Magic – Modern Horizons Set Review (Grün)

Blüht grün in Modern Horizons (Modern Horizonte) auf? Finden wir es heraus…

Hier gelangt ihr übrigens zu den anderen Set Reviews von Modern Horizons:

Magic – Modern Horizons Set Review (Weiß)

Magic – Modern Horizons Set Review (Blau)

Magic – Modern Horizons Set Review (Schwarz)

Magic – Modern Horizons Set Review (Rot)

Magic – Modern Horizons Set Review (Mehrfarbig)

Magic – Modern Horizons Set Review (Farblos)

Hexdrinker

Eine tolle Magic Karte ohne Magic Deck: Ja, die Schlange passt hervorragend in Stompy, aber niemand spielt das Deck, und daran ändert eine Karte alleine auch nichts. In the Rock passt sie vielleicht noch einigermaßen, wird das Deck aber auch nicht revolutionieren. Protection from everything für 9 Mana ist im EDH interessant und auch im Duel Commander wird man sie sehen, aber das ist irgendwie etwas wenig für eine auf dem Papier so starke Karte.

Unbound Flourishing

Rosheen Meanderer hat ein neues Lieblingsspielzeug, doch was könnte diese Karte im Modern machen? X-Spells ist bislang definitiv kein Deck, aber Flourishing vervierfacht den Wert jedes Spruchs quasi. Magus of the Candelabra und Finale of Devastation sollten das gut nutzen können. Dazu vielleicht Blau, um nach Flourishing zu suchen. Ist das Deck stark genug für Modern? Keine Ahnung, aber es ist einen Versuch wert.

Ayula’s Influence

Cooles Design, aber ein Problem: Die Decks, die so viele Länder ziehen können (Seismic Swans an erster Stelle) können das Spiel auch direkt mit Seismic Assault gewinnen. Im EDH wird man sie aber bestimmt hier und da sehen, Länder sind da ja dank Windgrace ein populäres Thema geworden.

Ayula, Queen among Bears

Es gibt mit ihr 23 Bären in Magic. Gut ist keiner der anderen, spielbar vielleicht Goreclaw und Werebear. Klar, Ayula ist extrem stark, aber ohne sie ist Bear Tribal ein katastrophales Deck. Ein oder zwei wirklich gute Bären könnten dem Deck helfen halbwegs spielbar zu werden, so sehe ich aber nur ein nettes Gimmick und Changeling Tribal.

Collector Ouphe

Stony Silence, suchbar durch diverse Tutoren? Jep, starke Karte. Creatures Toolbox wird den Ouphe je nach Metagame im Sideboard oder sogar Main Deck spielen, und auch in anderen Decks wird man ihn bestimmt mal sehen.

Crashing Footfalls

Für sich genommen sind die beiden Nashörner schon cool, aber vielleicht etwas langsam. Modern ist aber eines dieser Formate, in denen nichts zu normalen Kosten gespielt wird, und so bietet sich hier einiges an Potential mit Electrodominance, Bloodbraid Elf und anderen äußerst fairen Karten.

Deep Forest Hermit

Mit Flicker ist er nicht schlecht, aber das wird sich kaum durchsetzen. Interessanter sind hier die Implikationen der Karte: Deranged Hermit steht auf der Reserved List und die Anspielung auf ihn ist deutlich. Der Flirt mit der allseits verhassten Liste ist schön zu sehen, wenn man aber bedenkt, dass am laufenden Band Timetwister, Moxen und Recalls in verschiedensten abgeschwächten Versionen gedruckt werden, würde ich noch nicht in Euphorie ausbrechen.

Force of Vigor

Unspektakulär, aber ziemlich gut: Man tauscht hier zwei Karten gegen zwei Karten, was angesichts des Manainvestments des Gegners wahnsinnig effizient ist. Klar, im Mainboard braucht man kein doppeltes Naturalize, aber im Sideboard vieler grüner Decks wird man Force of Vigor sicherlich sehen.

Genesis

Cooler Reprint, stark im EDH, aber ich bezweifle, dass Modern Decks so oft das Mana übrig haben. Man könnte die Inkarnation wohl mal in sowas wie Selesnya Toolbox ausprobieren, aber ich halte es nicht für optimal.

Glacial Revelation

Ein klassischer Fall von „Gute Karte für schlechtes Deck“. Klar, Snow bekommt viel Support, aber ich glaube nicht, dass das reicht, um an dem Thron der Meta Decks zu rütteln.

Llanowar Tribe

Als hätte man drei Elfen zusammen geklebt: Für Elfen selbst ist das Trio vermutlich zu langsam, aber Devotion/Stompy dürfte an den Manakosten Gefallen finden. Erneut glaube ich aber nicht, dass das reicht, um das Deck wirklich zu pushen. Ach ja, muss ich wirklich sagen, wie großartig der Stamm im EDH ist?

Nantuko Cultivator

Hmm, mit Life from the Loam kann man so ordentlich Karten ziehen UND eine große Kreatur bekommen. Lands wird im Modern immer mehr zu einer Deck-Option.

