Side Deck Tips – Handtraps

b6dEin sehr beliebtes Thema, zu dem ihr immer gerne einen Artikel sehen wollt, ist das Thema Side Deck, vor allem im Bezug auf das Siden gegen das Meta. Wenn es um Side Decks geht, dürfen die Handtraps natürlich nicht fehlen. Ausgehend vom Meta sind diese Karten besonders stark und immer die erste Wahl für das Side Deck. Wenn ihr mehr über Handtraps wissen wollt und welche Handtraps gegen das kommende Meta besonders effektiv sind, könnt ihr dies in diesem Artikel erfahren.

Erklärung

Handtraps sind Monster, deren Effekte man in der gegnerischen Runde aktivieren kann, meistens dadurch, dass man sie abwirft, um dann den Gegner zu stören oder sogar zu stoppen. Dieser Effekt ähnelt den Fallenkarten, die die selbe Aufgabe haben. Handtraps kann man aber auch im ersten Zug aktivieren und muss sie nicht vorher gesetzt haben, wodurch sie in manchen Fällen einen Vorteil gegenüber den herkömmlichen Fallenkarten bieten.

Maxx „C“

MaxxC-LC5D-EN-UR-1EMaxx „C“ ist immer eine beliebte Wahl. Sie stellt den Gegner vor eine schwere Entscheidung: Mache ich weiter und gebe meinem Gegner mehr Handkarten, oder höre ich jetzt auf und lasse mein Feld in einem nicht so optimalen Zustand. Diese Karte ist gegen fast jedes Deck effektiv und immer eine gute Wahl für das Side Deck.

Effektverschleierin

EffectVeiler-SDSE-EN-C-1EDie Effektverschleierin ist auch eine sehr starke Handtrap. Im richtigen Moment eingesetzt, kann sie einen Monstereffekt des Gegners stoppen und möglicherweise seinen ganzen Zug und seinen ganzen Plan verhindern. Da sie einem selbst aber einen negativen Kartenvorteil einbringt, da man sie selbst abschmeissen muss und somit eine Karte verliert, ist sie doch nicht bei jedem Spieler beliebt. Oft ist es auch so, dass es nicht reicht nur einen Effekt zu negieren, um den Gegner zu stoppen, doch in diesem Meta kann die Effektverschleierin im richtigen Moment eine Menge Schaden verursachen.

Fliegendes „C“

FlyingC-MP14-EN-C-1EDas Fliegende „C“ hindert den Gegner daran XYZ Beschwörungen durchzuführen solange sie auf dem Spielfeld liegt. Dies ist gegen beinahe jedes Yugioh Deck sehr effektiv. Sowohl die älteren Decks wie Burning Abyss und Fixsternritter haben dagegen grosse Probleme, aber auch die Pendeldecks stört diese Karte. Die Pendeldecks können zwar jede Runde eine Pendelbeschwörung durchführen, doch wenn sie mit ihren beschworenen Monstern nichts machen können, bringt es ihnen auch nicht viel.

Kauz & Schlossvogel

38616Diese Karte ist sehr effektiv gegen Decks, die viel und oft Karten aus dem Deck auf die Hand holen, was zurzeit vor allem beim PePe Deck der Fall ist. Die meisten Karten suchen sich gegenseitig. Es gibt auch noch ein paar interessante Kombos mit dieser Karte. Kauz & Schlossvogel ist momentan definitiv eine gute Wahl für das Side Deck.

Geisteroger und Schneehase

GhostOgreSnowRabbit-CROS-EN-ScR-1EAuch der Geisteroger und Schneehase ist sehr effektiv gegen die derzeitig dominanten Pendeldecks. Diese Karte kann die Pendelskalen zerstören und den Gegner somit daran hindern deren Effekte zu nutzen oder gar Pendelbeschwörungen durchzuführen! Bisher hauptsächlich nur im Kozmo Deck gespielt, da sie auch noch ein Psychic Monster und ein Empfänger ist, wird sie in der Zukunft sehr wahrscheinlich in weitaus mehr Decks zusehen sein.

Extra

Das alles noch einmal in Video-Form zusammen gefasst, könnt ihr auf meinem Youtube Kanal TeamBubbleT anschauen:

Fazit

Ich hoffe ich konnte euch einen guten Überblick über die Handtraps geben. Ich denke, dass die Handtraps in diesem Format gegen das jetzige Meta sehr effektiv sein werden. Falls ihr noch Handtraps für euer Side braucht, könnt ihr diese natürlich wie immer bei unseren Yugioh Karten in unserem Online-Shop finden. Ansonsten wünsche ich euch viel Erfolg gegen das Meta und bis zum nächsten Mal,

Euer TeamBubbleT 🙂

Über TeamBubbleT

TeamBubbleT vom Youtube Channel https://www.youtube.com/user/OMGTeamBubbleT/videos einer der Top deutschsprachigen Channels über Yu-Gi-Oh!

3 Replies to “Side Deck Tips – Handtraps”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.