Yugioh – Steinbefreier: Wird der neue Archetyp das nächste Meta?

Das Jahr ist noch nicht einmal zur Hälfte rum und hat unser geliebtes TCG schon komplett auf den Kopf gestellt.

Durch die aktuelle Situation sind natürlich auch alle Veranstaltungen wie Locals oder Regionals abgesagt, demnach hängen wir gerade irgendwie in der Schwebe. Ein neues Meta kann sich ohne Turniere nicht wirklich formen, die Master Rule 5 eröffnet dem Spiel ganz neue Folgen und durch die neuesten Sets wie Duel Overload oder Secret Slayers beginnen sich aktuell auch neue Tier 1 Decks zu bilden.

Neben den neuen Eldlich-Karten, über die ihr HIER vielleicht schon einiges erfahren habt, zeigt sich auch der neue Archetyp der Steinbefreier als äußerst vielversprechend. Dahinter verbirgt sich eine Reihe von Fels-Monstern. Einige davon sind Empfänger und können für archetypeigene Synchromonster verwendet werden. Dabei ist dieser neue Archetyp noch nicht umfangreich genug, um das Deck allein aus Steinbefreier-Karten aufzubauen, was aber der Spielstärke keinen Abbruch tut. Stattdessen treten alte Bekannte wie Blockdrache, der in diesem Deck unerlässlich ist, oder Gigantes wieder auf den Plan.

Ein paar Worte zur Strategie

Bevor ich euch gleich ein Beispieldeck vorstellen und auf die einzelnen Karten genauer eingehen möchte, möchte ich erst einmal auf die Spielstrategie als solche zu sprechen kommen.

Elementar für dieses Deck sind die bereits erwähnten Empfänger Steinbefreier Prüfer, Steinbefreier Sucher und Steinbefreier Forscherin. Die ersten beiden sind günstig zu finden, die Forscherin hingegen verlangt euch Monatsmieten ab. Abgesehen von ihr ist das Thema allerdings recht günstig und im Main Deck habt ihr keine weiteren großen Ausgaben zu erwarten. Was die Kosten des Extra Decks angeht, stehen diese allerdings auf einem anderen Blatt.

Das Deck nun zielt darauf ab, schnell starke Monster vom Extra Deck zu beschwören. Das können natürlich die Synchromonster des Archetyps sein, eure Optionen gehen Dank Duel Overload und Secret Slayers aber weit darüber hinaus. Dazu später aber mehr, jetzt schauen wir uns erst einmal die Deckliste an.

Deckliste

Monsterkarten (28)Zauberkarten (12)Extra Deck (15)
3x Steinbefreier Prüfer
3x Steinbefreier Sucher
3x Steinbefreier Forscherin
1x Steinbefreier-Kristall – Drachit
1x Steinbefreier-Kristall – Greifonit
2x Koa’ki Meiru Wächter
2x Gigantes
1x Gogogo-Riese
2x Gogogo-Gigas
3x Dododozwerg-Gogogohandschuh
1x Mecha-Phantomungeheuer O-Löwon
3x Doki Doki
3x Jetsynchron
3x Onomatopoesie-Paar
2x Kein dunkler Herrscher mehr
1x Emporkömmling Goblin
3x Steinbefreier-Zeichen
3x Onomato-Aufgriff
1x Kalliberlade-Wilddrache
1x Steinbefreier-Entstiegener – Drachit
1x Steinbefreier-Entstiegener – Greifonit
1x Herold des Bogenlichts
1x Formelsynchron
1x Martialischer Metallmarschierer
1x Tapferer Granit
1x Tornadodrache
1x Apollousa, Bogen der Göttin
2x Kristron Halqifibrax
1x Transportverbund
1x Link-Spinne
1x Linkreuz
1x Linkuriboh

In diesem Deck ist das Extra Deck eigentlich nicht vom Main Deck zu trennen, deswegen werde ich entgegen meiner sonstigen Vorgehensweise euch die zentralen Karten nicht getrennt vorstellen, sondern mich an der Strategie und den einzelnen Möglichkeiten orientieren. 

Steinbefreier Prüfer, Steinbefreier Sucher und Steinbefreier Forscherin

Die drei Empfänger verfügen im Wesentlichen über ähnliche Effekte: sie alle können zu gewissen Bedingungen spezialbeschworen werden. Außerdem erlauben sie es dem Spieler, sich die obersten fünf Karten des Decks anzusehen und ein Fels-Monster unter ihnen spezialzubeschwören. An dieser Stelle dürfte bereits klar werden, dass eine breite Palette an Spezialbeschwörungen aus dem Extra Deck durchaus im ersten Zug zu erwarten sind. Insofern profitiert dieses Deck sehr davon, anzufangen. Sollte euch das nicht vergönnt sein, könnt ihr eure Combos dennoch Dank Kein dunkler Herrscher mehr recht ungestört aufbauen, selbst wenn der Gegner Monster auf dem Feld hat, die euch daran hindern wollen.