Saddled Rimestag

Tarmogoyf ist immer noch Modern-legal, aber trotzdem ist der Elch nicht schlecht. Für kreaturenlastige Decks, die auf ihr Budget achten müssen eine solide Option.

Regrowth

Die Karte hat einiges an Geschichte und Bans hinter sich und war sogar mal im Vintage auf 1. Im Modern kann man sich mit ihr allerdings keine Karte vom Format eines Ancestral Recalls zurückholen, und selbst wenn, hätte Eternal Witness den Job schon erledigt. Die suchbare Kreatur ist für viele Decks einfach besser und selbst in Control hat man Zugriff auf Snapcaster Mage.

Scale Up

Ein Wort: Infect. Turn 1 Glistener Elf, Turn 2 Scale up und Might of Old Krosa oder Groundswell. Ich bezweifle stark, ob das dem Deck wieder mehr Präsenz in der Turnierszene verschafft, aber Scale Up hilft dem Klassiker definitiv. Ach ja, im EDH passt sie ganz gut in Token-Decks.

Squirrel Nest

Earthcraft ist nicht Modern-legal und wird es dank der Reserved List auch nicht so schnell werden. Somit sind wir noch sicher vor der Eichhörnchenplage.

Tempered Sliver

Solider Sliver, zusammen mit Galerider Sliver sogar ziemlich gut. Mal abwarten, was aus Slivern im Modern wird.

Wall of Blossoms

Wall of Omens wird im Modern zwar gerne gespielt, aber auch nur, weil sie weiß ist und damit gut in Azorius oder Jeskai Control passt. Grün ist leider wohl die schlechteste Farbe für Control, was auch die Wand unattraktiv macht. Trotzdem netter Reprint.

Krosan Tusker

Für Living End könnte der Tusker dank der Landsuche interessant sein. Außerdem ist er ein solider Cycler, falls sich Astral Drift etablieren sollte.

Nimble Mongoose

Im Legacy gibt es schon länger ein Deck namens Canadian Threshold, welches auf günstige Kreaturen wie Delver of Secrets, Nimble Mongoose oder auch Pteramander oder Tarmogoyf als Schadensquelle setzt, während man den Gegner mit einfacher Disruption wie Spell Pierce, Daze oder Force of Will zurückhält. Zwar fehlt im Modern die Disruption von Daze und FoW, sowie Ponder und Preordain, aber zumindest offensiv fehlt abgesehen von True-Name Nemesis nichts. Serum Visions, Opt und Sleight of Hand könnten Ponder und Preordain ersetzen, während man die Disrution vielleicht durch die neue Force of Negation, mehr Spell Pierces oder Spell Snares sowie vielleicht Force Spike ersetzen könnte. Damit eröffnet Nimble Mongoose zumindest die Möglichkeit, ein äußerst populäres Legacy-Deck im Modern zu testen.

Savage Swipe

Mit dem Bonus ist das ein besseres Prey Upon. Für Pauper Stompy könnte das sehr interessant sein, Burning-Tree Emissary und Nettle Sentinel lassen grüßen.

Spore Frog

Mit Unearth eröffnet sich hier theoretisch Turbofog als Möglichkeit, aber Lantern Control ist wahrscheinlich besser, wenn man den Gegner aussperren will.

Springbloom Druid

Ein etwas schlechteres Harrow auf einer Kreatur ist im EDH definitiv interessant. Gitrog und Titania freuen sich sowieso, aber auch in Decks ohne direkte Synergie sorgt der Druide für solides Ramp.

Treefolk Umbra

Die ganzen Defender-Fans im EDH freuen sich über ein neues Werkzeug.

Weather the Storm

Die erste Zeile ist wohl das langweiligste, was auf einer Karte stehen könnte, die zweite ist das vielleicht aufregendste: Storm. In Storm selbst braucht man keinen Lifegain, gegen so etwas wie Grapeshot ist Weather the Storm aber äußerst praktisch. Flusterstorm ist zwar meines Erachtens besser, kostet aber gutes Geld und ist blau. Für Budget-Spieler haben wir hier also eine gute Sideboard-Karte.

Winding Way

Ich hoffe ja immer noch auf Modern Lands. Winding Way wird zwar nicht der Durchbruch für das Deck sein, auch, weil Mulch schon existiert, aber es ist eine solide Karte für EDH und vielleicht auch Pauper.

Fazit

Insgesamt bin ich mit Grün sehr zufrieden. Die grüne Force ist sehr treffend gewählt und stark, Nimble Mongoose ist ein toller Reprint und die Mythics sind auch recht gelungen, auch wenn Hexdrinker etwas „orientierungslos“ wirkt.

Top 5 Grün

1: Nimble Mongoose
2: Force of Vigor
3: Scale Up
4: Collector Ouphe
5: Unbound Flourishing

Das war’s mit den Farben. Zum Abschluss erwarten euch noch die mehrfarbigen Karten sowie die farblosen mit einem Gesamtfazit. Bis dahin viel Spaß!

Euer Berkut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.