Die Yu-Gi-Oh Weltmeisterschaft 2015! – Überblick, Sieger, Decks & Interview mit dem deutschen Teilnehmer Jörg Müller!

Worlds15-380x222Dieses Wochenende fand die Yugioh Weltmeisterschaft in Japan statt. Die WM ist wohl das Ziel aller Spieler und sich für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren ist ein langer und schwerer Weg. Wer alles auf der WM mitgespielt hat, wie sie dort hingekommen sind und natürlich welches Deck gewonnen hat erfahrt ihr in diesem Artikel!

Die Spieler:

Wie schon erwähnt ist der Weg zu Weltmeisterschaft ein sehr langer und schwieriger Weg. Wie man sich genau für die WM qualifizieren kann könnt ihr in meinem Artikel über die verschiedenen Yugioh Turniere nachlesen. Hier ist ein kleiner Überblick für euch über die Spieler die sich qualifiziert haben und mit welchem Deck sie es geschafft haben:

11908215_10206776549793463_1799258197_n

Mit dabei auch die Spieler die sich auf der Europameisterschaft 2015 qualifiziert haben. Mehr zu denen könnt ihr in meinem Artikel über die EM finden. Normalerweise erhält der Gewinner der WM des Jahres davor eine automatische Einladung zur WM im nächsten Jahr um seinen Titel zu verteidigen, doch dieser wurde leider gebanned und darf nicht teilnehmen.

Für die Weltmeisterschaft haben sich die besten Spieler aus Asien, Nord und Südamerika, Europa und Australien qualifiziert. Nicht überraschend ist, dass die meisten Spieler sich mit dem zurzeit stärksten Deck, dem Nekroz Deck, qualifiziert haben. Dahingegen ist es schon überraschend das auch viele Spieler sich mit dem Burning Abyss Deck qualifiziert haben.

Doch für die Burning Abyss Spieler wird die Weltmeisterschaft besonders schwer, da das Themendeck aus dem brennenden Abgrund ein TCG Only Thema ist und somit nicht in Asien und somit auch nicht auf der WM erlaubt ist.

Für die Weltmeisterschaft wird nämlich eine besondere Banned Liste vorbereitet die die OCG und unsere TCG Banned Liste vereint und alle Karten die es noch nicht überall gibt verbietet um allen Spielern die selbe Chance zu geben, unabhängig von ihrer Region.

Die WM Banned Liste:

Hier habe ich einen Überblick der erlaubten Yugioh Karten auf der diesjährigen WM 2015 für euch:

11874822_10206776549873465_663306660_o

 

Diese Liste kombiniert beide Banned Listen und setzt bestimmte Karten, die noch nicht in jeder Region erschienen sind, drauf. Es wird immer die niedrigste Anzahl der Karte gezählt. Wenn eine Karte z.B. im TCG unlimitiert und dreimal erlaubt ist aber im OCG limitiert und nur einmal erlaubt ist, so wird sie auf der WM Banned Liste für alle Spieler nur einmal erlaubt sein.

Ausgehend von dieser Banned Liste haben sich die meisten Spieler für Nekroz und Satellarknight entschieden. Es gab einige Überraschungen, wie ein Helden Deck und das Harpyien Deck vom deutschen Jörg Müller.

Das Finale:

Nach einigen spannenden und hart um kämpften Vorrunden standen sich im Finale Syunsuke Hiyama aus Japan mit Satellarknight und Galileo De Obaldia aus Panama mit seinem Nekroz Deck gegenüber.

Galileo spielt zum dritten Mal bei der Weltmeisterschaft mit und versucht sich seinen 2ten WM Sieg und Titel zu sichern. Er ist ein sehr guter Spieler mit bereits vielen Erfolgen und gehört deswegen auch zu einem der besten Yugioh Spieler der Welt.

Doch er musste sich gegen Syunsuke Hiyamas Satellarknight Deck geschlagen geben und den Traum vom zweifachen Weltmeistertitel aufgeben.

11910833_10206776549913466_1797002524_n

 

Die Preise der WM:

Die Teilnehmer der WM bekommen natürlich auch Preise. Wie immer bestehen diese aus Boostern und sogar ganzen Kartensets, sprich von einem Set jede Karte einmal. Besondere Spielmatten und Trophäen gibt es natürlich auch aber der grosse und begehrte Preis von dem alle Spieler träumen sind die Preiskarten. Diese Karten sind extrem selten und manche von denen gibt es nur 1-2 mal auf der Welt. Somit sind sie auch unter Sammlern sehr begehrt und nahezu unbezahlbar.

KuzunohatheOnmyojin-2015-EN-EScR-UE

SakyoSwordmasteroftheFarEast-2015-EN-EScR-UE

 

 

 

 

 

 

Extra:

Ich war so glücklich und hatte die Gelegenheit Jörg Müller der sogar auf der Weltmeisterschaft mit gespielt hat ein paar Fragen für meinen Youtube Kanal zu stellen. Er erzählt uns dabei etwas über den Ablauf des Turniers sowie einige Details zur Organisation und wie es hinter den Kulissen abläuft. Wie er sich für die WM qualifiziert hat und natürlich auch wie es für ihn dort lief.

Dies alles könnt ihr in diesem Video finden:

Fazit:

Glückwunsch an den Gewinner und natürlich auch an den Zweiten Platz, auch wenn er am Anfang noch sehr enttäuscht sein wird, diese grossartige Chance auf den Sieg verpasst zu haben. Schön zu sehen dass Satellarknight am Ende doch noch ein grosses Turnier gewinnen konnte und viele Spieler überraschte, da es während den ganzen Landesmeisterschaften und Qualifikationen für die Weltmeisterschaft nicht unbedingt hervorgestochen ist. Viele Spieler befürchten das Konami das Deck jetzt schwächen wird nur weil es die WM gewonnen hat, ähnlich wie Infernity im letzten Jahr.

Wie fandet ihr die WM?

Euer TeamBubbleT

Über TeamBubbleT

TeamBubbleT vom Youtube Channel https://www.youtube.com/user/OMGTeamBubbleT/videos einer der Top deutschsprachigen Channels über Yu-Gi-Oh!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.