Da sich die drei Steinbefreier zwischen Stufe 2 und 4 bewegen, sind theoretisch Synchro-Beschwörungen zwischen Stufe 3 und 8 denkbar. Da diese nicht auf den Archetyp beschränkt bleiben, steht euch hier die ganze Palette eurer Synchromonster zur Verfügung. Nichtsdestotrotz sollte eure Wahl dabei vor allem auf die beiden Steinbefreier Steinbefreier-Entstiegener – Drachit  und Steinbefreier-Entstiegener – Greifonit fallen, auf die ich aber später noch genauer eingehen werde.

Jetsynchron

Wenn man sich so umhört, dann dürfte Jetsynchron wohl der wahrscheinlichste Kandidat für die nächste Banlist sein. Mit der Einführung von Kristron Halqifibrax in Duel Overload wurde Aufblühende Blumenzwiebel verboten, Jetsynchron ist aber noch einmal davon gekommen. Solange wir uns also an ihm noch erfreuen dürfen, tun wir das auch ausgiebig. Er gewährt uns direkten Zugang zu unserem begehrten Halqifibrax: Beschwört ihn, opfert ihn direkt wieder für Linkuriboh und holt ihn mithilfe seines eigenen Effekts vom Friedhof zurück. Schon habt ihr das benötigte Material auf dem Feld und könnt direkt Halqifibrax beschwören. Gleichzeitig kann natürlich auch Jetsynchron als Ziel für Halqifibrax‘ Effekt genutzt und aus dem Deck spezialbeschworen werden. Ihr seht, diese beiden Karten harmonieren unglaublich gut. Solltet ihr als zweites starten, könnt ihr anstelle von Linkuriboh eventuell auch Aufgegebene Seele holen, um mit ihr dem Gegner schon einmal ein Monster zu stehlen. Nichtsdestotrotz ist Linkuriboh wohl die bessere Wahl, denn ihn könnt ihr auch vom Friedhof beschwören. Das ist in diesem Deck besonders hilfreich, da ihr viel mit Spielmarken arbeitet.

Die vielen Möglichkeiten des Kristron Halqifibrax

Wenn es Locals gäbe, auf denen man sich umschauen könnte, würde Halqifibrax wohl in den meisten Decks zu finden sein. In meinem letzten Artikel beispielsweise habe ich darüber berichtet, wie stark dieses neue Link-Monster auch im Zombiedeck ist. Den Artikel dazu findet ihr HIER.

Nun findet sich in diesem Deck neben Jetsynchron und diversen anderen Empfängern aber auch eine Karte, deren eigentlicher Sinn es ist, durch Kristron Halqifibrax beschworen zu werden und das ist Mecha-Phantomungeheuer O-Löwon. Wenn diese Karte nämlich auf den Friedhof gelegt wird, kann eine Spielmarke der Stufe drei beschworen werden, die ihr in diesem Deck wunderbar als Material für eine Synchrobeschwörung nutzen könnt.

Apropos Spielmarke: Seit Eternity Code existiert eine weitere Karte, die Halqifibrax wertvoll macht, da dieser als alleiniges Material für die Beschwörung genügt: Linkreuz.

Linkreuz erlaubt es euch, eine gewisse Anzahl an Link-Spielmarken zu beschwören. Diese können dann zwar nicht für eine Linkbeschwörung verwendet werden, wohl aber für eine Synchrobeschwörung.

Auf diese Weise hat Kristron Halqifibrax noch im eigenen Zug einen Wert und nicht erst, wie bisher üblich, im gegnerischen.

Martialischer Metallmarschierer

Die durch Linkreuz beschworenen Link-Spielmarken haben eine Stufe von 1, Mecha-Phantomungeheuer O-Löwon ist Stufe 2, entsprechend könnt ihr nun ein Synchromonster der Stufe 3 basteln. Hier empfiehlt sich Martialischer Metallmarschierer, denn er holt O-Löwon als Empfänger direkt wieder zurück aufs Feld. O-Löwon hingegen beschwört seine eigene Spielmarke, sodass ihr trotz der vielen Beschwörungen immer noch ein solides Board mit vielen Optionen habt.

