Yugioh – Tod dem Friedhof: Die Exoschwestern

The Grand Creators ist als erstes Yugioh-Set des Jahres 2022 am Start! Neben der lang ersehnten Abenteurer Spielmarken Engine bringt dieses Set aber auch einen neuen Archetype mit sich: die Exoschwestern. Was dieses Deck kann und wie ihr es bauen könnt, soll Thema meines heutigen Artikels sein.

Die Exoschwestern

Hinter dem neuen Archetyp verbirgt sich eine Reihe weiblicher Hexer- und Krieger-Monster. Die vier Main Deck-Monster arbeiten in Paaren und können sich gegenseitig spezialbeschwören, eure Lebenspunkte erhöhen oder mit dem Friedhof interagieren.

Was das Extra Deck angeht, so setzen die Exoschwestern auf Xyz-Beschwörungen, was sich durch ebenfalls vier themeneigene Xyz-Monster bemerkbar macht, aber euch natürlich auch darüber hinaus einige Optionen eröffnet (wie etwa Göttliches Arsenal AA-ZEUS – Himmelsdonner).

Da die Exoschwestern Elis, Stella, Sophia und Irene alle die Stufe 4 haben, ist es naheliegend, auch im Extra Deck auf Xyz-Monster des Rangs 4 zu setzen. Ich habe daher für mein heutiges Deckprofil die Exoschwestern mit dem Utopia-Archetyp kombiniert. Grundsätzlich bietet sich aber natürlich das gesamte weite Feld an Rang 4 Xyz-Monstern an.

Das Deck

MonsterkartenZauberkartenFallenkartenExtra Deck

3 Exoschwester Elis
3 Exoschwester Stella
3 Exoschwester Sophia
1 Exoschwester Irene
2 Jigabyte
3 ZS – Aufgestiegener Weiser
3 Aschenblüte & Freudiger Frühling
2 Effektverschleierin
2 Nibiru, das Urwesen

3 Exoschwester-Pax
3 Exoschwester-Amenrüstung
1 Exoschwester-Carpedivem
1 Hyperlink-Rangsteigerungszauber Utopikraft
2 Doppelt oder Nichts
1 Topf der Trägheit
1 Verstärkung für die Armee
2 Auslöschungsinformant

2 Exoschwester-Vadis
3 Unendliche Unbeständigkeit

2 Exoschwester Mikailis
2 Exoschwester Kaspitell
1 Exoschwester Asophiel
1 Exoschwester Gibrine
1 Nummer F0: Utopische Zukunft
1 Nummer F0: Utopische Dracho-Zukunft
1 Nummer 39: Utopia
1 Nummer 39: Utopia Doppel
1 Nummer S39: Utopia der Blitz
1 Nummer 99: Utopia Drachenar
1 ZS – Utopischer Weiser
2 Göttliches Arsenal AA-ZEUS – Himmelsdonner

Die Exoschwestern Elis und Stella

Elis und Stella sind die beiden wichtigsten Extender in eurem Deck, daher solltet ihr sie jeweils dreimal spielen.

Elis könnt ihr spezialbeschwören, wenn ihr bereits ein Exoschwester-Monster auf dem Feld habt. Handelt es sich dabei um die Gefährtin Stella, erhaltet ihr 800 Lebenspunkte. Zudem könnt ihr ein Xyz-Monster mit Elis als Material spezialbeschwören, wenn euer Gegner eine Karte aus einem beliebigen Friedhof anderswohin bewegt, sprich: diese entfernt, zurück ins Deck mischt oder aufs Feld oder die Hand holt. Da der Friedhof für viele Decks eine wertvolle Ressource ist, dürfte dieser Effekt gegen viele Decks wirklich nützlich sein.

Mit Stella könnt ihr eine Exoschwester von der Hand beschwören. Wenn ihr zusätzlich Elis kontrolliert, erhaltet ihr auch hier 800 Lebenspunkte. Auch mit Stella könnt ihr eine Xyz-Beschwörung durchführen, wenn der Gegner auf einen der beiden Friedhöfe zugreift.

Generell helfen euch diese beiden Schwestern dabei, Feldvorteil zu generieren, Material für Xyz-Beschwörungen bereitzustellen und so eure Mechanik in Gang zu bringen.

Die Exoschwestern Sophia und Irene

Auch Sophia und Irene gehören zusammen. Habt ihr die jeweils andere auf dem Feld, erhaltet ihr auch hier 800 Lebenspunkte, wenn ihr die Effekte der beiden aktiviert:

Sophia lässt euch eine Karte ziehen, sofern ihr eine andere Exoschwester kontrolliert.

Irene ist die schwächste der vier Schwestern: mit ihr könnt ihr ebenfalls eine Karte ziehen, ihr müsst dafür aber eine Exoschwester-Karte von eurer Hand unter euer Deck legen. Der Vollständigkeit halber spiele ich sie einmal, öfters ist aber nicht unbedingt nötig.

Abgesehen davon könnt ihr auch mit Sophia und Irene unter den bekannten Bedingungen eine Exoschwester als Xyz-Beschwörung beschwören.

