendeck, aber ihre wahre Stärke entfaltet das Fräulein erst im Sylvanisch-Deck und ist damit nach einigen Jahren wieder brauchbarer Support. Die Bujins freuen sich auf ihr themeneigenes Pendelmonster, welches viele neue Spielereien erlaubt. Wer nun damit rechnet, dass Bujins zu pendeln anfängt, der irrt jedoch. „Bujin Hiruko“ wird nur dazu verwendet, um über ein bereits benutztes Bujin-XYZ Monster ein neues zu legen. Im Infernoid-Zoodiak-Deck erlaubt das mächtige Züge rund um Kagutsuchi, Amaterasu und Tsukuyomi.

Letzten Endes…

… bleibt Maximum Crisis ein fantastisches Set mit vielen sehr guten Karten und interessanten neuen Themendecks. Gerade im Hinblick auf die National Season und dem danach folgenden Link Format bekommen wir hier ein äußerst schönes Set, welches viele Karten beinhaltet, die noch lange relevant bleiben werden. Wie seht ihr das? Findet ihr die „True Dracos“ auch so stark und glaubt ihr, dass die Handtrap „Ghost Ash & Beautiful Spring“ das Meta nochmal zurück zu den 40 Kartenbuilds führen kann?

Schreibt es mir gerne in die Kommentare und bis zum nächsten Mal,

Euer Aliakhsander 🙂

Über Aliakhsander

Yu-Gi-Oh!-Spieler mit viel Erfahrung im Metabereich, der gerne junge und auch bisher unentschlossene für den Competitivebereich des Spiels begeistern möchte :)

One Reply to “Yugioh – Maximum Crisis bringt maximale Begeisterung!”

  1. Philip

    Wunderschöner Artikel, am eisten freut mich zu lesen das der Anime noch in Verbindung zum Spiel hier gebracht wird, denn ohne ihn wäre es nur ein Kartenspiel.

    …HEIL Z-ARC!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.