Transportverbund

Einmal mehr lohnt der Blick auf das neue Link-Monster Transportverbund. Diese Karte mutet erst einmal als Support für ABC-Decks bzw. Union-Decks an. Indizien dafür sind einmal der englische Name Union Carrier sowie das Artwork der Karte, auf dem die Container zu sehen sind, die wir bereits von der Spielfeldzauberkarte Union-Hangar kennen. Dennoch wird diese Karte auch weit außerhalb des erwähnten Archetyps gespielt, so auch hier. Der Grund dafür ist simpel: In Transportverbund habt ihr nämlich quasi ein Törichtes Begräbnis in Monsterform. Ihr könnt ein Monster auf eurer Spielfeldseite mit einem beliebigen Monster vom Deck oder eurer Hand ausrüsten. Einzige Bedingung: beide Monster müssen über denselben Typ oder dieselbe Eigenschaft verfügen. Diese Karte lässt euch also euren begehrten Blockdrachen suchen. Nicht ohne Grund hat dieser im Secret Slayers einen Reprint als Super Rare erhalten, er funktioniert in Steinbefreier-Decks einfach wunderbar:

Blockdrache

Blockdrache ist fast nicht totzukriegen. Ihr könnt ihn von der Hand oder dem Friedhof spezialbeschwören, indem ihr drei Erde-Monster von der Hand oder dem Friedhof verbannt. Im Zusammenhang mit Transportverbund liegt sein Wert aber eher auf seiner zweiten Eigenschaft: wenn er vom Spielfeld auf den Friedhof wandert, könnt ihr bis zu drei Monster vom Typ Fels der Hand hinzufügen, deren gemeinsame Stufe 8 beträgt. Damit werden eure Steinbefreier wunderbar suchbar und sind, je nach Situation, auch sofort aktivierbar. Das wiederum erlaubt es euch, weitere Monster zu beschwören, eurem Board mehr Durchschlagskraft verleihen und mehr Material für Beschwörungen aus dem Extra Deck bereitzustellen.

Steinbefreier-Entstiegener – Drachit  und  Steinbefreier-Entstiegener – Greifonit

Würdigen wir zum Abschluss noch die beiden archetypeigenen Synchromonster:

Drachit ist in der Lage während eurer Main Phase die fünf obersten Karten eures Decks anzusehen, ganz im Sinne der Mechanik also. Dann könnt ihr so viele Karten des Gegners auf die Hand zurückgeben wie ausgegrabene Fels-Monster. Zusätzlich kann Drachit die Aktivierung eines gegnerischen Zauber- oder Falleneffekts annullieren, solange ihr ein Wassermonster im Friedhof habt. Ursprünglich vorgesehen dafür ist natürlich Steinbefreier-Kristall – Drachit, da ihr aber auch ein Interesse daran habt, Kristron Halqifibrax möglichst im ersten Zug aufs Feld zu bekommen und ihn dann für Linkreuz opfert, solltet ihr sowieso ein Wasser-Monster im Friedhof haben.

Greifonit hingegen hinkt etwas hinterher, sein Effekt ist nicht ganz so stark wie der von Drachit. Mit Greifonit könnt ihr ein ausgegrabenes Monster spezialbeschwören (auch hier im Sinne der Steinbefreier-Mechanik). Für den zweiten Effekt benötigt ihr dann ein Wind-Monster im Friedhof. Diese Bedingung deckt Mecha-Phantomungeheuer O-Löwon ab, zusätzlich ist aber auch Steinbefreier-Kristall – Greifonit denkbar. Ist das erfüllt, könnt ihr ein gegnerisches Monster vom Friedhof aus dem Spiel entfernen.

Alternativen

Steinbefreier ist noch sehr neu und die Spieler da draußen haben sicherlich noch nicht alle Möglichkeiten dieses neuen Archetyps entdeckt. Es ist demnach zu erwarten, dass sich im Laufe der Zeit unterschiedliche Interpretationen des Themas zeigen werden, von denen sich einige sicherlich durchsetzen werden. Ich selbst habe nun auch schon eine Variante gesehen, die die normalen Magnetkrieger in Verbindung mit Unerwarteter Dai spielt, was sich auch als recht konstant erwiesen hat. Auch denkbar wäre natürlich die Wahl der Elektromagnetkrieger, die ja schon seit ihrem Erscheinen auf Blockdrache setzen. 

Solltet ihr also Lust auf ein Steinbefreier-Deck haben und bei geschlossenen Kinos, Bars und Läden nicht wissen, wohin mit eurer Zeit und eurem Geld, dann bin ich sehr gespannt auf eure Ideen zu diesem Deck. Die nötigen Yugioh Karten findet ihr natürlich bei uns im Shop.

Euer Hyozan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.