Exoschwester Mikailis

Werfen wir direkt einen Blick auf die entsprechenden Xyz-Monster des Themas, die ihr ja mithilfe der vier eben erwähnten Schwestern ganz einfach beschwören könnt.

Das Monster mit einer ATK von 2500 und einer DEF von 1800 kann nicht im Kampf mit Monstern zerstört werden, die vom Friedhof spezialbeschworen worden sind. Diesen Effekt teilt sich Mikailis mit ihrem Pendant Kaspitell.

Würde Mikailis mit einer Exoschwester als Material beschworen (was üblicherweise immer der Fall sein sollte), dann könnt ihr eine Karte auf der gegnerischen Spielfeldseite oder im gegnerischen Friedhof wählen und verbannen. Zusätzlich könnt ihr mit Mikailis zum Preis von einem Material eine Zauber- oder Fallenkarte des Themas aus dem Deck suchen.

Exoschwester Kaspitell

Den ersten Effekt teilt sie sich mit Mikailis. Ansonsten kann kein Spieler Monster vom Friedhof spezialbeschwören – zumindest nicht in dem Zug, in dem Kaspitell mithilfe einer Exoschwester als Material Xyz-beschworen wird. Wenn ihr ein Material abhängt, könnt ihr ein Exoschwester-Monster aus eurem Deck suchen und der Hand hinzufügen.

Exoschwester Asophiel

Asophiel und Gibrine können beide nicht durch Effekte von vom Friedhof beschworenen Monstern zerstört werden.

Asophiel verhindert für die Dauer des Spielzuges, in dem sie beschworen wurde, dass Effekte im Friedhof aktiviert werden. Das ist natürlich besonders gegen Decks wie Phantomritter und Eldlich verheerend, da beide Decks massiv auf den Friedhof angewiesen sind.

Wenn ihr ein Material von Asophiel abhängt, könnt ihr zusätzlich ein gegnerisches Monster wählen und auf die Hand zurückgeben.

Exoschwester Gibrine

Gibrine kann bei Beschwörung ein gegnerisches Monster wählen und dessen Effekt annullieren. Außerdem stärkt sie eure Xyz-Monster mit einem Bonus von 800 ATK, wenn ihr dafür ein Material abhängt.

Exoschwester-Pax

Soweit erst einmal zur groben Strategie. Nun benötigt das Deck aber natürlich weiteren Support und entsprechende Searcher und hier kommen zwei ganz zentrale Schnellzauberkarten ins Spiel, die eurem Deck zusätzliche Geschwindigkeit verleihen.

Exoschwester-Pax verlangt euch erst einmal 800 Lebenspunkte ab und lässt euch dann eine themeneigene Karte aus dem Deck suchen. Wenn das ein Monster ist und sich ihr jeweiliges Pendant bereits auf dem Feld oder im Friedhof befindet, könnt ihr das besagte Monster direkt spezialbeschwören.

Exoschwester Amenrüstung

Bei der zweiten Schnellzauberkarte des Themas müsst ihr 800 LP zahlen und dann eine eurer Exoschwestern wählen. Dann könnt ihr eine Xyz-Beschwörung durchführen, so ähnlich also, wie bei den Exoschwester-Effektmonstern.

Anders als sonst könnt ihr diese Schnellzauberkarte aber nur im gegnerischen Spielzug aktivieren. Wenn euer Gegner aber ein Monster, das er vom Friedhof spezialbeschworen hat, kontrolliert, könnt ihr auch im eigenen Spielzug diesen Effekt nutzen.

Im gegnerischen Spielzug eine Xyz-Beschwörung durchzuführen und dadurch ein Monster zu erhalten, das den gegnerischen Friedhof blockiert, Monstereffekte annulliert, Karten auf dem Feld zerstört oder sonstigen Schabernack treiben kann, ist stark und kann den Gegner massiv aus dem Gleichgewicht bringen. Es fehlt dem Thema selbst aber noch etwas Durchschlagskraft, sodass hier der Utopia-Archetyp ins Spiel kommt.

Die Zusammenarbeit mit Utopia

Utopia ist ein mittlerweile schon recht alter Archetyp: Nummer 39: Utopia feiert diesen Sommer sein zehnjähriges Jubiläum und gehört somit zu den ersten Xyz-Monstern des Spiels. Freilich gab es die Jahre hindurch immer wieder Support für Utopia, nicht zuletzt in stärkeren Monstern, die OTK-Potenzial haben, wie etwa Nummer 39: Utopiadoppel. Der kam erst 2019, also acht Jahre nach dem ersten Utopia, in Duel Power zu uns und ist zusammen mit der Zauberkarte Doppelt oder Nichts durchaus bedrohlich. Selbiges gilt auch für Nummer S39: Utopia der Blitz, der mit einer ATK von 5000 während der Schadensberechnung eigentlich über jedes andere Monster hinwegtrampelt.

Der neueste Mitstreiter des Themas ist Nummer F0: Utopische Dracho-Zukunft. Diese Karte gehört zu den seltensten Karten aus King‘s Court und ist entsprechend natürlich recht teuer, lohnt sich aber: Mit Nummer F0: Utopische Zukunft, die ja schon länger existiert, lässt sich auch Utopische Dracho-Zukunft recht einfach spezialbeschwören. Dann kann das Monster mit 3000 ATK weder durch Angriffe, noch durch Effekte zerstört werden und einen gegnerischen Monstereffekt annullieren und das entsprechende Monster dauerhaft übernehmen – natürlich als Schnelleffekt.

Kurzum: Utopisch-Karten verleihen eurem Deck die zusätzliche Würze und Angriffsstärke, sodass ihr nicht nur den Gegner während dessen Spielzug stören und seine Friedhofseffekte zu euren Gunsten nutzen könnt, sondern auch einen Weg habt, seine Lebenspunkte auf 0 zu bringen.

Support und Alternativen

Sprechen wir zum Abschluss noch über weiteren Support und Alternativen zu Utopia. Mitte Mai erscheint in Dimension Force (19.05.22) neben ausführlichem Zombie-Support (höchste Zeit!) auch weiterer Support für die Exoschwestern:

Exosisters Magnifica heißt das neue Xyz-Monster aus diesem Set, das gewissermaßen als Bossmonster des Themas betrachtet werden kann. Das zeigt sich schon an dem benötigten Material: für seine Xyz-Beschwörung benötigt ihr zwei Xyz-Monster des Rangs 4. Das ist auch nicht optional, dafür kann das Monster mit seinen 2800 ATK in jeder Battle Phase zwei Angriffe durchführen. Außerdem ist Exosisters Magnifica mit einem Schnelleffekt ausgestattet, der euch zum Preis von einem Material eine Karte des Gegners verbannen lässt – und das ohne zu zielen.

Auch auf gegnerische Effekte könnt ihr mittels Schnelleffekt reagieren: Hängt dazu ein Xyz-Monster als Material von dieser Karte ab und verfrachtet es zurück ins Extra Deck. Danach wird das abgehängte Monster sofort vom Extra Deck spezialbeschworen und nutzt dann Exosisters Magnifica als Material. Oder, einfacher ausgerückt: Material und Xyz-Monster wechseln einfach die Plätze.

Was den Schwestern bisher an Druck fehlt, holt Exosisters Magnifica wieder rein – ich würde trotzdem empfehlen, das Thema mit einem anderen Archetyp zu kombinieren.

Denkbar wäre hierbei etwa auch eine Synergie mit dem Magistus-Thema: Dabei handelt es sich um Hexer der Stufe 4, die allein aufgerundeten gut mit den Exoschwestern harmonieren und als dankbares Material für die Xyz-Beschwörungen herhalten können.

Und dann haben wir es hier mit einem Deck zu tun, das sich für die Integration der Abenteurer Engine anbietet: Der Nachteil der Engine, bei der ihr einen Omni-Negate in Gestalt von Umherstreifender Greifenreiter erhaltet, ist, dass ihr die Effekte von als Normalbeschwörung beschworenen Monstern nicht nutzen könnt. Das schränkt euch zwar auch bei den Exoschwestern ein bisschen ein, aber die grundlegende Spielmechanik arbeitet ja mit Spezialbeschwörungen der Main Deck-Schwestern und Xyz-Beschwörungen, sodass ihr um Effekte von normalbeschworenen Monstern weitgehend herumspielen könnt. Annullierungseffekte findet ihr zwar auch bei den Exoschwestern, leider sind diese dort etwas sperrig und es schadet nicht, da zusätzlich nachzuhelfen – entweder über Handtraps wie im oben vorgestellten Deck oder eben zusätzlich über entsprechende Engines.

Fazit

Die Exoschwestern versprechen ein gutes neues Deck zu werden. Die Mechanik, im gegnerischen Spielzug Beschwörungen durchzuführen, ist grundsätzlich recht stark. Das Thema arbeitet größtenteils gegen den gegnerischen Friedhof, was insgesamt recht spezifisch ist: wenn ihr es mit einem Deck zu tun bekommt, das den Friedhof nicht als Ressource nutzt, habt ihr recht schnell ein Problem, denn der Gegner dürfte sich kaum an den entsprechenden Lock-Effekten stören und auch eure Exoschwestern können nicht ihr Potenzial entfalten, da ihre Effekte vor allem dann triggern, wenn der Gegner eben gerade über den Friedhof arbeitet.

Die meisten Decks nutzen den Friedhof aber ausgiebig, daher hat das neue Thema durchaus seine Berechtigung. Etwas Würze fehlt dem Archetype selbst derzeit noch, das mag sich durch Dimension Force ein wenig ändern, weiterer Support wäre aber natürlich wünschenswert. Bis dahin macht aber eine Karte wie Göttliches Arsenal AA-ZEUS – Himmelsdonner einen guten Job und bugsiert den Gegner zuverlässig ins Aus.

Versucht euch also mal an dem Thema und schaut, was die stärkste Variante ist und welche Karten sich dort gut machen. Sicherlich gibt es einige explosive Combos, die derzeit noch gar nicht entdeckt worden sind.

Euer Hyozan

Über Hyozan

Yu-Gi-Oh!-Veteran der ersten Stunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.